Psychischer Affe? Substitut erhöhen? Absolute Gier nach H...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Neji
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 11. Feb 2018 05:06    Titel: Antworten mit Zitat

jetzt bin ich auch einer der voll rumheult oder wie?

ich hab zwar nur n geringfügigen job weil psychisch nicht mehr geht aber ich mag den, bzw. die 2 mini-jobs sehr gerne.

trotzdem ist der stoff ziemlich teuer. das ist echt nich einfach.
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3057

BeitragVerfasst am: 11. Feb 2018 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

@schlaubi;wenn man keine arbeit hat dann gehe ich doch lieber in substi
als andere zu beklauen und abzuziehen das hab ich vor 14 jahren mal so
gemacht und ich schäme mich dafür bis zu einem bestimmten grad,den du ja
auch angesprochen hast.so viel dazu!ich persöhnlich habe mittlerweile keine
grosse lust mehr auf H.selbst wenn ich wieder arbeiten gehen könnte,hätte
ich keine grosse lust mehr drauf!na ja jeder muss wissen wir er leben will so sehe ich dass!

@rock;ich kann dir deinen ausführungen nicht widersprechen,aber das ändert ja nichts daran das man mit harz 4 nicht über den monat kommt wenn man noch davon
leben muss das habe ich gemeint und nichts anderes!und auch mit 600euros
könnte man nicht durch den monat kommen wenn man abhängig ist und nicht
klauen und abziehen möchte weil es einige menschen moralisch scheisse finden!
und ich habe nur gesagt,das nicht jeder das geld hat und deswegen in substi
bleiben will,das ist doch auch fakt!

ich bin früher auch als ich noch gearbeitet habe nach holland,ist ja nicht weit von mir.
und wenn jemand der kohle genug hat,das nicht tut oder nicht in die nächstgrössere
stadt fährt oder eben da hin wo es mehr auf einmal zu einem guten preis gibt,der
ist selber schuld! Very Happy
Nach oben
der_neue
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2016
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 11. Feb 2018 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

@Neji auf wie viel mg substitol bist du aktuell?
Nach oben
Neji
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2018 02:35    Titel: Antworten mit Zitat

der_neue hat Folgendes geschrieben:
@Neji auf wie viel mg substitol bist du aktuell?


800mg
Nach oben
der_neue
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2016
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2018 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

dito! wie ich @Neji!

bin von 24,5 mg polamedon vor 6 monaten umgestiegen auf 600mg substitol aber
musste auf 800mg um mich gut zufüllen und "keinen" Suchtdruck mehr zu haben nun bin ich stabil ohne BK
Nach oben
Neji
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2018 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

der_neue hat Folgendes geschrieben:
dito! wie ich @Neji!

bin von 24,5 mg polamedon vor 6 monaten umgestiegen auf 600mg substitol aber
musste auf 800mg um mich gut zufüllen und "keinen" Suchtdruck mehr zu haben nun bin ich stabil ohne BK


ok, aber vllt reichts bei mir nich... ich bin mir halt nich sicher.
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 971

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2018 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

hallo neji, das mit dem mehr wird so auch nicht funktionieren. suechtige koennen in der regel nie genug bekommen. das ist ein wesensteil von sucht.
moeglicherweise bist du auch an den punkt gekommen, wo drogen allgemein nicht mehr funktionieren, ich hatte diesen tiefpunkt auch vor 19 jahren.
es ging nicht mehr mit drogen und ohne war fuer mich unvorstellbar.
aus irgenteinem grund konnte ich doch aufhoeren. ich habe mir gesagt, scheiss drauf ihr w****, ich nehm jetzt einfach nix mehr. das war der anfang einer erstaunlichen reise.
mein ganzen probleme mit angst, minderwert, groll, hass auf die gesellschaft haben sich im laufe der jahre dann ganz langsam geloest. dafuer habe ich natuerlich auch was tun muessen, aber soooviel nun auch wieder nicht.
moeglicherweise kannst du mit diesem ansatz was anfangen.
liebe gruesse
joe, clean 24 h

hey schlaumeier,... wenn du immer eine prima versorgung mit dope hattest, ist das ja schoen. die realitaet bei den meisten drogis sieht da doch eher anders aus. da ist dann oft nix mit freier entscheidung. wir nehmen was wir kriegen koennen.
aber die erfahrungen meines lebens, also auch mit drogen, moechte ich tatsaechlich auch nicht missen. sie haben mich zu dem gemacht, der ich heute bin.
sind bei dir auch 30 grad plus ?
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3833

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2018 07:14    Titel: Antworten mit Zitat

joe hat Folgendes geschrieben:


... da ist dann oft nix mit freier entscheidung. wir nehmen was wir kriegen koennen.


Was ist daran ( gerade clean im Rückblick aufs Leben] so erstrebenswert oder schön, dass man es nicht missen möchte...und diese Situationen passieren zwangsläufig innerhalb eine Heroinsucht und 24/7 ist niemand versorgt, meist öfter nicht. Wenn man zB. in seinem H- Sucht Leben zu 90% versorgt ist, sind das in 5 J. über 180 Tage oder ein 1/2 Jahr in denen man ggf. alles anstellt , um an H zu kommen. Was kann man an so einer Zeit in der Erinnerung vermissen? Und das ist nur ein Punkt!

Zitat:
...aber die erfahrungen meines lebens,
Völlig anderes Thema Joe!

LG N
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2018 07:53    Titel: Antworten mit Zitat

Neji hat Folgendes geschrieben:
jetzt bin ich auch einer der voll rumheult oder wie?

Da wirft Dir einer ein altes paar Schuhe zu und Du schaust ob es Dir passt, respektive gefaellt.
Das ist nicht das Problem des Schuhwerfers, der will Dir vieleicht nur helfen, aus Mitleid?!, evtl. weil Deine Geschichte so erbaermlich rueberkommt. Sich den Schuh anzuziehen ist allein Dein Problem. Wink


Zitat:
ich hab zwar nur n geringfügigen job weil psychisch nicht mehr geht aber ich mag den, bzw. die 2 mini-jobs sehr gerne.

trotzdem ist der stoff ziemlich teuer. das ist echt nich einfach.

Wenn der Stoff zu teuer ist, Du Dir Ihn nicht leisten kannst, gibt es genau 2 Moeglichkeiten.
Erstens, sorge dafuer das Du Dir Ihn leisten kannst.
Zweitens, akzeptiere das Du Dir Ihn nicht leisten kannst.
Rumlamentieren nuetzt da einmal nix. Shocked
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1260

BeitragVerfasst am: 15. Feb 2018 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

der_neue hat Folgendes geschrieben:
dito! wie ich @Neji!

bin von 24,5 mg polamedon vor 6 monaten umgestiegen auf 600mg substitol aber
musste auf 800mg um mich gut zufüllen und "keinen" Suchtdruck mehr zu haben nun bin ich stabil ohne BK

Hi Neuer, da stimmt doch was nicht?!

25mg Pola == 2,5ml entsprechen ca. 100mg Morphin,
25ml Pola == 250mg entsprechen ca. 1.000mg Morphin.

(Pola Lsg. 0,5%, dann entspricht Metha Lsg. 1,0% - so paßt es bei Pola UND Metha - wären dann also eher 12,5mg Pola ... hmm, zu kompliziert ...). Auch so eine krumme kleine Zahl wie 24,5mg. 25ml ist ungewöhnlich viel, heutzutage - die meisten werden mit 4-6ml Pola/Metha substituiert - 20ml und nehr war früher häufiger.

Dann kommt das auch hin mit 600mg zu wenig und 800mg genug. Du meinst also 24,5ml?!

Was sagen unsere Rechen-Koryphäen Nebu und Rock? Mal wieder Tag der Rechenfehler Wink aber Faktor 10 - ziemlich böser Fehler.
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 971

BeitragVerfasst am: 15. Feb 2018 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

hallo neb,
ich habe ja nicht geschrieben, das ich es im rueckblick erstrebenswert und schoen fand drogen zu nehmen. diese "leben auf der ueberholspur" idealisierung ist eher nicht so mein ding. die realitaet ist halt, haste ja auch geschrieben, doch eher anders. diese % versorgungsrechnung ist mir auch nicht geheuer. damals fand ich es natuerlich toll was zu haben, aber heute gehts mir nuechtern doch viel besser. das erschliesst sich aber erst in einem ehrlichem rueckblick.
aber diese ganze erfahrung moechte ich eben nicht missen, weil ich sonst heute nicht dort waere, wo ich bin.
soweit klar ? ... jetzt versteh mich doch mal...('Smile')

hallo neji, ... was sagst du denn dazu?
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 971

BeitragVerfasst am: 15. Feb 2018 00:54    Titel: Antworten mit Zitat

... auf junk zu sein ist doch meistens mist und voellig absurd. also mal im ernst, ich renn rum, mache voellig merkwuerdige dinge, um mir dann gift in den koerper zu ballern, weil ich meine, ich kann ohne das zeug nicht leben.
na ja.
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 15. Feb 2018 04:33    Titel: Antworten mit Zitat

joe hat Folgendes geschrieben:
...
hey schlaumeier,... wenn du immer eine prima versorgung mit dope hattest, ist das ja schoen. die realitaet bei den meisten drogis sieht da doch eher anders aus. da ist dann oft nix mit freier entscheidung. wir nehmen was wir kriegen koennen.
aber die erfahrungen meines lebens, also auch mit drogen, moechte ich tatsaechlich auch nicht missen. sie haben mich zu dem gemacht, der ich heute bin.
sind bei dir auch 30 grad plus ?
...
diese "leben auf der ueberholspur" idealisierung ist eher nicht so mein ding.

Hey Joe,
ob nun als Suechtel, Clean oder Sonstwas, das Leben gibt nicht mehr her als das was Du daraus machst. Als Junkie gut versorgt ueber die Runden zu kommen, mit H nahezu immer versorgt su sein, ist Stress und "Arbeit" pur. Da ist das "Leben auf der Ueberholspur", wie auch "Gas geben" nicht nur Kolateralerscheinung, sondern Notwendigkeit. Dabei gehts nicht um "Idealisierung".
Wie auch immer unsere Erfahrungen sind, wie wir zu unserer Vergangenheit stehen oder auch nicht, wir werden damit leben (muessen).

Hier geht die Regenzeit zu Ende. Aktuell sind wir bei 30+, nachts um die 26. Ab jetzt wirs langsam heisser, spaetesten ab naechstem Monat ist die Aircon mein bester Freund.
Witzig, gestern war ich mit meiner Ische am Strand, bei 32* und ner gesunden Brise. Da sass sie dort und bibberte mit Gaensehaut, waehrend mir wohlig warm war.
R., relativ clean ... Wink
Nach oben
C21H23NO5
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: 16. Feb 2018 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

also ich für meinen Teil kannte kenne auf Pola oder Subu kein Verlangen nach H, und bezweifle, dass es bei Substi anders wäre. die erste Zeit damals im Programm hab ich mir noch ab und zu was Braunes geholt, aber eher aus Langeweile und weil ich das Ritual vermisst habe. natürlich hat es kaum noch was gebracht, voll mit Pola. dann fing ich eben an mir mein Pola zu ballern, und H war ab Dato aus den Augen aus dem Sinn. das ging jahrelang so, zum Glück hatte ich immer klares sauberes Pola ohne Sirup. meine Sucht war total auf die Nadel fixiert, da ging es glaub ich gar nicht mal so sehr darum was drin ist. nadelgeil. ich wollte das natürlich nicht aber ich konnte einfach nicht anders, das Pola musste einfach auf Teufel komm raus in die Vene, selbst in die noch so kleinste. einziger Ausweg Umstellung, hab drei Anläufe gebraucht. und erst als ich die Umstellung auf Subu geschafft hatte konnte ich damit aufhören. denn Subu ballern? nicht wirklich. seltsam, hab seither weder H-Verlangen (ich hab schon langsam vergessen wie sich ein guter Schoreknaller anfühlt) noch spritzgeil. manchmal vermiss ich Pola, aber nicht die Ballerei. sowieso keine Venen mehr. wenn ich scheisse drauf bin tendier ich zum Alkohol und Benzos. da muss ich aufpassen. aber erstaunlicherweise komm ich nie auf die Idee dass Heroin mir jetzt gut tun würde. Heroin. Golden Brown. Nur noch eine alte, verblasste Erinnerung Wink
Nach oben
Neji
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2018 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

seid froh. also jeder der es geschafft hat. heute ist es wieder richtig beschissen. ich wünschte, ich hätte hier sofort was braunes liegen. dazu noch koks wäre der oberhammer, aber auch nur H würde total reichen. ich könnte wenn ich wollte. ich müsste nur 1 anruf tätigen, aber ich versuche hart zu bleiben wie letztes mal, bis es dann nicht mehr ging. das war ein run gegen die zeit. ein paar tage hat es halt funktioniert, bis ich mir dann fast 5g geholt habe und die innerhalb von ein paar tagen weggezogen habe. ich weiß echt nicht, warum das jetzt öfters so ist das ich so verdammt gierig bin. es gab einige monate in folge, da hat mich das braune sowie auch koks, null interessiert. und nun von einem tag auf den anderen ist es wieder genau anders herum. das nervt total.

benzos nehme ich ja eh schon und mein erster griff ist dann auch erstmal dahin. dann nehme ich halt nicht 1-2.5mg tavor expedit, sondern 8-10mg. dazu dann noch 1-2mg rivotril und 7.5mg dormicum. das hilft dann meist, um einen tag ohne H zu überstehen. heute ist es auch so. erstmal fast 10mg tavor expedit, 1mg rivotril und 7.5mg dormicum drin. es bringt halt was für den restlichen tag jetzt, aber meist, so was es letztes mal jedenfalls auch wieder, ist die gier, das verlangen, der druck so stark am 2. tag, dass ich es dann nicht mehr nur mit benzos schaffe.

mein körper bebt innerlich, mein kopf rotiert und meine hände zittern immer mehr... dieser zustand ist fürchterlich für mich. da kann ich auch noch soviele zigaretten rauchen, noch soviel draußen sein, musik hören, fernsehen oder DVD schauen, dchrubben, putzen, aufräumen und sonst was machen. all die ganzen gedanken, gefühle, symptome und die gier verschwindet einfach nicht. vor ein paar monaten war es echt überhaupt nicht schwer dem braunen den rücken zu zukehren. ich habe mich weder bewusst noch unbewusst damit befasst. das schlimmste ist, es ist jetzt nicht anders. ich mache nichts anders, als in den monaten, in denen ich mit dem braunen wirklich nichts zutun hatte und trotzdem wäre es auch da nur 1 anruf gewesen wäre.

das einzige was sich zurzeit teilweise ändert, sind ein paar dinge in meinem leben. ich wechsel den betreuungsverein und eigentlich freue ich mich drauf, nicht nur eigentlich. ich freue mich, weil ich dann intensiv betreut werde (ambulant in meiner eigenen wohnung) und weil die vom fach sind. die kennen sich super mit autismus aus. die nennen sich nicht umsonst ambulante autismushilfe. ich bin sehr froh, dass es ab nächster woche freitag endlich losgeht. ich warte darauf schon seit dezember 2017.

andererseits steht die begutachtung morgen noch an, die wieder in der drobs bei meiner substi beraterin stattfindet. darum mache ich mir auch nicht wirklich gedanken. die frau ist ganz okay, gibt sicher nettere, aber ich bin froh, dass ich nicht an eine ganz üble geraten bin.

das einzige wovor ich angst habe ist so leider typisch angst und typisch autismus, vor den betreuern selbst. ich bekomme 3 verschiedene betreuer, die auf 3 termine innerhalb 1 woche aufgeteilt werden. nur von denen konnte ich keinen vorher kennenlernen. das ging von denen aus nicht. wenigstens kommt der eine von den 2 leitern dann nächsten freitag noch mit, mit dem ich das vorgespräch hatte, das nicht gerade kurz war. er war letzte woche auch 1x bei mir, um sich einen etwas genaueren eindruck von mir zu machen und um mit mir ein bisschen zu reden und eine zu rauchen. ich hatte echt gedacht, er würde einer von den 3 betreuern werden, aber leider geht das nicht, sagte er mir Sad

zusätzlich hatte ich schon einige monate keine therapie mehr und stress bzw. inzwischen ganz schön heftige wut auf meine therapeutin. da ist in der letzten zeit kommunikativ und organisatorisch von ihrer seite aus, einiges schief gelaufen.

nur was ich damit sagen will, es läuft eben nicht alles glatt im leben und in meinem sowieso nicht, aber mal ist es dies, mal jenes. es lief in den monaten, in denen ich dieses verlangen, diese gier nicht hatte, auch nicht alles gut oder super. trotzdem war H da kein problem. da hatte ich lowdose benzos und das wars.

und nun geht es in bezug auf die H sucht wieder richtig los. das kann es doch einfach nicht sein. ich fühle mich echt machtlos.


------------------------------------------------------------------------------------------------

achja und alle die hier nur rummeckern wollen/wollten oder sicg über mich lustig gemacht haben oder nochmal "zugetreten" haben, obwohl es mir eh schon scheiße genug geht, überlegt mal, wenn man das mit euch machen würde.

entweder bitte ich um einen anständigen tonfall oder geht woanders hin zum rumtollen und rummeckern. vllt kommen andere damit besser klar als ich. mich zieht es zusätzlich nochmal richtig runter, was die gier nach H noch stärker macht.

jeder mensch ist anders, manche sensibel, andere weniger, usw.

zudem bin ich autist. nur schade, dass sich eh niemand mit autismus auskennt und das auch gar nicht möchte. denn wenn man sich damit auseinandersetzen würde, dann wüsste man, das gerade autisten sehr sensibel sind und alles wortwörtlich nehmen und witze, sollten es welche gewesen sein, nicht als witze verstanden werden.

slso entweder den tonfall etwas drosseln oder lieber nicht mehr bei mir hier schreiben. es tut mir nicht gut.

zum glück sind in diesem thread ja nicht alle so, was mich durchaus auch freut Smile Smile
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin