sexueller Fetisch Prono Entzugssymptome?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Mediensucht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3171

BeitragVerfasst am: 8. Jul 2019 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Tja Fixer ficken nich' ...denken die Unwissenden, dabei kann kaum jemand länger ficken, als der Fixer Wink,

Auf zuviel Alkohol kannst du auch ficken ohne Ende,aber der Sex ist scheisse...oberscheisse...

Ähnlich wird es bei einem Fixer sein...oder nicht?

Ach komm lassen wir das,,,,kein Bock auf einen Schwanzvergleich heut abend...

Gute Nacht...
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2130

BeitragVerfasst am: 8. Jul 2019 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

jau, Alk ist oberscheiße.
Ich hab mich jetzt auf 2 Bierchen am Tag "runtergesoffen"- mal gucken.
Derzeit bin ich nahezu abstinent, könnte man sagen.
Alkis reden und phantasieren viel vom Sex, auch von Essen.
In der Realtität gestaltet sich das ganze weniger toll.
Die Erregbarkeit ist herabgedimmt, kein Höhepunkt, - verhungern vorm vollen Teller, quasi. Confused -


Ich bin ja ähnlich histrionisch veranlagt wie Charlotte Roche, - also ich fand die A.-fickerei mit einem Typen echt geil. Hinter dem Schließmuskel ist viel Raum, der bei gesunden Menschen auch "rein" ist - sprich, da sind eigentlich keine Fäkal-reste, also im letzten Stück End-darm, nach dem Toilettengang. Rolling Eyes -
Frau (oder Mann) kann auch anal "kommen"- ich find das sogar NOCH intimer, als vaginal.
Muß ja niemand lesen!
Ich find auch, unsere "ach so sexuell aufgeschlossene Gesellschaft" ist, wenn es um die "private Wahrheit" geht, eher zurückhaltend/ verkrampft und prüde.

Da stimmt was nicht.
Eigentlich wollte ich philosophische Themen behandeln, jetzt ist das ganze etwas "vulgär" geworden, - ist aber okay so.

Schlaft schön! Idea
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4052

BeitragVerfasst am: 8. Jul 2019 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Tja Fixer ficken nich' ...denken die Unwissenden, dabei kann kaum jemand länger ficken, als der Fixer Wink,

Auf zuviel Alkohol kannst du auch ficken ohne Ende,aber der Sex ist scheisse...oberscheisse...

Ähnlich wird es bei einem Fixer sein...oder nicht?

Ach komm lassen wir das,,,,kein Bock auf einen Schwanzvergleich heut abend...

Gute Nacht...


Es geht dabei nicht um Schwanzvergleich - btw. was für ein dummes Wort und absurder Gedanke... - es geht einfach um Alkohol, der dir deine Potenz zerstört, die Fitness nimmt u. v. m., da bleibt guter Sex, wenn er denn überhaupt stattfindet auf der Strecke! Oder ist das bei dir anders? Bei mir war es zumindest so, was überhaupt nix damit zu tun hat alkoholisiert Sex zu haben,sondern wie gesagt als Alki, also jemand, der täglich unkontrolliert viel trinkt, ganz abgesehen von den ganzen anderen Dingen, die einem in dieser Situation so durch den Kopf schwirren. Da hat jemand, der sich tgl. Heroin fixt tats. andere Möglichkeiten um am u. a. Liebesleben teilzunehmen. Liegt halt u. a. an der jew. Droge, in diesem Fall Alkohol und Heroin.
... aber darum geht's ja hier nicht, also dieses Thema Fetisch und dem übergeordnet der Sex in der heutigen medialen Zeit, in dem Pornos ala Couleur, jederzeit für jeden, jeden Alters verfügbar sind, ohne zu verstehen, was da eigentlich passiert und was Sex eigentlich bedeutet, insbesondere zwischenmenschlich, der daraus resultierende fehlende Respekt ggüb. dem anderen Geschlecht, meist dem weiblichen usw. usw. ist ein grosses gesellschaftliches Problem!
Ich verstehe auch nicht, was euch daran wichtig ist, ob der TE jetzt gerne an getragenen Gummistiefeln riecht, oder sich beim Sex ne rosa Schleife durch die Nase zieht? Der eigentliche Fetisch ist doch völlig egal, entscheidend ist doch, dass er festgestellt hat, dass er einem unkontrollierbaren Zwang folgt, der ihm nicht gut tut. Ein Verhalten, dass wir alle hier kennen, egal mit welcher Substanz oder Verhalten!
Das sollte man schon ernst nehmen!

LG N
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1387

BeitragVerfasst am: 8. Jul 2019 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das Thread - Thema ist auch keineswegs irgendwie lustig, ganz im Gegenteil ein ganz...


Ich hol mal Popcorn raus und warte auf Tipps a la "Leiste i.V. oder doch lieber direkt ins Schienbein" …. so mit aller gebührenden Ernsthaftigkeit … Rolling Eyes

Immerhin: Mabuse duscht sich, bevor die Damen seine Rosette abtasten Laughing
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2130

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2019 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab auch schon mal geduscht... wann, weiß ich nicht mehr so genau... Rolling Eyes - ich glaube es war im Frühjahr 1994 oder so.
Spaß beiseite.
Was ich wohl sagen wollte, - wir reden über so ziemlich alles, auch mit richtig guten Freundinnen: nur das Thema "Sex" ist für die meisten Tabu. Speziell Frauen tauschen sich mit mir nicht gerne darüber aus, auch wenn ich sie auf SB oder so anspreche. Ist ihnen "zu privat"- muß ich so akzeptieren.
Männer sind da offener, evtl auch voyeuristischer unterwegs.

Sehr interessant finde ich Frauen, die wirklich in der Prostitution tätig waren, und danach ihre Reflexionen der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Die haben tatsächlich die beste Checkung von der "Psychologie des Mannes"- sofern sie nicht ganz doof sind. Stichwort: kollektive Traumatisierung exakt in diesem Bereich.
Sehr gute Interviews dazu gibt es auf youtube von ILAN STEPHANI ! Idea -
Charlotte ist zwar ganz niedlich, aber sie hat nicht den spirituellen Überbau, den Ilan hat. Ihr höre ich supergerne zu, weil sie durchblickt und ihr auch rhetorisch nicht die Mittel ausgehen, das Dilemma gut verständlich zu transportieren. (sie hat Philosophie studiert)-
however-
ich mach hier mal einen Punkt.
Das wollte ich noch loswerden.
LOVE & PEACE Cool
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3730

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2019 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke , jeder Mensch sollte selber wissen ob er Blümchensex mit Cilien Dion im Hintergrund haben will oder ob er es mit ner Lady, drei Sklaven mit Gewichten an den Klöten und einem Zwerg der gezüchtigt werden will machen möchte...
Geschmäcker sind einfach unterschiedlich.
Jeder sollte einfach tun was ihm gefällt. Solange niemand zu etwas gezwungen wird, Kinder nicht mit im Spiel sind etc., ,,tolerier" ich alles.
Kann mich da noch an das Vorwort zu DeSades ...Die 120 Tage von Sodom... .. erinneren . Da wurde sinngemäß gesagt: Lieber Leser, die hier zu lesenden Praktiken werden Ihnen sicher höchst abstössig erscheinen, aber ich bin mir sicher, dass zumindest eine Sache dabei ist, die auch Ihren Schwanz zum spritzen bringen wird ... (Nicht ganz wortwörtlich aber ziemlich dicht dran) ...
ich bin mir sicher, dass trifft auch auf viele zu ...
Und seit "50 Shades of where the fuck is the SM?" Confused sollte inzwischen klar sein das "normal" ein dehnbarer Begriff ist.

P.S
Wer allerdings NUR und AUSSCHLIEßLICH durch bestimmte Fetische Lust empfinden kann, hat ein Problem, denn dann läuft was falsch.
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2736

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2019 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Gast,

naja, ein Drogenforum ist nicht wirklich die erste Adresse, so was zur Sprache zu bringen, das muss man wohl einräumen. Ein Fetisch ist das Normalste auf der Welt - ist man sexuell aufgeschlossen. Was weniger gesund ist - die Sitzerei allein vor der Kiste. Die Streifen müssen bei vielen immer härter werden, um den gleichen Reiz zu verursachen. Im Real geht das wesentlich langsamer. Zudem fällt weg, dass man sich schämt i.d.R. Man teilt es ja mit anderen...Es ist das Schauen auf die Mattscheibe, das einem echt ein mieses feeling servieren kann nach stundenlangem wichsen - die Lust an sich, wird es kaum sein!

Ein Ex von mir, kaufte mir gerne Blumenkleidchen, so kindliches Zeug, zum Glück kamen keine Zöpfe hinzu., lach... - jedem das Seine!

Ach ja, die Spießer dieser Welt sind ja auch noch da, die grundsätzlich denken, sie hätten die Moral gepachtet - um selbst die verlogenste Klientel zu sein. Die alte Dame unten (deren einzige Tochter die Schulmatratze war), regte an, mich zu verbrennen, ich gehöre auf den Scheiterhaufen. (naja, so ganz frisch ist sie nicht mehr im Oberstübchen, aber das ist trotzdem das Geilste, was bislang lief in Sachen Nachbarschaft - für mich ein Sammlerstück erster Güte.) Sie hat das durchaus ernst gemeint, als ich begann, die Wiese wachsen zu lassen, die Schmetterlinge kamen, usw. Und die Hecke erst - vorbei mit abgeschere...(sie ist für vorne raus zuständig, das sieht schon gruselig genug aus, neben totbringendem für Insekten) ...Naja, dann oben ohne auf dem Balkon - das war dann endgültig zuviel des Guten. Dass das ein "Ritterschlag" für mich war, würde sie nie verstehen. Also hab ich Glück? ein paar 100 Jahre später zu leben. Während heute umgekehrt, das ihr Unglück sein könnte, wäre mir dran gelegen, das haben zu viele gehört und nicht wenige, zweifeln schon länger an ihrer geistigen Gesundheit, wie mir bei Einzug berichtet wurde... - da darf sie dankbar sein, dass ich das so entspannt und lachend hinnehme. Und so sieht man wieder, wie willkürlich die Gesellschaft ihre Regeln aufstellt, heute wäre sie diejenige, die mit mal nen Betreuer hat und nicht ich die, die auf dem Scheiterhaufen landet... Meine süße Nachbarin hat echt Spaß, seit ich hier wohne. Von ausziehen, keine Rede mehr. Very Happy So viel zu menschl. Sichtweisen - ist im Sex Bereich nicht anders. ( -> insofern ist es gut, bei sich zu bleiben und nicht etwa zu überlegen, wie das "ankommen könnte")

Seinen Körper zu lieben, ist für viele unmöglich! Im Sex Bereich offen zu sein, ist damit auch gegessen! Sich zu spüren, geht weit mehr Menschen ab, als man meinen könnte. Und ich stelle immer wieder fest, dass sich solches dann auch auf anderes bezieht. Wer mit seiner Sexualität nicht zurecht kommt, hat ein Problem, das steht außer Frage. Und wer keine( mehr) hat, dem ist die Lebenskraft abhanden gekommen - fällt im Suchtbereich nicht weiter auf. Ich fnd es auch übler, wenn das Menschen zur Normalität wird/von jeher war, die klar in der Birne sind. Das ist echt gruselig, die Unzufriedenheit springt einen regelrecht an...Es ist schon was dran, wenn man sagt: schlecht drauf, schlechter Sex.

Er hat keine pädophilen Neigungen, wie man auf den ersten Blick annhemen könnte. Es hat viel mit Macht zu tun - je kleiner die Frau, je kleiner die Hände, desto größer der Penis, die "männliche Macht", aus seiner Sicht. Kennst Du Bukkake? (Wiki hat ein gutes Bild dazu) Auf so ne "Idee", wäre ich selbst nie gekommen. Ich bin keine kleine Frau, aber im Knien, sieht das anders aus, logo. Mit Unschuldsengelblick und dreckigem Wortschatz kommt da schon ne Mischung zustande, die selbst ich, die eigentlich meist auf Blümchensex steht, recht anregend fand.

Nicht jede Frau verneint, will ich damit sagen - aber Männer DENKEN das oft fälschlicherweise und trauen sich nicht, außer vllt noch bei Prostituierten...

Das war schon immer so. Nur leider, ist heute das Netz in erster Linie oft gefragt. Das macht einsam. Und man schämt sich obendrein nicht selten. Nicht gerade ein Garant für Zufriedenheit - was Sex eigentlich tun sollte. Und so, wird eine Sache, die Spaß machen soll, zum Spießrutenlauf einer Suchtecke.

Fetisch und Netzabhängigkeit sind zwei Paar Schuhe (die sich heute aber oft nicht trennen lassen aufgrund der Angebote/Verfügbarkeit allein). Ich selbst, kenne mehr Männer, die lieber mit anderen Personen ausagieren, als sich vor die Kiste zu hocken - aber die Zahlen sprechen für sich. Nach Studienlage sind die externen Effekte besonders auf Kids und Jugendliche verheerend. (Erwachsene können damit umgehen.) Vor allem, was die Gewaltbereitschaft betrifft. Mal abgesehen von einer persönlichen Entwicklung, die derart gestört werden kann. Es soll bereits jedes 5te Mädchen sex berührt worden sein auf dem Schulgelände...ein Streifen an den Brüsten, ein Kneifen in den Po...recht "unbeholfen" würde ich das- zunächst mal - nennen. Aber die Experten sind sich teils einig: eine Form der Gewalt, wie ich auch einräumen muss. Es ist nicht ok, jemanden gegen seinen Willen zu berühren - selbst im SM Bereich gibt es Handzeichen, um Verneinung zu signalisieren: "stop".

Immerhin ist Deine Lipido ok, das ist heute wirklich keine Selbstverständlichkeit mehr. Zudem habe ich nicht den Eindruck, dass Du unter all zu hohem Leidsdruck in die Knie gehst.

Wäre es so unmöglich, lebendige Partner für Deinen Fetisch zu gewinnen? Das ist kaum anzunehmen, bei der ganzen Vielfalt! Die heute selbstverständlich gelebt wird. Zumindest auf einen Versuch, käme es an!

Außerdem steht immer zur Verfügung, sich mit tantrischer Unterstützung zu "finden", für alle, die grundsätzlich meilenweit von sich weg sind. Einige, bieten Pschothera dazu an. Das ist kein Hokuspokus - es fkt! Eine Yogalehrerin brauchte gerade mal 3 Sitzungen - die jahrelange "Unmöglichkeit" sich zu verbinden, aufgrund sex Übergriffe im Kindesalter, konnte sie derart überwinden, was zig "Standart Theras" nicht schafften! Insofern denke ich auch an Nooria, die immer wieder mal links rein stellte - auch Hypnose kann unterstützen, ist der Behandler entsprechend gut ausgebildet und hat "das Zeug dazu" (nicht jeder kann Tantra geben, der einen Schein hat - manche Hände sind einfach "nutzlos", weil nichts fließt, oder/ und die Berührung automatisiert wird) - die gängigen Angebote werden damit erweitert und es kann häufiger geholfen werden. Ich finde es toll, das heute so vieles möglich ist! Wink
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1387

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2019 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wusste, die Tage der Offenbarung sind angebrochen ... Laughing

Wär mir's nicht untersagt,
das Innre meines Kerkers zu enthüllen,
so höb ich eine Kunde an, von der
das kleinste Wort die Seele dir zermalmte,
dein junges Blut erstarrte, deine Augen
wie Stern' aus ihren Kreisen schießen machte,
dir die verworrnen krausen Locken trennte
und sträubte jedes einzle Haar empor
wie Nadeln an dem zornigen Stacheltier:
Doch diese ewige Offenbarung faßt
kein Ohr von Fleisch und Blut.
(Hamlet I, 5.)
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3171

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2019 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wär mir's nicht untersagt,
das Innre meines Kerkers zu enthüllen,
so höb ich eine Kunde an, von der
das kleinste Wort die Seele dir zermalmte,
dein junges Blut erstarrte, deine Augen
wie Stern' aus ihren Kreisen schießen machte,
dir die verworrnen krausen Locken trennte
und sträubte jedes einzle Haar empor
wie Nadeln an dem zornigen Stacheltier:
Doch diese ewige Offenbarung faßt
kein Ohr von Fleisch und Blut.
(Hamlet I, 5.)
Nach oben


Shakespeare muss ja ganz harte Drogen genommen haben...alter Schwede...
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2736

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2019 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ach Doc,

Hamlet ist derart "gefragt", dass heute noch jährlich mehrere 100 wissenschaftliche Arbeiten dazu verfasst werden - und Du sagst, der "Aufgreifer" der Geschichte (Sheakespeare hat sie weiter verarbeitet, oder?), die aus so vielen Teilen besteht, dass Inzest, verzweifelte Sehnsucht, Mord,... - so ziemlich jede menschliche "Regung" mit eingebunden wurde, unter Drogen gestanden haben muss - so mancher, würde Dir hiermit an den Kragen springen - Du weißt doch sicher, die Fachspezialisten lassen da nicht mit sich spaßen Very Happy Laughing

Auch, wenn Marle sich den Spaß nicht verkneifen konnte, bez der Offenbarung (Wörter haben Bedeutungen,das ist uns gar nicht mehr bewusst, wie mir durch Moron klar wurde, bez seine Arbeit, wir setzen sie einfach ein, ohne tiefere Betrachtung und je weiter die Zeit voranschreitet, desto mehr, verliert die Menschheit von jenem...ersetzt durch hirnlosen Konsum und kurzweilige Ablenkung -> im besten Falle im Ergebnis, die Erkenntnis der Verirrung, im Kleinen, wie im Großen) -> Interpretation, ja. Aber lange nicht "nur" Idea

Leere wird ja gerne angenommen und mit allem möglich weiter unzureichendem gefüllt. ...Das Gegenteil wird symbolisiert (wobei auch Humor nicht selten unteilbar ist - das Thema hatten wir hier schon mal) und eigentlich ist das auch nicht schwer zu erkennen.

Wir erschaffen unsere Welt durch unsere Gedanken - wie unzureichend Worte sind! -> in voller Tragweite selten erfassbar, dann jedoch, verblasst alles andere, selbst leidvolle Kreisläufe. Noch nicht mal ein Tropfen im Ozean, ist jedes unserer Leben. Spätestens, wenn sich das Ich auflöst - was kaum einem gelingt aus dem Westen, -> als Momentaufnahmen ja, hat man eine minimale Vorstellung davon. Und ich würde ALLES geben, mehr von dem leben zu können, was einst fließend die Richtung andeutete...wie weit erreichbar, wer weiß das schon. Heute, älter und ein bischen weiser - wird sogar das Lernen "schöner", wie ich gerade von ner ehemaligen Kommilitonin las und somit bestätigt bekam - es ist die Veränderung, die Leben symbolisiert. Stillstand dessen, kennzeichnet den Tod.

Es ist völlig unnötig, alles verstehen zu wollen. (hab ich längst aufgegeben und schaffe für schlichte Annahme Platz) Schade fände ich es, wenn man sich niemals lösen könnte - von einer der kleinen menschlichen Schwächen, die wir allesamt teilen.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1387

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2019 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Schweißgebadet, doch eiskalt – im Kopf der Albtraum widerhallt.

Im Traum der Blick hinein in meine Seele,
die Bilder mich noch ewig quälen.

Der Abgrund, der in mir da klaffte,
und mich ins Jenseits rüberraffte,
der war so tief, war nur ein Traum
und hatte wach doch seinen Raum.

Mein Fetisch, voll Verachtung öffentlich am Pranger,
mit mir verbunden, in Zeiten langer,
einsamen Mühens meiner Lust,
war nun auf einmal purer Frust.

Ach hätt‘ ich niemals kundgetan,
was mir nun die Freude nahm.
Hätte ich geschwiegen, wäre ich bei Nachts,
niemals in dem Alp erwacht.

So muss ich nun, in Latex und in Strapsen,
heimlich durch die Nächte tapsen.
Auf der Suche nach Gesinnten,
die meinen Ruf aparter finden …

Marle, der Akt beim Akt nackt Cool
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2130

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2019 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

mannometer... Marle, der Poet, Shocked- guter Text gestern von dakini- Idea

right! Sex NUR vor der Mattscheibe mit sich selbst alleine- ist somehow schon cränk, oder vielmehr "traurig"! nur: kommt ja niemand zu Schaden, in dem Sinne finde ich, kann jeder Fetisch ausgelebt werden, auch zu zweit, - nur müssen beide Parteien eben "matchen" (den gleichen Fetisch teilen, dann eben) bei der Ausübung. logisch. Da gibt es ganz klar Grenzen,- um nochmal ne Schleife zurück zum Thema zu machen.
kurz am Rande, @ dakini: Lipido = Libido! (kleiner Rechtschreibfehler, der mir ein paar mal beim lesen deiner Texte auffiel)-

Es ist zu zweit einfach viel spannender, - ich hab mich hier bewußt anatomisch und nüchtern ausgedrückt... es geht doch primär um ENERGIEFELDER, die sich anziehen. Ob so ein Zusammenspiel funzt, bzw. als lustvoll erlebt wird,hängt von so vielen Dingen ab, auch dem "Kontext"- der aktuellen Hormonlage (besonders bei der Frau) - "bin ich überhaupt schon geil oder aufnahmebereit unterwegs?" bzw. turnt der Typ mich an, oder kollabiert mein System sobald er anfängt zu sprechen? lol! usw.
All diese Aspekte fallen weg, wenn man sich eben nur selbst befriedigt, und dabei eben die bekannten richtigen Knöpfe drückt, primär zwecks Spannungsabbau, sag ich mal.
Denke, der Aspekt spielt gerade bei Borderlinern eine nicht untergeordnete Rolle. Wink -
und yep: Therapeutisch denke ich auch, dass in Bereichen, wo das Köpfchen nix verloren hat, auch nicht mit diesem gearbeitet werden soll- das betrifft Sex, aber auch das Thema "Sucht" im Allgemeinen, - denn es entzieht sich der Ratio.
Schließlich kann man/ frau sich nicht aussuchen, auf wen oder was man abfährt! Rolling Eyes Arrow Idea -

Bin gerade auch in einer Phase, wo ich viel mit Wörtern herumspiele:(weil in das Wort Offenbahrung auch viel hereingelesen werden kann, z.B.)-
Meine Neu-entdeckungen (auch wenn das jetzt off topic ist):
WIR kl ICH keit
VIEL - LEICHT
ALL- EIN -sein.

Also langweilig ist mir irgendwie selten.
Dennoch sollte ich evtl nicht zu viel Privates hier ablaichen. Ich bediene damit echt die voyeuristische Schiene des Primaten im Manne. Nicht weiter dramatisch.
Ich denke z.B. auch, dass sehr viele Frauen (fast alle, sogar) masochistisch veranlagt sind,- auch dies ist eine Eigenart, die in irgendwelchen tieferen Gehirnschichten transgenerational weitergeben wurde, durch die Phasen eines sehr lang dominierenden Patriarchats. (so meine Erklärung)...
Und Feministinnen, die den liebevollen, zärtlichen, respektvollen Umgang mit der Frau - in exakt DIESEM Bereich- fordern...sind wohl auch nicht wirklich in Fühlung mit ihren Ur-instinkten, - klingt kopflastig. Muß jeder selbst für sich heruasfinden, sag ich mal.

Ein schönes Durcheinander heute von mir, sorry.
Kommt gut durch den Tag!
Schatti Cool
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1387

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2019 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, da alle dargelegt haben, wie gut sie "ihre sexuellen Bedürfnisse" kennen, und wohltuend sie sich vom großen Rest der Welt (halt so ungefähr 7,7 Millarden minus 3 od. 4 Durchblicker*innen) abheben, dürfen sich wieder alle darauf konzentrieren ihre Finger mangels "Fremdware" sonst wo reinzustecken … Twisted Evil
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3171

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2019 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Die Pfeife in der Hose juckt

Es ist nunmal ein Naturprodukt

Ich träume oft von feuchten Lippen

Die mich Abends in den Schlaf wippen

Ich bin in der Tat

Ein ganz besonderer Primat

Einfühlsam und Zart

Die Zeiten sind hart...

Meine Ex Freundin die Waldtraut

Hat sich nur im Wald getraut...

Ich hatte immer Angst das sie mir auf die Fresse haut...

Solange meine Eier zucken,und meine Pfeife fängt an zu jucken...

Dann weis ich das ich am Leben bin...

Und so macht das Leben doch noch sinn...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Mediensucht Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin