Entzugssymptome aufgr. jahrelang gleichbleibender Dosierung?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 13. März 2018 13:07    Titel: Entzugssymptome aufgr. jahrelang gleichbleibender Dosierung? Antworten mit Zitat

Hallo, ich bin seit 2011 chron. schmerzgeplagt und werde mit Targin 20/10 mg behandelt. Nun fällt mir seit längerem auf, das ich ständig das Gefühl habe, die Nase würde ununterbrochen laufen, was sie aber dann eigentlich doch nicht tut, es ist halt eher das Gefühl, dann kommt dazu, das ich des öfteren friere, was sich aber komisch anfühlt. Weil ich das nun bemerkte und ich keine wirkliche Idee hab, was es sein könnte, wollte ich Euch mal fragen, ob das viell. Entzugssymptome sein können, aufgrund der Tatsache, das ich seit 3 Jahren bereits auf der selben Tagesdosis eingestellt bin (60- 80mg) und das diese Symptome vielleicht daher kommen. (Targin ist Oxycodon mit Naloxon gegen Überdosierung) THx all
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3575

BeitragVerfasst am: 13. März 2018 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

wie soll man diese 60-80mg verstehen?Erkläre mal!
Und wie sieht dein tägliches Einnahmeschema aus,also unterteilt in 3 oder 4 Dosen?

Kenne auch Targin ziemlich gut (eigentlich alles was mit Oxy zu tuen hat) und ich kann dir versichern das deine Entzügigkeit nicht vom Naloxon kommt sondern vielleicht von schwankender Tagesdosis über einen längeren Zeitraum! ( 60-80mg ?)
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3575

BeitragVerfasst am: 13. März 2018 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Naloxon wird erst dann übel wenn du dir eine hohe Dosis Targin aufeinmal gibst.Z.B. 2x 60/30mg !Dann schlägt zuerst das Naloxon durch und du bekommst kurzzeitig einen Turboentzug und es dauert eine Zeit bis das Oxycodon seine Wirkung entfaltet aber dann ist alles wieder O.K.
Darum beinnhalten Targintabletten von 80mg auch kein Naloxon!
Nach oben
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 13. März 2018 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Naja diese Schwankung ergibt sich daraus, das ich alle 14 Tage eine neue Packung auf Rezept hole, in der sind 50 Stck drin und so nehm ich an einigen Tagen 3 und an anderen wieder 4 am Tag. Eigentlich soll ich nur 3 am Tag nehmen laut HA, aber ich hab mich mit ihm geeinigt, alle 14 Tage ein neues Rezept zu bekommen und eben die Dosis zwischen 3 - 4 Tag schwanken zu lassen, weil das alle mal besser ist, als mit Ibu oder Diclo herumzudoktoern, das Zeug vertrag ich nämlich Null. Also jeden 2. oder auch mal 3. Tag 4 statt 3, so musst du dir das vorstellen.
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3018

BeitragVerfasst am: 13. März 2018 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich enthalten auch die 80er Targin Naloxon, ziemlch viel davon sogar (40mg). Das Naloxon in Targin soll die opioidbedingte Verstopfung verhindern und ist deshalb gebauso retardiert wie das Oxycodon, das drin ist.
Wenn du Targin entretardierst, haut es dich auf jeden Fall krass um...
Wenn du nicht auf einer gleichbleibenden Dosis bist, kannst du natürlich auch mal angeafft sein... dir fehlen dann 20mg an der Tagesdosis.
Wenn du gelegentlich "situativen Mehrbedarf" hast, soll dir dein Doc halt 5er oder 10er Oxy unretardiert (oder als Tropfen) aufschreiben

LG

Praxx
Nach oben
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 13. März 2018 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Die unretardierten Kapseln hatte er mir schonmal verschrieben, die wurden mir in der Schmerzklinik zu ner Untersuchung aber wieder gestrichen, weil man der Meinung war, ich würde zu süchtig von dem Zeug... ohne Worte..
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3575

BeitragVerfasst am: 13. März 2018 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Natürlich enthalten auch die 80er Targin Naloxon, ziemlch viel davon sogar (40mg).
LG

Praxx




ich hatte immer die 80mg Targin ohne Naloxon!
Was sagste jetzt Praxx...?
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 13. März 2018 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

mikel015 hat Folgendes geschrieben:
Praxx hat Folgendes geschrieben:
Natürlich enthalten auch die 80er Targin Naloxon, ziemlch viel davon sogar (40mg).
LG

Praxx




ich hatte immer die 80mg Targin ohne Naloxon!
Was sagste jetzt Praxx...?


Ich sitze gerade mit dem Fredl, einer absoluten Koryphä in Sachen Medikamente zusammen und gebe weiter, was dieser dazu gemeint hat:
Dann wird er [Praxx] sagen, es waren keine Targin, sondern ein anderes Oxy-Medikament. Denn Targin gibt's nur mit Naloxon.
Jetzt bin ich gespannt, wer recht hat, denn in dem Bereich kenne ich selbst mich kaum aus.
Cheers
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3888

BeitragVerfasst am: 13. März 2018 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wozu gibts die 'Rote Liste':

https://online.rote-liste.de/suche/Targin

LG N
Nach oben
Feuerwasser
Anfänger


Anmeldungsdatum: 24.07.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2018 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

allesinderwaage hat Folgendes geschrieben:
Naja diese Schwankung ergibt sich daraus, das ich alle 14 Tage eine neue Packung auf Rezept hole, in der sind 50 Stck drin und so nehm ich an einigen Tagen 3 und an anderen wieder 4 am Tag. Eigentlich soll ich nur 3 am Tag nehmen laut HA, aber ich hab mich mit ihm geeinigt, alle 14 Tage ein neues Rezept zu bekommen und eben die Dosis zwischen 3 - 4 Tag schwanken zu lassen, weil das alle mal besser ist, als mit Ibu oder Diclo herumzudoktoern, das Zeug vertrag ich nämlich Null. Also jeden 2. oder auch mal 3. Tag 4 statt 3, so musst du dir das vorstellen.


Na dann solltest du dich nicht wundern wenn du ab und zu leichte Entzugssympthome hast. Nimm jeden Tag dieselbe Dosis ein... dann kommt das nicht vor.

Und wenn du wegen Schmerzspitzen mal zusätzlich was brauchst, dann lass dir nicht retardiertes Oxycodon verschreiben, am besten 5mg Tabletten.

Wenn du die nicht verschrieben bekommst, dann hole dir einen Tablettenmörser und mach ne 20mg Tablette Targin klein und nimm davon ein viertel bis die hälfte ein. Das ist zwar nicht ideal, aber immer noch besser als jeden 2. Tag 20mg mehr zu nehmen.

Targin Tabletten enthalten immer Naloxon, auch die 80mg Tabletten.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin