Seit dieser Nacht...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 227, 228, 229, 230, 231, 232  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4279

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2021 07:44    Titel: Antworten mit Zitat

Impf-Fortschritt in Deutschland
Noch 2.334 Tage bis zur Herdenimmunität*
In den letzten 7 Tagen wurden im Schnitt 49.623 Impfdosen verabreicht. Wenn in diesem Tempo weitergeimpft wird, sind am 03.06.2027 voraussichtlich 70 Prozent aller Einwohner*innen Deutschlands mit je 2 Dosen geimpft.


... es geht voran...

HerdenImmunität... irgendwie fallen mir da immer die Brechtschen Zeilen ein...

Hinter der Trommel her
Trotten die Kälber
Das Fell für die Trommel
Liefern sie selber.
Der Schlächter ruft: Die Augen fest geschlossen
Das Kalb marschiert. In ruhig festem Tritt.


Alles wird gut!

LG N
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2317

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2021 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Man möchte weinen – aber dann kann man nur noch lachen …

Das Boulevard-Blättchen, der Kölner Express, das vor allem davon lebt, dass es sich in den tiefsten Untiefen von …G und abwärtsgelisteten „Promis“ suhlt, outet sich als heimliches Vorbild für Ethik, Moral – und besondere Regierungstreue. Toll!

Wäre es jemand aufgefallen, wenn man – was (hoffentlich Twisted Evil bei den meisten hier nicht vorkommt, odda?) – nichts mehr über Michael Wendler in diesem Gassenblättchen gelesen hätte? Wohl kaum?
Wendler wer, wird nun Mabuse fragen. Und recht hat er!
Wenn da nicht jetzt in der aufmerksamen Öffentlichkeit plötzlich dieser Name für Haltung im Merkel-Staat herhalten müsste.
Jetzt kennt man ihn!
Was er von sich gibt – zweitrangig, und eigentlich genauso egal, wie das, was mein Nachbar denkt, dass er denkt.
Die Begründung, warum so ein Schmutzblättchen nicht mehr über ihn berichtet, also – zwinker, zwinker – auf ganz vieeelll Knete verzichtet, im Mittelalter hätte man dazu gesagt, Aderlass als Obolus der Papsttreue von sich lässt Twisted Evil - die zeugt davon, dass Corona zuerst aufs Hirn, dann aufs Hirn geht, und dann, niederste Instinkte weckt.

Die Aussagen des Herrn W. sollen „brandgefährlich“ für – Achtung! – Deutschland sein! So gefährlich, wie in Zeiten, die man hoffte, dass sie nie wieder kommen, wenn einer Heinrich Mann oder Erich Kästner gelesen hat. Oder, um auf dem xy-Promi-Status zu bleiben, Friedrich Michaels „verbotene Frau“. (Kennt auch niemand, oder?)

Und dann, dann wird es richtig schmutzig:
„Seine Aussagen sind in dem Land, in dem er geboren wurde und aufgewachsen ist, in das er aber nicht mehr zurückkehren kann …“
Der Kölner Express eilt vorsorglich voraus, und entzieht Herrn W. seine Staatsbürgerschaft und lässt ihn nicht mehr einreisen. Weg mit dem Gesindel, ja nicht mehr reinlassen. Ist ja schlimmer wie mit den Juden, gelle.

Herr W. hätte eine „gewaltige Stimme“ bei vielen Menschen, souffliert der Schülervolontär des Artikels, und man liest geradezu heraus, dass sein Parteibüchlein noch nass in der Druckerpresse hängt.

„Die Maßnahmen von Wissenschaftlern, Mediziner“, und ganz, ganz böse!, sogar die der Bundesregierung zu torpedieren!
Damit ist die Katze aus dem Sack: Der KE hat einen neuen Lebensvertrag, er wird zum amtlichen Regierungsblättchen von Frau Merkel, braucht sich in Zukunft keine finanziellen Sorgen mehr machen, keine schmutzigen Anzeigen mehr schalten, und darf sich auf Steuerzahlerkosten im Liegestuhl sonnen. Im Kampf gegen Rechts fließt noch Milch und Honig im Überfluss!

Dumm nur: Folgt man dieser „ethischen, moralischen und regierungstreuen Argumentation“ – dann darf man über keine Opposition und niemand mehr schreiben, der nicht vorher sein Parteibuch vorgelegt, und einen Eid auf seine Gefolgstreue zu Merkels „Wissenschaftler, Mediziner, und Konsorten“ geschworen hat.

So hat sich das Schmutzblättchen am Ende gar selbst ein Bein gestellt: Um sich die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die man Herrn W. jetzt nicht mehr gönnt, buhlt es um Aufmerksamkeit, indem es untertänigst nur noch über regierungstreue Promis berichten will. Ob die Stimme dadurch „gewaltigt“ wird, oder sich die wenigen (63.373) nicht vollends mit Grausen abwenden, bleibt abzuwarten …

Gute Nacht Deutschland
Marle
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2317

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2021 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.stimme.de/suedwesten/wirtschaft/wi/wirtschaftsministerin-warnt-vor-zu-hohem-mindestlohn;art19071,4436679

Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) stemmt sich gegen eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns durch neue gesetzliche Vorgaben.

Hach ja, wozu doch Corona alles gut ist.
Die, die ohnehin schon ganz, ganz unten sind, können noch tiefer gedrückt werden. So tief, dass es auf jeden Fall nicht mehr fürs Busgeld reicht, um zu Demonstrationen zu fahren.

Mindestlohn Deutschland: 9,50 Euro.
Macht bei Vollbeschäftigung von 160 Std dann 1.520 Euro brutto.
Bleiben einem Single-Haushalt nach Abzug der „trotz Mindest-Entlohnung“ fälligen Steuern und Sozialabgaben 1.147,08 Euro. Toll!
In Steuerklasse III sind es knapp 100 Euro mehr.

Ob Frau Ministerin

https://www.stimme.de/suedwesten/wirtschaft/wi/wirtschaftsministerin-warnt-vor-zu-hohem-mindestlohn;art19071,4436679

Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) stemmt sich gegen eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns durch neue gesetzliche Vorgaben.

Ob Frau Minister, bei derzeit 8.210 Euro/Monat plus diversen Zulagen und Verdienstmöglichkeiten sich bei der nächsten Diätenerhöhung auch "dagegenstemmt"? Twisted Evil
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2317

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2021 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Auch höhere Positivrate
Deutschland jetzt mit höherer Corona-Todesrate als die USA


https://www.tagesspiegel.de/politik/auch-hoehere-positivrate-deutschland-jetzt-mit-hoeherer-corona-todesrate-als-die-usa/26789508.html

D'amich! Sofort ein "Impeachment" in Gang setzen! Aber bitte auch gegen "Leibhaftigen" aus Bayern und gegen den "Krisen-Minister des Jahres", Karle, den lauten Redebach, und alle anderen Konsorten, die jämmerlich versagt haben Twisted Evil

Man muss nicht Corona "leugnen", es genügt schon, wenn man ein Volk mit Maßnahmen in "Corona-Geiselhaft" nimmt, die allesamt sinnlos und ohne jede erkennbare Wirkung sind.

Bestimmt waren die Auswirkungen, nämlich dass es dort jetzt weniger Tote und Infizierte (gemessen an der Einwohnerzahl) gibt, umgekehrt "exponentiell", und Corona wirkt vorauseilende auf Biden?
Während ja umgekehrt in Bayern "der Leibhaftige" noch jetzt - zwei Wochen nach "den Feier-Tagen" dunkle Ahnungen darüber hat, dass auch noch im Sommer 2021 Coronainfizierte auftreten werden, die sich bei der voluminösen Weihnachts- und Silvestersause angesteckt haben. Laughing

Gute Nacht Deutschland!
Marle
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2317

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2021 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Für Kenner der Materie, oder soll man besser sagen "der Show, die für die Schlafschafe aufgeführt wird, bis das letzte Lamm eingedämmert ist?", ist inzwischen klar, dass der PCR Test (des Herrn Drosten und seinen viel Geld damit verdienenden Blutsbrüdern) nicht zu Diagnosezwecke taugt, und dazu auch nie hergestellt wurde.

So hat die WHO vor der Verwendung des PCR-Test als reinem Diagnosetool gewarnt.

Nun, warum?
Das inzwischen die gesellschaftlichen und politischen Belange von Deutschland einzig bestimmende und dirigierende RKI schreibt dazu:
"Ein negatives PCR-Ergebnis schließt die Möglichkeit einer Infektion mit SARS-CoV-2 nicht aus."
... um dann noch zu schreiben:
"Angegeben werden hierfür eine akzeptable Sensitivität von ≥80% und eine akzeptable Spezifität von ≥97%, wünschenswert sind eine Sensitivität von ≥90% und eine Spezifität von ≥99%."

Dazu führen dann z. B. ganz real praktizierende Wissenschaftler aus:

"Wenn 100.000 Personen getestet werden, erkennt der Test alle 1700 mit Antikörpern richtig als positiv. Von den 98.300 ohne Antikörper erhalten jedoch 1475 ebenfalls das Ergebnis ›positiv‹. Von den insgesamt 3175 Personen mit positivem Testergebnis sind somit nur 54 Prozent tatsächlich positiv. Dieser sogenannte positive Vorhersagewert sei so niedrig, dass man »genauso gut eine Münze werfen« könne.."

Man kann nur staunen: Noch im Frühjahr hielt die Bundesregierung große Stücke auf die WHO - und nun hört sie nicht einmal mehr auf die Warnungen von dort.
Auf der derzeitigen Grundlage, nach der die Merkelregierung alleinseligmachend bestimmt, ob Deutschland "down" geht, oder sogar "down under", kann sie praktisch endlos eine Pandemie fortführen, die schon längst keine mehr ist.
(Wohlgemerkt: Wenn man für die Bestätigung einer Pandemie einen Test verwendet, der dafür überhaupt nicht geeignet ist!)

Die "Massentest" zeigen inzwischen, dass die Grippe (Influenza) praktisch ausgemerzt ist. Gut möglich aber auch, dass dieser Test auch bei Grippe und anderen Infektionskrankheiten positiv ausschlägt.
Wink

Die Befürworter und (sogenannten) " Corona-Jünger" müssen zwischenzeitlich ahnen, dass es irgendwann eng wird mit dem lavieren ganzer Volksschicksale.
Aber dann hat man ja flugs neue Variablen im Spiel: "England-Mutation", und - seit heute in Baden-Württemberg - "eine Afrika-Mutation". Die Welt ist rund und bunt, da werden bestimmt noch ein paar Schmankerl einfallen, wie man das Volk unter Kandare hält und weiterhin wegsperren kann.

Gute Nacht Deutschland!
Marle
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2317

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2021 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag:
REISEN: Die vereinbarte Testpflicht für Einreisende aus ausländischen Risikogebieten gilt noch nicht flächendeckend. Eigentlich soll maximal 48 Stunden vorher oder unmittelbar nach der Einreise getestet werden. Allerdings läuft zwischen den Bundesministerien noch die Abstimmung bei den Details: Offen ist beispielsweise die Frage, was mit Reisenden ist, die bereits gegen Covid-19 geimpft wurden.

Ein Schelm, wer jetzt Böses denkt! Twisted Evil
Stell Dir vor, Du hast Dich impfen lassen, brav und und aufrechter Bürger mit Pflichtgefühl, wie Du bist, sogar die vorgeschriebenen zweimal (da klingelt die Kasse gleich zweimal Twisted Evil ) - fährst fidel und munter nach Timbuktu für ein paar Tage, kommst zurück, wirst getestet: Au weia! Positiv! Quarantäne!

Aber keine Angst: Du hast dann nur die "Bedingungen" von a) Impfung und b) Test falsch gelesen, oder vielleicht gar nicht.
Den erstens garantiert Dir eine Impfung nicht, dass Du Dich nicht infizieren kannst, oder andere infizierst. Und zweitens - so die Empfehlung vom RKI: "Bei einem negativen Testergebnis sollte solange getestet werden, bis der Befund positiv ausgegeben wird."

Hola di ho!
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2317

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2021 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

... und um die Griesgrämigen unter Euch nicht noch griesgrämiger zu machen,
wie immer etwas zum Lachen (oder Weinen Cool ) und Schmunzeln:

Friseurverband kritisiert frisch geschnittene Profifußballer-Haare

https://rp-online.de/sport/fussball/corona-lockdown-friseure-geschlossen-fussballer-haben-oft-frische-frisuren_aid-55643885

Ach waren das noch Zeiten, als Netzer, Gerd Müller, Paul Breitner und Co. verwuschelt, ungestyled und mit Hippie-Frisuren über das Fußballfeld stürmten, und nur eines zählt: Können sie kicken? Laughing Laughing

Grüßle
Marle
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3758

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2021 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Paul Breitner fand ich als Junge sehr gut,mir hat der einfach gefallen...

Mein Vater hat immer geschrien TOR TOR TOR...wenn ein Spiel lief,und Deutschland hat ein Treffer gemacht...der war kaum auf der Couch zu halten vor Begeisterung...

Ist 35 Jahre her,und jetzt ist er nicht mehr da

Aber Donald Duck und Putin erdogan sind noch da

Was soll da noch schieflaufen...?

Wenn Merkel in Rente geht blüht die >Welt auf...vor begeisterung

Dann kommen Lauterbach edathy und co

Honig und milch werden wieder fliessen...
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2819

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2021 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Hier, der erklärt woher die ganze Impfpranoia kommt.

https://web.de/magazine/gesundheit/corona-menschen-impfung-verweigern-35429676

LG andy
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3758

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2021 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Was mir halt sauer aufstöst,und das Vermutlich der Mehrheit der Deutschen...

Warum ist Merkel,Spahn,Söder noch nicht geimpft...

Warum ist der Biontech Chef noch nicht geimpft...

Haben die etwa angst?

Vertrauen geht anders...
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2819

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2021 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Anders rum koennte man sich beschweren warum spahn vor meine mutter geimpft wird.

Seinen politischen Stand ausnutzt um frueher geimpft zu werden. Wir haben eine klare

Impfreihenfolge . Evtl. sind sie einfach noch nicht an der Reihe.

Lg Andy
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1814

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2021 04:29    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldige bitte Andy, aber das ist voelliger Bloedsinn. Erstens stehen sich Gefaehrdete und Systemrelevante in der Impfprioritaet in nichts nach,zweitens sollten Politiker nicht nur in Sachen Impfung mit gutem Beispiel vorangehen wenn sie schon die absolute notwendigkeit implizieren. Erinnert mich an Wasser predigen und Wein saufen ...
Und was soll das fuer ein Zeichen sein? "Wir wollen eine freiwillige Impfbereitschaft vermitteln, sind aber selbst nicht bereit unsere Impfbereitschaft zu zeigen und somit Impfaengste zu nehmen". Um was? Um unsere Impfung einem derer die eh erstmal abwarten wollen zur Verfuegung zu stellen? Welch heuchlerischer Gedankenansatz wenn man um den fragwuerdigen Zulassungsablaufeiner Medikation mit nicht absehbaren langfristigen Nebenwirkungen und Folgen weiss.
Meine Mutter ist 80 und moechte sich nicht impfen lassen. Allein weil sie es nicht fuer noetig haelt. Sie sagt sie ist nicht vorerkrankt, respektive kerngesund und hat ein gutes Imunsystem. Das ist fuer sie ein sicherer Schutz. Wie soll sie auch von der potentiellen "Wichtigkeit" ueberzeugt sein, wenn diejenigen welche die absolute Notwendigkeit predigen, nein propagieren, "selbstlos" diese mit fadenscheinlicher Begruendung ablehnen ... Wenn man den Leitmedien folgt handelt meine Mutter damit unverantwortlich und fast schon krimminell der Gesellschaft gegenueber. Sie wird bestimmt von manchereiner als Coronaleugner gesehen. Ich sehe das anders. Gefaehrdete stehen erstmal in der Selbstverantwortung sich zu schuetzen, wie bei anderen Kranheiten und Gefahren auch. Desweiteren sollten Vorerkrankte in Altenheimen von den Institutionen geschuetzt werden, was offensichtlich nicht funzt. Wink
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3037

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2021 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Die Themengebiete überschneiden sich in den Threads. Tut mir leid für Deine Mutter, die sich nun mancher "Diskussion" stellen darf! Meine Eltern warten erst mal ab, etwa ein halbes Jahr, auch im Freundeskreis (Renter) sind ehemalige Ärzte, von jenen sich keiner impfen lassen möchte, bzw erst mal abwartet - das sagen alle: "wenn", dann erst mal warten, bis man sich ein Bild über Nebenwirkungen machen kann."

Es gibt genügend andere, die freiwillig Schlange stehen, um so schnell wie möglich geimpft zu werden.

H.Söder hat formuliert, dass er am liebsten eine Impfpflicht für med Personal einführen möchte, weil die Bereitschaft weit hinter seiner Erwartung zurück stünde. Wer es nicht freiwillig macht, soll seiner Meinung nach also zwangsgeimpft werden. Hier spalten sich vorherige Worte zu dem, was nun am liebsten gefordert würde. Der Ethikrat ist dem nicht abgeneigt, jedoch ausschließlich für diese Gruppe. Die Fürsorge Pflicht wird hervorgehoben - jedoch steht zu befürchten, dass bei einer Einführung von einer Impfpflicht die Menschen kündigen. Das steht natürlich im Fokus, bei ohnehin schon knappem Personal, könnte dies dem Gesundheitssystem einen weiteren Schlag versetzen und die Pflege in so manchem Haus unmöglich machen, im Extremfall würde es zur Schließung von Altenheimen kommen. Viele Politiker stehen einem Zwang eher abgeneigt gegenüber. Nicht nur mit Blick auf evtl Kündigungen.

So mancher im Pflegedienst hat vllt bereits in Betracht gezogen, seinen beruflichen Werdegang zu verändern, schlecht bezahlt und steigende Anforderungen, lassen sicher manchen überlegen und eine Impfpflicht könnte durchaus ein Grund sein, sich endgültig von dieser Arbeit zu verabschieden.
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2685

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2021 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

andy1977 hat Folgendes geschrieben:
Huhu,

Hier, der erklärt woher die ganze Impfpranoia kommt.

https://web.de/magazine/gesundheit/corona-menschen-impfung-verweigern-35429676

LG andy

propagandistische Westentaschen- Psychologie Rolling Eyes

aber whatever, das Hauptproblem bei dem Impfstoff ist die dramatische Teleskopierung - die Entwicklungs- und Erprobungszeit von 10 Jahren auf unter 1 Jahr runter zu drücken ist schon ein gewagter Stunt.

somit beziehen sich die Ängste wohl nicht primär darauf, direkt nach der Impfung tot umzufallen, sondern eben vor (aufgrund der Teleskopierung unabsehbaren) Langzeitfolgen.
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2685

BeitragVerfasst am: 14. Jan 2021 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

dakini hat Folgendes geschrieben:


H.Söder hat formuliert, dass er am liebsten eine Impfpflicht für med Personal einführen möchte, weil die Bereitschaft weit hinter seiner Erwartung zurück stünde. Wer es nicht freiwillig macht, soll seiner Meinung nach also zwangsgeimpft werden. Hier spalten sich vorherige Worte zu dem, was nun am liebsten gefordert würde. Der Ethikrat ist dem nicht abgeneigt, jedoch ausschließlich für diese Gruppe.


mein Gott, wie naiv kann man nur sein Rolling Eyes

ja klar, Impfpflicht natürlich nur für medizinisches Personal...zunächst mal.
denn dann sind die anderen 'systemrelevanten' Gruppen dran...das Pflegepersonal wird ja auch schon mit eingebunden und wo wir schon mal dabei sind - was ist denn eigentlich mit den Lehrern? oder den Erziehern? oder den Angestellten mit Kundenkontakt? etc etc etc

wenn die Impfpflicht einmal eingeführt ist, wird sie definitiv auch ausgeweitet werden...
und da derzeit die mannigfaltigen Mutationen durchs Dorf getrieben werden, die so aggressiv sind, dass eine 66% ige Durchseuchung nicht mehr zur Herdenimmunität reicht wird man wohl laut Narrativ über kurz oder lang nicht um eine Impfpflicht für alle drum rum kommen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 227, 228, 229, 230, 231, 232  Weiter
Seite 228 von 232
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin