Methadonprogramm: Problem übermäßiges Schwitzen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Penny
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.04.2012
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2017 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Leute, also ich hab mir heute die Vagantin Riemser verschreiben lassen. Hab zwar nur Privatrezept bekommen - 50 Stück kosten 35.- €, aber das war es mir erst mal wert. Und ich kann euch hocherfreut berichten, dass es zu 90 % gewirkt hat! Welch Wohltat, mit Leuten zu reden, ohne dass einem das Wasser von der Stirn rinnt! Jetzt ehrlich,ich bin ne hübsche Frau, aber diese wahrliche Strafe versaut doch das ganze Auftreten. Umso erleichterter bin ich jetzt. Ich hatte jetzt tagsüber zwar übelst trockenen Mund und zwar so schlimm, dass ich Halsweh bekam (steht übrigens auch bei den Nebenwirkungen im Beipackzettel), aber das ist lächerlich gegen das andere.

Die Wirkung hält 6 Stunden, dann muss man nachlegen. Abends hab ich's jetzt sein lassen, bin ja nur daheim.
Ich hoffe, das Medikament wirkt weiterhin so gut. Oft lässt ja die Wirkung von meds nach einiger Zeit nach.

Paxx, vielen Dank für diesen Super-Tip! Echt, ich bin Superfroh... Very Happy
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4107

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2017 06:23    Titel: Antworten mit Zitat

Penny hat Folgendes geschrieben:


Paxx, vielen Dank für diesen Super-Tip! Echt, ich bin Superfroh... Very Happy


Shocked mmh, ...dann lies dir praxx's Rat noch mal in Ruhe durch! Den trockenen Mund nimmt du als erstes wahr , aber ich befürchte, dabei wird es u.U. nicht bleiben, wenn du es tgl. nimmst.

LG N
Nach oben
Penny
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.04.2012
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2017 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, Nebukadneza, ja ich weiß schon, bin trotzdem froh über den Tip - oder Vorschlag mit Warnung - aber ich sag ja, die Nebenwirkungen nehme ich in Kauf. So eine Erleichterung, trocken zu arbeiten... Es tut auch der Psyche gut, wem man sich nicht wie ein marsmensch fühlen muss weil die Leute irritiert sind oder gar Mitleid haben. Ich hab täglich mit tausend Leuten zu tun. Nach sechs Stunden ist die Wirkung vorbei und wenn dann bald Feierabend ist, nehmend ich nix mehr. Mal sehen, wie es läuft die nächsten Tage, kann schon sein, dass ich jetzt erstmal euphorisch bin. Aber für die Arbeitszeit ist es für mich so wie's jetzt aussieht, die Lösung.
Am WE will ich auf ein Konzert, bei sowas ist es auch immer so lästig...

Wegen dem trockenen Mund mach ich mir ein wenig Gedanken um die Zahngesundheit... also immer schön den Mund feucht halten...

Wink
Nach oben
Jannik
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2012
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2017 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Cariote hat Folgendes geschrieben:
Wenn ich Pola so hoch dosiere, dass es eine paradoxe Wirkung hat dann schwitze ich nicht. Also Dosis verdoppeln oder teilen, die beiden Optionen halfen mir.

Mittlerweile ist das Schwitzen bei mir allerdings fast weg, egal welche Dosis. Die ersten Jahre war es schlimm, Ich stieg von Metha auf Pola um. Jetzt, nach ein paar Jahren Pola ist die Schwitzerei fast normal.

LG Caro


So ist es bei mir auch wenn ich schwitze noch was nachlegen und es ist Ruhe
Nach oben
Penny
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.04.2012
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2017 12:03    Titel: Vagantin hat mein Leben so was von erleichtert! Antworten mit Zitat

... ich möchte es inzwischen nicht mehr missen. Ein bis zwei Tabletten täglich reichen mir, am WE, wenn ich nicht arbeiten muss, nehme ich oft auch gar nix. Muss ja auch sparsam sein, weil die Teile wirklich teuer sind und man sie "nur" wegen des Schwitzens nicht auf Kassenrezept bekommen kann.

Bei mir war das Sympthom wirklich abartig ausgeprägt. Kinder zeigten mir regelmäßig ihr Erstaunen, manchmal sogar ihr Entsetzen, wie triefnass ich war. Die armen Eltern waren dann peinlich berührt, ganz zu schweigen von mir selber.

Muss halt immer ne Wasserflasche dabei haben, sonst "Stäube" ich innerhalb kürzester Zeit.

Bin Happy jetzt Cool Laughing
Nach oben
Penny
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.04.2012
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2017 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

... ach so, weil einige meinten, Pola bzw. Martha nachlegen würde helfen, wenn das Schwitzen beginnt: ich bin eh hoch dosiert und schließlich kann ich ja nicht mehr nehmen als ich verschrieben bekommen...

Ich nehme metha jetzt seit bald 25 Jahren und das Sympthom hab ich egal bei welcher Dosierung oder auch wenn ich mal paar Tage nix nehme. Nur völliges Entgiften hilft, das ist für mich aber leider überhaupt keine Option...

Ich beneide jeden, bei dem es nicht so schlimm ist. Übergewicht hab ich übrigens auch nicht, eher im Gegenteil...


Alles alles Gute euch allen!
Nach oben
Salute
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 24.05.2014
Beiträge: 205

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2017 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

ich war über jahrzehnte in substitution und habe vor gut 2 jahren das opioid gewechselt, also ich bin von metha 80mg. auf hydromorhon 24-36mg umgestiegen.
Was ich nie losgeworden bin ist das leidende schwitzen, egal ob auf Oxycodon, metha, pola, morphin oder früher valoron.
Macht euch nicht zuviel hoffnung bei einem opioidwechsel und dieses subutex-zone) zeug befördert nur den beikonsum und sollte m.e.aus dem verkehr gezogen werden.

schönen Sonntag
Salute
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin