THC wie lange sollte man kein Auto fahren?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
power-mueller
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2018 11:46    Titel: THC wie lange sollte man kein Auto fahren? Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

wie lange sollte man nach dem Konsum von Cannabis kein Auto fahren? Wann findet ihr es unverantwortlich? Z.b wenn man jeden Abend ca. 0,3 G Hash mische wegraucht kann man dann am nächsten Tag bedenkenlos Autofahren? Wie geht ihr damit um?

LG
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2018 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

power-mueller, diese Frage kann Dir vermutlich nur Dein Gewissen - wenn möglich im nüchternen Zustand - beantworten.
Es kommt schlicht und ergreifend darauf an, was/wieviel Du wann gepufft hast.
Wenn Du Dich bewußt beobachtest, weißt Du in etwa, wie's weitergeht - also wie Du unterwegs bist, wenn Du am Vorabend 1 Spliff geraucht hast oder aber fünf Bongs und weiß der Kuckuck was sonst noch.
Im ersteren Fall wirst Du am Morgen darauf vermutlich fähiger sein, als nach einer exzessiven Rauchsession bis in die Morgenstunden, wo unerwartet fünf Leute auftauchen und jeder hat was Extra-Gutes in der Tasche Laughing
Im Ernst, feste Regeln kann man da ganz bestimmt nicht machen. Zu viele Faktoren spielen eine Rolle.
Aber wir Menschlein sind ja glücklicherweise mit so etwas wie einer, sagen wir Ahnung ausgestattet. Einem Gespür, das einen vor Gefahren warnt. Das ist mehr oder minder stark ausgeprägt, kann aber ganz gut trainiert werden. Vor allen Dingen geht's darum, daß man das Gefühl ernst nimmt und die "Warnungen" nicht wegwischt. Wenn man sich selbst überstimmt, indem man sagt, es wird schon gutgehen, dann ist man oft auf der Verliererstraße.
Die sogenannte Scheißgasse kenne ich ganz gut, muß ich gestehen. Ihr verdanke ich viele Erfahrungen, aber auch viel Leid. Oder verdanke ich das Leid mir selbst ? Wohl zumeist Lezteres ...
Der langen Rede kurzer Sinn: Paß' auf, hör' auf Deine innere Stimme und berücksichtige die Warnungen, die da kommen !
Alles Gute.
Cheers
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3075

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2018 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo P.W.,
wenn du in eine Polizeikontrolle gerätst, solltest du einige Tage nicht geraucht haben. Auch wenn dein THC-Spiegel unter 1.0 ng/ml Blut liegt, kriegst du Probleme mit der Führerscheinstelle. Wenn du 1x/Wo 0.3g wegpaffst, sind deine UKs IMMER positiv!
Was die Verkehrssicherheit angeht, ist das ganz einfach: Wenn du deine Fahrtauglichkeit selbst für gegeben hältst, kannst du eigentlich auch fahren. Cannabis beeinträchtigt die Selbsteinschätzung der Fahrtauglichkeit im Gegensatz zu Alkohol und Benzos NICHT.
Testfahrten (niederländische Kiffer vs. deutsche Polizisten) in den 80ern ergaben keine signifikanten Unterschiede. Die "West-Australian Injured Drivers Study" zeigte in den 90ern, dass die Wahrscheinlichkeit bekiffter (>5ng/ml THC) Fahrer, bei einem selbstverschuldeten Unfall verletzt zu werden, unterhalb des Durchschnitts lag - etwa auf dem Niveau von Frauen.
Die bisher größte Studie durch die US-Highway-Authority, für die über mehrere Jahre Zehntausende von Unfällen ausgewertet wurden, ergab für Fahrer mit positivem THC-Nachweis - nach Alters- und Geschlechtskorrektur - kein erhöhtes Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden.
Für den Nachweis von Defiziten der Fahreignung bei Cannabiskonsum reichen die üblichen Tests in der Regel nicht aus, dafür sind spezielle Tests erforderlich, die sonst zB für Verkehrspiloten angewendet werden und auch "normalen" Autofahrern Probleme machen können.
Der 1.0-ng/ml-Grenzwert des BGH ist willkürlich ohne wissenschaftliche Grundlage festgelegt worden und muss wegen der vermehrten medizinischen Anwendung von Cannabis endlich mal auf der Grundlage realer Daten festgelegt werden, dies wird wohl eines der Themen beim nächsten Verkehrsgerichtstag werden.
Ich kenne einige Taxi-, Lkw- und Busfahrer, die regelmäßig Cannabis konsumieren und seit Jahrzehnten unfallfrei unterwegs sind.

LG

Praxx
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3206

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2018 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man Freitags einen Kifft,ist doch der Rausch auch weg in 24 Stunden...

Kann mir doch keiner was erzählen...
Nach oben
power-mueller
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2018 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Antworten Very Happy
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2679

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2018 07:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Doktor,

klar ist der Rausch dann weg ,
aber im Blut halt noch nachweisbar .
Darum habe ich seit vorletzten Sommer auch nicht mehr geraucht.
Das Risiko einer Kontrolle ist bei mir zu groß .

Für mich kommt es nur noch in Frage ,
wenn ich mit absoluter Sicherheit nicht fahren muss .
Also nur im Urlaub.

Im letzten Urlaub hat unser Zimmernachbar regelmäßig auf den Balkon geraucht.
Oh..., dass roch soooo lecker .

Wenn ich es richtig verstanden habe ,
dann setzt sich der Wirkstoff in die Fettzellen und wird langsam abgebaut.


Wäre das THC nicht auch eine Alternative für dich ?
Statt Alkohol ?
Du brauchst doch nicht unbedingt fahren , oder ?


Liebe Grüße

Yez
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3206

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2018 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Yez...

Ich vertrag THC leider nicht...

Gut ist 25 jahre her seit dem letzten Joint...

Hab damals mit meinem Freund,ab und an einen geraucht...

Was anfangs Positiv war,mit lachflash usw ist dann bei mir komplett ins Negative abgerutscht...

Ich konnte plötzlich ein Gedanken nicht mehr zu Ende denken,da war der nächste Gedanke schon da usw...das hat mir riesen Angst dann gemacht...

Oder ich hatte einen Gepafft,hab mich ins Bett gelegt ,und aufeinmal war am Bettende ein ganzes Orchester das Gespielt hat...rein Akkustisch ..

Ich habs halt einmal übertrieben,hab nen guten klumper zerkleinert,und mir in den kaffee gemischt...der Trip wollte einfach nicht enden,der ging die ganze Nacht komplett hindurch...wenn meine damalige Freundin nicht bei mir gewesen wäre,keine Ahnung wie das ausgegangen wäre...

Ich vermute mit der Aktion hab ich mir die Finger verbrannt...
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2679

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2018 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Doktor,

dass klingt echt übel .
Und auch nachvollziehbar, dass du das Zeug nicht mehr anrühren möchtest .

Bei mir waren zwar nur positive Erlebnisse ( lachen ect. )
aber auf Dauer wäre es auch nichts für mich .
Mann ( ich ) kann halt schwer kontrollieren wie die Wirkung ist .
Ich mag es nicht , meinen Körper nicht zu 100 % kontrollieren zu können.
Darum habe ich auch nicht das Verlangen mich zu betäuben.

Höchstens 1–2 Gläser Wein ( vom Urlaub mal abgesehen )


Ich finde es einfach schlimm ,
wieviele Schmerzpatienten leiden müssen .

Oft glauben die Ärzte einem nicht .
Oder es heißt,
bei ihrer Erkrankung sehen es die Richtlinien nicht vor ,
mit Opiaten ect. behandelt zu werden .

Durch den Missbrauch vieler Substanzen,
müssen echt viele leiden .


Wünsche dir einen erträglichen Tag

Liebe Grüße

Yez


Ps. Versuchen würde ich es an deiner Stelle trotzdem noch mal
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1641

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2018 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Ich vertrag THC leider nicht...

Was anfangs Positiv war,mit lachflash usw ist dann bei mir komplett ins Negative abgerutscht...

Ich konnte plötzlich ein Gedanken nicht mehr zu Ende denken,da war der nächste Gedanke schon da usw...das hat mir riesen Angst dann gemacht...

Oder ich hatte einen Gepafft,hab mich ins Bett gelegt ,und aufeinmal war am Bettende ein ganzes Orchester das Gespielt hat...rein Akkustisch ..

Ich habs halt einmal übertrieben,hab nen guten klumper zerkleinert,und mir in den kaffee gemischt...der Trip wollte einfach nicht enden,der ging die ganze Nacht komplett hindurch...wenn meine damalige Freundin nicht bei mir gewesen wäre,keine Ahnung wie das ausgegangen wäre...

Ich vermute mit der Aktion hab ich mir die Finger verbrannt...

Merhaba Mabuse,

ja, kann man verstehen. Alles Symptome der Überdosierung. Meiner Schwester ist auch genau dies passiert: weil die Wirkung ausblieb, hat sie einen Keks nach dem anderen gefuttert. Und dann kam die Wirkung ... wie ein Hammer. Und dauert die ganze Nacht an ... da schiebt man Filme.

Im Orient sagt man "wenn du es wie ein Esel frisst, dann wirst du zum Esel" Wink.

Ich hatte Dich doch mal gefragt, ob niedrig (!) dosiertes Cannabis nicht eine Alternative für Dich wäre zur Schmerzbekämpfung?! Es müßte eine Indica-Sorte sein, mit viel CBD. Auf keinen Fall Sorten wie Skunk etc. Gibt inzwischen schon erstaunliche Züchtungen. Kush z.B. Im Idealfall so dosiert, daß sie keinen Rausch erzeugen aber schon wirksam sind (THC/CBD).

Du wohnst ja am anderen Ende der Welt - sonst würde ich Dir mal paar Kekse vorbeibringen ...
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2018 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:
Es müßte eine Indica-Sorte sein, mit viel CBD.

Es gibt mittlerweile schon Gras mit unter 0,2% THC, dafür aber mit viel CBD frei zu kaufen. Zumindest in der Schweiz und in Österreich.
In Ö ist's ein Renner, wird den Händlern um 10+ Euronen/g aus den Händen gerissen - bei einem Einkaufspreis von drei fuffzig ...
Ich hatte unlängst ein paar Buds davon.
Wenn das Schule macht, und es sieht ganz danach aus, dann werden sich die Behörden freuen, denn natürlich ist es äußerlich nicht von potentem Gras zu unterscheiden Laughing
Jeder wird sagen, es sei nur CBD-Gras, wenn ihm sein Amnesia Haze weggenommen wird. Um es endgültig zu beschlagnahmen und das übliche Prozedere in Gang zu setzen, muß es aber getestet werden, um zu beweisen, daß es mehr THC beinhaltet als erlaubt ... Das kostet Väterchen Staat jede Menge Kohle !
Heuer, nach der Ernte hierzulande wird es enorm viel von dem Zeug geben - auch Industriehanf zum Rauchen, Öl machen etc. Da bin ich echt gespannt, wie sich die Geschichte entwickelt. Legales Gras, das aber nicht von illegalem Gras zu unterscheiden ist. So wird die Prohibition ausgehöhlt Laughing
Cheers
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1641

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2018 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

rock hat Folgendes geschrieben:
Es gibt mittlerweile schon Gras mit unter 0,2% THC, dafür aber mit viel CBD frei zu kaufen ... So wird die Prohibition ausgehöhlt :lol:Cheers

Bei euch in Ö - in Germanien sind solche Sorten nach wie vor illegal. Ein Ende der Prohibition im Deutschen Reich ist nicht abzusehen (und bei der neuen/alten Regierung eh nicht zu erwarten).

Noch schlimmer sieht es bei Mohn u.Ä. aus. Der Deutschlandfunk hat kürzlich berichtet, daß in handelsüblicher Mohnsaat - wie von Bäckern verwendet - bis zu 6.250 Mikrogramm Morphin pro kg festgestellt wurde. Also 6,25 mg/kg ... ein Skandal! Bei geschätzten 500 Mohnbrötchen am Tage hätte ich ein paar mg Morphin zu mir genommen. Kapseln sind in D auch eher eine (geduldete?) Grauzohne. Basteln darf man Twisted Evil.

A propos. Ein Freund hat mir ein paar gute Kapseln zugeschickt. Nach meinem Körpergefühl entsprechen 15 Gramm zerkleinerter Kapseln etwa 50-100 mg Morphin. Würde mich interessieren, ob das jemand bestätigen kann - ohne ins Detail zu gehen, bitte!
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2018 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:
Bei euch in Ö - in Germanien sind solche Sorten nach wie vor illegal.
...
A propos. Ein Freund hat mir ein paar gute Kapseln zugeschickt. Nach meinem Körpergefühl entsprechen 15 Gramm zerkleinerter Kapseln etwa 50-100 mg Morphin. Würde mich interessieren, ob das jemand bestätigen kann - ohne ins Detail zu gehen, bitte!

Auch in D ist Industriehanf bis zu einem THC-Gehalt von *weiß nicht genau* legal. Der CBD-Hanf ist eigentlich nichts anderes. Darum kann ich mir nicht vorstellen, daß er illegal wäre.

Mohnkapseln - 15g kommen in etwa auf etwa 30 mg Morph. Mal etwas mehr, mal etwas weniger.
Früher mal gab's Mohn aus Australien, da wurde 1+g Morph pro kg Samen nachgewiesen. Auch In D. Damals haben viele Leute in D die Samen ausgekocht. Mohnplörre nannten sie das.
Das war auf die Erntemethode zurückzuführen (noch ziemlich grün geerntet, gequetscht = Latex/Opium auf die Samen "gedrückt") und darauf, daß die Samen danach nicht gewaschen wurden. Das wurde geändert, außerdem verwendet man in Australien nun auch MorphEX-Saatgut (praktisch null Morphingehalt).
So Mancher hat zuletzt noch Samen zum eigenen Anbau aus Australien geordert und wundert sich, daß das Zeug nichts bringt Laughing
Cheers
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3747

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2018 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:
Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Ich vertrag THC leider nicht...

Was anfangs Positiv war,mit lachflash usw ist dann bei mir komplett ins Negative abgerutscht...

Ich konnte plötzlich ein Gedanken nicht mehr zu Ende denken,da war der nächste Gedanke schon da usw...das hat mir riesen Angst dann gemacht...

Oder ich hatte einen Gepafft,hab mich ins Bett gelegt ,und aufeinmal war am Bettende ein ganzes Orchester das Gespielt hat...rein Akkustisch ..

Ich habs halt einmal übertrieben,hab nen guten klumper zerkleinert,und mir in den kaffee gemischt...der Trip wollte einfach nicht enden,der ging die ganze Nacht komplett hindurch...wenn meine damalige Freundin nicht bei mir gewesen wäre,keine Ahnung wie das ausgegangen wäre...

Ich vermute mit der Aktion hab ich mir die Finger verbrannt...

Merhaba Mabuse,

ja, kann man verstehen. Alles Symptome der Überdosierung. Meiner Schwester ist auch genau dies passiert: weil die Wirkung ausblieb, hat sie einen Keks nach dem anderen gefuttert. Und dann kam die Wirkung ... wie ein Hammer. Und dauert die ganze Nacht an ... da schiebt man Filme.

Im Orient sagt man "wenn du es wie ein Esel frisst, dann wirst du zum Esel" Wink.

Ich hatte Dich doch mal gefragt, ob niedrig (!) dosiertes Cannabis nicht eine Alternative für Dich wäre zur Schmerzbekämpfung?! Es müßte eine Indica-Sorte sein, mit viel CBD. Auf keinen Fall Sorten wie Skunk etc. Gibt inzwischen schon erstaunliche Züchtungen. Kush z.B. Im Idealfall so dosiert, daß sie keinen Rausch erzeugen aber schon wirksam sind (THC/CBD).

Du wohnst ja am anderen Ende der Welt - sonst würde ich Dir mal paar Kekse vorbeibringen ...




Mohandes ,unterstelle dem Skunk nichts du abtrünniger Heide!
Schande über dein Haupt... Wink
Soviele Sorten werden aus Skunk gezüchtet, weil Skunk eine sehr stabile Genetik ist, fast schon eine "reine" Sorte.



Nee mal im Ernst

Wenn Haze, dann ne gute Mische aus Sativa und Indica,
und verpeilt sein ja das kenn ich nur von Sorten wie Amnesia Haze, ich steh aber eh mehr auf die "sedierende" Wirkung der indica Sorten wie Afghani oder Kush.
Zumal es auch immer auf die Dosis ankommt.
Wenn die Augen so zu fallen als wärst du für ein paar Stunden Chinese (höhö) das ist einfach nur entspannend. Du vergisst alles um dich herum und wirst Quasi in die Couch gedrückt man hat ein ganz anderes Gefühl vom Körper das macht es so entspannend. Das Mind high kommt vom Sativa.

Kopf = High = Sativa ; Körper = Indica = Stoned...mal ganz plump ausgedrückt (losgelöst von CBD-Anteile, etc.). Rein von der Begrifflichkeit her Smile


Also für Doc Mabuse nur Indica, das andere Sativa ist zu kopflastig, CBD bzw. Cannabidiol ist hier das Zauberwort , weniger THC.Also jedem Depressiven, Psychiotiker und anderem Schizo kann CBD echt gut tun. Man hat auch kein "High", aber es wirkt super gegen quasi alles. Lethargie, Angstzustände, Panikattacken, Sozialphobie, Schmerzen, RLS und und und.

greets,
Mikel
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2679

BeitragVerfasst am: 27. Jan 2018 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern habe ich im Radio gehört ,
dass der Grenzwert nach oben gesetzt wurde .

Aktuell von 1 ng auf 3 ng .

Auch soll bei ersten auffallen des Konsums nicht gleich der Führerschein entzogen werden .
Es steht dann „ nur „ ein Idiotentest an .

Gruß Yez
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 27. Jan 2018 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Yez hat Folgendes geschrieben:
Auch soll bei ersten auffallen des Konsums nicht gleich der Führerschein entzogen werden.

In Bayern wird's so sein, daß man sagt, einmal rauchen ist gleich viele Male geraucht haben ist gleich FS-Entzug sofort.
Ganz Kreative werden möglicherweise so rechnen: Einmal geraucht bedeutet eine unbestimmte Zahl an zukünftigen Rauchereien.
Das Ergebnis wird mit beiden Varianten gleich sein - FS weg ...
Tragisch daran ist, daß beide Berechnungen von Faktoren ausgehen, die nicht von der Hand zu weisen sind. Denn wer wird schon nach dem ersten Joint erwischt ?
Im anderen Falle: wer raucht nicht mehr, wenn er erwischt wird ? Da ist die Wahrscheinlichkeit zwar größer, daß die Rechnung nicht ganz richtig gemacht wird. Aber wieviele von 100 hören auf zu kiffen, wenn sie eingepufft im Auto erwischt wurden ?
Trotzdem, es hört sich positiv an, es bewegt sich zumindest etwas. Und, ausnahmsweise kann man fast schon sagen, es bewegt sich in eine positive Richtung.
Ich warte noch immer auf den Moment, wo hier alles Kopf steht, weil Cannabis legalisiert wurde. Kommt noch, ist unvermeidlich, darum verstehe ich nicht, warum man es nicht sofort macht.
Cheers
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin