Wie geht es Euch heute?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 592, 593, 594
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
amoebe
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 22.09.2016
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2021 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Markus,

nachträglich alles erdenklich Gute zu 🌼Deinem🌼 🌺Geburtstag 🌺.

Das ist jetzt nicht böse gemeint: ich denke, dass die Suchtstation das Beste ist, das Dir passieren konnte. Auch wenn es schwer ist: zieh' durch, Du schaffst das.

Du bist ein liebenswürdig attraktiver Mann, der einen Neustart verdient hat.

Ich drück' Dir alles, was man so drücken kann, aber sowas von.

Ganz liebe Grüße, amoebe 🐛
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2601

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2021 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:
- ist es denn dasselbe Krankenhaus, welches ihn zuvor mehrmals abgewiesen hatte?
bestell ihm mal nen Gruß und viel Kraft von mir.

Ja, dasselbe Krankenhaus. Da aber sein Blutzucker total entgleist war (Bauchspeicheldrüse?), wurde er dabehalten.
Die Grüße werde ich ihm ausrichten! Wird er sich sehr freuen!

@Quasi
Also ich mache mich bestimmt nicht lustig über Dich!
Im Übrigen habe ich nicht geschrieben, dass bei Alkoholentzug kein Oxazepan verabreicht wird/werden kann,
sondern, dass Distraneurin immer noch in den Suchtkliniken (nicht Psychiatrie oder Allgemeinkrankenhaus) das Mittel erster Wahl ist. Also nicht, wie Du schreibst, "war gestern".

Fascho-Gruß zurück
Marle
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2601

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2021 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Tag 5
Mabuse zieht es trotz aller Entzugs-Widrigkeiten durch!
Kompliment!
Es geht aufwärts.
Wenngleich, halt typisch Entzug, die Psyche und der Körper hin und herschwankt, zwischen himmelhoch-jauchzend / zu Tode betrübt.

Ich freue mich sehr für und über ihn!

Marle
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2809

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2021 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

cool, da kann man ja wirklich von Glück reden, dass er in diesen Zeiten dort so kurzfristig untergekommen ist, trotzdem sollt er sich auch schon mal Gedanken machen, wie es danach draußen weitergehen könnte - nicht, dass er wieder in das berüchtigte Loch fällt.

tje, ansonsten ist wohl Totalverweigerung angesagt..."ich mach da nicht mit" ist das Motto der Stunde, ziviler Ungehorsam Pflicht.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2601

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2021 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:
... trotzdem sollt er sich auch schon mal Gedanken machen, wie es danach draußen weitergehen könnte - nicht, dass er wieder in das berüchtigte Loch fällt.

Ich glaube nicht, dass es jetzt nach gerade mal 5 Tagen, davon quasi erst 3 auf der Entzugsstation, viel Sinn macht, über "wie kann es weitergehen" zu reden.
Bzw. - Reden kann man natürlich darüber, aber es wird nichts oder nicht viel bringen.
Da muss der Kopf erst einmal ein bisschen klarer sein.
Außerdem: Wenn ich die Versprechungen, Vorsätze, heiligen Schwüre, das "nie, nie wieder" usw. zusammenlegen würde, die ich schon in solchen Situationen gehört habe, dann könnte man wahrscheinlich die komplette Welt damit trockenlegen Wink

Was ... ich denke mal so nach 14 Tagen! - her muss, ist eine tragfähige, auch bei eventuellen Rückfällen greifende Strategie.
Und ich bin mir bei Mabuse sehr sicher:
Nur er alleine schafft es, aber alleine schafft er es nicht!

Zitat:
tje, ansonsten ist wohl Totalverweigerung angesagt..."ich mach da nicht mit" ist das Motto der Stunde, ziviler Ungehorsam Pflicht.

Also ich mach das anders.
Ich bleib einfach dabei: Ich mach mein Ding, und dort, wo mich die Diktion tangiert oder zu tangieren droht, tauche unterm Radar. Wink

Aber ich weiß schon, was Du meinst, Ast!
Und toll, wenn noch so viele die Kraft und den Mut haben!

Grüßle
Marle
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2958

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2021 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Marle ,

bestelle Markus bitte ganz ganz liebe Grüße von mir .

Ich denke täglich an unseren Doktor und hoffe sehr , dass er es schafft .

Wenn ich den SCH... Krebs besiegen konnte und mir endlich mein Leben zurück holen kann ,
dann sollte er auch diesen SCH... Alkohol besiegen können .

Ein ganz dickes Kraftpaket mit zusätzlich ganz viel Zukunft .

Liebe Grüße Yez
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1668

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2021 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

moin,

Zitat:
@Quasi
Also ich mache mich bestimmt nicht lustig über Dich!
Im Übrigen habe ich nicht geschrieben, dass bei Alkoholentzug kein Oxazepan verabreicht wird/werden kann,
sondern, dass Distraneurin immer noch in den Suchtkliniken (nicht Psychiatrie oder Allgemeinkrankenhaus) das Mittel erster Wahl ist. Also nicht, wie Du schreibst, "war gestern".


Ich war in Entgiftungen BW ( eher Stammheim, dann Hoher Asperg, ich hab 6 Jahre in Cannstatt gelebt , war mehrmals in wie heisst sie gleich DEMOS in S - Mitte.
Das war gestern.
War ne schöne Zeit im Schwabenland, zumal meine Verwandtschaft dort lebt.

Was ich sagen will, dass ich bestimmt 10 Entgiftungen in 5 Bundesländern gemacht habe, nee, ich feier das nicht, da wurde viel Distra gegeben, und die Leute haben gesammelt, getauscht und dann kam der RTW.
Aus diesem Grunde heraus meine ich im zugejunkten Schädel mitbekommen zu haben, dass jetzt mehr Oxa angesagt ist, insbesonders bei Alkoholentzügen, das kriegen die meist nicht deutschsprechechenden Assistenzärzte so eingetrichtert.

Ahoi
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2601

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2021 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

DEMOS (im Zentrum für seelische Gesundheit, Stgt.-Bad Cannstatt) gibt es heute noch.
Ich selbst war nur einmal auf Besuch (SHG) dort.

Es stimmt, und ich habe in verschiedenen Bundesländern dieselben Erfahrungen wie Du gemacht, dass es sehr unterschiedlich gehandhabt wird, welches Medikament bei Entzug von den KHs und Kliniken bevorzugt wird.
Richtig ist auch, dass es Suchtstationen gab, wo – insgesamt, also nicht nur in Bezug auf Clomethiazol (Distraneurin) – aufgrund sehr laxer Kontrollen Missbrauch getrieben wurde.
In den meines Erachtens guten Einrichtungen war bzw. ist das nahezu ausgeschlossen.
Tatsächlich beobachte ich auch in den letzten Jahren einen zunehmenden Einsatz von Benzodiazepinen bei Entzügen. In Gesprächen mit Ärzten und Pflegepersonal wurde auf meine Nachfrage hin meist darauf verwiesen, dass – im Gegensatz zu Clomethialzol – damit seltener eine Unverträglichkeit auftritt.
Das Abhängigkeitspotential ist bei beiden Medikamenten sehr hoch.

Ausländische Ärzte (nicht nur Assistenzärzte) gab es schon vor vielen Jahren. Ich habe gute und schlechte Erfahrungen mit ihnen gemacht – wie bei deutschen Ärzten auch.

Ich nehme aufgrund Deines Alters (?) stark an, dass Du schon in den 80ern Entzugsbehandlungen miterlebt hast? Meiner eigenen Erfahrung nach kann man die Behandlung von damals, mit der von Heute, nicht vergleichen. Da hat sich sehr vieles zum Guten verändert.
Und wie ich schon schrieb: Ein doch recht starker Unterschied ist, ob man die Behandlung in einem Allgemeinkrankenhaus (ohne separate Suchtstation), in einer Allgemein-Psychiatrie, oder in einer auf die Sucht spezialisierte Klinik vornehmen lässt. Da liegen dann wirklich Welten dazwischen.

Das Zentrum für seelische Gesundheit kann ich persönlich mangels Eigenerfahrung nicht beurteilen.
Was mir – bis vor ca. 7 – 5 Jahren – darüber von Patienten erzählt wurde, klang nicht sehr verlockend. Ob diese Beurteilungen allein auf subjektive Wahrnehmung beruhen, oder einen objektiven Grund haben, konnte ich nicht herausfinden.
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2601

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2021 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Yez hat Folgendes geschrieben:
Hey Marle ,

bestelle Markus bitte ganz ganz liebe Grüße von mir .

Ich denke täglich an unseren Doktor und hoffe sehr , dass er es schafft .

Wenn ich den SCH... Krebs besiegen konnte und mir endlich mein Leben zurück holen kann ,
dann sollte er auch diesen SCH... Alkohol besiegen können .

Ein ganz dickes Kraftpaket mit zusätzlich ganz viel Zukunft .

Liebe Grüße Yez


Grüße zurück an alle, die an Marcus denken! Er hat sich sehr darüber gefreut!
Aufgrund miserablem I-net kann er leider nicht großartig ins Forum schauen.

Grüßle
Marle
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2440

BeitragVerfasst am: 24. Apr 2021 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Marle,

auch von mir schöne Grüße an Doc.

Habe grade extra reingeschaut um zu lesen wie es ihm geht.
Es freut mich sehr das ihm nun endlich geholfen wird.
Sag ihm bitte das ich sehr stolz auf ihn bin. Es ist bestimmt hart.

LG,

Haschi
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2601

BeitragVerfasst am: 25. Apr 2021 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde sie im ausrichten!

Grüßle
Marle
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3091

BeitragVerfasst am: 5. Mai 2021 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Marle, stehst Du noch in Kontakt zu Doc?
Wie geht es ihm denn?

Ich habe übermorgen mein Vorgespräch zur OP. Bekomme gar nicht mehr ausreichend Eisen in meine Venen, zudem die Blutbildung inzwischen längst mit allen Bausteinen angeregt werden muss, plus B12, Folsäure etc.

Ansonsten habe ich meine morgendlichen Ausflüge ins Netz mit Lesen und anderem ersetzt. Moron hat ein gutes Buch ausgegraben, auch für Therapeuten geeignet:

"ADHS bei Erwachsenen - Ein Leben zwischen Extremen"

Es wurde alles zusammen getragen, der neueste Stand des Wissens und sämtliche Möglichkeiten zur Therapie. Das beste, das ich bislang in die Hände bekam. Sehr empfehlenswert.

Liebe Grüße in die Runde, Dakini
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 2601

BeitragVerfasst am: 5. Mai 2021 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

dakini hat Folgendes geschrieben:
Hi Marle, stehst Du noch in Kontakt zu Doc?
Wie geht es ihm denn?

Ja.
Details soll er, wenn er so weit ist, selbst berichten.
Er ist zumindest diese Woche noch im Krankenhaus.

Grüßle
Marle
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3091

BeitragVerfasst am: 6. Mai 2021 07:56    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Marle.
Richtest Du ihm bitte herzliche Grüße aus? Und alles Liebe auf seinem Wege.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 592, 593, 594
Seite 594 von 594
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin