Neues Medikament als Substi zugelassen!

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1079

BeitragVerfasst am: 8. Dez 2018 15:19    Titel: Neues Medikament als Substi zugelassen! Antworten mit Zitat

Hallo,
Neuerdings ist ein Medikament "Buviral(?)"zur Substi zugelassen. Dieses wird nur 1 mal pro Woche per Injektion verabreicht und der Stoff wird nach und nach freigesetzt.
Der Wirkstoff ist Buprenorphin.

Ich vermute es wird intramuskulär gespritzt oder subkutan?
Vielleicht es es eine nützliche Info für jemanden.

Einen schönen 2.Advent allerseits.
Mir geht es weiterhin stabil sehr gut.

LG Caro
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4103

BeitragVerfasst am: 8. Dez 2018 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hi caro,

forum-substitutionspraxis.de/substitutionsmittel/buprenorphin

schönes WE

LG N


ps ' www. ' davor setzen, dann funzt der link, typisch supi forum😑
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3082

BeitragVerfasst am: 8. Dez 2018 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Nebu!
Leider bedeutet eine US- oder EU-Zulassung nicht, dass ein Medikament auch in D zur Substitution verwendet werden darf!
Wäre ja toll für die Leute, die wegen ständig THCCOOH-positiven UKs kein TH bekommen können und deshalb keine Jobs annehmen können.
Würde wohl auch so manche Heroin-OD verhindern können, da das BUP ja auch als Blocker für andere Opioide wirkt.
Leider werden sich hierzulande wie üblich die Bedenkenträger durchsetzen... erstmal ein Modellversuch für ein paar Jahre und danach vieleicht irgendwann für alle...

LG

Praxx
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1079

BeitragVerfasst am: 10. Dez 2018 00:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Praxx,
in Hannover wurde das neue Medikament einer Bupre Substituierten letzte Woche angeboten, bzw sie solle es sich überlegen. Also scheint es möglich zu sein..
Herzlichen Gruß aus Niedersachsen sendet Caro
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1079

BeitragVerfasst am: 13. Dez 2018 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Es scheint nicht sonderlich zu interessieren...Methadon Tbl gibt es auch mittlerweile., sind aber noch nicht so verbreitet.
Liebe Grüße und schöne Vorweihnachtszeit! LG Caro
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4061

BeitragVerfasst am: 14. Dez 2018 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Caro!

Kann zum Thema zwar leider nichts beitragen, aber es freut mich, dass es Dir gut geht! Bei mir läufts auch. Bin seit über 2 Jahren die SSRI los und die Panikattacken, die mich so lange geplagt haben, sind seitdem nicht wiedergekehrt. Den Job habe ich auch gewechselt.

Vor ziemlich genau 9 Jahren hab ich mich hier angemeldet ... wahnsinn.

Herzliche Grüße!
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1079

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2018 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Veilchenfee! Jaaa, ich kann mich noch so gut an dich und Hamburg erinnern! Du warst damals wie ein Fels in der Brandung in diesem Forum. Du... vor 9Jahren?!Das heisst, bei mir ist es schon ca 7 oder 8 Jahre her... Du meine Güte! Ich muss unbedingt mal zurück lesen! Sehr interessant oder?
Und wie es Sabiote wohl geht? Sie war sehr lustig in diesem Supermarkt!
Lebt Vanessa noch die damals so krank war? Ich habe sie nie kennen gelernt. Sie kam ja damals nicht zu dem Treffpunkt.
Ich werde das Hotel nie vergessen. Wir waren kaum da, schon rückte die Polizei an 😊wegen anderen Leuten...

Und dein Job? Der war damals schon stressig! Toll, dass du den Mut hattest zu wechseln!
Reitest du noch? Lebt dein Papa noch?

Mir geht es momentan sehr gut. Im letzten Sommer war es allerdings viel zu viel Alkohol. Bei mir ist es über Jahre Wellenartig zu verfolgen. Im Moment geht es mir gut mit meinem Konsum und dieser macht Spaß. Der Übermaß verschwand von selbst als mein langer Urlaub vorbei war. Meine Arbeit ist toll und macht immer noch Spaß. Das ist eine große Hilfe.
Ich arbeite stundenweise in der Volkshochschule und gebe dort Unterricht. Aber erst seit 2Jahren. Davor war ich ja einfach nur Selbstständig in der Paarberatung und Kommunikationsdeeskalation in Partnerschaften sowie Paarmassagen.
Das macht auch immer noch Spaß.
In der Volkshochschule, dachte ich, erschließen ich ein neues Feld und arbeite mit Gruppen anstatt immer nur mit 1 oder 2 Personen. Mittlerweile ist das Lampenfieber vorm Unterricht verflogen. Und es hält mich vom Konsum an und macht Spaß. Quasi win win Smile

Du lebst noch an dem Ort von damals und es geht dir gut? Dein Hobby macht noch Spaß?Dein Papa ist gesund?
Weiterhin frohe Weihnachten!
Liebe Grüße von Caro
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1079

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2018 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja, die SSRI habe ich auch abgesetzt. Ca 5Monate ist es her. Mir fehlt es nicht. Allerdings habe ich zeitgleich meinen Arbeitsalltag so strukturiert, dass ich nicht mehr als 5-6Stunden am Tag arbeite.
Das ist relaxt und ich bin ausgeglichen. Auch ohne SSRI Smile

Ich erinnere mich, dass du auf einer Mini Dosis warst... 10 mg? Wie hast du es gemacht? Langsam abgekrümelt?
Das war meine Strategie und es funktionierte gut.
Allerdings, hätte ich einen 10Stunden Job und nur noch Stress, dann wäre mein relaxt sein evtl kaputt...

Ein Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit sowie finanzieller Unabhängigkeit oder Reichtum... Da verzichte ich auf Reichtum, bin lieber gesund und wir haben ein kleines Auto anstatt einen Sportflitzer.
Lg Caro
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 27. Dez 2018 01:50    Titel: Antworten mit Zitat

hi caro,also hört sich gut an aber für mich nicht mehr relevant,da ich nicht
mehr im programm bin und bald therapie gehe und auch nicht vor habe wieder ins
programm zu gehen!
und methadontabs gibts doch schon ewig als methadicct.oder ist es eine andere
zusammensetzung,die länger anhält?Liebe grüsse Vito Very Happy Wink
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1079

BeitragVerfasst am: 2. Jan 2019 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ach,sorry ich meinte Polamidon Tabletten , nicht Methadon . Herzliche Grüße sendet euch Caro
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1579

BeitragVerfasst am: 9. Jan 2019 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Substi ist ein Wirtschaftsfator und wir die Idioten
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3082

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2019 02:37    Titel: Antworten mit Zitat

Sonst, Quasi, gäbe es wohl keine Substitution - ohne Moos nix los gilt da ganz besonders!
Es gibt wenige gut und engagierte Substi-Ärzte -die oftmals über im Nahfeld erlebte Schicksale dahingekommen sind, die Wektverbesserer, die alle auf den rechten Weg führen wollen, aber nix wissen, und die, die nix wissen und nix können, aber wegen der Knete mitmachen... ohne die würde der Laden zusammenbrechen...
also sei froh, dass du ein "Wirtschaftsfaktor" bist - der "Staat" würde das alles nur viel schlechter machen

LG

Praxx
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1654

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2019 02:53    Titel: Antworten mit Zitat

Und da frage ich mal: der Schwarzmarkt (oder Graumarkt) - geschätzt 10-fach (eher mehr) gegenüber sog. legalen Drogen - hat welchen Einfluß?
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2749

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2019 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hi liebe Caro,

ich freue mich sehr für Dich, dass Du ein wenig "abgespeckt" hast - zugunsten eines Lebens, das ausgefüllt, aber nicht "überfüllt" ist. So kannst Du Deine Fähigkeiten entfalten, aber nicht nur, wie es aussieht - DU scheinst Dich entfalten zu können und so senkt sich auch der Konsum. Unheimlich toll, wie Du das hin bekommen hast! So fallen auch gesundheitliche Probleme weg, oder? Du scheinst ganz in Deinem Element zu sein Smile

Was mich interessieren würde nun, ist Deine Arbeit an der VHS. Du schreibst, es war zunächst sehr ungewohnt, aber inzwischen geht es Dir leicht von der Hand. Nutzt Du Folien, White Board, oder/und Power Point? Verteilst Du Skripte? Wie stellst Du Deine Themen vor?

Ich habe mir verschiedenes ausgesucht: von Türkisch bis Tai Chi Chuan,..Tanz -> gehört erst mal auch zu meinen Bemühungen, einer gesunden Tagesstruktur) Doch ich möchte mir auch anschauen, wie was präsentiert wird, da ich selbst einen Kurs anbieten möchte - das ist EINE Möglichkeit, die "Vorstellung" via VHS zunächst, im Anschluss dann jedoch mit der Thematik privat weiter zu arbeiten (die Ausbildung war darauf ausgelegt - aber ich möchte es erst mal "an die Frau" bringen auf diesem Wege, einer von mehreren, den ich am besten fand für´s erste.) Deshalb meine Frage an Dich, auf welche Weise Du "vermittelst".

Ich habe selbst nur wenig Erfahrung im Lehrbereich - allesamt mit Kindern, Jugendlichen. Da ging es teils um reinen Lernstoff -oder Lese- und Schreibschwäche in Einzelarbeit. Ich kann nur sagen, es hat Freude gemacht, selbst mit schwersten Aufmerksamkeitsdefiziten. Erwachsenenarbeit jedoch ist mir noch fremd "in einer Gruppe", wie in der VHS. Dort specke ich den Stoff entsprechend ab, sonst bleibt ja nix mehr für die eigentliche Arbeit mit einem Gegenüber privater Leistung.

Ich bin schon sehr aufgeregt, da bin ich ehrlich. Und sehr interessiert, wie Du vorgehst. Magst Du dazu was schreiben? Falls es Elemente enthält, die Deine Anonymität umgehen würden, würde ich mich auch über eine mail freuen zu dem, wie Du arbeitest und Deine Erfahrungen machen konntest.

Bis heute, habe ich den Eindruck, dass Du anders, als ich, keine Probleme damit hast, extrovertriert nach vorne zu preschen - oder anders ausgedrückt, sehr direkt auf Deine Anliegen zusteuerst, während ich mich eher im Hintergrund halte. Damit ist vorwiegend rein berufliches gemeint. Privat bin ich wohl die, die bislang direkt zusteuert und sich auf die Socken macht, was auch immer dabei raus kam. Heißt, in dem Bereich kann ich von Dir lernen!

Liebe Grüße, Dakini
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2786

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2019 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Dakini ,

wenn Mann oder Frau , beruflich erfolgreich sein möchte ,
muss man immer nach vorne preschen .
Stillstand heißt dagegen in der freien Wirtschaft immer Rückstand.
Dann steht man ganz schnell auf dem Abstellgleis .
Und die ursprüngliche Chance ist verloren.

In diesem Sinne, wünsche dir, Caro und allen anderen ,
so wenig Stillstand wie möglich

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin