Substiproblem

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Domenico
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 2372

BeitragVerfasst am: 5. Aug 2017 06:04    Titel: Antworten mit Zitat

liebe jolina,ich habe das gleiche problem mit subtitol.meine ärztin lehnt es nicht grundsätzlich ab ,aber da die aok sagt nur im absoluten notfall verordnen ist sie
da zurückhaltend.denn für mich wäre es auch das beste alles andere habe ich schon durch und ich hab bei metha und pola viele nebenwirkungen und subutex hab ich ein jahr getestet und dadurch wurden meine angstörung und die anderen störungen noch viel schlimmer genau wie die depris also auch keine option!
ich werde es nochmal versuchen demnächst und frage meine ärztin nochmal.denn jetzt ist es schon seit mehr als zwei jahren legal in deutschland!
und die begründung deines artzes kann ich überhaupt nicht nachvollziehen denn
es ist doch bekannt das die leute unter diamorphin und subtitol lebensfähiger sind
wieder arbeiten gehen können und weniger beikonsum haben weil sie garkeinen
drang danach haben.ist doch in studien in österreich schon nachgewiesen worden.
klar es gibt auch welche die es ballern und da sind auch schon mal leute drauf gegangen aber immer noch weitaus weniger als bei heroin.
und in deutschland haben sie in mehreren grosstädten unter anderem köln,frankfurt und berlin das gleiche nachgewiesen eben das die menschen auch wieder viel zufriedener sind mit diamorphin und unter pola und metha und auch unter tex immer depris haben,schwitzen ohne ende,zunehmen
bauchschmerzen haben usw.und deswegen finde ich es wird zeit subtitol endlich in jedes programm bei jedem arzt mit aufzunehmen.und wer was nehmen will sollte jedem selbst überlassen bleiben!LG Dein Vittorio
Nach oben
Jolina40
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 10. Aug 2017 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

es ist kaum zu glauben, komme mit 25 po super klar und hab auch seit 7 Tagen kein beikonsum mehr. hoffe das bleibt so.
hatte gestern endlich meine zahn-op, vier Zähne wurden gezogen und 5 abgeschliffen, aber in vollnarkose weil ich ao ne panik hatte. in zwei wochen kommen dann die fesgen Brücken rein, man bin ich froh das hinter mir zu haben.
hab zwar ne dicke backe und das provisorium is so mies dass kch heut nur krtoffelbrei und pudding essen konnte. bekomme aufüch antbiotikum und hoffe es wird bald besser...
gruß, Jolina
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 1437

BeitragVerfasst am: 10. Aug 2017 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Jolina,

na das klingt doch positiv.
Ich drücke dir die Daumen, dass du weiterhin ohn BK zurecht kommst .

Die Wundschmerzen werden jeden Tag weniger.

Gute Besserung

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
Jolina40
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2017 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

dank dir yez, hoffe auch dass es weiterhin so positiv verläuft.
mir wird einmal mehr bewusst wie sehr das alles bei mir kopfmässig abläuft.
damals bei 50 po hatte ich ständig beigebrauch und jetzt bei 25 po gehts auch ohne und zwar weil ich es so will.
vorher war der wille nicht wirklich da, so siehts zumindest aus.
Suboxone war einfach nicht das Richtige für mich, war ständig total überdreht und konnte kaum schlafen, war echt ne Qual.
Das Gute ist nur das ich jetzt das Pola wieder zu schätzen weiß und mit ner viel geringeren Dosis klar komme.
Und selbst jetzt mit den Schmerzen nach der Zahn-Op bau ich keinen Rückfall, noch vor n paar Wochen wäre das jetzt die passende Ausrede gewesen. Aber nein, bin froh das ich jetzt so gut klar komme und werd das auch weiter durchziehn.
In vier Wochen bekomme ich auch wieder meine 3 Tage Mitgabe zurück und das möchte ich mir auch auf keinen Fall verbauen.
Es grüßt Jolina trotz zahnweh guten Mutes
Nach oben
Kamikaze1970
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2014
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2017 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt doch gut.
Obwohl ich es schade finde, dass Dein Arzt so negativ gegenüber Morphin eingestellt ist.
Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation, bin auf inzwischen 60mg Methadon und habe immer noch blöde Nebenwirkungen wie heftiges schwitzen und Gewichtszunahme.
Aber auch meine Ärztin substituiert nur mit Methadon/ Polamidon und Suboxone- nicht mal Subutex... Confused
Ich habe auch mehrere Versuche mit Bupre hinter mir, und es kam wie bei Dir...irgendwie immer speedig unterwegs, kalt, keinen Appetit aber vor allem IMMER dieses Gefühl des getrieben seins...echt eklig!
@mikel015: Sehe das ganz ähnlich wie Du... das mit dem inneren Gleichgewicht- und wie Drogen dieses durcheinander bringen können.
Und auch der spirituelle Weg zur Lösung unseren Problems ist glaube ich der richtige.
Oder zumindest EINER von wahrscheinlich einigen Lösungsmöglichkeiten.

Letztensendes denke/ glaube ich, dass ein großer Prozentsatz der Menschen, die zu einen erhöhtem Drogenkonsum neigen, nachdenklicher/ emotionaler/ verletzlicher sind, als der Durchschnitt.
Aber das hilft leider auch nicht weiter... Wink
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3228

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2017 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Kamikaze1970 hat Folgendes geschrieben:


Letztensendes denke/ glaube ich, dass ein großer Prozentsatz der Menschen, die zu einen erhöhtem Drogenkonsum neigen, nachdenklicher/ emotionaler/ verletzlicher sind, als der Durchschnitt.
Aber das hilft leider auch nicht weiter... Wink


Glaube ich nicht, kamikaze.
Sehe das eher als Folge des Drogenkonsums. Die meisten, die ich z.B.innerhalb der Sub oder Therapie kennengelernt habe, sind eben durch diesen Konsum schwach geworden, verzweifeln hilflos in ihrer Situation oder reden sich die Dinge schön und die Entwicklung ihrer Persönlichkeit stagniert. Die ständigen Wechsel ihres Gefühlshaushalts destabilisiert das wirkliche ' Nachdenken', das Emotionale ist eher ferngesteuert, eben durch den Konsum und dem , was damit einhergeht.

LG N
Nach oben
Domenico
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 2372

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2017 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

hi jolina,ich kann das nachempfinden!also mit dem pola man braucht eigentlich nicht so viel wie man denkt.ich hatte zwar offiziell nie 50 pola das dürften die ärzte garnet verordnen es seidenn du bist schnellmetahboliyzer(ich weiss net mehr wie es richtig geschrieben wird aber du weisst was ich meine)selbst 25 ml sind noch viel zu viel würde meine ärztin nie verordnen das höchste was ich bei ihr früher mal hatte war 16ml.und da gings mir dann auch gut jetzt mit den migrigen 11ml hab ich immer drei tage die woche affe weil ich alles vorher verbrauche weil die dosis net reicht aber wenigstens schreibt sie mir alle zwei wochen rivotril 50st.a
2mg auf wegen meinen angststörungen.nur leider habe ich so ne tolleranz das ich immer direkt 10-12 mindestens auf einmal brauche.ist voll krank denn andere sind schon von 2-3 stück total dicht.aber respekt das du deine so hohe dosis halbiert hast!
ich finde du kannst stolz drauf sein!
und glaub mir du kannst noch bis auf 20 gehen in einem schritt ohne das du was merkst!bis 10-12ml kann man normal ohne affe runtergehen.aber wir sind nicht normal,das ist das problem bei uns! Laughing
ich bräuchte um die ganze woche auszukommen mindestens 15ml besser 16ml dann wäre ich zufrieden.ich hab ja noch lyrica,rivos und zopiclon.
aber es freut mich für dich das du deine dosis halbieren konntest und keinen beikonsum hast.ich hab selten welchen nur wenn meine dosis nicht reicht und ich gerade keine medis hab.dann hol ich mir ganz selten mal ein halbes gr. shore.aber sonst trink ich nur ab und zu guinness mit erlaubnis meiner ärztin.dagegen hat die nichts.die ist echt in ordnung und hat immer zeit wenn man was zu bereden hat.gut ich gehe jetzt dann mal ins bett so langsam.ich hoffe ich kann schlafen.ich wünsche dir eine gute nacht!LG Vittorio
PS:ich hoffe deinen zahnschmerzen gehts schon besser!
Nach oben
Jolina40
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 12. Aug 2017 03:50    Titel: Antworten mit Zitat

Bekomme 5ml, 25 mg Pola, nicht 25 ml...
Komme damit aber gut zurecht..
Zahnweh hab ich wohl noch n paar Tage Spaß mit,hoffe du kannst pennen Vittorio.
Es grüßt Jolina
Nach oben
Domenico
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 2372

BeitragVerfasst am: 12. Aug 2017 06:57    Titel: Antworten mit Zitat

guten morgen jolina,ich dachte schon 25ml gut 25mg ist ja nicht viel.
da kannst du ja noch stolzer sein,respekt.als ich bei meinem ersten arzt ins programm gegangen bin habe ich mit 6ml angefangen und blieb auch bei dieser dosis,
offiziell ich habe eigenständig auf 1,2 ml runtergegangen da hab ich mit der insolin genau abgemessen aber da habe ich noch kein metha geballert.ich hab dann immer montags da gabs noch keine rezepte man hat alles in der praxis bekommen.und ich habe dann alles bis auf die 6 mal 1,2ml weggemacht in einem tag.also praktisch ein tag richtig breit und die anderen tage nur 1,2 und es hat gut funktioniert bis ich wegen mehrmaligen konsum von cocain rausgeflogen bin. das ganze ist jetzt
mehr als 12 jahre her.seitdem war ich immer im programm und hab alle substitute durch.
ich bin jetzt beim dritten subtiarzt bzw. ärztin.ich kenne sie schon länger und war schon drei mal bei ihr.weil immer wenn ich entgiftung ging war mein platz weg und
ich bin zu einem anderen arzt der dann wie auch zwei andere ärzt mit der subti aufgehört hat und plötzlich gab es im umkreis nur noch zwei subtiärzte.
ich hatte glück weil ich die ärztin gut kenne denn eigentlich war sie auch voll.
ist schon ein echtes problem mit der subti,viele ärzte hören auf!
wenn ich kein platz bekommen hätte wäre ich im arsch gewesen denn die nächsten
ärzte sind in koblenz kennste ja bestimmt sind schon weit über 100000 einwohner.oder nach neuwied ist auch ne grössere stadt.und da ich keinen füherschein habe wäre es unmöglich da jeden tag hinzukommen könnte mir bus und bahn nicht leisten.denn koblenz ist wenn man mit dem auto rast 40-45minuten weit weg und neuwied sogar ca.50minuten.
also unmöglich ich wäre mit dem bus und der bahn insgesamt mehr als zwei stunden unterwegs ca. in beide städte.
das ist ein echtes problem.weil meine ärztin ist nicht mehr die jüngste wird wohl 60 sein in etwa.aber die hoffnung ist ihre tochter die seit ca nem jahr auch mit in der praxis ist und sie ist neurologin/psychiaterin und ich hoffe das sie die substi weiter macht sonst hätte ich ein problem!
am meisten regt mich auf das allein in meiner stadt die psychiater nicht mitgerechnet 5 ärzte gibt und keiner will substi machen.sogar das krankenhaus will damit nichts zu tun haben.da könnte ich echt kotzen!
apos wären auch genug da haben wir auch vier stück also es wäre alles gegeben aber keiner interessiert sich für die suchtkranken!
na ja so ist das kennste ja bestimmt auch?!
ja so ist die welt da kann man nichts machen die politik wird nichts änderen denn die sind nur ferngesteuerte marionetten!
ich wünsch dir einen angenehmen samstag!LG vito
Nach oben
Jolina40
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 12. Aug 2017 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

ja, is nicht leicht mit der Substi, ich hab glück dass ich in ner Großstadt in nrw wohne, hier sind genug Substiärzte, is jetzt die zweite Praxis...
mein bruder hat mal in kirchberg gewohnt, is glaub ich auch in der nähe von koblenz, oder.?
dir auch n schönes weekend, hoffe du hast nicht mehr so viel wasser in den Beinen.
gruß, jolina
Nach oben
Jolina40
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

hab heute uk abgegeben und juchuu, bin nach wie vor negativ und habe in den letzten Tagen immer seltener Suchtdruck und wenn ist es auszuhalten.
bin nach wie vor der Meinung das es richtig war mich wieder auf Polamidon einstellen zu lassen und komme mit den 5ml gut zurecht.
Vielleicht brauchte ich den Umweg über das Suboxone um Pola wieder schätzen zu wissen, keine Ahnung.
Hoffe das hält jetzt an, bin auf jeden Fall momentan guten Mutes.
Zahnschmerzen werden auch allmählich weniger, nächsten Mittwoch gibts die Abdrücke und eine Woche später den festen Zahnersatz - was bin ich froh dann endlich wieder lachen zu können ohne mich schämen zu müssen und auch endlich wieder kauen zu können. Im moment ernähre ich mich von pudding und zwieback mit milch und zucker...das eine provisorium hält gar nicht und die anderen nur wenn ich nicht drauf kaue...
aber is ja n ende in sicht, bin ja auch selbst schuld weil ich jahrelang nicht zum Zahnarzt gegangen bin...
allen n schönen tag wünscht Jolina
Nach oben
Jolina40
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 19. Aug 2017 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

hatte gestern zum ersten mal wieder üblen suchtdruck, war kurz davor mir was zu holen.
die vernunft hat dann trotz allem gesiegt und bin heilfroh noch mal die kurve gekriegt zu haben.
es werden natürlich immer wieder solche situationen kommen, das ist mir klar, bin ja auch erst kurze zeit ohne beikonsum.
war aber echt hardcore den scheiß gedanken wieder los zu werden...
euch allen n schönes weekend wünscht jolina
Nach oben
Domenico
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 2372

BeitragVerfasst am: 19. Aug 2017 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

hallo liebe Jolina,ich finde es echt gut das du standhaft geblieben bist!das ist nämlich verdammt schwierig wenn der suchtdruck erstmal angefangen hat,dann
ist es sehr schwer ihn wieder los zu werden und sich nicht rein zu steigern!
aber echt gut!du kannst stolz auf dich sein!und danke das du wegen meinem beinen gefragt hat.na heute hab ich wieder wasserbeine weil ich wieder zwei tage nur wenig geschlafen und viel gesessen habe und auch noch wieder im sitzen eingeschlafen bin!und sitzen oder stehen ist das schlechteste weil dann das wasser in die beine läuft!na ja ich wünsche dir auch ein schönes wochenende!LG Vittorio
Nach oben
Jolina40
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 19. Aug 2017 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

ja, war nicht leicht, heut nachmittag hab ich gepennt und sogar davon geträumt das ich rückfällig war und gerrechnet hab wie lange die uk positiv bleibt.
als ich wach wurde war ich echt froh das es nur n traum war.
mir is klar das grade die ersten wochen nicht easy für die psyche sind und hab ja auch mit lyrika und gras rauchen aufgehört und nehm außer pola gar nichts mehr.
aber wünsche mir dass das weiterhin klappt, hat ja keiner gesagt dass das leben leicht ist.
tut mir leid mit deinen beinen, muss ja nervig sein ständig die probleme, solltest dich am besten hinlegen wenn du pillen drin hast anstatt im sitzen ständig einzupennen. Laughing
es grüßt jolina
Nach oben
Domenico
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 2372

BeitragVerfasst am: 19. Aug 2017 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

guten abend liebe Jolina,du hast also auch solche träume.die hatte ich früher auch immer!sogar total ähnlicher inhalt.also ich habe so gesehen kein beikonsum in der regel.aber ich hab die ganzen medis alle legal verordnet bekommen.also metha,lyrica,rivotril,zopiclon und fluoxetin.ist ne ganze menge und ich hab leider auch voll die hohe tolleranz,vor allem was die benzorezeptoren angeht,leider!
ja das mit den beinen ist nervig!auch wenn ich wie jetzt lyrica drin habe plus ein fettes glas wein konnte ich im liegen wiedermal net schlafen aber nach dem posten lege ich mich trotzdem wieder hin damit das wasser wieder aus den beinen rausfließt.dafür habe ich ein fettes kissen wo ich meine beine dann hochlegen
kann und so dauert es ca.12 stunden bis das meiste wasser weg ist.zum glück habe ich das "nur" in den unterschenkeln bis zum knie.
wenn ich aber was manchmal vorkommt drei bis vier tage fast nur sitze dann sind die füsse so voller wasser,das wenn ich nur kurz mit dem finger reindrücke ein
mindestens 1cm tiefes loch hinterlässt.so kann ich auch an den beinen testen wie schlimm es ist je tiefer und je länger das loch bleibt umso mehr wasser.
ist schon schmerzhaft vor allem wenn das waser gerade erst wieder weg ist!
aber mein rücken und mein meniskus links beidseitig tut mehr weh trotz des methas hab ich oft solche rückenschmerzen,minchia!
eigentlich wäre ich auch ein schmerzpatient!ich muss dringend mal zum orthopäden und zum gefässspeziallisten wegen den beinen.ich bräuchte dringend lymphdrainage.meine mutter hat ja das gleiche problem und die muss extra kompressionsstrümpfe anziehen.
und die sind so eng und die hat das an beiden beinen komplett auch die oberschenkel.das ist bestimmt richtig ätzend vor allem im sommer!
wenns warm ist fliesst das scheiss wasser schneller in die füsse!
na ja genug von dem thema.
was machst du heute noch so?ach ja wenn du mal jemanden zum reden brauchst kannst du mich anmailen.ich bin auch mit yez,lillian,leviathan und anderen in privatem kontakt.meine emailadresse ist: v i t o.m a.d i c a g n o@g m a i l.c o m aber alles klein und natürlich zusammen.
musst dich natürlich net melden ich dachte nur weil ich dich echt nett finde und weil ich auch gerne helfe und ich kann gut zuhören!
ok LG und ich wünsche dir noch eine angenehme nacht und mögen die Engel dich schützen!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin