Oxazepam mit Frisium entgiften

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ela1968
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2015
Beiträge: 345

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 12:40    Titel: Oxazepam mit Frisium entgiften Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben
brauche dringend einen Rat...bin momentan auf 30mg Oxazepam und 32,5 mg Frisium. Habe ursprünglich 210mg Oxas genommen und seitdem versuche ich mich mit Frisium runter zu dosieren.
Könnt Ihr mir bitte sagen wieviel mg Oxas wieviel mg Frisium sind. Also wieviel sind 10mg Oxazepam umgerechnet auf wieviel mg Frisium.
Bitte keine Umechnungstabelle, denn da sind Oxas und Frisium gleich.
Das kann aber nicht sein.
Danke im voraus,lg Ela
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3065

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2017 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ela,

die Potenz von Frisium (Clobazam) und Oxa mag durchaus gleich sein, die Halbwertszeit macht den Unterschied!
Clobazam hat eine HWZ von ~ 24 Stunden (Oxazepam ~8 Stunden)
Wenn du jeden Tag 30mg Oxa einnimmst, hast du nach einer Woche einen Dauerspiegel, als hättest du 25mg auf einmal genommen.
Bei der gleichen Menge Clobazam täglich hast nach einer Woche soviel drin, als hättest du 100mg auf einmal genommen!

Du kannst die Oxa wahrscheinlich von jetzt auf gleich weglassen und durch Zuckerpillen ersetzen, ohne dass du was merkst, weil dir das Clobazam schon zu den Ohren herausquillt...

LG

Praxx
Nach oben
Ela1968
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2015
Beiträge: 345

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2017 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Habe die Oxas weggelassen und das geht nicht so, ich denke ich müsste es doch mit frisium ersetzen oder?
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3085

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2017 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

meiner meinung nach ist clobazam um einiges stärker als oxas.jedenfalls
als ich sie genommen habe haben sie mich gut weggehauen und ich glaube es ist auch nicht umsonst unter das btm gesetz gefallen.nur noch 20mg pro tab ist nicht btm.wahrscheinlich deswegen auch der vergleich mit oxas von praxx.
ist länger her wo ich die getestet habe.am besten waren immer noch die flunis bzw.rohypnol mein absolutes lieblingsbenzo und alprazolam bzw xanax was wohl damit zusammen hängt weil die gegen angst am besten sind.viel besser als
tavor bzw.lorazepam.genauso bromazepam bringen es überhaupt nicht meiner meinung nach.da ist rivotril/clonazepam immer noch das beste gegen angst und die bekomme ich auch verschrieben die 2mgtabs.denn alle anderen benzos gegen angst ausser die alpras kann man meiner meinung vergessen vielleicht liegt es auch daran das sich mein benzorezeptoren so vermehrt haben leider das ich immer die vierfache dosis brauche oder mehr und es kotzt mich an.wenn meine mutter wüsste das ich programm bin und meine oma auch weil sie es nicht sie nicht verkraften würden dann hätte ich schon längst ne entgiftung gemacht um den benzoverbrauch zu drosseln und dann langsam die rezeptoren wieder auf normal oder wenigstens weniger werden lassen.aber es würde auffallen wenn ich plötzlich 4 wochen nicht zu hause wäre weil ich mit meiner angststörung vermeide das haus zu verlassen wo es nur geht .wenn ich tabak oder medis brauche oder einkauf muss ich gehen aber nur dann gehe ich ausser ich gehe zu freunden die zum glück für mich net weit weg sind und ich nicht an den hauptsrassen entlang muss!LG und allen usern einen schönen abend!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin