Entschuldigung!

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Südösi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 19.05.2015
Beiträge: 368

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2020 12:32    Titel: Entschuldigung! Antworten mit Zitat

Hallo liebes Forum!

Zunächst: Ich bin mir nicht sicher, wohin das, dieser Thread gehört. Ursprünglich wollte ich im Heroin-(Unter-)Forum schreiben, weil ich da halt meist "unterwegs" war. Aber es ist eben weder ein Heroin- noch Substitutions-Thema.

Anlass ist, dass ich mich vielmals entschuldigen will, dafür, wie ich damals drauf war und für den Sch..., äh, Schwachsinn, den ich damals hier gepostet habe; wofür ich - selbstverständlich - eine Zeit lang hier gesperrt wurde.

Ich weiß nicht einmal, was ich damals alles hier geschrieben habe, aber ich weiß, dass ich nette, aufrichtig und hilfreiche Antworten bekommen habe, und diese dann mit meinem Schwachsinn (unhöflich bis respektlos) quittiert habe.

Das tut mir ehrlich leid!

Ich hoffe, es geht euch gut, der Südösi
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 720

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2020 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, schön mal wieder n Lebenszeichen von dir zu lesen, kann mich noch gut an dich erinnern.
Wir sind doch alle hier weil wir Probleme haben und wenn man untereinander kein Verständnis füreinander hat, wer dann?

Finde es stark von dir das du dich bei denen entschuldigst zu denen du unfair oder fies warst.
Das waren viele schon hier, ne Entschuldigung hab ich hier selten gelesen und man darf ja auch nicht vergessen das du damals breit warst und nicht klar im Kopf.
Ich hab mich früher auch oft zu Unrecht angegriffen gefühlt und gut gemeinte Ratschläge verlacht oder sogar ins lächerliche gezogen.
Heute seh ich das ganz anders und bin selbst diejenige die andere vom Konsum von Alkohol und Drogen versucht abzuhalten.
So ändern sich die Zeiten und das ist auch gut so.

Wie ist es dir in der vergangenen Zeit ergangen und wie geht es dir heute ? Das ist doch noch viel wichtiger finde ich.

Hoffe du antwortest und verschwindest nicht wieder plötzlich von der Bildfläche.
Es grüßt Jolina
Nach oben
Stein
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.08.2015
Beiträge: 497

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2020 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hy, Südösi,

dich kenne ich auch noch von früher Smile

Wie gehts? Habe gelesen, du hast es geschafft von Substi auf Subu umsteigen?
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2989

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2020 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Südösi,

ich kann mich gar nicht erinnern, dass Du hier Leute angegriffen hast. Da gibt´s doch andere, die alles und jeden angreifen, sobald sich nur ein Fitzelchen Kritik laut macht. Auch wenn die Person gar nicht im Vordergrund stand, sondern bspweise ein Thema. Reagiert wird ohne nach zu denken, undifferenziert, aggressiv und alles wird impulisv raus gehauen, was gar nichts mit der Sache zu tun hat.

Nö, da gehörst Du ganz sicher nicht dazu. Daran würde ich mich erinnern. Es ist ein großer Unterschied, wenn mancher mal "kurz entgleiste", wie Jolina schrieb, aufgrund Substanzkonsum/Entzug oder ob sich eine Persönlichkeit sukkzessive negativ entwickelt - ohne die Möglichkeit zur Umkehr. Will sagen: es ist doch hinnehmbar, wenn andere (oder man selbst) eine Zeit haben, in der es nicht so rund läuft und man dadurch mal seine gute Manieren vergisst, lächel**

Witzig, dass Du gerade schreibst, nachdem sich einer anscheinend so richtig ausgetobt hat. Shocked Das Schöne am Netz ist, dass man lesen kann, aber nicht muss.

Und Jolina, entschuldigen kann man sich nur, wenn man noch mitbekommt, was man tut. Ich weiß erst seit meiner Aktivität im Netz, dass das nicht immer selbstverständlich ist.

In ganz wenigen Fällen - aber es gibt sie, errreichen negative Sichtweisen mehr und mehr Höhepunkte und werden zum Alltag. Zudem ist es nun mal unmöglich, jemandem immer recht zu geben, damit er nicht ausrastet. Es scheint das letzte, was bleibt, sich immer im Recht zu wähnen und andere als dumm dar zu stellen. Schuld, sind auch immer die andren.

Südösi, ich finde es super, dass Du Dich entschudigst, Du wirst es selbst ja wissen, was los war im Einzelnen - ich bekam ja nicht alles mit. Aber ich habe Dich keinesfalls so in Erinnerung, dass Du nicht alle Tassen im Schrank hättest, Du hattest da wohl einfach keine gute Zeit. Das geht vorüber, das kennen doch die meisten, im Gegensatz zu dem, was hier viele wohl lasen kürzlich.

Ich selbst, äußerte mich hier auch nicht, aber nun, da Du Dich entschuldigst - und ich mich frage, für was? - will ich Dir aufzeigen, was dem gegenüber stehen kann. Nimm es Dir nicht so zu Herzen! Wenn das auch in höchstem Maße sympathisch ist und ich hoffe auch, Dich wieder gelegentlich zu lesen Smile

Es ist gerade wenige Tage her, dass andere mir zukommen ließen, was sich hier wohl abspielte, hinter meinem Rücken. Ich mag dazu nur schreiben, dass ich nach einer privaten show kurz zuvor massiv beschimpft wurde, wegen einer wahren Nichtigkeit. Hier gab es dann wohl eine Fortsetzung, weil ich erneut nicht zustimmte...Schwamm drüber - Ich komme lediglich darauf zurück, weil Du "zufällig" zeitnah Dein Verhalten unter die Lupe genommen hast. Und ich denke, es gibt nur wenige Zufälle.

Ich hoffe, es geht Dir besser? Was läuft denn so bei Dir? Liebe Grüße!

P.S. an dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, deren Empörung laut wurde über die private Leitung. Wir sind uns einig, dass dem nichts hinzuzufügen ist. Das Leben geht weiter Smile
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1846

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2020 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Südösi,

kann mich nicht entsinnen, von Dir mal etwas negatives gelesen zu haben, schon garnicht etwas wofür man sich entschuldigen müßte. Im Gegenteil, Du bist immer sympathisch und authentisch rübergekommen.

Gibt hier ganz andere ... für manche scheint es ja zum guten Ton zu gehören, Andere entweder gezielt anzugehen weil man sie aus irgend welchen Gründen nicht mag, oder Andere anzugehen weil sie eine andere Meinung haben.

Beides finde ich unschön und unnötig. Und auch resektlos. In der Sache kann man hart diskutieren, aber es sollte nicht auf persönlicher Ebene abgleiten. Manchmal erscheint es mir schon "trumpistisch": wenn Argumente fehlen, werden sie durch Lautstärke ersetzt, der Gesprächspartner diffamiert Sad.

Ich hatte gelesen, daß Du auf Substitol umgestellt, aber damit nicht zufrieden warst? Wolltest Du nicht wieder zurück zu Metha oder Subutex? Würde mich interessieren, vor allem warum.

Viele sind ja mit Substitol erst zufrieden und wechseln dann doch wieder. Für mich ist Morphin das Beste! Bei euch im Ösiland ist es ja schon länger verbreitet, hier bekommen es nur wenige - angeblich aus Kostengründen, ich vermute eher weil mit Morphin der Beigebrauch von H schwieriger nachzuweisen ist (Standard-Test schlägt auf M ebenso an wie auf M). Take Home ist bei Substitol noch schwieriger bei uns (Rhein/Ruhr), in manchen Bundesländern sogar unmöglich.

Mit Subutex war ich absolut unzufrieden, mein Körper hat darauf negativ reagiert (Körpergefühl). Nach 3 Monaten habe ich mich von 8mg auf Null herabdosiert. Metha hatte zu viel Nebenwirkungen: Trägheit und bei langjährigen Gebrauch in hohen Dosierungen hatte ich das Gefühl ein bleischweres Tuch hätte sich über mich gelegt, bis hin zu Depressionen.

Mit Morphin/Substitol bin ich viel klarer im Kopf als mit Metha. Bei mir ist es nur, daß ich ständig das Gefühl habe chronisch unterdosiert zu sein (--> Suchtdruck). Ich bekomme 120mg, der Doc würde mir bestimmt mehr geben aber ich habe Angst dann mein Take Home zu verlieren.

Jeden Tag zum Arzt um 1 Tablette zu bekommen - da würde ich mir eher überlegen ganz aufzuhören. Das habe ich 6 Monate mitgemacht, für einen freiheitsliebenden Menschen eine Qual, außerdem ziemliche Zeitvergeudung ... hin, warten, zurück. Am schlimmsten: die Szene war direkt gegenüber, wer kann da hart bleiben?! Einmal in der Woche, das ist schon eine komfortable Situation und ich bin dankbar dafür.

LG Mohandes
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2119

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2020 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Na dann ... sind sich ja die Richtigen einig Twisted Evil

Immer mit offenem Visier, und immer schön sauber bleiben, ja keine "Entgleisungen in der Öffentlichkeit", gelle.
Und vor allem gradlinig, gerade heraus mit dem, was man denkt, und ja nie "hintenherum" Wink

Mir wäre das zu unanständig, ich hätte immer Angst davor, doch mal aufzufliegen, und wenn dann die Wahrheit ans Licht kommt, wer über was oder wen so alles erzählt, dann ...

Es scheint, als würden alten Sprichwörter egal in welcher Zeit passen:
Pack zu Pack gesellt sich gern ...
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 720

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2020 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt so viele schöne Sprichwörter, z.B. Eine Lüge bleibt eine Lüge, egal wie oft man sie wiederholt, oder Der Klügere gibt nach, oder Im Alter wird man weiser - Ausnahmen bestätigen die Regel...
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2119

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2020 04:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ach die Jolina mischt jetzt auch mit Laughing

Ich hoffe, hinten raus war der Preis für Deine Loyalität nicht zu hoch für Dich Wink
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1807

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2020 06:59    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldigen? Wofuer?

Dat Jolina hat mMn das wichtigste dazu kurz und praegnant gesagt. Dem moechte ich mich anschliessen:
Zitat:
Hey, schön mal wieder n Lebenszeichen von dir zu lesen, kann mich noch gut an dich erinnern.
Wir sind doch alle hier weil wir Probleme haben und wenn man untereinander kein Verständnis füreinander hat, wer dann?


Vor ziemlich genau einem Jahr hast Du von Deinen 2 Schlaganfaellen, Deinem Problem mit der Hand und Deiner negativen Einstellung zum Leben, insbesondere Deinem Leben, geschrieben. Wie siehts denn gesundheitlich aus? Und haste ein wenig Lebensfreude zurueckgewonnen?

lg ins Oesiland von ganz weit weg
R.
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3906

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2020 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Südösi,
ich kann mich da nur den Vorpostern anschließen...
bin ja auch schon ne Zeit hier im Forum unterwegs,mal mehr ,mal weniger und ich habe nicht mitbekommen wofür du dich hättest endschuldigen müssen,vielleicht habe ich auch was verpasst?!
Also,ich kenne keinerlei Hintergründe doch durch deinen Thread sieht man, das Du Dir Gedanken gemacht hast und nicht Jeder hat die Eier und würde hier darüber öffentlich schreiben!
Find ich gut und spricht sehr für Dich.
Fehler macht jeder und trotz Einsicht verfällt man schon mal zurück in Verhaltensmuster, die man eigentlich ablegen wollte.
Alles menschlich Wink
Ich musste gerade ernsthaft überlegen, ob und wann ich mich bei jemandem das letzte Mal entschuldigt
habe! Die Leute in meinem Umfeld kennen und schätzen mich und nehmen mir meine "Böcke" die ich schieße auch nicht so übel. Falls doch mal ein SEHR grosser "Bock"" dabei ist, hängt es von meiner Laune ab, ob ich etwas "zurechtbiege", oder eben nicht!
Wen ich was sage oder getan habe was ich in diesem Augenblick auch so meine, dafür brauch ich mich wirklich nicht zu entschuldigen.
Was für mich aber unentschuldbar wäre ist der Verrat einer Freundschaft...
ich persönlich wär so verletzt, dass ich eine Entschuldigung wohl niemals annehmen würde.
Naja,generell bin ich kein Freund des Entschuldigens...
nicht, weil es mir schwerfiele, sondern, weil ich es oft für unnötig halte!

In diesem Sinne...

"Toleranz heißt, die Fehler der anderen zu entschuldigen, Takt heißt, sie nicht zu bemerken."
(Eugen Roth)


Schönen Sonntag noch @ all
Nach oben
Südösi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 19.05.2015
Beiträge: 368

BeitragVerfasst am: 19. Sep 2020 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.

Vielen Dank, dass ihr so zahlreich und nett geantwortet habt! Das ist mir wichtig und fand ich deshalb schön zu lesen!

Und es stimmt, dass es "normalerweise" nicht meine Art ist, andere schlecht zu machen oder jemanden (verbal) anzugreifen. Aber betrunken, und das war ich damals täglich, schreibe ich meistens einfach "nur" Schwachsinn, hin und wieder werde ich dann aber auch respektlos und angriffig. Ich weiß nur noch, dass ich einmal wegen meinem Alkproblem hier geschrieben habe, deshalb auch nette, hilfreiche Antworten bekommen habe, das hab ich damals aber ganz anders gesehen und meinen "Grant", meine Wut an den Leuten ausgelassen habe, die mir geantwortet haben und mir so weiterhelfen wollten.

Deshalb die Entschuldigung.

Und wegen den Neuigkeiten bei mir werde ich sicher noch den einen oder anderen Thread schreiben, auf jeden Fall gibt es aber eine gute und eine eher schlechte, für mich aber passende(re) Neuigkeit:

Um mit der schlechte(ren) zu beginnen, auf dem Buprenorphin habe ich es nicht einmal zwei Monate "ausgehalten", bin jetzt auf Polamidon eingestellt, was zwar (natürlich) auch seine Nachteile hat, mir aber besser bekommt als Morphin, das macht mich einfach zu, allzu "satt", gesättigt, gleichgültig.

Die gute Nachricht ist, ich bin seit mittlerweile knapp 60 Tagen alkoholfrei, trocken! Ich machte einen - komplett unerwarteten -Alkoholentzug durch. Eigentlich dachte ich, ich höre einfach wieder einmal auf zu trinken, was ich ja schon öfter tat. Dann kam aber die Schlaflosigkeit, das Entzugs-Gefühl am Morgen, bevor das Polamidon den Entzug erstaunlich gut überdeckte, und regelmäßige Psychosen bzw. psychotische Zustände. Das dauerte 8 Tage, dann war alles wieder gut.

Ansonsten ist das meiste eh wie gehabt bei mir. Für die Hand bzw. den Arm bekomme ich Botox-Injektionen in die jeweiligen Muskel, das hilft ganz gut...

Ich bedanke mich noch einmal für eure netten Antworten und wünsche euch ein schönes Wochenende! Der Südösi Smile
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1614

BeitragVerfasst am: 2. Okt 2020 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Na dann ... sind sich ja die Richtigen einig Twisted Evil

Immer mit offenem Visier, und immer schön sauber bleiben, ja keine "Entgleisungen in der Öffentlichkeit", gelle.
Und vor allem gradlinig, gerade heraus mit dem, was man denkt, und ja nie "hintenherum" Wink

Mir wäre das zu unanständig, ich hätte immer Angst davor, doch mal aufzufliegen, und wenn dann die Wahrheit ans Licht kommt, wer über was oder wen so alles erzählt, dann ...

Es scheint, als würden alten Sprichwörter egal in welcher Zeit passen:
Pack zu Pack gesellt sich gern ...



Dir brennt doch der Helm
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2169

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2020 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, südösi,

mal zufällig vorbeigeschaut, und Passwort noch gewusst...

und JA . es geht immer weiter

erinnere mich auch noch an Dich.

und stelle fest, dass der " harte Kern " immer noch da ist.


also auch grüsse von mir.

bin immer noch clean von Opiaten und co.

alk auch selten.

ausschliesslich Cannabis und Schokolade


werde demnächst in eine andere Stadt ziehen

und den kompletten Neuanfang wagen.

drückt mir die Daumen,


so wie auch ich Euch die Daumen drücke, für das Leben

grüsse

Karin
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin