Frauen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3412

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2018 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Jeder Mensch ist anders. Es wird immer Visuelle geben, den die Optik am Wichtigsten ist.
Aber genau so gibt es welche, die auf Ausstrahlung reagieren. Und natürlich kann man sich so akzeptieren, wie man ist - aber man hat ebenso die Freiheit, sich zu verändern. Wo also ist das Problem?
Klar, innere Werte sind wichtig aber ich glaube niemandem, der sagt, die bessere Hälfte darf aussehen wie Räuber Hotzenplotz, weil es ja nur auf die inneren Werte ankommt... Laughing

Äußerlich am attraktivsten wirken Frauen meist wenn sie in den besten Jahren sind ein Kind zu bekommen und das sind nicht die Jahre so ab Mitte 40 und aufwärts...
Würde mann 100.000 Männer völlig "subjektiv" befragen welche Frauen sie in welchem Alter am attraktivsten finden, dann wären es mit Sicherheit die jüngeren Frauen. Da könnte ich sicherlich in 5 Minuten irgendwelche Studien raussuchen
Ist mir auch klar dass die Ladies sowas nicht gerne hören und mir persönlich ist das völlig egal wie eine Frau im Alter aussieht weil es quasi bedeutungslos ist für ein längeres Zusammenleben. Dennoch gefallen junge Frauen äußerlich mehr, glatte Haut, strammer Hintern, kein Hängebusen usw.
Jeder hat halt seine körperlich besten Zeiten, völlig natürlich.

Was ich eigentlich sagen will: wenn man sich so annimmt, wie man ist, strahlt man es aus und wird von anderen Menschen geliebt und akzeptiert..


so long
Mikel


P.S.
Eines steht sicher: Frauen verlassen Männer die sie lieben... Wink
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2219

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2018 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Dakini ,

ich hatte ja auch nie eine Kindheit ,
geschweige denn eine „ Mutter „ ,
aber nach lesen deines Textes, wurde mir bewusst,
es triggert mich nicht mehr .
Klar bin ich manchmal traurig, keine Mutter zu haben ,
aber das wars auch schon .

Mir persönlich hat es geholfen , ihr einen sehr langen Brief zu schreiben.
Ca. 20 Seiten lang .
Ursprünglich wollte ich zu ihr und den Brief vorlesen
und zum nachschlagen dort lassen .
Damit sie immer wieder nachlesen kann , was für sein grausamer berechnender Mensch sie ist .
Mittlerweile ist sie mir so gleichgültig, dass mir die Zeit zu kostbar erscheint.

Wünsche allen , die schlimmen Ereignisse verarbeiten zu können.
Zumindest so weit , dass es keine relevanten Auswirkungen mehr hat


Liebe Grüße

Yez
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1784

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2018 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

dakini, huhu!
yep, in dir ist gerade auch viel am "hochköcheln" sag ich mal...
Danke dir für das lange post- ich lese es aufmerksam, wenn ich kann.
Derzeit kann ich mich nicht darauf eintunen, weil ich selbst bis zur Haarwurzel ausgelastet bin mit dem, was sich in mir bewegt! Shocked -
total viel Material, das geordnet werden will.
Die richtigen Worte finden, aktuell, bei Eltern, die "versagt haben" aber dennoch mit uns in Kontakt sein wollen. deshalb fand ich auch das Video von Dami Charf, Titel: "wie gehe ich mit meinen Eltern um?" super!
Bei mir hat schon sehr früh, das habe ich dir privat mitgeteilt, mein Schalter im Gehirn auf "Gleichgültigkeit" geschaltet, was meinen Vater betrifft.
ich habe geschnallt "hier ist nix zu holen, keine Liebesfähigkeit generierbar, also bemühe ich mich auch nicht, - warum auch? wäre Energieverschwendung!) -
das war bei meiner Schwester anders... sie ist ihm noch lange hinterhergehechelt, im Bemühen, etwas aus ihm herauszuquetschen, was nicht da ist... Confused -
Es fehlt das "Empathie-Gen" sagte ich mal.
Das stimmt so.
Warum also, soll ich mich mein Leben lang fertig machen, mit dem Wunsch, verstanden und geliebt zu werden, SO einmalig, wie ich eben bin...? Confused

Es ist schockierend für mich, zu sehen, wie viele Frauen ihren Selbstwert primär aus dem dubiosen "Magnetismus" (der das Primaten-Hirn ankurbelt bei Männern) durch bewußten Einsatz ihrer körperlichen Reize aufpeppen... Exclamation
Da sage ich ganz klar: ich bin NICHT dabei.
Tolle Hülle, null Inhalt .
Armselig ist das.
Aber es bedient eine Schiene bei Männern, die automatisch anspringt, - da reichen eben ganz simple "Schlüssel-reize"- die sind "austauschbar"- und die armen Frauen verwechseln an diesem Spielchen irgendwas mit echter Liebe.

Da laufen Reiz-Reaktion-Spiele ab, die mich null interessieren.

Und - weil - das ist die Wahrheit- 90 Prozent der Männer schon auf "schlank, kurvig und pflegeleicht" steht, erfüllen sie (ohne Hirneinsatz) das Beuteschema.
gruselig. Weil sei gefallen wollen, weil primär irgendwie was mit dem Selbstwert nicht stimmt, sag ich mal lapidar...
Der braucht nicht diesen externen männlichen Input, um okay zu sein.
DIESE Tatsache, stimmt mich nachdenklich,...

Bin eh gerade total vergrübelt unterwegs- weil wahrheits-suchend!
Das sind wir beide, bei aller Unterschiedlichkeit.

Wir geben uns nicht mit oberflächlichen Spektakeln zufrieden.

LOVE & PEACE
Schatty-Checker Cool
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2303

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2018 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Mikel,

wo da die Hintergründe liegen, steht für manche fest: Konsumgesellschaft mit Folgen. Also ein Problem, ist das ganz sicher und was für ein fettes. Vllt, ist das für manche auch klarer, wenn sie mit jungen Menschen zu tun haben, selbst Kinder haben - denn dann bekommt man mit, wie "dramatisch die Folgen" zuweilen sind. Allein eine Essstörung ist ein ernstzunehmendes Problem!

Am ersten Abend in Ägypten, saßen wir neben einem Paar Mitte 60, inkl seiner Schwester. Die Ehefrau, war schon reichlich angeschickert (viele sind im Urlaub häufiger alkoholisiert. Hab ich als Teeny gemacht und kann das nicht nach vollziehen, gerade einen Urlaub, will man doch "gesund" zubringen..naja, jedem das Seine), wie auch ihr Mann.

Als die Altersfrage geklärt war, tuschelte die Frau mir ins Ohr: "Ich beneide Dich! Du machst es richtig. Bist ein Vorbild für uns Frauen" (Moron ist einiges jünger als ich)

Es sieht nicht so aus, dass Frauen solche Dinge gänzlich anders sehen, als Männer. Da kann sich keiner von frei sprechen. Wink
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2480

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2018 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Der Sexualtrieb ist halt ungerecht von der Natur verteilt...wäre der 50/50 bei Mann und Frau gäbe es weitaus weniger Probleme...

Trotz aller Hormone in jungen Jahren,war ich aber nur mit Frauen zusammen die mir auch vom Geist her gefallen...

Mich hat mal ne Tussi im Studentenwohnheim abgeschleppt...wir haben getrunken die ganze nacht und geredet...beim 2ten Treffen Biergarten,und danach kuscheln..im Wohnheim...

Beim 3ten treffen wurds dann schon etwas intimer,aber kein sex...sie hat mich dann dauernd gefragt was ich denke usw usw...es wäre ein leichtes gewesen Sex zu haben,aber irgendwas was war derart Blockiert in mir...ich mein die war hübsch hat zu der Zeit Mathematik Studiert...für mich muss das gesamtpaket stimmen...gut vlt bin ich auch kein Mann sondern ein Alien...

Das 3te Treffen war dann auch das letzte...meinerseits...
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2219

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2018 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Doktor,

vielleicht lag es am „ nicht riechen „ können .
Da kann das Gegenstück noch so attraktiv und intelligent sein .

Die Nase ist nach meiner Meinung das wichtigste ,
nach den inneren ( äußeren ) werten .

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2303

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2018 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Yez, das finde ich am wichtigsten!
Ich glaub, das ist aber auch mit Frauen so - man muss sich riechen können! Wenn Sex noch dazu kommt, ist das bestimmt wesentlich.

Da gab es eben auch Kritik an online dating usw, weil man das gar nicht sagen kann, virtuell - man MUSS sich sehen, riechen...Ich glaub, das war bei Moron & mir auch der Punkt, als wir uns kennen lernten Smile Vorher, via Netz, war das doch ne sehr abgespeckte Variate...man kam einfach nicht über einen bestimmten Punkt hinaus. Erst beim nahen Körperkontakt, kam richtig was rüber, als wir uns zur Begrüßung umarmten! Very Happy

Wie Du, Dr Mabuse schon schreibst: da kann jemand noch so nett, hübsch, intelligent sein - wenn die Chemie nicht stimmt, war es das.

Gestern, war ich ne elektrische Zahnbürste kaufen.

Was sehe ich? Eine VOLKSZAHNBÜRSTE! Rot unterlegt (vllt, um rechtsradikales auszuschließen? werbetechnisch) -> die, war die billigste. Dann gab es Preismittelklasse in ROSA. Der Verkäufer drückte mir die in die Hand - bist Du Mainstream, kaufe rosa. Die teuersten, waren dann wohl die, für die, die was besonderes sein wollen -> klar aufgeteilt, beginnend mit der VOLKSZAHNBÜRSTE!

Da hab ich sofort an den Theread hier denken müssen - passte, wie die Faust auf´s Auge. In Sachen onlinedating,Darstellung auf diversen Seiten, las ich, dass sich die Menschen "abheben" wollen, na denn -> kaufe die teuerste Zahnbürste. Das ist die Message. Ansonsten, bist Du dem "niederen" Volk zugehörig, wie am Preis sichtbar... Shocked Rolling Eyes
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2219

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2018 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen liebe Dakini ,

zum Teil hast du recht ,
aber oft kaufst man teuer , weil man erst das günstige Teil nimmt .
Es gibt Dinge ,da ist Qualität halt besser . ( langlebiger )
Habe schon viel Lehrgeld gezahlt .
Ansonsten bin ich auch ein Schnäppchenjäger .

Unsere neue Zahnbürste war auch die „ bessere „ teurere . ( Angebot 2 zum Preis für 1 )
Habe den Vergleich und muss sagen , selbst leichter Zahnstein ist nach 2 Wochen weg .
Der Preis hat da nach meinem Empfinden seine Berechtigung.
Brauche nicht mehr zur Zahnsteinentfernung .
Da für mich Zeit auch gleich ( € ) bedeutet, ist sie sogar günstiger .

Beim ersten benutzen , musste ich immer lachen .
Fühlte sich ähnlich an wie ein Vibrator 😂😂
Möchte nicht wissen , wie viele das Ding zweckentfremden 😜
Obwohl ich die teurere Variante benutze , zähle ich mich nicht für was besseres .
Für mich zählt immer der Mensch und nicht das ,
was er augenscheinlich da stellt.

Ups..., schon so spät
Ab ins Bad und Zähne schruppen, muss gleich los .

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3412

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2018 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

dakini hat Folgendes geschrieben:



wo da die Hintergründe liegen, steht für manche fest: Konsumgesellschaft mit Folgen. Also ein Problem, ist das ganz sicher und was für ein fettes. :




Moin mein Ruhrpottmädel...

man muss sich nicht von dem Idealbild der Gesellschaft und anderer Kulturen verschließen.
dakini, drehe doch mal den Spieß rum: ich lass mich nicht von den vermeintlich tollen Idealvorstellungen der Gesellschaft instrumentalisieren, sondern viel mehr, instrumentalisiere ich "Wieviel vom Idealbild passt zu mir?" Und nicht "ach neeeee, ich entspreche dem Bild nicht, mir fehlt x,y,z damit ich...". Natürlich muss man sich eben auch irgendwann damit auseinandersetzen, dass man nicht All das Sein kann, was man sich vorstellt- das ist normal..

Ausserdem denke ich wer nur im Außen lebt, kann sich selber nicht mehr richtig spüren, verliert das Gefühl für sich, seinen Körper und was er wirklich braucht.
Meine Meinung ist, das jemand der mit sich und seiner Welt zufrieden ist, nichts ändern brauch. Warum auch? Wäre quatsch...
Sich selber erst mal zu akzeptieren so wie man ist, ist einer der leichtesten und gleichzeitig einer der schwierigsten Prozesse im Leben. Aber nur wenn wir das einigermaßen hin bekommen, können wir uns selber wahr nehmen und darauf achten was gut für uns ist und was nicht.
Es macht uns unabhängiger und klarer, auch in Bezug auf unsere Selbstwahrnehmung...

L.G.
Mikel

P.S.
Hier blauer Himmel,die Sonne lacht und ich muß gleich arbeiten... Evil or Very Mad
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2303

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2018 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Ihr Lieben,

hab ich vorhin im Netz gesehen, statement einer jungen Frau:

"Menschen - besonders Frauen sind durch das Patriarchat , Kapitalismus - völlig entmenschlicht und degeneriert im Gegensatz zu Tieren . Niemand auf diesem Planet ist so grausam wie der erwachsene Mensch ."

Ich will das nicht auseinander nehmen, was das Mädel schrieb. Es zeigt lediglich, dass die Menschen einen Bezug herstellen, von der Entwicklung unserer Gesellschaft zu persönlichen Problemen. Wink
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin