Jamaika nicht - was nun Deutschland?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1313

BeitragVerfasst am: 18. Apr 2019 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Warum nicht kleine Autos bauen mit Maximal 5-6 Liter Verbrauch?


Wer nicht mit der Zeit geht, der vergeht mit der Zeit …

Mabuse, warum denn "kleine" Autos? Mittelklasseautos wie Golf und Co. kommen schon länger mit 5-6 Liter Sprit aus.
Sogar mein "Kleiner" mit 2 Tonnen kommt mit Ø 6,5 l/100km aus. Auf Langstrecke sogar weniger.

@Praxx
Die Arroganz der Umerziehung anderer Nationen hat von braun auf grün gewechselt.
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1596

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2019 04:01    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:


@Praxx
Die Arroganz der Umerziehung anderer Nationen hat von braun auf grün gewechselt.

Ein treffendes wie auch erscheckendes Zitat im D des 2ten Jahrtausend. Diese einstmals im Plenum sockenstrickende Fraktion liegt bei +-20 Prozent, Tendenz steigend. DAS macht mir mehr Angst als ein paar "zu Rechte" in der AFD. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und ich hoffe das diese Partei, frueher haette man sie Konservativ genannt, in Kuerze gnadenlos aussieben wird. Rechts an sich war im uebrigen in meiner Kindheit kein Schimpfwort. Im heutigen, praktischen Sprachgebrauch liegen Rechts und vieleicht auch Konservativ schnell bei Nazi. Zumindest bei den wirklichen neuen Faschistos, den selbsternannten "guten" Linken und der Antifa, welche Toleranz predigen und Andersdenkenden mit Ignoranz bis Gewalt begegnen und auch nicht davor zurueckschrecken den andersgesinnten Nachbarn zu diffamiern oder gar denunzieren. Die erinnern mich mehr ans dritte Reich als unsere viel zu oft Antdeutsche wie auch fuer mich verkehrte Asylpolitik zu kritisieren. Um Missverstaendnissen vorzubeugen, Asyl ist ein Menschenrecht, aber expliziet fuer Asylanten, nicht etwa fuer illegale Zuwanderer. Schon gar nicht fuer Krimminelle und Sozialschmarotzer. Ernsthafte Zuwanderer sind mir willkommen. Aber auch da mussen Regeln eingehalten werden, so wie ueberall auf der Welt.
Selbst die duemmsten Politdarsteller haben kapiert das nichts erfolgreicher im Kampf um Stimmen und Macht ist, als mit den Aengsten und dem Gewissen der Waehler zu spielen. Das gilt fuer alle Parteien. Was Energiepolitik betrifft, so ist es natuerlich lobenswert an saubere Energie zu glauben, sie umsetzen zu wollen. Nur sind die atuellen Plaene Utopie und (wie lang noch?) gaenzlich unumsetzbar. By the way auch nicht finanzierbar. Woher soll der Strom fuer die E Autos kommen. Woher die Rohstoffe fuer die Batterien. Von der praktischen Umstzung mit Ladestationen, Widrigkeiten im Winterverkehr und Reichweiten will ich gar nicht anfangen. Man macht sich enorme Sorgen um angebliche, zur Zeit nichtmal nachweisbare Gesundheistschaedigungen von Feinstaub und CO2. Um die Arbeiter die bei der Foerderung der Akkuwertstoffe nachweisbaren, langfristig todbringenden Belastungen ausgesetzt sind, fallen komplett unter den Tisch. Ganz abgesehen von den Umweltschaeden durch den Abbau. Irgendwann muesen die Gifte auch noch entsorgt werden. Vorzugsweise in dritte Welt laendern.
Die Bevoelkerungsexplosion in Afrika und den Muselstaaten, respektive Weltweit wird gaenzlich Beiseite geschoben, Umweltverschmutzung / Ausbeutung (z.B. Nestle) in dritte Welt Laendern ebenfalls obwohl beides wahrscheinlich lange vor energietechn. Problemen weit groessere Belastungen bringen wird. Auch das mittlerweile bald jede Frucht / Gemuese einzeln in Plastik verpackt wird stellt anscheind kein bedeutendes Problem dar, jedenfalls schreitet die Politik nicht ein und der Konsument kauft. Das die Weltmeere daran sterben, wir im Muell versinken, wurde zwar wahrgenommen, aber getan wird zu wenig. Ein Schelm der denken wuerde das die Industrie im allgemeinen und die Plastiklobby mehr Einfluss haetten als unsere korrumpierten Politclowns.
Ach, die Liste ist sooo lang, ich koennte den ganzen Tag kotzen. Weniger wegen der Probleme als mit dem Umgang derselben. Das der Mensch irgendwann auf dieser Erde nur noch Geschichte, ein Furz in der Evolution sein wird, sollte ein jeder mittlerweile mitbekommen haben. Die Erde wird sich auch ohne Menschen weiter drehen und fuer andere Lebewesen auf jeden Fall eine bessere sein. Mir gibt es ein gutes Gefuehl das ich den exponentiell ansteigenden Wahnsinn nicht mehr bis zum Ende erleben muss und hier aus der Ferne ohne direkte Drangsalierung wie Fahrverbote, exorbitante Besteuerungen und unsagbare Scheinheiligkeit und Heuchelei nicht nur seitens der Politik leben darf. Ein Prosit auf mein kleines bescheidenes Leben in meiner kleinen ueberschaubaren Welt . Ein Glueck das es hier wenigstens noch ein wenig Natur gibt. Macht den Scheiss ertraeglich. Das wir uns nicht falsch verstehen. Umweltverschmutzung ist hier ein grosses Problem. Ein kleiner Sturm z.B. und unser Strand ist voll von Plastikmuell aus dem Meer. Taurig, aber ich kann den Strand reinigen. Loest nicht die Ursache, aber machts ertraeglich. Mein Pickup verbraucht 8,5 l Diesel, meine Limo 11 l Gas, mein Bigbike 7 l 91er Sprit und es ist mir egal. Ich nehme den Spass mit solange es geht. Wuerde morgen kein Sprit mehr zur Verfuegung stehen, waere das traurig, aber dann hole ich mein Fahrrad raus ...
Rolling Eyes Laughing
Mein kleiner Beitrag zum Umweltschutz ist Plastiktueten im Supermarkt zu vermeiden und am Strand auch mal den Muell anderer zu entsorgen. Ich spritze keine Umweltgifte auf unser Grundstueck / Pflanzen. Mehr kann ich nicht tun. Ist auch nicht mein Job. Diejenigen welche wirklich was tun koennten, deren Arbeit es ist umsetzbare Loesungen zu finden, bekommen exorbitante Gehaelter und bekommen nix auf die Reihe. Armes Deutschland, arme Erde. Aber die wird sich erholen sobald D und der Rest der Weltbuerger sich die Lebensgrundlage endgueltig veseucht / entzogen hat.
Das war das 'Wort zum Sonntag' eines Schlaumeiers.
Schoene WE R.

PS
Nur die Atomkraftwerke:
https://www.tagesschau.de/ausland/strahlung128.html
Dazu kommen Braun- Kohlekraftwerke, Muelverbrennung etc die ersetzt werden wollen ... das mit Windraedern und Photovoltik abzudecken ist heute noch Utopie. Was sind das fuer Honks (Hilfskraefte ohne nennenswerte Kenntnisse) die unsere Energiepolitik gestalten und allein die Erde retten wollen?
By the Way, D ist ein kleines Land mit geradezu nichtigem Einfluss auf die angeblich menschengemachte Erderwaermung. Und mal ehrlich, glaubt jemand daran das es Afrika, China oder die Staaten interessiert oder gar beeinflusst wenn wir mit gutem, aber leider unbedeutendem Beispiel voran gehen?
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3677

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2019 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Naja,dauert wohl noch ein paar Jahre, bis diese E-Auto's eine sinnvolle Alternative zu Benzinern sind.Zu geringe Reichweite und viiiiel zu teuer!
Und wo der Strom herkommt wissen die Götter! Und die nicht genau! Very Happy
Aber am Ende kommt der Strom auch wieder nur vom Atomkraftwerk. Ob das dann wirklich besser als Benzin ist. Da bräuchte man dann nen Solar-Carport zum Laden, was nicht eben mal so realisierbar is.

Wir sind in Deutschland mit einer "politischen Elite" gesegnet, die keine Ahnung von den technischen Aspekten ihrer Entscheidungen hat oder denen es egal ist, weil nur die nächste Wahl zählt. Begünstigt werden die, weil man dem deutschen Wahlvolk alles erzählen kann, solange man die "Atomangst" oder die Angst vor dem Klimawandel bedient.
Die Parole, nach der E - Mobilität sei die Zukunft , stammt aus der "Blütezeit" der Umwelt- und Anti Atombewegung. Sie bietet, wie vieles aus dieser Richtung, eine einfache Antwort auf komplexe Sachverhalte und der Bürger stellt keine Fragen.
Aber egal, wen ich schau was uns die Politiker, Professoren und sonstige angeblich schlaue Menschen die letzten 50 Jahre so alles vorgelogen und versprochen haben und was ist davon eingetroffen ? Die Prognosen waren auch nach denen das wir heute in Autos mit Atomantrieb rumsausen solletn und jeder hat ein Atomkraftwerk im Keller...Mond und Mars sind besiedelt und wir betreiben Asteoridenbergbau... Laughing


meine 5 Cent...

Mikel


P.S.
Ach überigens,letztens sagte ich noch, ich hoffe das die Politiker irgendwann aufwachen und schon kam in den Nachrichten
keine Fahrverbote für Euro 6 und nachgerüstete alte Diesel, und der Grenzwert wird von 40 auf 50 erhöht, na also geht doch,
warten wir noch ein Weilchen, dann sind Diesel wieder die saubersten Autos wie es schonmal war, als der Dieselboom begann... Wink
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1313

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2019 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Also - auch wenn mir die Weltretter jetzt den Hals umdrehen wollen:

Ich glaube, die einzige, zukunftsweisende und zukünftig beherrsch- und kontrollierbare Energieversorgung kann mit Kernkraft hergestellt werden.

Schaut man nach Japan, Fukushima (wo es nachweislich bis heute keinen einzigen Strahlentoten gab Wink ), und was die Japaner neuerdings auf die Beine stellen, bei Neubau, Forschung, zukunftssicher Entsorgung/Wiederverwendung usw., dann ahne ich, dass Deutschland irgendwann technologisch keine große Rolle mehr in der Welt spielen wird.

Was die Umweltaktivisten (Herrje, heute ist jeder, der schreiend durch die Straßen läuft, gleich ein "Aktivist") nicht auf dem Schirm haben: Am allerwenigstens ist das Klima und die Naturgewalten (Sonne, Wind, Wasser …) beherrschbar, weil die halt machen, was sie wollen.
China, in Sachen Elektromobilität ist heute ja ein Vorreiter: Man vergisst gerne dabei, dass China die größten Atomkraftwerke hat.

Zur politische Situation mag ich mit Schaudern nur an eines denken: Die Geschichte hat gelehrt, dass jede extreme Bewegung eine extreme Gegenbewegung heraufbeschwört. Man kann sich an 5 Finger ausrechnen, was auf Deutschland nach dem grünen Wahn für ein Wahn zukommt.

Zu "gegen alles sein, ist einfach": Einfach mal für einen Moment innehalten, sich umschauen, und dann das Gehirn einschalten: Heute ist nichts einfacher, als dem Mainstream nachzulaufen, schön brav die grüne und linke Melodien singen, und ja nicht mit einer eigenen, kritischen Meinung dazu auffallen.

Solange Frau Roth 41.000 km mit dem Flieger in Extraklasse auf die Fidschis fliegt, um das Klima "zu retten" scheint "das Klima" noch ganz gut zu sein.

Apropos, um das auch mal in die Relation zu setzen: Die Herrschaften, die von den Linken und Grünen nach hier angekarrt werden, scheren sich einen Scheißdreck um "Klima", solange das Geber-Klima stimmt.
Neuerdings: Angeblich "geflüchteter" Afghane verklagt Bayern und die BRD auf Entschädigung wegen Abschiebehaft. Die Herren Richter sind der Meinung, dass zwar aufgrund der Gefahr, dass der "Flüchtling" abtaucht, alles rechtens war - inzwischen wurde seine Duldung als Sozialschmarotzer aber rechtskräftig durchgesetzt.
Armes Deutschland …
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1313

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2019 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Und für alle, die es noch nicht geschnallt haben …

https://www.achgut.com/artikel/greta_die_selbe_masche_ein_neues_kind
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3677

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2019 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht ob es der ein oder andere mitbekommen hat, aber fast schon eine Tragikomik hatte ja bei der Goldenen Kamera letztens die Verleihung des Preises an Greta Thunberg und die anschließende Verlosung eine dickes SUV's von VW. Very Happy Very Happy

ich dachte erst an nen Scherz, aber nee es war tatsächlich so...

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/verleihung-der-goldenen-kamera-erst-klimaaktivistin-geehrt-dann-suv-verschenkt/...


"""""Ihr überreicht Greta Thunberg die Goldene Kamera und lasst sie eine Rede halten und überreicht kurz darauf einer Nachwuchsschauspielerin einen Autoschlüssel für einen SUV... Ernsthaft @goldenekamera?", lautet ein Tweet, der kurz nach Ende der Veranstaltung gepostet wurde. Die Community erregt sich nicht nur darüber, dass Volkswagen als Sponsor der "Goldenen Kamera" auftrat, sondern auch darüber, dass es sich beim Modell VW T-Cross um einen Verbrenner handelt.""""


Nun ja...kein weiterer Kommentar. Very Happy
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2689

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2019 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu Marle,

das Geschäft mit den Subventionen, die Sinnlosigkeit "geschäftlichen Handels" bez der Umwelt -> man lese "Das grüne Paradoxon", da finden sich Belege, auch mal Zahlen, nicht nur Meinungen und kann sich eine eigene Meinung bilden, nicht "medienwirksam", sondern klaren Verstandes... - läuft tatsächlich auf Kernkraft hinaus. Weit sauberer, als die Buddelei in der Erde/im Sand, gar in den Meeren! Und sogar bezahlbar! Jeder vernünftig denkende Mensch kommt zu diesem Schluss, möchte man anfügen. Lässt es aber, da Vernunft nichts zu suchen hat, im Geschäft mit den Geldbeuteln der ahnungslosen Bürger. Wink
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3048

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2019 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Dakini hats letztens eigentlich auf den Punkt gebracht...

Kein Politiker traut sich die Wahrheit zu sagen,das unser Konsum ihren Tribut zollt...so ist es nunmal...

Kein Mensch ist Perfekt,und kann mal ebenso eine Energiequelle die Umweltfreundlich,nicht Gefährlich, überall verfügbar (Stichwort Solarenergie) aus dem Ärmel zaubern...

Aber die Extreme Lügerei,grad bei den Grünen ist schon wiederwärtig...die ham alle Magna Cum Laude abschluss,und wissen nicht wie die Welt funktioniert...?

Zum Thema streikende Kids wegen Klima...

Ist ne Modeerscheinung...ist halt grad im Trend...

Aber wehe das neuste Galaxy S9 liegt nicht unterm Weihnachtsbaum...dann werden die kleinen Pupertierenden "Hobby" Klimaschützer schnell zur Nerven Säge...

Soviel zu Tunberg und co...

Gruß Lege Artis
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25
Seite 25 von 25
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin