Krampfanfall bei Tramal Überdosierung

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2697

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2018 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Karin, (Mausi geht mir nicht über die Lippen - wie kamste nur auf den Nick? Passt nicht zu ner taffen Frau, find ich)

Ich weiß ja, wie Du das meinst. Aber Dir ist doch auch klar, dass der Verstand zuweilen aussetzt. Und manches läuft sehr unbewusst ab.

Wobei ich Deine, Tramaqueens´ Geschichte schon als "bewusster" sehe...kannst Du selbst doch am besten einordnen, wenn man sich nicht kennt, ist das immer schwierig - keiner weiß, was in Dir vorging. Nicht unbedingt in diesem Moment, manchmal bahnt sich so was ja an, bis man "in die Vollen haut".

Ich denke nicht, dass man sagen kann, "das war Dir jetzt ne Lehre" - da steckt doch meist mehr dahinter. Question Idea
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2018 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe dakini,

war bis vor Tagen so aggro, kenn das garnicht von mir.
alles hat mich nur noch genervt.
sorry@Tramaqueen, wollte Dir nicht zu nahe treten oder dich belehren, schimpfen, oder so.
entschuldige, bitte.

dakini, habe wieder aufgehört, vor einer Woche, mit dem Schnaps.
war schon wieder eingependelt, von 1 kleinen kurzen, bis fast halber Liter, am Tag.

geht natürlich garnicht.Konnte das nach paar Tagen wieder stoppen, zum Glück!
In meinem Gehirn gings ab, das war nicht mehr schön. Ein Gefluche und
Geschimpfe, den ganzen Tag. Vom Aufwachen bis zum Einschlafen. Na ja.

So ist das halt manchmal, wenn man sich für ein Leben ohne Psychopharmaka entscheidet.

Doch jetz`bin ich wieder ruhiger, sanfter, und freu mich schon
sehr auf nächste Woche.

Wenn ihr mich wieder mal besuchen kommt, werdet ihr staunen.

Ich glaube, ich habe den " grünen Daumen ".

Spreche aber auch jeden Tag mit meinen Süssen.

liebe Grüsse, Karin

( mit dem Nick verhält es sich so, dass ich damals, als ich mich
erneut hier anmeldete, (bin ja paarmal gesperrt worden)...

irgendwie fand, in meinem psychotischen Zustand von damals,
der Name passt, doch frag jetzt nicht, warum ? )
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2018 02:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Ihr Lieben,
vor zwei Wochen ist mir so ziemlich der schlimmste Kontrollverlust aller Zeiten passiert.
Ich hatte Tramal Tropfen da und merkte bereits zu Hause:“ Okay- das ist zu viel. „ Trotzdem ging ich los, einkaufen, sammelte die guten von den schlechten Äpfeln und so weiter.
Ich blinzelte. Augen zu, Augen...
auf? Ich lag in stabiler Seitenlage auf dem Parkplatz vor dem Laden. Vor mir einer der besten Rettungsassistenten, die ich jemals kennen gelernt habe (ein Danke an Euch beide!) und die Aussage: Sie hatten einen Krampfanfall •.
Okay.
Ich habe mich für kurze Zeit nicht mehr daran erinnern können, wo ich wohne. Hatte eine Platzwunde am Kopf, weil ich völlig atonisch auf einen Mülleimer geknallt war.
Der Wirkstoff Tramal setzt die Krampfschwelle herab, oder täusche ich mich?
Bitte um Informationen hierzu!
Liebe Grüße an Euch alle



Hallo, @Tramaqueen, wie geht es Dir ?

Ob der Wirkstoff Tramal die Krampfschwelle herabsetzt,
weiss ich nicht,

ehrlich geagt, weiss ich garnicht genau, was Du nmeinst ?

Wie, "herabsetzt" ?

Vielleicht kann es jemand beantworten.

Wie geht es Dir, @Tramaqueen ?

Nimmst Du aktuell ?



grüsse, K.
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1507

BeitragVerfasst am: 3. Sep 2018 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Dramaqueen oder Tramalqueen ?

Auf jeden gibts bessere Drogen , um sich abzuschiessen.
Aber letztendlich hat sie uns alle die Sucht.
Was man konsumiert, ist egal.
Für den einen kann bereits THC zum Psychiatrieaufenthalt führen.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 3. Sep 2018 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

und für den Anderen kann ein einziger Entschluss
sein Leben verändern.
wie geht`s Katze ? Wie heisst sie/er überhaupt?
grüsse in den Montag, K.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin