Wie schnell füllen sich Hormonspeicher?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tanzbär
Anfänger


Anmeldungsdatum: 07.11.2013
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 19. März 2018 16:49    Titel: Wie schnell füllen sich Hormonspeicher? Antworten mit Zitat

Hi Smile

Vor einiger Zeit habe ich festgestellt, dass Ecstasy bei mir nicht mehr so wirkte wie es das einmal tat. Ich wurde eher müde davon, verklatscht und fühlte kein wirkliches Hoch mehr. Dann kam ich darauf, dass ich es wohl einfach etwas übertrieben hatte bzw. meine Hormonspeicher, auf die ja zurückgegriffen wird, wohl erschöpft sind. U.a. deshalb habe ich dann einfach aufgehört zu konsumieren. Das ist nun schon ein paar Monate her. Ich kann nun nicht leugnen, dass ich nicht auch manchmal wieder Lust darauf bekomme, aber im Großen und Ganzen habe ich kein Problem damit, dass dies momentan nicht Teil meines Lebens ist. Allerdings habe ich festgestellt, dass ich auch gar nicht so recht Bescheid weiß, wie das eigentlich im Detail so ist, mit diesen Hormonen und so weiter.

Also wie schnell füllen sich diese Speicher wieder? Wie genau läuft das ab, was bedeutet es eigentlich genau, einen leeren Speicher zu haben? Sind all diese Zustände nur temporär oder ist es tatsächlich so, dass man irgendwann an den berühmten ersten Kick einfach nicht mehr herankommen kann? Wenn ja - warum?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könntet, meine Neugier zu stillen. Gerne auch einfach nur Links zu vielleicht sogar wissenschaftlichen Texten, Arbeiten oder Studien, die sich damit beschäftigen. Ich suche selber natürlich auch danach, bin aber noch nicht so recht fündig geworden. Und Erfahrungsberichte sind natürlich auch immer hilfreich.

Vielen Dank im Voraus!

Mit neugierigen Grüßen,
Tanzbär
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3243

BeitragVerfasst am: 20. März 2018 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Tanzbär,

ich weiß es gibt Testosteron und Östrogen, für Weiblichkeit und Männlichkeit verantwortlich.
Wir sind wohl Sklaven unserer Triebe und unserer Launen. Aber den Hormonhaushalt kann man gewissermaßen beeinflussen. Es ist aber auch möglich, dass man zum Sklaven der eigenen Neurotransmitter und Hirnchemie gemacht wird, man denke z.B. an depressive Erkrankungen oder nach schweren Entzügen (z.b.Benzoentzug) bei denen erstmal das Gleichgewicht bestimmter Substanzen wie Serotonin gestört sein kann.

http://www.wasistwas.de/wissenschaft/eure-fragen/unser-koerper/link//c588a66b47/article/was-sind-hormone.html

Verschiedene Arten von Hormonen..

http://www.medizinfo.de/endokrinologie/hormone.htm


so long
Mikel
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1090

BeitragVerfasst am: 21. März 2018 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Geht eher um Serotonin und Noradrenalin. Diese (körpereigenen) Stoffe werden unter MDMA verstärkt ausgeschüttet und müssen erstmal wieder nachproduziert werden.

Ich kannte Leute, die sich XTC wie Bonbons eingeworfen haben - hat nix gebracht. Andere nur am WE aber dann en masse - die Woche über mickerten sie dann so vor sich hin.

XTC sollte man nur alle 1-2 Monate nehmen. Dann hat man einen schönen, sanften Trip. Nächsten Tag natürlich miau, aber das weiß man ja vorher. Und nur für Menschen mit geistiger Gesundheit, wie alle Psychedelika kann auch XTC eine verborgene Psychose zu Tage förden.

Wenn ich mir, selten, eine XTC einschmeiße, dann am liebsten in einer guten Runde. Den Level kann man dann gut mit Cannabis halten ... Musik, Gespräche oder Schweigen. Die Welt dreht sich weiter und man staunt ... Smile

P.S. Was ich mal beobachtet habe (vielleicht kennt das noch wer?): der MDMA-Rausch kommt nicht langsam wie bei anderen Substanzen, sondern ist auf einen Schlag voll da! Buff, und du bist auf Reise.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin