Jamaika nicht - was nun Deutschland?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1113

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2018 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zur tatsächlichen realen Meinungsbeeinflussung und Manipulation der Medien, besonders des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks, der gefühlt mehrere Tage sich berufen fühlte, vor Rührung über die Demonstration #unteilbar-Demo zu berichten, sind im Nachhinein immer mehr versucht neutrale Berichterstatter aufgewacht und haben mal genauer hingeschaut, was sich da so „unteilbar“ versammelt hatte. Seit‘ an Seit‘ marschieren wir …

Von Thomas Baader, Lehrer für Deutsch und Geschichte, Sprecher des Vereins „peri - Verein für Menschenrechte und Integration:

Alles so schön bunt hier
Einen Tag nach der in den gestrigen Abend-Nachrichten gefeierten #unteilbar-Demo stellt sich allmählich heraus, wer unter dieser Flagge so alles mitmarschierte. Ein paar Fundstücke:

rbb.24.de (https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/10/unteilbar-demonstration-kritik-muslime-islamisten.html)
An der #Unteilbar-Demonstration nimmt auch der Zentralrat der Muslime teil. In dem Verband sind Moscheevereine organisiert, die Islamisten und türkischen Nationalisten nahestehen. Liberale Muslime distanzieren sich deshalb von dem Protest.

Ruhrbarone.de: (https://www.ruhrbarone.de/unteilbar-an-der-seite-von-islamisten-und-antisemiten/158758)
Schaut man sich die Unterstützer- und Unterzeichner-Liste an, werden leider einige Befürchtungen wahr, die man sich im stillen Kämmerlein nicht wirklich herbei gesehnt hat. So finden wir dort Kerem Schamberger, der die Antisemitin Ahed Tamimi auf seiner [SPAM GEBLOCKT]-Seite nach ihrer Entlassung aus einem israelischen Gefängnis, mit Willkommensglückwünschen begrüßt hat. Natürlich darf ebenfalls Kübra Gümüsay nicht fehlen, deren schwierige Haltung zu legalistisch-islamistischen Gruppierungen wie Milli Görüs oder der faschistischen AKP bis heute ungeklärt ist, nachdem sie sich in der Vergangenheit diesbezüglich nicht gerade negativ geäußert hatte. Auch die Salaam-Schalom-Initiative mit einem überpräsenten Armin Langer, für den „Muslime die neuen Juden sind“, ist umstritten. [...] In diesem Kontext frage ich mich natürlich auch, wie LGBT-Organisationen wie der LSVD, Fußballfans gegen Homophobie oder TransInterQueer (TrIQ) damit umgehen, dass sie am 13. Oktober Schulter an Schulter mit einem Verband marschieren, der Vertreter eines Regimes in seinen Reihen duldet, das Homosexuelle an Baukränen aufhängt.

Freitag.de:
Wesentlich interessanter finde ich allerdings, dass der Zentralrat der Muslime an der Unteilbar-Demonstration teilnimmt. Zu dessen Mitgliedern zählen Moscheevereine, die Islamisten und türkischen Nationalisten nahe stehen; als Beispiele seien hier nur die rechtsextremen Grauen Wölfe, die Muslimbruderschaft und die IGD (Islamische Gemeinde Deutschland) genannt. Weshalb liberale Muslime sich auch von der Unteilbar-Demo distanzieren. Ali Ertan Toprak etwa, der Vorsitzende der Kurdischen Gemeinde in Deutschland, sagt auf rbb, dass er seine Teilnahme abgesagt habe, nachdem er einen Blick auf die Unterstützerliste geworfen habe. „Wenn ich da mitmachen würde, würde ich meine Prinzipien verraten“, wird er zitiert. Die IGD ist vom Bundesverfassungsschutz als islamistische Vereinigung eingestuft worden, die einen Zweig der ägyptischen Muslimbruderschaft darstellt. An der Unteilbar-Kundgebung teilzunehmen hieße, zusammen mit migrantischen Rechten gegen deutsche Rechte zu marschieren, so Ali Ertan Toprak: „Die Linksliberalen gehen mit diesen Vereinen unkritisch und inkonsequent um. Sie verbünden sich mit den Falschen.“ Auch Seyran Ates will der Demonstration fernbleiben, weil sie sich vom Zentralrat der Muslime nicht vertreten sieht. [...] Nicht zuletzt die Gruppe Ehrlos statt wehrlos boykottiert die Unteilbar-Demo. Das Bündnis gegen Neuköllner Unzumutbarkeiten engagiert sich gegen homo- und transphobe Übergriffe.

berliner-kurier.de:
Unmittelbar vor Beginn der Großdemonstration gegen Rassismus am Samstag in der Hauptstadt hatte die Berliner CDU deren Veranstalter deutlich kritisiert und ihre Unterstützung der "#Unteilbar“-Aktion verwehrt. Das unterstrich Generalsekretär Stefan Evers zum Auftakt eines CDU-Parteitags in Friedrichshain. Anmelder der Demo unter dem Motto „#unteilbar“ sei ein Anwalt der „Roten Hilfe“, also einer Organisation, die „linksextremistische Verbrecher“ unterstütze, so Evers. Zudem werde die Aktion mitgetragen „von vielen anderen dubiosen Organisationen“.
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1505

BeitragVerfasst am: 19. Okt 2018 06:46    Titel: Antworten mit Zitat

Die poehse Moese rechte Gefahr, oder wars die Linke ...?
Zitat:

Ausgerechnet am arabischsten Ort Berlins, in der Neuköllner Sonnenallee, wurde deutscher Rassismus gewittert. Hat etwa ein lebensmüder Nazi zwischen Shisha-Bar und Handyhüllen-Fachgeschäft einen Thor-Steinar-Laden aufgemacht? Nein. Viel subtiler. Epizentrum der rechten Bedrohung ist eine Physiotherapiepraxis – zumindest wenn man mutmaßlichen Berliner Linksextremen glaubt.

Seit dem Sommer werden Flugblätter verteilt, die Hauswand und der Eingangsbereich wurden mehrmals beschmiert und Ärzte davor gewarnt, Patienten in die angeblich rassistische Praxis zu überweisen.

Jetzt hat sich Inhaber Sergej Braune schriftlich an die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gewandt mit der Bitte um Unterstützung: „Die Tatsache, dass es einen Bezirksverordneten von der AfD mit gleichem Nachnamen wie im Praxisnamen gibt, überzieht meine Praxis mit Übergriffen der Antifa“, heißt es in dem WELT vorliegenden Schreiben.

Anfang des vergangenen Jahres habe er „das Therapiezentrum Holzhausen von der Vorbesitzerin Frau Holzhausen übernommen“, der AfD-Bezirksverordnete Wolfgang Holzhausen sei weder Inhaber noch Teilhaber und auch nicht Mitarbeiter in der Physiotherapiepraxis. „Auch bin ich nicht politisch aktiv und auch in keiner Partei, was auch auf meine Mitarbeiter zutrifft. Alle Vorwürfe der Antifa treffen auf meine Praxis nicht zu!“
„Die Aktivisten recherchieren nicht einmal“

Deswegen fordert Braune die BVV auf, „in der nächsten Sitzung ein derartiges Verhalten öffentlich zu verurteilen, damit politisch Unbeteiligte vor Verleumdungen der Antifa geschützt werden und nicht in der eigenen Existenz unberechtigt bedroht werden“.

Gegenüber WELT erklärte Braune, er habe die Praxis von der Frau des AfD-Lokalpolitikers übernommen und den Namen Holzhausen „beibehalten, weil es ein bekanntes Unternehmen“ sei. Allerdings habe er gestern beschlossen, seinen Betrieb in „Physiozentrum Neukölln“ umzubenennen, damit die „Aktivisten verstehen, dass ich nichts mit der AfD zu tun habe“. Ihn ärgere, „dass die Aktivisten nicht einmal recherchieren, bevor sie einen vermeintlichen AfD-Politiker“ schädigen. Sein Name stehe seit dem Kauf des Zentrums im Jahr 2017 als Inhaber auf seiner Homepage.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article182260458/Berlin-Neukoelln-Damit-die-Aktivisten-verstehen-dass-ich-nichts-mit-der-AfD-zu-tun-habe.html

Wie kann er auch nur aus unternehmenspolitischen Gruenden den Namen eines eingefuehrten Kleinunternehmens einfach so arglos uebernehmen. Da muss doch eine AFD Symphatie hinter stecken und reicht bekanntlich den mittlerweile etablierten bis politisch legitimierten Linksterroristen aus Jemanden zu drangsalieren oder gar zu verletzen.
Beispiele gibts genug.
Armes krankes D.
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1505

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2018 03:24    Titel: Antworten mit Zitat

In Bayern haben die Systenparteien CSU und SPD "den Waehlerauftrag verstanden", geloben zum gefuehlten 1001sten Male genaueste Analysen wer natuerlich ausser sie selbst Schud hat, und bestehen auf ein eigentlich fuer sie positives Wahlergebnis. Da ist jeder Gassenjunkie ehrlicher, selbstkritischer und realitaetsbezogener. Bei dem inkompetenten, an Sueffisanz nur durch Marle zu ueberbietenden Politpack soll man nicht fluechten ... aus D / EU ...?! Wink Laughing

Wie solls weiter gehen?
Zitat:

Ein Loblied auf Seehofer

. . . . . .Tagesschau bestellt Sturm für Merkel!

Nun braucht Seehofer als de jure Bundesinnenminister und defacto Interims-Kanzler Merkel und Nahles, die sich immer verzweifelter an die ihnen noch verbliebene Macht klammern, nur noch ein bischen stärker von rechts unter Druck setzen und es ist vorbei mit der Horror-Groko von Berlin. Er bestimmt den Zeitpunkt! Wie es sich nunmal für den eigentlichen Inhaber der Richtlinienkompetenz gehört. . . . . .

. . . . . .Das Führungspersonal der CDU ist durch sie systematisch rot-grün verseucht worden und für bürgerliche Wähler nicht mehr wählbar. Das muss weg! Neue Gesichter müssen her! Aber woher nehmen? Kauder ist durch. Laschet zu unpopulär. Schäuble zu alt. Flintenuschi kann höchstens noch im NATO-Hauptquartier Kaffee kochen.

Außer der Pastorentochter bieten sich dann nur noch groteske Gestalten wie diese Krump-Knarrenpumpel (oder so ähnlich) oder der schwule Pharmalobbyist Spahn an, der sich schon jetzt im bürgerlichen Lager redlich verhaßt gemacht hat. Zughengste gibt es in der CDU keine mehr. Es sei denn, man hält den neuen Fraktionschef Brinkhaus für einen. Naja... Aber Zugstuten gibt es noch weniger. Krapf-Krampenhupferl (oder so ähnlich) wäre bestenfalls sowas wie Egon Krenz nach Erich Honecker. Nur lächerlicher. . . . . .

. . . . . . .Das muss ihm erst einmal einer nachmachen. Lassen wir uns also nicht täuschen, wenn jetzt der Mainstream voller Wut auf Seehofer wie sonst nur auf Trump einschlägt. Dass da auch niemand Mitleid mit ihm haben muss, zeigte er mit seinem breiten Grinsen vor den Medien. Er freut sich seines politischen Parteilebens wie nie zuvor und ist kurz vor dem Ziel!

Fazit: Arrivederci Merkel und Juncker!

Ich kann es kurz machen, indem ich einfach den italienischen Amtskollegen von Horst im Glück, den glücklichen Innenminister Salvini zitiere:

"In Bayern hat der Wandel gewonnen und die Europäische Union hat verloren. Arrivederci Merkel und Juncker!“

http://www.dasgelbeforum(dot)net/board_entry.php?id=472120
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1460

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2018 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Fakt ist, wir sind nach wie vor ein von den Amis besetztes Land, diese ganze Politikscheisse ist doch so was von Verarschung. CDU, SPD, Linke, AFD alles Verräter und Bastarde.
Ohne grünen Daumen der USA läuft hier garnix, die BRD ist ein fake_Staat.
Deutschland muss die Bundeswehr abschaffen, was soll der ganze Ehrgeiz, in Afghanistan oder in Mali, da gehen nur die Väter unserer Kinder drauf, was haben wir mit den Taliban oder anarchischen warlords am Hut. Da haben sich die Russen und die Amis schon die Zähne ausgebissen, das Land kannst du nicht ordnen.
Die einzige Konsequenz ist die masslos steigende Zahl Opium/Heroinsüchtiger Soldaten, die Opiumfelder blühen in einer Pracht wie nie.
Und der ganze Scheiss wird mit Militärflugzeugen im grossen Stil zu den Millionen Süchtigen in aller Welt geflogen.
Wir sind eine NGO ( Non government Organisation) und kein demokratischer Staat, so siehts aus.
Aber was geht hier ab, die cops kommen dreimal am Tag mit 25 Leutchen in voller Montur und stellen die junkies an die Wand, sogar im Norden mittlerweile Gang und Gebe.

Dazu sag ich F.u.c.k. O.F.F.
Schmeisst eure Glotzen aus dem Fenster und geht am Besten zu den Pfadfindern und lasst euch nicht verarschen mit von wegen dürfen es noch 2mL
Pola mehr sein, sie können auch 3 haben, Hauptsache Sie halten das Maul.
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1460

BeitragVerfasst am: 31. Okt 2018 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Nachträglich will ich noch sagen, dass ich keine Symphatien mit Reichsbürgern oder sonstigen politischen Gruppen hege.
Politik ist mir latte,
the only good system is a soundsystem

lg
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1491

BeitragVerfasst am: 31. Okt 2018 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus hat Folgendes geschrieben:
Die einzige Konsequenz ist die masslos steigende Zahl Opium/Heroinsüchtiger Soldaten, die Opiumfelder blühen in einer Pracht wie nie.
Und der ganze Scheiss wird mit Militärflugzeugen im grossen Stil zu den Millionen Süchtigen in aller Welt geflogen.


Ist schon seit Vietnam so (eigentlich viel eher): Wo der Krieg ist, da sind auch die Drogen. Vietnam - Goldenes Dreieck, Heroin, Mittelamerika - Koks, Afghanistan - Heroin. Hat auch Methode, die feindlichen Soldaten anzufixen.
Quasimodus hat Folgendes geschrieben:
Aber was geht hier ab, die cops kommen dreimal am Tag mit 25 Leutchen in voller Montur und stellen die junkies an die Wand, sogar im Norden mittlerweile Gang und Gebe.

Ja was denn? Stelle mal Aufwand und Ertrag in Rechnung. Ich wurde bei einer Razzia in HH mal mit 2 Päckchen H erwischt. Eine Nacht in der Zelle. Verfahren wurde am Ende wegen Geringfügigkeit eingestellt. Was das wohl gekostet hat?
"Trotzdem weisen wir Sie darauf hin dass auch der Besitz geringer Mengen Betäubungsmittel strafbar ist!" - Thanks for Information.
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1460

BeitragVerfasst am: 31. Okt 2018 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

moin,

yo, die cops ( meist junge Anfänger) müssen Präsenz zeigen, die Bürger gehen sonst auf die Barrikaden.
Wenn du die gun schon drinne hast, fassen sie dich nicht an, die haben Schiss sich zu infizieren.
Die Kontrollen sind lächerlich , die finden nie was, aber was sie machen, sie erteilen Platzverweise für 24h, sonst Zelle.

Dann dampfen sie ab und kommen 2-3 h wieder und so weiter und sofort.
Aber Druckräume in HB, niemals.
Gerade sone Stadt mit so einer langen Heroinvergangenheit brauch doch einen Raum , wo man keine Panik haben muss , gleich kontrolliert zu werden.
In HH geht das doch auch , Bsp HH-Harburg Abrigado.
Ganz chillig und easy läuft das da ab, du kannst dir in Ruhe nen Fix im warmen Druckraum machen.
Heroinprogramm, no problem.

Ich hab manchmal das Gefühl, Bremen will zeigen , dass man die Leutchen mit Pola, Metha, Substitol in den Griff bekommen kann, weit gefehlt, würde ich behaupten.

Was fürne ne Fascho Regierung , echt Mann.
Die Leute sterben reihenweise so weg, sehr viele dieses Jahr.
Im KH wirst du Schubladenmässig abgefertigt, aha wieder n Junkie der sich die Leiste kaputtgeschossen hat.

Es muss was konstruktives passieren, sowas wie th ist in dieser Stadt eher die Ausnahme als die Regel.
Jeden Tag antanzen.

okay , kurzer Einblick, würd mich interessieren wie es in anderen Gross_städten in D abgeht.

so long
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1505

BeitragVerfasst am: 6. Nov 2018 03:36    Titel: Antworten mit Zitat

Maaßen sagt die Wahrheit, wird von den Medien gesteinigt und verliert sein Amt.
Die Kanzlerin und ihr Sprecher lügen, werden von den Medien gehätschelt und sind noch im Amt. Finde den Fehler.
Zitat:
"Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich möchte mich heute aus diesem Kreis nach über sechsjähriger Zugehörigkeit von Ihnen verabschieden. Manche Abschiede sind geplant, z. B. wenn der Arbeitsvertrag befristet oder wenn eine bestimmte Altersgrenze erreicht ist, wie bei unserem Freund Rob, andere Abschiede sind nicht geplant und etwas überraschend, wie bei mir.

Die Vorsitzenden der drei Parteien, die die Bundesregierung in Deutschland bilden, Frau Merkel, CDU, Herr Seehofer, CSU, und Frau Nahles, SPD, hatten am 23. September beschlossen, dass ich als Präsident des Bundesverfassungsschutzes abgelöst werden soll. Damit ist eine Regierungskrise In Deutschland beendet worden. Die SPD hatte mit einem Bruch der Koalition gedroht, wenn ich weiter im Amt bleiben würde.

Hintergrund der Regierungskrise war die Tatsache, dass ich am 7. September gegenüber der größten deutschen Tageszeitung "Bild-Zeitung" die Richtigkeit der von Medien und Politikern verbreiteten Berichte über rechtsextremistische "Hetzjagden" bzw. Pogrome in Chemnitz in Zweifel gezogen hatte. Am 26. August 2018 war ein Deutscher von Asylbewerbern in Chemnitz getötet worden. Am gleichen Tage gab es Demonstrationen ìn Chemnitz gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung von normalen Bürgern[,] aber auch von Rechtsextremisten. Dabei kam es auch vereinzelt zu Straftaten. Am folgenden Tag und an den darauffolgenden Tagen stand nicht das Tötungsdelikt im politischen und medialen Interesse, sondern rechtsextremistische Hetzjagden gegen Ausländer. Diese "Hetzjagden" hatten nach Erkenntnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten des Landes und meiner Mitarbeiter nicht stattgefunden. Sie waren frei erfunden.

Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien[,] "Hetzjagden" frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland. Ich hatte mich in der darauffolgenden Woche gegenüber der "Bild-Zeitung" in nur vier Sätzen dazu geäußert, [I]ndem ich klarstellte, dass es nach Erkenntnissen aller zuständigen Sicherheitsbehörden keine derartigen rechtsextremistischen "Hetzjagden" gab.

Gegenüber den zuständigen Parlamentsausschüssen stellte ich in der folgenden Woche klar, dass ein Kampf gegen Rechtsextremismus es nicht rechtfertigt, rechtsextremistische Straftaten zu erfinden. Die Medien sowie grüne und linke Politiker, die sich durch mich bei ihrer Falschberichterstattung ertappt fühlten, forderten daraufhin meine Entlassung. Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren. Da ich in Deutschland als Kritiker einer idealistischen, naiven und linken Ausländer- und Sicherheitspolitik bekannt bin, war dies für meine politischen Gegner und für einige Medien auch ein Anlass, um mich aus meinem Amt zu drängen.

Aufgrund des schon erwähnten Beschlusses der drei Parteivorsitzenden werde ich mein Amt aufgeben, sobald ein Nachfolger bestimmt ist. Dies wird voraussichtlich in den nächsten Wochen der Fall sein. Bundesinnenminister Seehofer, der mich und meine Position in dieser politischen Auseinandersetzung sehr unterstützte und dafür selbst viel Kritik von den Medien erfuhr, möchte mich als seinen Berater bei sich behalten. Ob und unter welchen Bedingungen dies stattfinden soll, wird im Einzelnen in den nächsten Wochen geklärt werden müssen. Jedenfalls kann ich mir auch ein Leben außerhalb des Staatsdienstes zum Beispiel in der Politik oder in der Wirtschaft vorstellen. Ich hätte nie gedacht, dass die Angst vor mir und vor der Wahrheit Teile der Politik und Medien in solche Panik und Hysterie versetzt, dass vier Sätze von mir ausreichend sind, um eine Regierungskrise in Deutschland auszulösen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, es fällt mir schwer, mich nach sechs Jahren von Ihnen zu verabschieden. Ich habe diesem Kreis sehr gerne angehört und habe in allen Sitzungen und bei allen Gesprächen ein hohes Maß an Kollegialität und an Solidarität festgestellt. Ich habe festgestellt dass wir die gleichen Ziele haben, die gleichen Werte teilen und gegen die gleichen Gegner von Freiheit und Demokratie kämpfen. Ich bin der Auffassung, dass wir in den letzten sechs Jahren viel erreicht haben. Viel auch für die Sicherheit meines Landes. Ich habe in den letzten Jahren viel Unterstützung von ihnen erfahren bei der Lösung unserer nationalen Sicherheitsprobleme und ich habe mich immer bemüht, Sie auch bei Ihrer Arbeit zu unterstützen, damit Ihre Länder und Europa sicherer werden.

Ich möchte Ihnen für all das danken. Danken möchte ich Ihnen auch für die vielen persönlichen und freundschaftlichen Momente, die ich erfahren durfte. Ich würde mich sehr freuen, auch nach dieser Zeit mit manch einem von Ihnen persönlich und privat in Kontakt bleiben zu können. Zuletzt möchte ich die Bitte äußern, dass Sie mit meinem Nachfolger die Zusammenarbeit in gleich intensiver Weise partnerschaftlich fortsetzen.

Danke für die Aufmerksamkeit!"

Anmerkung der Redaktion: Maaßen hielt die Rede am 18. Oktober 2018 in Warschau. Danach war das Manuskript offenbar im BfV-Intranet einsehbar.
https://www.tagesschau.de/inland/maassen-abschied-101.html

Deutschland schafft sich ab, respektive die Deutschen lassen es zu das der etablierte Einheitsbrei der "Altparteien" D abschafft.
Es scheint eine graue Regierung braucht bunte Waehler. Da wird der Sozialdemokrat SM aus der Not heraus fast gerne zum konservativen Spiesser. Erschreckend finde ich das man sich frueher die unheilbringenden Machtmenschen als schlanke, grosse *graue Maenner* vorgestellt hat, dabei sind es vornehmlich haessliche Frauen. Shocked

*graue Maenner* - Michael Ende / Momo
https://www.google.com/search?q=graue+maenner+bilder+momo&client=firefox-b&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=2ahUKEwikmqDez77eAhUaTo8KHWkiCBAQsAR6BAgAEAE&biw=1920&bih=944
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1460

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2018 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Die BRD ist eine GmBH und wir sind das Personal.
Oder habt ihr keinen Personalausweis ?

Manchmal glaube ich , die einzigen Normalos sind wir Drogis, weil wir das Spiel nicht mitspielen, was uns seit Geburt an anerzogen wird.
Nach oben
Los Fritzos
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.09.2015
Beiträge: 973

BeitragVerfasst am: 27. Nov 2018 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie ist doch jeder Staat ähnlich wie eine Firma organisiert, oder?

Übrigens bedeutet das Wort “Personal“ persönlich. Die Verwendung in der Wirtschaft für Mitarbeiter halte ich deswegen eher für falsch, als für den persönlichen Ausweis. Ich amüsiere mich aber trotzdem sehr darüber, dies als Begründung anzugeben, dass Deutschland eine GmbH sei.

Aber wir kennen diese Art der Argumentation bereits durch viele Verschwörungstheorien. Auch da werden Zufälligkeiten als Beweis angeführt.

Allerdings gebe ich dir vollkommen Recht, dass man sich nicht bedingungslos diesem Staat zu unterwerfen braucht. Jeder sollte für sein Leben einen individuellen Weg nehmen und sich nicht in Schubladen zwängen lassen.
Auch ein Staat hat nicht die Legitimation, alles richtig zu tun oder immer im Recht zu sein. Deswegen sollte jeder für seine Persönlichkeit kämpfen und Ungerechtigkeit nicht einfach so hinnehmen, nur weil sie von einer Behörde kommt.

Leute steht auf für eure und nachfolgende Generationen, damit das Leben in Deutschland oder an jedem anderen Ort der Welt wieder lebenswert wird. Widersetzt euch, wo es nötig ist und kämpft, wo man euch klein zu machen versucht. Engagiert euch für die Allgemeinheit.

Es gibt so viele Dinge in unserem persönlichen Lebensbereich, wo wir aktiv werden können, um einen sinnvollen Beitrag zu leisten. Wir müssen nur den ersten Schritt tun und uns nicht durch Rückschläge aufhalten lassen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24
Seite 24 von 24
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin