Rückfall nach knapp 20 Jahren...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1510

BeitragVerfasst am: 21. Sep 2018 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Mem & Mausimaus,
Wie ist denn Lyrika im Vergleich zu Heroin. Ich bin auf der Suche zu ner H-Pillenalternative. Bisher kenne ich nur Meta und dann hab ich mal ein paar MST geschenkt bekommen. Die waren dem H Feeling sehr nah. Was gibts denn sonst an Alternativen? Geht nur um einen Zeitraum von 2-3 Wochen.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2018 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
bin auf der Suche zu ner H-Pillenalternative
@schlaumeier, wieso denn das ? Ich dachte, du bist weg von dem, und freust dich "nur" auf deinen

H-Rückfall in Deutschland. ?

Lyrika würde ich nicht nehmen, als H-Ersatz, einfach so.

Eher Subbotex, wahrscheinlich.

und wieso "nur" 2-3 Wochen.?

oder hast dir womöglich zuviel von der guten Thai-Shore "gegönnt",

die letzte Zeit, ich versteh`deine Frage nicht .

grüsse, Karin
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1510

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2018 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ein paar Tage H Rueckfall sollen reichen, dann bremse ich den aus. Vormals immer mit Meta, aber mein Haus- Subarzt ist leider verstorben. Er hat mir immer Metadict aus seinen Bestaenden geschenkt. 40 mg (1Pille) / Tag waren genug und die konnte ich spaeter locker absetzen.
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2018 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

dann versteh`ich die Frage eh`garnicht. Paar Tage H ?

Dann ist doch am besten kalt.Musst BÜSSEN.Dann erinnerst du dich wieder,
was es heisst, von deinem eigenen Körper gedemütigt zu werden.

Damit du wieder mal weisst, was Demut heisst.

oder so...


grüsse, Karin
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2018 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaumi,

kriegste doch alles auf der Platte - problem yok. Kannste so, oder so machen. Ich würd mit Subu raus gehen, die gibt es an fast jeder Ecke, mal musste mehr Geduld haben, mal ist gleich was da. Lyrika macht müde am Anfang...net so dolle, halt ein Notfall Medi - für mich. Außerdem wirst nach ein paar Tagen eh keinen Affen haben.

In Thailand Alk, hier shore & Pillen, nur als Bestandaufnahme..null Wertung, steht mir eh nicht zu...

Irgendwas passt nicht, oder? Ich sag Dir ganz ehrlich, ich würd da unten kaputt gehen. Hat so gar nix mehr mit uns zu tun -Türkei, da sind die Menschen eher ähnlich unterwegs...aber alles asiatische? Und das als Dauerprogramm? PUH!

Warm und Meer ist schon geil, aber wann warste das letzte mal schwimmen?

Das muss einem doch tierisch auf die Nüsse gehen, immer nur...ne total andere Kultur, die so ganz anders ist. Mia - ist ne gute Bekannte hier, aus Thailand - die will da nicht mehr leben, machen manchmal Urlaub da, wenn die Saison hier rum ist, sie und ihr türkischer Mann plus Kind. Er will da auch nicht hin, hat lange Klamotten da geholt (KG Preise) und sie so kennen gelernt. Und so fett ist das für die family auch nicht hier! Aber zig mal besser, als dort, sagt sie.

Da kommt schon "Druck" rüber, bei so ner Planung - naja, wird sich vllt "eröffnen", wer weiß Smile Und wenn net, dann hoff ich einfach, Du hast fun - wir sehen uns "sauber", auf jeden Fall nicht auf Pulver. Aber da wirste eh in Köln sein? Hm, macht mich schon e weng nachdenklich, ...klar, ich gönne es Dir...Grüßle von beach zu beach Very Happy

.
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1510

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2018 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Dakini,
mein Alk Konsum hier haelt sich in Grenzen. Ich kenne einige "Otto Normalos" oder Biedermaenner die mehr trinken. Mich aergert eher das ich den Absprung nicht komplett gebuegelt bekomme. Suchtdruck nach H hab ich hier nicht. In D ist es meine Heimatstadt die mich H technisch nicht zur Ruhe kommen laesst. Wuerde wenig Sinn machen das "therapeutisch aufzuarbeiten", der Zug ist irgendwie abgefahren. Ich nehme es wies ist und es ist ja kein Drama. Ein paar Tage H, die goenne ich mir halt, danach Meta fuer den Suchtdruck und nicht zum zuballern. Das absetzen beginnt schon im Flieger & funzt easy. Kann ich mit leben. Hat bisher funktioniert und wird es auch wieder, muss nur ne neue Quelle auftun. MST waere eine Alternative weils ein Schmerzmittel (Opioid) ist und ich es evtl. verschrieben bekomme. Subotex kenne ich nicht. Is dat in etwa wie Meta?
Thailand ist ein gutes Land zum Leben. Es gibt halt Menschen die brauchen Ihre (Schul) Freunde, Ihre gewohnte Umgebung, deutsche Kultur, Familie etc. Ich kam in lateinamerik. Laendern gut klar, jetzt in Asien. Meine Familie sehe ich oft genug, dazu kommt Internetkontakt. Passt eh.
see u soon ...
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2018 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

ach so, du planst also akribisch deinen Rückfall ,

inclusive wieder weg, davon.

ist ja eh`erst im Frühjahr, oder ?

und, wenns nur ein paar Tage sind, "hilft" Lyrika,

habe ich gehört, würde dich halt nur müde machen,

während du bei Metha oder Subb. eher dein Opiatspiegel

weiterfährst, oder ?

Aber ich find gut, dass du vorsorgst,

grüsse, K.
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 980

BeitragVerfasst am: 27. Sep 2018 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

hallo mem,
erst mal hallo von mir und danke für deine geschichte.
wie siehts denn jetzt aus? hast du den wunsch zurück in die abstinenz? wenn ich das richtig gelesen habe, warst du doch so unterwegs.
ich habe ja auch bald 20 jahre abstinenz voll und möchte mir erneutes drogennehmen ersparen.
ein freund von mir hat nach 13 jahren wieder genommen. auf meine nachfrage, wieso, hat er gesagt, er hatte den glauben, er könne auch wieder aufhören.
wenn das bei Schlaumeier klappt, ist das ja okay, wenn jemand so leben möchte.
ich kann drogen nicht kontrollieren, darum habe ich mit abstinenz angefangen. heute ist das eher ein geschenk für mich, gelegenheitskonsum wäre auch nix für mich.
ich kann ja nicht mal mit zucker umgehen. wäre der illegal, sässe ich im knast.
wenn du interesse hast, kann ich ein noch was erzählen, wie das bei mir und anderen funktioniert.
ansonsten, viel kraft und so.

ich schreibe hier von abstinenz, clean sein ist hier im forum so ein verwässerter begriff.
Joe, nur für heute nehm ich nix
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1464

BeitragVerfasst am: 27. Sep 2018 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
clean sein ist hier im forum so ein verwässerter begriff.


na klar, denn Endstation ist Knast, Anstalt und/oder frühes Ableben.
Irgendwann bist du so gefrustet von den ganzen Rückschlägen, wirst älter, und dann wird dir bewusst, das du dein Leben gegen die Wand gefahren hast.
Meiner Generation 67 standen wirklich alle Türen sperrangelweit auf um es zu was zu bringen, und was tue ich Vollidiot, ich mach mich dicht.

Da geht der Lebensmut irgendwann gegen null und du musst dich dichtmachen, um das Ganze zu ertragen.
Späte Einsicht, fuck off and die
Nach oben
Mem
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 21.10.2011
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 27. Sep 2018 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus,
Bin Jahrgang 71, nicht aufgeben.
Klar, wir hatten alle Möglichkeiten, bin mit meinem Job jetzt auch nicht allzu Frieden, aber hey, wir leben noch!

Gerade heute wieder Ärger bei der Arbeit, mir ist nichts anderes eingefallen als zu entfliehen und einen halben Tag einfach frei zu nehmen. Nach Hause und dermaßen unzufrieden und ne Flasuche Wein gekauft...
Kann gerade mit Ärger einfach nicht umgehen.

Hey Joe,
ja, ich versuche es weiter mit Abstinenz.
Ist summa summarum einfacher, früher habe ich es genau so gemacht, heute bleibst sauber, morgen kannst ja wieder...so sind aus paar Tagen, paar Wochen und Jahre geworden...
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3891

BeitragVerfasst am: 27. Sep 2018 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
clean sein ist hier im forum so ein verwässerter begriff.


na klar, denn Endstation ist Knast, Anstalt und/oder frühes Ableben.
Irgendwann bist du so gefrustet von den ganzen Rückschlägen, wirst älter, und dann wird dir bewusst, das du dein Leben gegen die Wand gefahren hast.
Meiner Generation 67 standen wirklich alle Türen sperrangelweit auf um es zu was zu bringen, und was tue ich Vollidiot, ich mach mich dicht.

Da geht der Lebensmut irgendwann gegen null und du musst dich dichtmachen, um das Ganze zu ertragen.
Späte Einsicht, fuck off and die


Tja, fuck Off and die, oder ändere ' was! Ich bin Jahrgang '63 und kann nicht sagen, dass damals die Türen offener standen als heute und in deinem Fall , also als Drogenabhängiger, stehen die Türen wesentlich weiter offen, als vor zig Jahren! Nur wenn man die Angebote nicht wahrnimmt und nutzt wird das Leben auch ohne Drogenabhängigkeit nicht viel bereithalten. Deine scheiss Lebenssituation liegt an dir und nicht an den Drogen! Es ist immer deine Entscheidung, was du machst!

LG N
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2018 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

probier`s doch mal mit Jesus, @Ouasimodus Very Happy Very Happy
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 6. Okt 2018 05:22    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

War knapp 20 Jahre völlig clean, rein gar nichts an harten Drogen konsumiert, seit ca. 10 Jahren nicht mal mehr gekifft oder Alkohol konsumiert.

Dann kam das Lyrica, hat mich einfach bisschen an H erinnert, wenn man 1500mg nimmt.

Das hat mich auch enthemmt in Richtung der harten Drogen, und vor einer Woche dann der erste richtige Rückfall mit Coca intravenös. Heute dann zum zweiten Mal Coca geballert und natürlich auch noch ein Ei geballert.
Bin halt schwer aus der Übung.. Confused

Jetzt habe ich natürlich Schiss wegen des Eis, dass es zum Abzess wird und ich zum Arzt müsste... Sad

Ich war übrigens auch gar nicht so Coca mäßig unterwegs, sehr viel mehr vom H angetan, früher halt immer Cocktails.
Aber H bekommt man hier in dieser Großstadt im Prinzip nicht, zumindest nicht halbwegs gutes, und da habe ich halt in meinem Lyrica Wahn zum Coca gegriffen...

Hätte ich jetzt nicht das Ei geballert, wäre es echt geil gewesen das Coca.

Habe da jetzt natürlich auch Schiss, dass ich wieder in der Richtung abgehe.

Gibts vielleicht einen Rat von jemandem, dem es ähnlich ergangen ist?
Also ewig clean und dann Coca Rückfall...



@Mem, wie geht es Dir Heute ? grüsse, K.
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 980

BeitragVerfasst am: 13. Okt 2018 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

hallo neb, ne scheiss lebenssituation hat nix mit Drogen zu tun? das erschliesst sich mir jetzt aber gar nicht.
meine ganzen Probleme kamen vom Konsum und meiner wahnsinnigen Vorstellung ich bräuchte Drogen um zu leben.
blöderweise liegts eben nicht immer an uns selbst. oder?
wie läufts so mit den Zigaretten? Smile

Joe, clean 24
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1494

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2018 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

Sind es die Drogen oder ist es die Lebenssituation? Ab einem gewissen Stadium läßt sich das überhaupt nicht mehr trennen!

Vor 5 Jahren war es bei mir ähnlich: ich konnte mein Leben nicht mehr aushalten, noch mehr Drogen zur Betäubung, das Leben ging weiter den Bach runter, also noch mehr Drogen, usw. Typischer Teufelskreis. Was ist Ursache, was Symptom?

Dann zog ich die Notbremse. Komplette Entgiftung, Therapie angefangen. Ohne Drogen ging es mir aber psychisch und körperlich so schlecht, daß ich wieder Drogen nahm.

Heute verläuft mein Leben in ruhigeren Bahnen. Ganz ohne Drogen komme ich nicht klar, ich achte aber darauf es nicht zu übertreiben, mich nicht zu schädigen, ansonsten gesund zu leben!

Mohandes (24 Std nicht clean aber low-dosed und es geht mir gut damit).

P.S. Joe, ich habe große Hochachtung wie Du Dein Leben clean nimmst. Gedanklich auch eine Option für mich, derzeit aber nicht. Wie gesagt, es geht mir gut damit!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 5 von 7
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin