Wärme

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
G50.0
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.07.2014
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2018 22:36    Titel: Wärme Antworten mit Zitat

Hallo,

wie genau ensteht das Wärmegefühl, wenn man Opiate/ Opioide nimmt ?
Ich wechsle alle 2 Tage mein Fentanylpflaster.
Nach 24 Stunden habe ich kalte Oberschenkel, egal ob beim Sitzen oder Stehen/Gehen.

Die Füße und Hände sind warm,also keine Durchblutungsprobleme.
Wenn ich dann nach 48 h ein neues Pflaster klebe, dauert es etwa 4-6 Stunden und die Oberschenkel sind wieder warm.

Was also sorgt für Wärme ? Wie wirken sich diese Stoffe auf die Temperaturregelung des Körpers aus ? Die Oberschenkel fühlen sich nicht nur warm an, sie sind es auch.

Ich weiß, dass Fenta neben mü und dorr auch auf den korr( kappa) Rezeptor wirkt und so Kältegefühle entstehen können. Bupre. wirkt an diesem Rezeptor sehr stark und mit Bupre. war mir am ganzen Körper eiskalt.

Bei Medis, die nur an Mü ( incl. Untergruppen) wirken, hatte ich nie Kältegefühle. Also bei Pola z.B.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 21. Jul 2018 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, wie lange nimmst du das denn schon?
und immer stabile Dosis?
grüsse, K.
Nach oben
G50.0
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.07.2014
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2018 08:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo K.

das Fenta nehme ich seit März. Die Dosis ist stabil, nur das Pflaster muss ich alle 2 Tage wechseln, weil ich sonst in Entzug rausche.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2018 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

also doch Entzug.@G50, mal ehrlich, klebst du das wirklich, brav, alle 2 Tage ?
seit einem halben Jahr ?

welche Stärke ?

mein Arzt damals hat mit 25ger Pflaster angefangen,
nach einem halben Jahr war es dann ein 100derter Pflaster,
N3 , alle 2 Wochen.

und ich ein Riesen-Problem, weil,
eigentlich habe ich mich 2003 von meiner Heroinsucht befreit,
und wollte NIE WIEDER körperlich abhängig sein.

liebe grüsse, K.
Nach oben
G50.0
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.07.2014
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2018 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

@MausiMaus

Ja, ich klebe alle 2 Tage. 3 Tage wären mir lieber, aber es gehen halt nur 2.
Ich bin froh, das es diese Pflaster gibt, so muss ich nicht mehr jeden Tag Tropfen nehmen.

Ich habe 37,5µg/h Pflaster. Das Dosis stabil halten ist ja keine Kunst, wenn die richtige Dosis gefunden wurde. Hat beim Pola etwas länger gedauert. Ich hatte mehrere Jahre 7ml/d.

Das Fenta eher als 48 h kleben macht ja keinen Sinn,dann kann man ja gleich Tropfen oder Tabletten nehmen.
Außer das die Schmerzen endlich wieder vernünftig gedämpft werden,merke ich nix vom Fenta.

Oft heißt es ja das macht high, kann ich für mich nicht bestätigen. Kenne ich auch nicht vom Pola oder anderen Mitteln.

Ist ja auch gut so. Die Begründung dafür ist den chronischen Schmerzen geschuldet.

Das mit dem körperlich nicht abhängig sein wollen kann ich verstehen, das will keiner. Aber ohne die Medis, der letzten Jahre seit 2002, wäre ich auf Grund der Schmerzen nicht mehr da. Fakt.

Daher nehme ich das in Kauf. Auch wenn ich darauf gern verzichten würde. Aber für Viele ist wohl das psychische abhängig sein das größte Problem.

Dazu kann ich nichts sagen,weil ich das ( zum Glück) nicht kenne.

"Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben."

Dem kann ich nur zustimmen. Was nützt es mir, mit schlimmen Schmerzen 80 zu werden ? Dann lieber weniger Jahre, die aber so gut wie möglich.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2018 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

in Deinem Fall grosses Glück, dass es diese Schmerzmittel gibt.
und dass Du es nicht als Droge missbrauchst,sondern es brauchen kannst,
um Dein tägliches Leben etwas einfacher zu meistern.
Macht mich betroffen, weil ich das (ansatzweise) kenne, wenn die Dauerschmerzen einen
mürbe machen und lebensmüde.
Bist Du auch in einer " Schmerzambulanz " , wo Betroffene sich austauschen
können ?
mir fällt nichts mehr dazu ein,aber es tut mir sehr leid für Dich.

Bin sicher, Du kriegst hier noch Antworten,vielleicht gibt es sonst noch
einen Tip,wie Du das besser hinkriegst.

liebe Grüsse,

K.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin