Oxycodon bei Entzug?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
smilla123
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.01.2016
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2019 21:14    Titel: Oxycodon bei Entzug? Antworten mit Zitat

Hallo Allerseits 😀
Habe eine Frage: rauche zur Zeit 1-2 Bubble Shore am Tag. Ist es möglich den Entzug davon mit Oxycodon einzuschränken bzw erträglich zu machen? Wenn ja wieviel Oxys würde ich brauchen ? Ganz liebe Grüße smilla
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2221

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2019 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du statt H nun Oxy nimmst, ändert sich so erstmal nicht wirklich etwas... Die Wirkung ist letzten Endes fast dieselbe. Allerdings kann man mit genau dosierten Medikamenten wohl leicht abdosieren, schätze ich.
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2221

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2019 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wobei: wenn du es schaffst, die Tabletten retardiert einzunehmen, könnte das den Entzug bestimmt "abfedern". Da wirst du bewusst nicht so viel merken, aber etwas Wirkung ist halt trotzdem da, was sicher helfen kann, den Entzug zu überstehen.
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3747

BeitragVerfasst am: 15. Sep 2019 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hi smilla,

klar deckelt Oxycodon den H-Entzug!
Oxycodon ist ein potentes Opioid und ist vergleichbar mit Heroin.
Beide sind äußert mächtig , was das Suchtpotenzial betriff.
Z.B. ist Oxycodon etwa doppelt so potent wie Morphin, also 20 mg Morphin entsprechen etwa 10 mg Oxycodon ausserdem wirkt Oxycodon länger als Heroin. Du kannst dir ja jetzt ungefähr ausrechnen wieviel Oxy du nehmen musst um den H-Entzug ab zu federn.

so long
Mikel
Nach oben
smilla123
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.01.2016
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 15. Sep 2019 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Was denkst du denn wie viel oxy ich brauche?
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3747

BeitragVerfasst am: 15. Sep 2019 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Naja,wenn ich an deiner Stelle wäre würde ich erstmal nicht zu hoch reingehen. Bei 2 Bubble täglich würde ich mit 30mg-40mg anfangen und dann erstmal so ca.1 Stunde abwarten.Nachlegen kannst du dann immer noch wenn es nicht passt...
Nach oben
smilla123
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.01.2016
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16. Sep 2019 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich probiere mal danke dir
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1666

BeitragVerfasst am: 17. Sep 2019 03:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo smilla,
es ist eine gute Entscheidung mal ne Pause vom Heroin einzulegen. Restart sozusagen. Bringt aber allein nicht besonders viel fuer die langfristige Lebensqualitaet. Besser waere Entwoehnung. Fuer die reicht leider idR eine Entgiftung allein nicht aus. Wie stellst Du Dir Dein Leben nach H / Oxy vor? Glaubst Du das Du nur koerperlich abhaengig bist? Da waerst Du fast die Einzige. Das wirkliche Problem ist die Psyche. Sie macht die Sucht aus. Sonst wuerde nicht so gut wie jeder nach der Entgiftung rueckfaellig werden.
Ich will Dir Deine Hoffnung nicht nehmen, aber ein Plan fuer die Zeit nach der Entgiftung waere von Vorteil. Schreib doch mal nieder was Dir fehlt zum 'gluecklich sein'. Was in Deinem Leben sollte sich veraendern, oder besser muss sich veraendern. Es hat doch einen bis mehrere Gruende warum Du H nimmst.

Ich entgifte mit Methadict. Bei einem halben Gramm taeglich reichen fuer den Anfang 40 mg, die dosier ich schnellstmoeglich ab. Am besten in 10 Tagen, dann komme ich ohne Metaentzug weg.
Oxys kenne ich nur aus den Medien. In Amerika isset eine Art Volksdroge -seuche. Also Vorsicht ... Wink

Wie auch immer, alles Gute wie auch immer Dien Plan aussieht Cool
Nach oben
smilla123
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.01.2016
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2019 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hy danke für die Antwort!
Mittlerweile weiß ich das die Psyche das Problem ist.Hab ja nun schon einige Male körperlich geschafft davon weg zu kommen.
Die Psyche hat mir immer wieder ein Strich durch gemacht.Aber ich gebe nicht auf und versuche es weiter...LG smilla
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2221

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2019 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Nimmst du das Oxy denn nun retardiert? Bzw.: hast du das vor?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin