Seit dieser Nacht...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 138, 139, 140, 141, 142  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marle
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 947

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2018 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Das Yücel freigelassen wurde ist doch nur Taktik...

So steht Erdogan wieder ein Tick besser da...

Die ganzen "No Name" Inhaftierten juckt weder Merkel noch die EU...

Durch die nette "Geste" der Menschlichkeit ,yücel freizulassen,fällt es auch wieder schwerer dem Islam an den karren zu pissen...

Taktisch gut gemacht,keine Frage...


Was für ein schräges Spiel dabei auch vonseiten der deutschen Außen- und Innenpolitiker, aber auch der deutschen Medien gespielt wird, sieht man schon daran, dass am selben Tag, an dem Yüzel entlassen wurde, 3 türkische Journalistinnen zu lebenslang verurteilt worden sind. Die haben nicht annähernd solche Türkei und Deutschlandfeindliche Beiträge abgesondert, wie Yüzel.

Ist wirklich traurig, wie sich die Menschen hier bei uns durch die regierungskonformen Medien verarschen lassen.
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2018 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Marle"]
Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Die haben nicht annähernd solche Türkei und Deutschlandfeindliche Beiträge abgesondert, wie Yüzel.

Vorab: Daß es eine bodenlose Schweinerei ist, was Erdoschas da macht (-> Journalisten, nur EIN Beispiel dafür), darüber besteht kein Zweifel !
Allerdings hätte ich gerne ein Beispiel für türkeifeindliche Beiträge von Yücel gesehen. Hast Du da was ?
Aufpassen, türkeifeindlich ist ja schon alles, was dem Möchtegernkalifen nicht in den Kram paßt - und das kann sich, wie bei solchen Blindgängern üblich, blitzartig ändern.
Es müßte also schon etwas sein, das bösartigen Fake-News oder bösartiger Propaganda gleichkommt, um Deine Aussage zu untermauern. Mir ist nichts bekannt. Das sagt nichts, aber genau darum frage ich Dich, was Yücel denn türkeifeindlich "abgesondert" haben soll. Du müßtest da ja mehr wissen, wenn Du die Behauptung aufstellst.
Und dann wäre noch die Frage offen, was Du konkret mit deutschlandfeindlich meinst. Was hat er geschrieben, das in die Kategorie paßt ?
Cheers
Nach oben
Marle
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 947

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2018 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Auf die Schnelle, später mehr.
Ich hab den Link auf seine Kolumne doch hier reingestellt, zum deutschfeindlichen Beitrag vom - nach offizieller Lesart überall (auch von seinen eigenen Kollegen) geschrieben - sehr linkslastigen (andere schreiben linksradikal) "Journalisten Yüzel. Wink
Bin schon erstaunt: Wenn man sich über solche Leute unterhält, dann sollte man eigentlich auch wissen, was sie so von sich geben und in den Zeitungen schreiben.
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1284

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2018 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wen haben wir denn da inne Tuerkei, dem groessten Bundesland der deutschen Bundesrepublik? Den Grosskalifen des neuosmanischen Reiches, der ein halbes Jahr vor der Verhaftung Yuecels einen milit. Aufstand niedergeschlagen hat, dem die Reinigung der Judikative,Legilative, Exikutive, des Militaers und des Bildungssystems in seinem Interesse folgte. Auf der anderen Seite einen grossmaeuligen Exiltuerken dem die Gnade der deutschen Geburt inklusive deutschem Pass in den Schoss fiel, der nicht mehr als ein selbstgefaelliger Protagonist seiner eigenen Selbstinzenierung ist.
Die Hand die Ihm seine Ausbildung ermoeglicht hat, die Ihm Lohn und Brot ermoeglicht hat, knurrt er gerne mal an.
Er setzt sich fuer die Kurden ein, will die Pkk in der Tuerkei im Oeffentlichkeitsbild "entterrorisieren", outet sich somit oeffentlich als Pkk Symphatisant und damit in Erdowahns Augen als Terrorist und Staatsfeind no1. In einer Zeit in der zudem Lehrer und Richter massenweise verhaftet werden und Recht permanent gebeugt wird, fliegt er zu einem Treffen mit Pkk Funktionaeren ins Kalifat. Wie Bloede, Arrogant und Ueberheblich muss man sein zu denken man wuerde damit durchkommen bei einem Despoten wie Erdoarsch?
Ich denke der Grund seiner Freilassung liegt auf der Hand. Die Rolle der Tuerkei in der EU wird immer unbedeutender und isolierter. Wirtschaftlich ein Riesenproblem und bald vieleicht existenziell. Das sollte selbst der Moechtegernkalf langsam kapiert haben. Das eigene Volk wird auch kapieren was alles verkehrt laeuft. So hat man mit Deniz Entlassung eine Schleimspur Richtung D geschickt und gleichzeitig ein wenig von anderen Urteilen abgelenkt. Das sowas dermassen durchschaubar ist, sieht ein groessenwahnsinniger Despot natuerlich nicht. Der denkt wahrscheinlich er haette mal wieder einen Geniestreich begangen und die Merkelkuh wuerde das eh nicht schnallen. Letzteres wird auch so sein. Und uns Claudia, die die Tuerkei so liebt, wird laut rufen "Sehet, er ist doch nicht so schlecht, lasst die Tuerkei in die EU und schiebt mal ein paar Subventionen dort rueber". Laughing Laughing

Zitat:
Auf die Schnelle, später mehr.
Ich hab den Link auf seine Kolumne doch hier reingestellt, zum deutschfeindlichen Beitrag vom - nach offizieller Lesart überall (auch von seinen eigenen Kollegen) geschrieben - sehr linkslastigen (andere schreiben linksradikal) "Journalisten Yüzel. Wink
Bin schon erstaunt: Wenn man sich über solche Leute unterhält, dann sollte man eigentlich auch wissen, was sie so von sich geben und in den Zeitungen schreiben.

In meinem Link, den ich fuer sehr lesenswert halte, steht auch einiges zum Schandmaul des Deniz drin. Es lohnt sich Ihn ganz zu lesen, hier ein Auszug:
Zitat:

Einige kritische Anmerkungen

Erstens fällt mir auf, dass genau die, welche in Deutschland das Recht auf freien Meinungsbildung- und äußerung, das Recht auf Informationsfreiheit und Regierungskritik von deutschen Staatsbürgern mit am meisten bekämpfen, sich am meisten für Yücel eingesetzt haben und sich am meisten über seine Freilassung freuen.

Finden Sie das nicht auch irgendwie seltsam? Türkische Freiheitskämpfer werden hofiert, deutsche mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unterdrückt. Was für eine Logik verbirgt sich dahinter?

Zweitens fällt mir auf, dass immer davon gesprochen wird, Yücel sei ein Deutscher. Das ist nicht ganz falsch, aber irgendwie auch nicht ganz richtig. Deniz Yücel ist ein Kind türkischer Arbeitsimmigranten. Sowohl seine Mutter als auch sein Vater sind also Türken. Er selbst hat sowohl die türkische als auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Insofern würde ich sagen, er ist meinetwegen zu drei Viertel Türke und zu einem Viertel Deutscher, vielleicht auch weniger.

Und er reiste in die Türkei wissend darum, was ihn dort erwarten würde, wenn er sich mit PKK-Vertretern trifft, die in der Türkei als Terrororganisation eingestuft sind. Aus türkischer Sicht ist es also eher so, dass sie einen Landsmann mit türkischer Abstammung und türkischer Staatsangehörigkeit inhaftiert hatten.
Was für ein Journalist ist dieser Deniz Yücel

Drittens möchte ich darauf aufmerksam machen, was Deniz Yücel vor wenigen Jahren mit Rückendeckung der „TAZ“ über Thilo Sarrazin geschrieben hat, da dies doch ein Licht auf den Charakter wirft, für den sich viele so enorm eingesetzt haben, viel mehr als für alle anderen:

Buchautor Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“

Siehe auch: Inhaftierter „Welt“-Journalist Yücel: Freude über „Deutschensterben“ und Sarrazin „nächsten Schlaganfall“ gewünscht

Die Formulierung „lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur“ hatte der „Deutsch-Türke“ von der Schriftstellerin und Journalistin Mely Kiyak übernommen, ein Kind aus der Türkei stammender kurdischer Einwanderer, und hat dann nochmal eins draufgesetzt.

Mely Kiyak hatte diese Titulierung „lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur“ sowohl in der „Berliner Zeitung“ als auch in der „Frankfurter Rundschau“ geschrieben. Beide haben das veröffentlicht. Und die „TAZ“ hat die Formulierung von Deniz Yücel abgedruckt. Aber nicht nur das.
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deniz-yuecel-kommt-frei-und-die-deutschen-politiker-ueberschlagen-sich-vor-begeisterung-a2351628.html
Nach oben
Marle
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 947

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2018 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

@Rock

Du wirst mir das jetzt wahrscheinlich nicht glauben - ich glaubs selbst fast nicht, aber all die Artikel von Denic Yüzel, in denen er über die Türkei schrieb, sind offenbar aus dem Netz verschwunden.
Er war ja immerhin Journalist von der "Welt" und hat über die Türkei ständig berichtet. Da ist praktisch nichts mehr zu finden.
Außerdem war er im Poetry

@Schlaumeier
Ich habe extra keinen Link zu Kommentaren aus der weiten Internetwelt hier reingesetzt, weil ich sie ehrlicherweise nicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen kann. Der TAZ-Artikel, also die Kolumne ist von Yüzel selbst, also von ihm autorisiert.
Alles andere, oh Wunder, ist anscheinend aus dem Netz verschwunden. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt Wink

Ich denke halt, er hat jetzt, ob zu Recht oder zu Unrecht, mächtig eins auf den Deckel bekommen. Um zuerst in die Sch... Botschaft zu flüchten, deren Bewohner er abschaffen wollte.
Tatsache ist auch, dass er die PKK, die auch in Deutschland als Terrororganisation strafrechtlich verfolgt wird, argumentativ unterstützt - also für sie Propaganda macht.
Im Fall der Türkei ist es dann so, dass - um mal auf z. B. Terrororganisationen wie ehemals die RAF zu kommen - Yücel sich relativ lange Zeit bei der PKK aufgehalten hat und sogar ein Interview mit deren höchsten derzeitige Anführer führte. Das wäre in etwa so, als hätte hier in Deutschland ein Journalist ein Interview im Versteck von Christian Klar oder Baader geführt, während diese in ganz Deutschland zur Fahndung ausgeschrieben waren. Auch dieser Journalist hätte sich dann, nach deutschem Recht, hier strafbar gemacht, weil er den Aufenthaltsort der RAF-Leute kannte, verschwiegen hätte und damit sich mindestens der Beihilfe und Vertuschung von Straftaten strafbar gemacht hätte.
Das Problem mit Yücel schein nur zu sein: Auf die Deutschen, siehe Gabriel und Co. kann er in Ruhe scheißen, weil ihm hier nichts deswegen passiert.
In der Türkei sieht das anders an.
Die Frage darf erlaubt sein: Was ist dabei richtig und was ist falsch?

Es scheint auch in der arabischen Welt schon ein wenig die Tendenz vorhanden zu sein, zuerst das Maul aufzureißen und Schandtaten zu begehen, und hinterher sich herauswinden zu wollen, weil man angeblich gar nichts Unrechtes getan hat.
Oder kennst Du einen Terroristen aus der arabischen Welt, der nach seiner Festnahme zu seinen Taten gestanden wäre?
Mir kommen diese Typen alle irgendwie "spanisch" vor.
Die alte RAF hat wenigstens auch hinterher kein Hehl aus ihren Zielen gemacht.

Um die ganze Türkeisituation zu verstehen, so jedenfalls meine bisherige Erkenntnis, muss man sehr viel mehr verstehen und begreifen, wie das, was wir hier allgemein erfahren. So ist z. B. einer meiner Freunde ein glühender Erdogan-Anhänger - und Kurde. Was der mir immer erzählt, kann ich oft nicht glauben, finde dann aber bei meinen Recherchen doch immer wieder das eine oder andere Körnchen Wahrheit daran.

Trotzdem, zum Auflockern, hier mal zwei links:
/watch?v=4g9K1t-_f-I
watch?v=5RLDCzIHtUc
Cool
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3376

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2018 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Fantasie reicht nicht aus...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/parkland-massaker-donald-trump-will-bonus-fuer-bewaffnete-lehrer-a-1194966.html

Speziell trainierte Lehrer könnten für das verdeckte Tragen einer Waffe einen Bonus erhalten, schlug Trump vor. Er halte zwischen zehn und 40 Prozent der Lehrer dafür qualifiziert, bewaffnet zu werden...

In welcher Welt lebt Trump eigentlich? Da sitzen Schüler und Eltern, die gerade Freunde und Kinder bei dem Massaker verloren haben und unter Tränen darum bitten, dass das Waffengesetz verschärft wird, und er schlägt vor, Lehrer zu bewaffnen.
Man denkt scheinbar auch nicht daran was passiert, wenn ein Lehrer nur fälschlicherweise annimmt ein Schüler würde eine Waffe ziehen.
Ich lese schon die nächsten Schlagzeilen.
"Heldenhafter Lehrer stoppt gefährliches mit Federmäppchen bewaffnetes Gangmitglied"
Auf eine derart bescheuerte Idee, Lehrer zu bewaffnen um beim nächsten Amoklauf zurück schießen zu können muss man erst mal kommen... Shocked


https://www.srf.ch/news/international/nach-florida-massaker-ein-notizzettel-sorgt-fuer-aufregung


Und dann noch dieser Notizettel...
Punkt 5 "I hear you"
ist schon ein ziemliches Armutszeugnis...

Warum hat Trump eigentlich die Zahl 45 auf seiner Manschette eingestickt? (Sieht man in dem Link) Etwa damit er nicht die Hemden verwechselt?
Mich würds nicht wundern wenn er auf seinen Schuhen ein L und ein R hätte.
Und einen Angestellten der ihm das jeden morgen vorliest...
Dieser Typ ist wirklich nicht ganz richtig im Kopf.

Zumindest bleibt er seinem Kurs treu, dem Witzfigurenkurs!
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1284

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2018 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stimme Dir soweit zu, mikel.
Aaaaber, weder die Lippenbekenntnisse Obamas noch das Handlen der Praesis vor Trump hat ein besseres Bild abgegeben, was natuerlich an den unsagbar dummen Aussagen Trumps wie "Waffenfreie Zonen" in Schulen abzuschaffen nichts aendert.
Aber zumindest bis heute bleibt Ihm eines, er hat noch kein Land ueberfallen.
Traurig, diese unsere heuchlerische Weltpolizei. Im eigenen Vorgarten Krieg, und um den Block am liebsten auch. Twisted Evil
Nach oben
Marle
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 947

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2018 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zumindest bleibt er seinem Kurs treu, dem Witzfigurenkurs!


Naja, wenn man nicht auf beiden Augen blind ist, dann waren die Kurse seiner Vorgänger, man denke nur mal an die Interventionen in fremde Länder, auch nicht gerade dem Ernst der Situation angemessen.
Ich find's allmählich lächerlich, egal ob in Deutschland oder anderswo, wie man teils weit unter der Gürtellinie versucht den politischen Gegner fertigzumachen.

Trump plant immerhin die Möglichkeiten für Einzelschusswaffen zum Umbau auf Automatik gänzlich abzuschaffen. Das hat Obama nicht einmal fertiggebracht.
Wäre mal interessant nachzuforschen, wie die Waffenkäufe unter Obama zugenommen haben. Wink
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3376

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2018 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaumeier hat Folgendes geschrieben:



IAber zumindest bis heute bleibt Ihm eines, er hat noch kein Land ueberfallen.


ABER...

US-Kräfte sind z.zt. in insgesamt sieben Ländern im Einsatz: Afghanistan, Irak, Pakistan, Somalia, Jemen, Libyen und Syrien. Nur in Afghanistan sind Soldaten mit einem offiziellen Mandat im Einsatz, in den meisten anderen Ländern fliegen die USA Luftangriffe oder entsenden Drohnen und damit erhöht sich auch die Zahl ziviler Opfer.
Was sagte Trump kurz vor der Wahl:Sollte Iran Israel angreifen, drohe dem Mullah-Staat die „völlige Vernichtung“ durch Amerika"

Marle schreibt:
"Naja, wenn man nicht auf beiden Augen blind ist, dann waren die Kurse seiner Vorgänger, man denke nur mal an die Interventionen in fremde Länder, auch nicht gerade dem Ernst der Situation angemessen. "

Obama hatte immerhin einen neuen Ansatz, indem er der arabischen Welt die Hand ausgestreckt hat, und auf Ausgleich aus war- Leider waren andere nicht willens, diesen Weg mitzugehen, haben ihm das als Schwäche ausgelegt, und um ihres Vorteils Willen ihr eigenes Süppchen gekocht. Den Versuch wars immerhin wert. Von Trump dagegen ist in Richtung Friedensinitiative von vorneherein gar nichts zu erwarten. Im Gegenteil, aus reiner verletzter Eitelkeit setzt er den mühsam ausgehandelten Atom-Deal mit dem Iran aufs Spiel, und gießt noch Öl in den Schwelbrand zwischen Saudi-Arabien und dem Iran.

Aber für mich macht es keinen Unterschied wer President ist. Die Außenpolitik ist immer die Selbe. Dazu sagt man Interessenpolitik und die ändert sich nicht wenn der President wechselt.
Eigentlich ist Trump mir herzlich egal, es geht mir aber gewaltig auf den Keks, dass sich die Medien mehr mit ihm als mit dem Trauerspiel in Berlin beschäftigen.
Von letzterem hätten wir viel mehr.


so long
Mikel
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2018 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:
Trump plant immerhin die Möglichkeiten für Einzelschusswaffen zum Umbau auf Automatik gänzlich abzuschaffen.

Einzelschußwaffen ?
Es handelt sich um halbautomatische Waffen, mit welchen man schon im Originalzustand so schnell schießen, wie man den Abzug bewegen kann. Etliche Schüsse also pro Minute.
Der Wahnsinnige vom letzten Schulmassaker hatte so eine.
Die Erweiterung, die verboten werden soll, macht aus solch einer halbautomatischen Waffe eine automatische mit (je nach Magazin zumindest theoretisch) bis zu 900 (!) Schuß pro Minute.
Von so was träumt die deutsche Bundeswehr ! Laughing
Übrigens, was der trump plant, hat schlechte Chancen, umgesetzt zu werden. Viel hat er bis jetzt noch nicht hingekriegt, von dem, was er ankündigte und ständig ankündigt an "großartigen" Sachen.
Cheers
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2415

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2018 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Obama hatte wenigstens versucht das Waffengesetz in USA so zu ändern,das Schusswaffen verschlossen aufbewahrt werden müssen...

Aber keine Chance...die Waffenlobby in USA ist einfach zu stark...

Obama als erster Farbiger Präsident der USA hatte doch eh nie eine reelle Chance...

Deutschland kann halt auch nur den Mund halten...solange Leopard 2 Panzer an Länder geliefert werden,die auf Menschenrechte scheissen ...siehe Türkei...

Ist das alles Firlefanz...

Aber Trump ist schon die Krone der Schöpfung...schlimmer geht es nicht mehr...
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2493

BeitragVerfasst am: 1. März 2018 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Ich versuch ja immer ein guter Mensch zu sein aber das mit dem BKA, hat mich irgendwie amüsiert.

Weil wir es zur Zeit hier immer wieder mal mit dem Satan zu tun haben.


https://web.de/magazine/politik/wladimir-putin-praesentiert-rede-nation-raketentypen-32829472

Da gibt's sogar 2 Teile von.Ein verbesserter Satan.


LG andy
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3036

BeitragVerfasst am: 2. März 2018 01:25    Titel: Antworten mit Zitat

ja doc du hast vollkommen recht.viele länder also nicht nur deutschland die übrigens
noch mehr als nur panzer verkauft haben,verkaufen in erster linie waffen
und das immer an beide parteien denn so dauert der krieg länger und die
verdienen erstens doppelt und dann auch noch mehr,einfach widerlich!

und zu dem thema trump da fällt einem nichts mehr zu ein der typ hat so wenig
ahnung vom präsidentenamt wie ich vom eislaufen!
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3036

BeitragVerfasst am: 2. März 2018 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

PS:was ich noch vergass zu sagen wegen der waffenlobby in den usa.es ändert sich
in erster linie nichts weil die usa mit waffen mit die meisten steuern verdienen.
und die usa hat bei den rothschilds sowieso schon so viele schulden das ohne
neue kredite nichts gehen würde und was macht der trump erstmal den militäretar
noch erhöhen.echt nicht normal!
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2493

BeitragVerfasst am: 25. März 2018 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Soll bekifft gut kommen Cool

https://hanfjournal.de/2018/03/25/der-schattenkrieg/


LG andy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 138, 139, 140, 141, 142  Weiter
Seite 139 von 142
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin