Kokain spritzen: Sofort hoffnungslos abhängig?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1513

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2019 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Mit 70-80 eus bist du zwar dabei, aber nach 2 Stunden bist du pleite.
Wenn der letzte Kokadruck noch dein Hirn lahmlegt, geschweige denn der letzte ging daneben und du hast dir nix als ein fettes Ei geschossen, dann ist nicht gut Kirschen essen .
Dein Restverstand sagt dir, Omis und Opis sind tabu, was machen?
Du wirst kreativ, wenn du alles reinlegst ( in die Waagschale ) ziehst du eine Spur der Verwüstung hinter dir her, aber abends hast du den cash für weiss und braun zusammen, was immer du auch angestellt hast.
Wenn du diese Energie der Geldbeschaffung in sagen wir mal legale Bahnen lenken würdest, wärst du ein cleverer Geschäftsmann, bloss was machen wir Vollhonks, schiessen 1000sende von eus in die Vene für das kurze Glück.
Nicht umsonst ist Sucht als Krankheit definiert, obwohl viele Normalos damit ein Problem haben, frei nach dem Motto : Einfach nix mehr nehmen.
Schön , wenn es so eqsy wäre.
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3064

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2019 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mal Anfang der 70er ein Pflegepraktikum im Max-Planck-Institut für Psychiatrie gemacht. Da bekamen wir eine Patientin rein, deren Freund Profi-Apothekenknacker war. Denen war nach einem Bruch ein Standglas mit 100g "Cocainum hydrochloricum" sozusagen "übrig geblieben" - Koks hat damals wohl niemand interessiert, das war praktisch unverkäuflich...
Die hat innerhalb weniger Wochen die 100g Koks und ein paar Gramm Dilaudid verfixt - bis dann "die weißen Männer kamen" und sie total psychotisch zu uns in die Klinik brachten...

LG

Praxx
Nach oben
xylocain
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 29.09.2015
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2019 03:31    Titel: Antworten mit Zitat

Damals gabs halt noch kein Internet, unbekannte Substanz, da wirds einige getroffen haben. Heute kann man sich schnell einlesen und schmeißt sowas dann halt in die Mülltonne. Bin ja die neue Generation und mit Internet aufgewachsen (wenn auch damals noch 56 kbits Modem) und kenne sowas nicht. Hat vieles sicherer gemacht, wenn ich mir überlege was manche Junkies sich damals reingehauen haben, wird mir ganz schlecht.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin