Subutex in Frankreich verschreiben lassen?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Suboflex
Anfänger


Anmeldungsdatum: 08.06.2016
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2018 19:13    Titel: Subutex in Frankreich verschreiben lassen? Antworten mit Zitat

Hallo liebes Forum!
Ist es eigentlich möglich als deutscher zu einem Französischen Arzt zu gehen und sich dort subutex verscheiben zu lassen?

Am besten noch ohne ein Wort Französisch zu sprechen Laughing
Nach oben
musikera
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.11.2013
Beiträge: 925

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2018 21:39    Titel: Re: Subutex in Frankreich verschreiben lassen? Antworten mit Zitat

Suboflex hat Folgendes geschrieben:
Hallo liebes Forum!
Ist es eigentlich möglich als deutscher zu einem Französischen Arzt zu gehen und sich dort subutex verscheiben zu lassen?

Am besten noch ohne ein Wort Französisch zu sprechen Laughing



HEY ...


ich denk ja. Wenn man es bezahlt und einen Arzt findet. Eigentlich müsste man sogar mit einem deutschen Rezept nach Frankreich können. Wenn man bezahlt, natürlich.

Ich hab vor nem halben Jahr bei meinem letzten Substidoc folgende Frage gehört:
Die Arzthelferin fragte mich ob ich gehört hätte bzw. ob ich weiß welcher Arzt im Elsaß ( Höhe Kehl ) deutschen Substitierten Subus verschreibt .
Er verlangt dafür eine Gebühr von 20 Euro. Sie sagte aber das es völlig legal sei.

Also muss es gehn

Ich hab vor Jahren von einem deutschen Doc auf Privatrezept NETUX ( Codein ) verschrieben bekommen. Das gabs nur in France und ich habs dann in Müllhouse jede Woche geholt. War billiger und cool.

Ich denk also es geht. Mal sehen ob PRAXX was weiß
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3005

BeitragVerfasst am: 29. Jul 2018 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt! In Frankreich darf JEDER ARZT Buprenorphin als Substitut verschreiben, während Methadon nur in besonders lizenzierten Zentren verschrieben werden darf. Es gbt da keine strengen Vorschriften wie bei uns

LG

Praxx
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 980

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2018 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Schon selbst so gemacht. Vor vielen Jahren. Einach paar Ärzte im Elsass mal anrufen und fragen. Körperliche Untersuchung wird privat bezahlt. Ist nicht teuer. Subutex kostet in F nur den halben Preis, wie hier.

Mit Mut und Charme/Geschick null Probleme, ein mal im Monat Tex auf franz. Rezept, einzulösen in örtlicher Apotheke, zu bekommen.
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2537

BeitragVerfasst am: 3. Sep 2018 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ist das nicht ein ziemlicher Akt?

Vom deutschen Arzt mit Rezept nach Frankreich, dort wieder zum Arzt, Pillen entgegen nehmen, bzw noch mal in die Apo. Halleluja, da ist es ja zig mal leichter, schwarz einzukaufen.

Nur mein erster Gedanke dazu. Aber ich verabscheue auch Praxen. Kommt nur Kack bei raus. Und meistens keine Hilfe, wenn man sie am dringensten benötigen würde. So mein Resümee. Für die Gegend hier/Bayern klammere ich aus Wink
Nach oben
musikera
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.11.2013
Beiträge: 925

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2018 01:07    Titel: Antworten mit Zitat

dakini hat Folgendes geschrieben:
Ist das nicht ein ziemlicher Akt?

Vom deutschen Arzt mit Rezept nach Frankreich, dort wieder zum Arzt, Pillen entgegen nehmen, bzw noch mal in die Apo. Halleluja, da ist es ja zig mal leichter, schwarz einzukaufen.

Nur mein erster Gedanke dazu. Aber ich verabscheue auch Praxen. Kommt nur Kack bei raus. Und meistens keine Hilfe, wenn man sie am dringensten benötigen würde. So mein Resümee. Für die Gegend hier/Bayern klammere ich aus Wink


HEY DAKINI ...

Nein da hast du was falsch verstanden . Ich hab vor Jahren von meinem deutschen Arzt ein Privatrezept geschrieben bekommen mit einem Codeinpräp. das es nur in Frankreich gab ( NETUX ) Damit bin ich nach F inne Apo und habs für wenig Geld gekauft,

Ein deutscher kann als Privatpatient zu jedem Franz. Arzt um sich dort Bubro verschreiben lassen auf Privatrezept.

Gruß
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2537

BeitragVerfasst am: 4. Sep 2018 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Musikera,

ok! Du wohnst doch auch entsprechend nah, nicht wahr? Sehr praktisch! Hier läuft das häufiger anders - wenn man dann WIRKLICH Hilfe braucht, kann man zusehen, wie man klar kommt, ist mir bereits zum 2ten mal passiert. Das Ravensburger Modell über 2 Monate, bestritt ich VÖLLIG aus anderen Bezugsquellen. Ein Medi wurde in geringer Menge verordnet - so gut, wie nix also. NRW -> Habe hier die allerschlechtesten Erfahrungen gemacht, auch großteilig, was Wissen betrifft, besonders Gyns, Endokrinologen... Da hofft man auf die Nachwuchskräfte. Insofern das überhaupt nötig ist. Helfe mir i.d.R. selbst. Ich werde meinen Schmerzstatus behalten und gut is. Alle paar Wochen mal hin, mal ein Blutbild - so, wie ich es eben schon immer tat. Für mehr, ist hier kaum einer zu gebrauchen. Ich bin schon geschockt, welche Unterschiede zu Bayern, oder Hessen -> dort hab ich seit Jahren einen Internisten, der mir per Post mein Rezept schickt- Notfallmedi bei Ängsten. Bekomme es seit fast 10 Jahren und nehme es nur, wenn es gar nicht anders geht. Sucht kommt so nicht zustande. Wie man sieht, geht es auch einfacher, komplikationsloser - aber hier, wird überall geschaut, wo man sparen kann. Und es wird getan, auf Kosten der Patienten. Diesbezüglich wohnst Du wohl weit besser. (hier gibt es natürlich auch Szenen, wo man sich zuweilen eindecken kann, wenn es eng wird. Derart wird natürlich der Schwarzmarkt immer weiter angekurbelt - auch, weil die Ärzte teils ihre Arbeit nicht tun.) Wink
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 980

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2018 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Habe Ärzte im Grenzgebiet abtelefoniert, nach Tex Verschreibung gefragt. Gleich der erste Arzt war einverstanden. Der hatte schon ein paar Patienten, die alle vier Wochen aus dem Raum Karlsruhe kamen. Gab ein französisches Rezept, das in der französischen Apotheke am Ort einzulösen war. Subutex Original kostet in Frankreich nur den halben Preis, wie hier.

Nachteil: alle vier Wochen mal ins Elass fahren
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2537

BeitragVerfasst am: 6. Sep 2018 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dannk für Deine Ausführungen, Levi!

Bezahlt wird aus eigener Tasche, die Hälfte unserer Pharmapreise - nun meine Frage, bezüglich der Menge. Könnte man sich 8mg rein theoretisch 56X verordnen lassen - ist die größte Packung hier zu lande (gelbe Liste) - oder gibt es dort auch 100er Packungen? Du schreibst, dann muss man halt alle 4 Wochen hin - auch eine Möglichkeit. (ich brauch das nicht, bin zum Glück schon viel weiter raus) Aber es wäre für jemand anderen wichtig.

Kannst Du also bitte noch mal auf die Packungsgrößen eingehen?

Alles Liebe für Dich!
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 980

BeitragVerfasst am: 6. Sep 2018 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dakini,

ich bekam damals 4 x 7, also für 28 Tage. 2 mg oder 8 mg je nach Bedarf. Musste also alle vier Wochen hin. Der Ort, soweit kann ich es verraten, war Lauterbourg.

GLG der Leviathan
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2701

BeitragVerfasst am: 6. Sep 2018 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

1000 er Packungen gibt's also nicht?
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2537

BeitragVerfasst am: 6. Sep 2018 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Levi,

also problemlose Substi sozusagen. Nice, dass Du da landen konntest. Angenehm, wenn was reibungslos fkt!
Ist auch Quatsch für mich, gibt andere Optionen vor Ort. Dachte, nen netten Ausflug vllt..&... Smile

Dr.Mabuse.

ich wollt keinen Handel aufmachen, nur für´s Ravensburger M. von ner guten Dosis Oxy. Wie gesagt, ich hab es hinter mir - war richtig klasse psychisch, grusel. Da braucht es höhere Dosen, als ich sie genommen habe., hatte auch noch Stress - Angst...kam alles zusammen...bin trotzdem gut runter Smile

Lass Dich mal drücken! Levi - Alles Liebe!
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 980

BeitragVerfasst am: 12. Sep 2018 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Gaaaaaanz viel liebevolles Drücken zurück, liebe Dakini Embarassed Wink Wink
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin