Kiffen gegen Lungenkrankheit?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
iopiod
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 22. März 2018 18:35    Titel: Kiffen gegen Lungenkrankheit? Antworten mit Zitat

Guten Tag, kurz vorweg, ich bin seit einigen Jahren chron. schmerzkrank und nehme dagegen starke Schmerzmittel. Nun war ich diese Woche bei einem Bekannten, der des öfteren Cannabis raucht. Zwar habe ich in meinen jungen Jahren das auch ab und an mal gemacht, aber bin seit gut 10 Jahren abstinent, was das Kiffen betrifft. Jedenfalls hat man sich nach langer Zeit mal wieder getroffen und ich erzählte u.a. natürlich auch von meinem Leiden was ich hab und es entwickelte sich das Gespräch dahingehend, ob ich nicht mal versuchen sollte, ob Cannabis nicht die bessere Wahl wäre, als die täglichen Schmerzmittel und so ist es dann auch gekommen, das ich mitrauchte. Das Ergebnis war zuerst mal nicht, wie erhofft, kurzum, ich erlebte einen Horrortrip mit Herzrasen, Panikzustände und Angstattacken, über mehrere Stunden hinweg, so das für mich feststeht, ich lasse künftig die Finger davon. Doch da fiel mir noch eine ganz andere Sache auf, was diese paar Züge letztendlich noch bewirkt hatten, und zwar kann ich seitdem wieder Luft holen, wie ein Neugeborener, meine Lungenkapazität fasst gefühlt mindestens das Doppelte Luftvolumen, meine Bronchien sind frei, kein röcheln oder pfeifen mehr, der pure Wahnsinn! Ich nahm das all die Zeit als gegeben hin und dachte mir nicht viel dabei, aber rückblickend versteh ich nun, das mit einer Lunge irgendwas ganz und gar nicht stimmt. Ich werde daher auch demnächst mal zum Hausarzt gehen und mir eine Überweisung für einen Lungenspezialisten holen, auch wenn ich schon wieder Angst vor einer schlimmen Diagnose habe...Kurz um, meine Frage lautet, könnte ich tatsächlich eine Lungenkrankheit haben, gegen die ich sogar Kiffen muss, denn ich denke, das meine Bronchien nicht immer so schön frei bleiben werden (das wäre für mich jedoch Horror, weil ich wie gesagt THC nicht mehr vertrage, also ich will ganz und gar nicht Kiffen, nur das das klar ist). Danke
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 23. März 2018 00:13    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit ich weiß werden die Bronchien vom gras geweitet.
Allerdings hat das keinen besonders gesundheitsfördernden Effekt wenn man Tabak dazu mischt weil der dann auch schön tief geht. Soweit habe ich das mal gehört.
Die Frage ob du krank bist und nun kiffen MUSST ist ... ein bisschen paranoid vielleicht und ein bisschen blöd vielleicht auch.
Da gibt's durchaus andere Mittel für.
Vielleicht hast du es nur schlecht ausgedrückt aber dann weiß ich nicht was die Frage ist.
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3053

BeitragVerfasst am: 23. März 2018 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Eine "bronchodialatierende Wirkung" von Cannabis wird immer wieder reklamiert - mir fallen dabei eher elende Hustenattacken bis Erbrechen und/oder Synkope ein.
Beim Rauchen von Cannabis - mit oder ohne Tabak - ist der Schaden mit Sicherheit größer als der Nutzen. Wie das mit Vaporisatoren aussieht, weiß ich nicht - Andy fragen, der ist hier der Vaporizer-Experte!

LG

Praxx
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3870

BeitragVerfasst am: 23. März 2018 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Du könntest auch einfach Damiana rauchen. Das ist ein Kraut, welches auch die Lunge reinigt und Du davon KEINE Panik Zustände o.ä. bekommst.

Alles Gute Dir.
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2051

BeitragVerfasst am: 23. März 2018 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Eine "bronchodialatierende Wirkung" von Cannabis wird immer wieder reklamiert

also das kann ich aber aus langjähriger Erfahrung schon bestätigen:
wenn ich kiffe, kann ich i.d.R. gut abhusten, vorausgesetzt, das Material ist nicht mit irgendwelchem Scheiß gestreckt.
wenn ich nur Kippen rauche, merke ich regelrecht, wie die Bronchien 'dicht' werden und sich auf Dauer alles festsetzt, echt ätzend.
aber klar, am gesündesten ist es wohl, gar nicht zu rauchen bzw. nur zu dampfen, wenn es denn schon sein muss.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin