"Qualifizierte" Entgiftung - Erlebnisbericht

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mohandes59
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 747

BeitragVerfasst am: 2. Okt 2017 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Pearl,

hast du richtig erkannt - ich habe gelitten wie ein Tier aber ich bin stark geblieben und das hat mich noch stärker gemacht. 2 Tage ohne Schlaf, ich hätte mir selber eine halbe Zopiclon verordnet und hätte Schlaf gefunden. Aber als Suchti keine Chance.

Montag wurde ich eingeliefert, am 3. Tag begann der Morphin-Affe und wurde dann immer heftiger. Freitag habe ich meine Therapeutin angerufen: 'Frau B. bitte holen Sie mich hier raus' - 'Nein Herr Mohandes, Sie kommen erst am Montag raus'. Na, ich habs weiter durchgezogen und bin stark geblieben.

Also, bleib du auch stark und mutig! LG Mohandes
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2017

BeitragVerfasst am: 2. Okt 2017 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:
Hotel Sunita, Benares

Jetzt schnall' ich aber breitspurig ab ! Sunita ist zwar nicht selten als Name, aber das Braune von dem ich erzählte, wurde im Sunita Drug Emporium fabriziert ! Eine Apotheke.
Die Apos haben damals sonst nur Morph gemacht, das war vermutlich das erste H in nennenswerter Menge, das dort gebraut wurde.
Ich war im Blue Star, Church Compund, Teliabagh, Benares Stammgast. Tolles kleines Hotel mit einem Besitzer, der Blues spielt - und wie ! Da sitzt er dann mit Freunden (zwei, drei Gitarren, Tabla) in der Lobby und rundum sind alle Türen offen, die Typen liegen mehr oder minder unzurechnungsfähig in den Betten und lauschen der Session. Traumhaft !
Die Schrift sollte Persisch sein ... Macht nichts, ich werde es schon irgendwie schaffen.
Cheers

m+y+
Nach oben
simbalabum
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.10.2015
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 3. Okt 2017 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

@Praxx,
wo du dich grad schon zu den Knästen geäußert hast (reizendes Beispiel für mehrerlei Maß und auf wessen Rücken das Problem dann abgelagert wird),
kannst du vllt. auch die Frage um die Formulierung "ist zu" vs "soll" aufklären?
wär sehr interessiert, was du da aus der Prax(x)is (*scnr*) erzählen kannst.
Nach oben
Praxx
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 2810

BeitragVerfasst am: 3. Okt 2017 02:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Simbala
Juristendeutsch halt... "ist zu xxx" bedeutet "muss auf jeden Fall, während "soll" oder auch "grundsätzlich" ein Abweichen von der Regel erlauben.
"soll" bedeutet, dass ein abweichendes Vorgehen zumindest begründet werden muss, während "grundsätzlich" bedeutet, dass nur unter bestimmten Voraussetzungen ein abweichendes Vorgehen zulässig ist.
Wenn ein "ist zu" durch ein "soll" ersetzt wird, wird eine zwingende Vorschrift in eine Soll-Vorschrift umgewandelt

LG

Praxx
Nach oben
Mohandes59
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 747

BeitragVerfasst am: 3. Okt 2017 06:42    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx & Simbala,

interessante Aspekte in eurer Diskussion 'ist zu' vs 'soll'! Ich bin in solchen juristischen Sachen immer etwas naiv.

Gut daß ich eine Rechtsanwältin kenne, die sich gut in Verkehrsrecht auskennt. Die Fakten sind klar, gestern den Anhörungsbogen und Vollmacht durchgefaxt ('Tatort', 'Tatzeit' - willkommen in Preußen) unter dem □ ich gebe zu, □ ich gebe nicht zu (natürlich kreuze ich ersteres an) ist noch ein Feld für persönliche Anmerkungen.

Könnte Angaben machen wie
- habe im Anschluß eine qualifizierte Entgiftung gemacht,
- befinde mich in therapeutischer Behandlung, (was beides stimmt)
könnte so oder so ausgelegt werden ...

Praxx, was meinst Du, habe ich eine reelle Chance in 1 Jahr meinen FS zurück zu bekommen (kenne Leute, die haben es ohne MPU geschafft). Könnte dann z.B. nachweisen, durch meine langen Haare, daß ich >1 Jahr nichts getrunken habe. Was wenn sie dann doch nach Drogen untersuchen?

Fragen über Fragen ... unsere liebe Gaga hatte Dich schon mal wegen mir angeschrieben, bei meinem letzten Alc-Absturz (Stichwort 'Vitamin B12 komplex').

LG & euch allen einen wunderbaren 3. Oktober, Mohandes
Nach oben
Schneemann
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.01.2016
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: 3. Okt 2017 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mohandes! Ich habe mir jetzt nur deinen ersten Beitrag durchgelesen und muss zugeben, dass die Thematik für mich echt interessant ist.
Ich war selber vor einigen Jahren in der Psychiatrie aufgrund meiner bipolaren Störung. Allerdings auf der Offenen. Das, was du da erzählst, hat mir auch eine andere Patientin in ähnlicher Form wieder gegeben. Sie musste, aufgrund suizidaler Gedanken in die Geschlossene.
Leute haben dort angeblich rumgespuckt, andere wieder deren Kotze am Boden aufgesammelt. Gab noch wesentlich mehr von diesen Geschichten. Das war wohl so erniedrigend und schrecklich, dass die besagte Patientin über nichts anderes mehr sprechen konnte. Sie selbst war auch so Nadel bzw. Blutgeil, dass sie Unmengen von Blut mit der Spritze abgesaugt hatte, bis Sie kaum noch gehen könnte. War auch ein Grund sie erstmal auf die Geschlossene zu transferieren.
Es gab aber auch extra Haus für Alkis. Ob auch Drogenabhängige darin waren, weiß ich nicht. Die waren jedenfalls 24 Stunden am Tag in ihrer Zelle. Hab diese nie zu Gesicht bekommen.
Uns ging es auf der offenen Station noch recht gut. Wochenende waren wir zuhause, essen war o.k. Hatten Sport, andere Therapien, Gesprächsrunden und 2 Arztbesuche wöchentlich.
Grüße
Nach oben
simbalabum
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.10.2015
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 5. Okt 2017 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Hallo Simbala
Wenn ein "ist zu" durch ein "soll" ersetzt wird, wird eine zwingende Vorschrift in eine Soll-Vorschrift umgewandelt


also aus Deiner Sicht auch.
d.h. die BÄK-RL Substitution hat sich bzgl. Unterbringung, Haft usw. für Substitutierte also potenziell verschlechtert, wenn man sich ganz genau nach dem Wortlaut richtet.
und wenn das uns hier schon auffällt, werden es diejenigen, denen das zwingende "ist zu" eh schon ein Dorn im Auge war, wahrscheinlich erst recht schon wenn nicht ohnehin angestrengt, aber zumindest bemerkt haben und feiern...
was der EGMR spricht, ist geduldig, und jetzt haben sie die Richtlinie wieder eher auf ihrer Seite.
schade. ein sehr hässliches Geburtsmal, mMn.
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3372

BeitragVerfasst am: 6. Okt 2017 00:40    Titel: Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:
Hey Nebu ...

(bin etwas verstrahlt, 1/3 XTC doch genommen, ist aber ein schöner sanfter Trip, ich höre mir gute Musik an, Agnes Obel).

Von Hendrix habe ich ALLES auf Vinyl. Sogar eine Sonderpressung, eine Single aus NL Weißt du bestimmt: sein Tontechniker war Eddie Cramer und zusammen haben sie die Effekte creiert. Cramer verwaltet inzwischen den Nachlaß, bringt die Songs aud DVD, usw.

Hendrix, eigentlich dauernd auf Acid, soll übrigens sehr liebenswert gewesen sein, sehr scheu, sehr höflich. Kam schon zum Frühstück mit der Gitarre. Konnte die Gitarre während des Spiels umstimmen auf open tuning.

Kennst du das Video wo er auf dem Barhocker hockt und auf einer 12-seitigen Akustischen Blues spielt?

Es gibt Songs von ihm, wo man meint 2 Gitarren zu hören - sein Daumen war so lang daß er damit noch die E- und A-Seite spielen konnte.

Weißt du bestimmt alles, ich schreibe nur so vor mich hin und genieße den sanften Trip. Sorry for off-topic.

Na du merkst schon, bin auch Musiker. 1 Western und ein Strato-Nachbau. Einen Fender Champ mit Röhren, der letzte handverdrahtete made in USA. Wir haben Blues gespielt.

Bin übrigens an der Ruhr geboren aber in Düsseldorf aufgewachsen, studiert, usw. Deswegen ist D'df meine Heimatstadt. In einem Jahr, inshallah, bin ich wieder dort. In ca. 3 Wochen bin für ca. 4 Wochen in der alten Heimat. Bist du vernetzt? Ich bin gut vernetzt, vielleicht läßt sich was arrangieren, Käffchen im Goldenen Einhorn ...

Muß jetzt schließen, die XTC zündet immer mehr. Ein schöner, sanfter Trip. Immer noch Agnes Obel. @all: sry for off-topic.

Nebu, du verstehst das. LG Mohandes


Hiho mohandes,

ich antworte dir mal hier. Hatte den post sogar fast zeitgleich zum posting gelesen, aber in dieser Nacht am 01.10. hatte meine Mutter extreme Probleme.
Sie hat eine PEG Sonde ( Magensonde) über die sie Nahrung und Medis bekommt. Es kommt manchmal zu einem reflux, der sich insbesondere in einer Verschleimung von Mund und Rachen zeigt, was schlimmstenfalls zur Erstickung führen kann. Dann muss jemand( in dem Fall ich )mittels eines Absaugegeräts den Mund und Rachen absaugen Crying or Very sad Unangenehm und anstrengend für meine Mutter, zumal es bis 5 Uhr morgens ging.Wirklich ne schlimme Nacht für sie. Bin dann um 5:30 ins Bett und um 7:22 kam der Pflegedienst,wie beim Bund mit einem stubendurchgangsmässigen lauten " Guten Morgen" in die Wohnung( die haben nat. einen Schlüssel), da hätte ich die schon fast wieder vor die Tür befördert! Nee, habe ich natürlich nicht, sondern sie freundlich darauf hingewiesen: Wenn sie zu uns kommen, brauchen sie nicht laut den Morgen begrüssen, sondern gehen ruhig in die Whg., klopfen an die hölzerne Zarge des Schlafzimmers meiner Eltern und sagen ruhig in normaler Lautstärke " Guten Morgen". Also deswegen, und weil die Tage rasen diese verspätete Antwort Very Happy
Aber jetzt, bei einem ausgesprochen leckeren Chardonnay aus dem Weinkeller meines Vaters, nehme ich mir gerne die Zeit dir zu antworten!

XTC! Meine einzige, erste und letzte XTC ( war aber nen Pulver, kenne mich mit XTC nicht aus) habe ich irgendwann Ende der 80er genommen. Ergebnis war ein sehr verängstlicher Taxifahrer, der mich in der Notaufnahme des nächsten Krk.hses. ablieferte. Angst hatte er wohl vor allem um die Scheibe der Beifahrerseite, weil ich immer wieder meinen Kopf gg. die Scheibe donnerte und sagte: bring mich ins Krankenhaus, bring mich ins Krankenhaus!
Hat er gemacht, da gabs dann irgendwas ( Dias?) i.v. und ich bin wieder nach Hause gefahren Very Happy Absolut creepy! Entweder lags am XTC oder den Unmengen Speed und Tequilla vorab, who knows, der Engel von Vito wirds wissen Wink
( war vor meiner smack Zeit!, aber die kam kurz danach Very Happy )

Von good, old Jimi alles auf Vinyl! Wahnsinn! Ich beneide dich! Hatte mal ein bootleg von ihm , " voodo child", war nen schwarzes Cover, haste die auch? Bitte zuschicken Very Happy ! meine gesamte Habe, vom ersten Liebesbrief bis zu einem
gerahmten Plakat von Jimis concert auf Fehmarn 1969, habe ich verloren. Alles verbrannt! Verdammte Kacke! Hatte ich, als ich damals nach Düsseldorf gezogen bin, zwischengelagert bei einem Lagerunternhemen und der war nicht mal versichert( wie sich herausstellte)! Alles unwiederbringlich verloren, Bücher, Fotos, Briefe, Akten, LP und CD Sammlung etc. etc. etc. Ging damals gross durch die Presse ( RP), also nicht meine Dinge, aber insgesamt. Wenn ich daran denke, kommts mir schon wieder hoch! Evil or Very Mad Egal, vergangen!

Eddy Kramer! War mir zwar nen Begriff, aber wusste gar nicht , dass der auch für Santana, Bowie, Beatles, Led Zepplin etc. gearbeitet hat. Aber liegt ja nahe.
Ist dir schon mal aufgefallen, dass man bei sehr vielen guten songs Arrangements aus der Klassik wiederhört? Der Eddy kommt ja aus der Klassik.
gerade den guten alten Ludwig van kann man oft wiedererkennen.

Klar, das vid von Jimi an der 12 string kenne ich natürlich. " ... train coming", oder meinst du ein anderes?Ja, wenn man Jimi in Interviews, Gesprächen oder backstage o.w.a.i. sieht, hört oder " erlebt" , ist da ein sehr zurückhaltender, höflicher, fast schüchtern erscheinender Mensch, aber mit einer ungeheuren Tiefe. Ein - soweit man das aus dieser Sicht beurteilen kann - liebenswerter, toller Mensch! Und wenn man richtig hinhört, erkennt man das auch in seinen songs!

Letzens noch ein Film angeschaut, den ich noch nicht kannte:

https://cine.to/#tt2402085

" Jimi, All is by my side"
Nicht der beste Film über ihn, aber sehenswert!

Blues hast du gespielt, oder spielst du immer noch? ich liebe Blues, in aller diversen Variationen. Wenn wir völlig stoned auf einer A oder G Basis stundenlang rumimprovisiert haben,... das war echt ne schöne Zeit! Very Happy Aber lange her Crying or Very sad Angefangen haben wir - ich war gerade 16 - bei uns,im elterlichen Party Keller . Alles Autodidakten, so hörte es sich auch an Very Happy Die armen Nachbarn, denn laut waren wir von Anfang an. Damals hatte ich ne alte Rickenbaker Copy ( Bass) , mit einer Seitenlage, das man dicke Blasen an seine Finger gespielt hat. Habe dann nen Ibanez Fender Precission später gespielt und angefangen an den Drums zu trommeln.
Kam nach einem schweren Autounfall beim Bund zu einer grossen Summe, von der ich einen Teil in ein Yamaha 9000 Set investiert habe. Chrom glänzend, Snare 9.5 Zoll, damit es richtig knallt, und entspr. Bassdrum, zwei Hänge-, ein Standtom. Dazu 24er Ride, 22 er Crash, 18 er China 10 er Spalsh! Geile Kiste! Ich sags dir! habe dann noch eine zeitlang in einer anderen Band getrommelt.
Angefangen sind wir damals wie viele andere Band mit Stones, Santana, Hendrix etc., dann kam ein sehr guter Gitarrist zu uns , dann wurde die Stücke auch besser, kam noch etwas mehr Jazz dazu, den man ja auch in jedem Rock´n Blues Stück spielt! Ab und an hatten wir mal Posaune und Sax dabei. Ach, das war ne geile, leichte Zeit! Man bekam alles , was man wollte, man musste nur hier schreien, wie das halt ist, wenn man jung ist Wink ...und dann kam irgendwann der smack bei mir und alles war schneller weg, als man hier sagen konnte! ICH IDIOT!

Ja , so war das damals, ein tolles Leben! Letztes Jahr habe ich mal wieder in einer Combo gezupft, der groove ist noch da, aber die Technik ist weg Crying or Very sad und ich habe keine Zeit, daran zu arbeiten, habe auch keine eigenen Instrumente mehr. Die Zeit ist heute irgendwie eine andere!

Nein, ich bin hier nicht vernetzt. Man hat einige mail adressen ausgetauscht, seppel, rock, honeygirl ( schlaue, liebe Frau, wo ist sie eigentlich?), aber nicht , um darüberhinaus zu kommunizieren, mit Ausnahme Seppel. Ich habe dazu auch wenig Zeit und ehrlich gesagt, auch wenig Interesse. Einige würde ich schon gern kennenlernen und wenn ich tats. mal in der Nähe von Wien oder dem Wörther See bin, würde ich die Leute anschreiben. Auch dich würde ich gern kennenlernen, wennst magst, schick ne mail an: arnaatowitschnym ätt g
m a i l.com, dann antworte ich gern, mit einer meiner richtigen mail adressen und vielleicht ergibt sich tats. die Möglichkeit auf ein Käffchen und Plauderstündchen, ...würde mich freuen. Nur Düsseldorf hat sich vor einem halben Jahr für mich erledigt und ich bin wieder zurück nach Münster gezogen.
In Düsseldorf habe ich 15 Jahre eine meiner High Life in meinem Leben gehabt. Very Happy Mit allem drum und dran, vor allem dran Crying or Very sad , denn hier hatte ich auch meinen Niedergang, von ganz oben, nach ganz unten, mit anschl. Entzugsbrache und Entzugsfolgebrache, aber zum Glück, kam das Glück und dann kam auch noch das Glück dazu Laughing .

Das " goldene Einhorn" erkannte ich ich jetzt nicht sofort, musste ich mir erst im net anschauen, schöner Laden! Meine Stammlokale waren im Schwerpunkt " Münstermann`s Kontor" ( war praktisch, habe nebenan gewohnt) und " Roberts Bistro", ...in den beiden habe ich die meiste meiner Kohle versoffen und verfressen, wenn ich nicht in einem Club am Pool lag und mich zugekokst habe...etc... . War also ein ziemlicher Idiot, aber das Leben war schön und leicht Cool ...und irgendwann gings schwer bergab, wenn ich aus dem Büro kam, gabs ne Flasche Vodka und dann..., naja egal, so war das halt und irgendwann war Schakasso und der Nebu fettich! Job weg, Whg. weg, Umzug nach Oberkassel/Herrdt und als Notaufnahme mit tw. Organversager ins Domenicus Evil or Very Mad ...es folgte der typ. monatelange Methaentzug, begleitet vom nen kleinem Benzoentzug, den Alkentzug habe ich gar nicht so wahr genommen.

Aber: heute gehts mir gut! Cool

Du warst gespannt auf meine Antwort hinsichtlich dakinis dummpost. Ich habe mir den gespart! Wenn Dummheit sich mit irgendwie konstruierten Falschaussagen paart, dann noch zur Unterstürzung die `connecting people´hinzugezogen werden, dann bin ich tats. raus. Aber ich habe Verständnis, dass wenn man eine so lange Zeit zw. Entzug und Substanz herumeiert, man nicht ganz Herr seiner Sinne ist.
Wenn man aus einem Satz
Zitat:
...das sind ( pauschal) keine guten Menschen ( in der junkzeit, das bringt das junksein immer mit sich), ...

gleich den junk zu einem schlechten Menschen erklärt, hat man den Sinn nicht verstanden. Es bedeutet einfach, " pauschal", also nicht differenziert,bzw. oberflächlich betrachtet, entspricht ein junk in seiner junk Zeit, nicht dem eines guten Menschen, denn Beschiss, Lüge, Raub und Gewalt sind ( zumindest nach meinen Massstäben)nicht die Merkmale eines guten Menschen.
Da kann man natürlich knuddeln, Küsschen geben o.w.a.i. ( habe fast den Eindruck, das manche das als Empathie verstehen), für mich ist da eher Verständnis, also Verstehen, der Ansatz, um diesen Menschen zu helfen.
Aber ok, bin nur ( wie smarty schrieb) ein `Qualitätsjunkie`,( und wenn ein junk, der trotz seiner Fixerrei oder Sub versucht berufl. erfolgreich zu sein, ein Qualijunk ist, dann trifft das auf mich zu - mea culpa - ) und habe in meiner Laufbahn die Scenen in Dortmund, Essen, München und Hamburg kennengelernt, und überall das gleiche Spiel. Aber gut, nur meine wohl bemitleidenswerte Erfahrungen.

Witzig war dakinis Hinweis auf joviale postings Laughing

Naja, alles nicht wichtig, aber schreib mal, würde mich freuen!

Noch nen entspannten , schönen Abend!

LG N
Nach oben
Mohandes59
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 747

BeitragVerfasst am: 6. Okt 2017 02:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Nebu,

wir würden uns verstehen! Wie du Jimis Charakter beschrieben hast, genau so war er. Ja, ich meinte 'Waiting for this train'.

Bin Düsseldorfer. Dann studiert in HL und da war der Arbeitsmarkt schlecht, ich in HH Arbeit gefunden. Gut verdient, über 20 Jahre auf H. In der Woche auf kleiner Flamme damit keiner was merkte, am WE habe ich mich zugeknallt. Kurze, heftige Koks-Phasen. Immer gut verdient und quasi ein Häuschen durch die Nase gezogen oder zwei, ich habe nie nachgerechnet. Viel im Ausland gewesen, war immer eine Gratwanderung mit redundanten Vorräten. Einmal in Taiwan, am Flughafen begrüßte mich ein fettes Schild 'death penality for drug trafficers' - direkt vor der Zollabfertigung, ich geschockt aber dann mit Pokerface durch die Abfertigung.

'Monatelanger nicht endend wollender Metha-Entzug' - kommt mir sehr bekannt vor. Das war als meine Welt zusammen brach, vor 4 Jahren, der Firma ging es schlecht, ich ließ mich raus mobben, mir war alles egal. Trennung von meiner polnischen Zigeunerin, Mega-Zicke aber Klasse-Frau (Mohandes der Zickenkönig), ich hab's verkackt. Schulden auch noch und noch paar Schläge obendrein. Metha-Entzug in Süddeutschland, 4 Wochen Geschlossene, 4 Wochen nicht draußen gewesen, 7 Tage nicht geschlafen und dann zur Thera, wieder keine Freiheit, Handy-Verbot und es ging ging nur um Drogen (ich kam süchtiger raus als ich rein kam) und nach 2 Monaten konnte ich nicht mehr. Bin ein freiheitsliebender Mensch. Kein Geld mehr, Lebensversicherung aufgelöst, Mega-Rückfälle mit H aber auch alle Schulden bezahlt und das Auto (schöner alter schwarzer Mercedes). Dann mit letzer Kraft und letzen € und Hilfe meiner Familie aus HH geflohen und hier aufs Land gezogen, wo es mir gut geht. Noch paar Rückfälle mit H aber immer nur noch kurz und die Abstände immer länger. 3 Monate in Substi, konnte ich auch nicht ertragen die Umstände.

Dann vor 3 Wochen die Bombe, schwerer Unfall, Auto Totalschaden, ich kein Kratzer (vor allem kein anderer verletzt). FS weg weil ich getrunken hatte. Aber kein Tox-Screen! Nochmal eine Woche in der Anstalt, wegen Alc, wieder einen Kalten geschoben (Morphin) der zum Ende hin immer böser wurde. 2 Nächte ohne Schlaf, auch durchgestanden.

Nun kennst du meine Eckdaten, drogenmäßig. Das war bestimnt kein XTC was du da hattest, oder eine böse Kombi. Ich nehme XTC selten (körpereigene Botenstoffe werden freigesetzt und verbraucht), mein Trips auf XTC waren immer friedlich und schön. Bin eh zum low-doser geworden, aber ganz ohne kann ich nicht. Vielleicht irgendwann. Ok, ich bin süchtig, aber es geht mir gut. Keine Neuroleptika oder AD's, chemischer Mist. Nur etwas Opium. In Persien galt jeder Mann ab 40 als alt und durfte seine Stange Opium haben.

Das Goldene Einhorn hast du bestimmt gesehen, direkt rechts neben dem Ratinger Hof. In 1 Jahr, inshallah, werde ich wieder in Düsseldorf wohnen und auch beruflich einen Neustart wagen, mal schauen.

Bin müde, demnächst mehr. Würde dir gerne ein Rauchpiece vom Schwarzen durchbeamen, an der Technik arbeiten wir noch.

LG Mohandes
Nach oben
oxy moron
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 23.08.2014
Beiträge: 371

BeitragVerfasst am: 6. Okt 2017 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Neb,

ich weiß ganz offen gesagt nicht, weshalb ich ausgerechnet diesen post gelesen hatte (bin hier ja eigentlich raus) – allerdings:

kleiner Grundkurs deutsche Sprache:
„pauschal“ (gerade im betreffenden Kontext) bedeutet tatsächlich „nicht differenziert“, ergo „Alle betreffend“ bzw. „ohne Ausnahme“ (schon einmal von einer Pauschalverurteilung gehört?), daher hat ein Satz wie „das sind ( pauschal) keine guten Menschen“ exakt den Sinn, den dakini in ihrem „Dummpost“ Dir zuschrieb. Dinge wie „Sinn“ und Verstand“ scheinen topics zu sein, über welche Du und Mesut euch wohl sehr fruchtbar austauschen könntet Wink

Etwaige Händel zwischen Dir und meiner Frau sind nicht meine Sache – aber wenn ich mit der Nase drauf gestoßen werde, bin ich halt auch kein Schweizer mehr..

Zum Glück habe ich gerade meine Empathie wiedergefunden und freu mich daher ganz dolle auf mein Käffken mit Mettwurststulle zum Samstagsfrühstück unter cleanen Birken - gute Nacht, Marie (und an alle anderen, insb. unseren arabesken Ingenieur vom Rhein, inschallah begegnen wir uns, nachdem die Mädels den Plan ausgeheckt haben - da hat Allah allerdings nicht viel mitzureden Laughing)


PS:
Neb, ich weiß, was Du für Deine Eltern/Mutter tust (aus eigener Erfahrung sehr vieler Jahre, bis zum unvermeidlichen Ende) und wünsche Dir dazu die nötige Kraft und auch mal Abgrenzungsfähigkeit (was sich leicht sagt, ich hatte da meine probs – aber Du hast ja eine Frau, die Dir auch mal das rechte Maß aufzeigen und Dich stärken wie stützen kann – hör‘ auf Sie!).

Ach ja, gerade, weil Du ja die Oxys in Papa’s Schrank kennst, solltest Du vielleicht, bevor Du über „herumeiern“ schreibst, Dir den Gedanken gönnen, dass auch hier in Bayern ärztlich verordnete BtMs nicht grundlos vom Himmel fallen..
Nach oben
Mohandes59
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 747

BeitragVerfasst am: 6. Okt 2017 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

"insb. unseren arabesken Ingenieur vom Rhein, inschallah begegnen wir uns, nachdem die Mädels den Plan ausgeheckt haben - da hat Allah allerdings nicht viel mitzureden." - haha, danke! Bin übrigens nicht arabesk, arabo-affin schon, eher iranobesk. Iran - Irak, hört sich ähnlich an, sind aber völlig verschiedene Volksstämme und Sprachen.

Ja, die 'Mädels' werden's schon richten. Inshallah ... und da hat Gott/Allah schon ein Wörtchen mitzureden. 'So Gott will' eben.

Zu der Geschichte zwischen Dakini und Nebu halte ich mich komplett raus. Habe es gelesen und auch eine Meinung dazu, und ich mag beide.

LG Mohandes
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin