Bin mit Substitol substituiert, und in meinem UK zeigt es ko

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wu Zi Mu
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.09.2015
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2018 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Man wägt ja irgendwie immer Vor- und Nachteile der Substi ab. Bei dir Fritz, hört es sich so an, als würden für dich die Vorteile überwiegen, jedenfalls im Moment. Wenn du überwiegend zufrieden bist mit deiner Situation, ist doch OK, warum sollte dir da etwas leid tun?

Mir ging es übrigens lange Zeit ähnlich und ich hatte mich innerlich auf eine Substi bis ins Grab eingerichtet. Erst in den letzten 1-2 Jahren verspüre ich einen Überhang ins Negative, ohne dabei sagen zu können warum. Jedenfalls sehe ich für mich inzwischen mehr Nachteile. Dabei hat sich an den Rahmenbedingungen gar nichts verschlechtert, eher im Gegenteil, es ist eher so, dass mich Sachen nerven, die ich jahrelang und gerne in kauf genommen habe, oft auch nur Kleinigkeiten.

Allerdings, und das finde ich zunehmend erbärmlich, hat es bisher noch nicht gereicht, dass ich etwas verändere. Bei mir ist es nicht die Angst vor einem Rückfall, sondern die Angst, dass ich während des Entzugs (knapp 20 Jahre Subutex-ich rechne nach Abdosierung mit mindestens 6Monaten bis kopfmäßig das meiste durch wäre) den Anforderungen des täglichen Lebens nicht gerecht werde, Familie, Beruf etc. Aber das allein kann für mich auch kein Grund sein in der Substi zu bleiben, sonst würde ich irgendwann die Achtung vor mir selbst verlieren.
Andererseits, Pillen statt Rosen auf dem Sarg, irgendwie gefällt mir das Bild... Cool
Nach oben
Los Fritzos
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.09.2015
Beiträge: 974

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2018 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Grundsätzlich ist es mir egal, was nach meinem Tod ist. Ich sage immer zu meiner Frau, dass sie mich meinetwegen auch in einem Müllbeutel auf die Deponie bringen kann. Ich sehe den Körper lediglich als Hülle an. Wenn das Leben diese Hülle verlässt, existiert dort auch kein “ich“ mehr. Ob es ab dem Moment ein neues oder anderes “ich“ gibt, weiss ich nicht.

Deswegen ist mir der Grabschmuck auch völlig egal. Hauptsache die Familie kann damit leben. Ich könnte es auf jeden Fall, wenn ich dann noch würde. Also immer her mit den Pillen.
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3954

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2018 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, die zwei dringenden Fragen des Lebens: was war vorher, was kommt danach? Dummerweise sind die einzigen , die das nur annähernd beantworten könnten noch nicht geboren oder bereits tot Crying or Very sad ...und tot heisst finite, Wurmzeit, Ende im Schacht...ohne Rückkehr, ohne den Hauch einer Chance!
Zum Rausch:
Ich denke, solange man noch den kleinsten Wunsch oder gar das Verlangen nach einem Rausch verspürt, sollte man sich keine Gedanken über das Für und Wider seiner Sub machen, sondern brav schlucken, bis man mit passender Dosis sein Leben soweit stabilisiert hat , das man seine Gedanken wieder klar ordnen kann und zu einer Entscheidung kommt, ob und wenn, wie man aussteigt. Alles andere ist vertane Müh und Zeit. Denke ich mal im Rückblick . Zum Teil war bei mir nicht viel anders, als bei dir und ich war mir sicher meine Henkersmahlzeit wird das Pülleken Methadon sein. Andererseits hatte ich in der Zeit meiner Sub von Anfang der 90er bis 2015 nie BK - mal die paar Sex Kokadates ausgenommen- da haben auch schon mal Leute neben mir gesessen konsumiert und mir smack angeboten, das hat mich nicht angemacht. Dreckszeug!

...t.b.c. ...
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2018 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Tja, die zwei dringenden Fragen des Lebens: was war vorher, was kommt danach?
@Neb, vorher Vorspeise, danach Nachspeise...zwischendrin

Hauptgang, wie im normalen Leben auch, oder ?

grüsse, K.
Nach oben
musikera
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.11.2013
Beiträge: 925

BeitragVerfasst am: 19. Aug 2018 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Und Peavey 6505 Mini Headset...


Peavey fand ich immer schon geil.
Engl ist auch cool...

Ich hab da nix besonderes weil die echt fetten Sachen teuer sind. Ich spiel Marshall und Fender Twin. Allerdings spiel ich die weil ich die halt mal günstig bekam. Meist spiel ich auf ner Fender Strat die ein Roland Guitar to MIDI System hat.
Wenn ich aber rein nur ,,trocken,, mit meiner Gibson LP spiele dann gern Marshall.

Irgendwann hol ich nen Line 6 Amp mit allem PiPaPo...WLAN und ProgrammSounds und Begleitautomat und so Gedöns...

Freut mich das Du auch zur Rockerfamilie gehörst
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin