Tagesstruktur,Langeweile,Sucht:Wie sieht euer Alltag aus?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1465

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2018 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

"Sucht ist eine Geisteskrankheit" ...
Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing
... und Veganer sind Weltverbesserer und der politisch korrekte Geisteskranke ist der Gutmensch Shocked
Zitat:
Die Gutmenschlichkeit ist schon was besonderes !

Psychiater: “Gutmenschen sind klinisch geisteskrank”
Der ironische Ausdruck Gutmensch bezieht sich auf eine Person, die sich lediglich aufgrund einer selbst unterstellten, jedoch tatsächlich nicht vorhandenen höheren Einsicht und Moralität sowie einer teils daran angelehnten und eingeübten Lebensweise, anderen Menschen gegenüber erhaben glaubt, einhergehend mit entsprechendem Dünkel, Blasiertheit und Hochmut.
Gutmenschen sind eifrige und angestrengte Moralisierer, peinlich genau in jeder Äußerung und immer „politisch korrekt“. Eine ebensolche Haltung fordern sie von anderen Menschen und meinen sogar, damit einen guten Beitrag zur Sozialgemeinschaft zu leisten, ähnlich wie es die Service Clubs vorzuleben meinen. Charakteristisch für Gutmenschen ist die anerzogene Betroffenheitsmiene, die sie üblicherweise vorführen, sobald sie auf bestimmte sozial und politisch kritische Sachverhalte angesprochen werden; dabei ist jeder Spaß ausgeklammert. Mit ihrer übertriebenen, nur scheinbar moralisch begründeten Argumentation übergehen Gutmenschen sachliche Einwände und legen ihr Hauptaugenmerk u.a. auf eine Bekämpfung des Nationalismus (mit besonders schroffer Akzentsetzung gegen die nationalsozialistische Weltanschauung).
Das vorläufige Endprodukt von 200 Jahren Emanzipation ist der Gutmensch.
Der amerikanische Psychiater Lyle Rossiter geht davon aus, daß das öffentlich zur Schau gestellte Gutmenschentum nur als psychologische Krankheit verstanden werden kann.


Quelle:
“The Liberal Mind: The Psychological Causes of Political Madness.” (Das Liberale Gemüt: Die Psychologischen Ursachen für Politischen Wahnsinn)

Ich wuerde eher sagen das wir mehr oder weniger durchgeknallt sind. Und das ist gut so.
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2018 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaumeier hat Folgendes geschrieben:
Ich wuerde eher sagen das wir mehr oder weniger durchgeknallt sind. Und das ist gut so.

Unterschrieben Laughing
Cheers
Nach oben
Wu Zi Mu
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.09.2015
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2018 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Geisteskrank, süchtig, suchtkrank, abhängig - alles Zuschreibungen und Etikettierungen, die jeder für sich anders definiert, mehr oder weniger willkürlich, und je nach Bedarf.
Für all die Akteure im Suchthilfesystem mag es hilfreich sein mit solchen Begriffen zu arbeiten,mir als Betroffenen hilft das nur begrenzt weiter.

Beispiel:
Wenn ich mir etwa die WHO Definition für Sucht bzw. Abhängigkeit anschaue, so mit seit langer Zeit "stabiler" Substi ohne bk usw., da finde ich mich gar nicht so recht wieder, in "mindestens 3" der Kriterien, die erfüllt sein müssen. Also bin ich vielleicht gar nicht abhängig? - Bingo! Smile
War das nicht aber Voraussetzung für die Substi?*schreck* Sad
Flieg ich da jetzt etwa raus? *doppelschreck* Sad
Ändert vor allem auch rein gar nichts daran, dass ich es nicht so richtig schaffe, die letzten mg abzukicken, obwohl ich das eigentlich möchte, irgendwie ... Sad
Die eigene (Un)Zufriedenheit ist da eindeutig der bessere Maßstab.

@Caro
Bei mir hat das nie funktioniert, wenn ich konsumieren wollte, dann bring ich das auch immer unter, egal wieviel ich sonst um die Ohren habe. Ablenkung als Strategie hat mir allenfalls kurzfristig weitergeholfen. Welche Unzufriedenheit meinst Du eigentlich, womit bist Du unzufrieden, oder einfach Langeweile ?
LG
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2703

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2018 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Warum bist du dann in Substie...wenn du nicht Süchtig bist?

Aus Langeweile?

Oder hat dich der Feldsalat im Discounter zu Fellatio gezwungen?

By the Way...die WHO Kriterien kannste in die Tonne kloppen...die sind so aussagekräftig wie ein Sack Reis in China,...
Nach oben
Wu Zi Mu
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.09.2015
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2018 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:

By the Way...die WHO Kriterien kannste in die Tonne kloppen...die sind so aussagekräftig wie ein Sack Reis in China,...


Ungefähr das hab ich versucht zu veranschaulichen...mit mäßigem Erfolg, wie es scheint...
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2703

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2018 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Wu zi mu...

Dein Post war ironisch...hab ich jetzt erst gemerkt...sorry...

Süchtige und Kranke sind der "Bodensatz" der Gesellschaft...ist halt leider so...

Gruß...
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2703

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2018 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Du kriegst dein Substi ja noch von Vater Staat bezahlt...

Ich bin Alki...da gibts kein Substi...den Stoff hab ich immer selbst bezahlen müssen...

Ich schätze dich auf um die 30 Jahre,haste kein Bock raus aus der Tretmühle?

Aus würde?

Oder willste Weiskittel die nächsten 30 Jahre noch einen Blasen,das du an dein Substitut kommst...
Nach oben
Wu Zi Mu
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.09.2015
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 9. Feb 2018 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hi mabuse,ist ja wohl eher mein Problem wenn ich missverständlich schreibe, aber danke dir.

Ja, wir sind Bodensatz, zumindest gab es aber das Upgrade vom kriminellen Bodensatz zum kranken bodensatz.
immerhin, schlimmer geht ja immer.

40+ und Bock raus unbedingt,gibt mehr als genug Gründe,Würde zählt auch dazu.ist halt nicht so einfach...
Schreib später noch was dazu

Schönen Abend noch,wünsche ich dir
LG
Nach oben
Wu Zi Mu
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.09.2015
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2018 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

Wu Zi Mu hat Folgendes geschrieben:

Schreib später noch was dazu

Ich werde seit ca 20 Jahren substituiert, die meiste Zeit mit Buprenorphin, davor mit 1-2 Jahre mit Metha. Dass ich süchtig bin ist bzw. war mir dabei immer ziemlich egal, mein Maßstab war eher persönliche Zufriedenheit, Lebensqualität usw. Durch die Substi konnte ich das „normale“ Leben führen, das ich wollte, nachdem ich die Junkerei satt hatte: Ausbildung, studieren, Familie gründen, netter Job, heile Welt. Hat selbstverständlich auch Glück dazu gehört, dass alles glatt gegangen ist. Die Einschränkungen, die die Substi so mit sich bringt, haben mich jedenfalls lange Zeit nicht gestört. Erst seit ein paar Jahren wächst in mir eine Unzufriedenheit mit dem Ist–Zustand, ohne dass ich genau sagen könnte warum eigentlich. Bisher hat es aber noch nicht gereicht um den letzten Schritt zu gehen, ich arbeite daran.

Abstinenz für sich allein wäre für mich aber noch immer kein Wert, also lieber wäre ich substituiert und zufrieden als abstinent aber chronisch unzufrieden. Momentan bin ich aber substituiert und unzufrieden,also muss sich was ändern.

Ich glaube tatsächlich, dass man in D inzwischen als Junkie deutlich besser dran ist als Alki, so im Gesamtpaket. Das war in den 90ern noch andersherum.
Und du? Trocken?
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2703

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2018 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ne bin nicht Trocken...

Ich hatte wieder gut einen Tee gestern,da werd ich oft Zynisch und so...
So wie du schreibst haste dein Leben 1000mal besser im Griff wie ich...

Aber das dauernde zum Arzt rennen stell ich mir schon Belastend vor...aber wenn du so stabil bist und dein Leben gut Leben kannst ist es das wohl wert oder in Kauf nehmbar...

Gruß...
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2703

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2018 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Einen im Tee sollte es heissen
Nach oben
bewa
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.08.2012
Beiträge: 881

BeitragVerfasst am: 3. März 2018 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Meinung:
1.) Interessantes Thema
2.) Sucht ist eine Krankheit. Wenn man süchtig ist,
sucht man sich eine verfügbare Droge, mit der es einem gut geht.
3.) Es gäbe nicht so viele Heroin - user, wenn Heroin nicht so verfügbar wäre,
aber dann würden die Leute aber sich anders medikamentieren.
4.) Es gibt bestimmt Leute, die nehmen Heroin - oder auch Koks oder
ähnliches- weil es da ist, man die Möglichkeit hat und einfach Lust drauf,
ohne süchtig zu sein. Und von denen bleiben auch einige sozusagen "hängen"
und können dann nicht mehr ohne. Bei denen hilft vermutlich eine
08/15 Therapie...
5.) Wenn man was tut, was einem Spass macht, einen ausfüllt, Bestätigung gibt,
ist es einfacher, mal "Nein" zu Drogen zu sagen. Trotzdem ist das kein Allheilmittel,
kann aber echt helfen!
6.) Im Iran an der Grenze zum Irak, dort wo so lange Krieg war, gibt es eine
Riesenmenge süchtiger Leute, und dort ist bestimmt nicht Langeweile das Thema...
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3573

BeitragVerfasst am: 3. März 2018 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

7.)
Manchmal kommen Dinge im Leben die man ohne sich zu betäuben gar nicht aushält. Weil man keine Widerstandskraft mehr hat oder im allgemeinen keine Kraft mehr hat all den Mist zu stämmen.
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3872

BeitragVerfasst am: 3. März 2018 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Der Tag ist das, was du aus ihm machst! ...im Prinzip doch ganz einfach😁

LG N
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 3. März 2018 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

nebukadnezar hat Folgendes geschrieben:
Der Tag ist das, was du aus ihm machst! ...im Prinzip doch ganz einfach😁

Wären da nicht immer wieder "gestaltende Elemente" in Form anderer Menschen, Ämter, generell widriger Umstände etc, die es oft genug partout nicht zulassen wollen, daß man irgendwas aus dem Tag machen kann ...
Cheers
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin