Subutex Entzug

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arena31
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.01.2010
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 5. Jan 2011 18:00    Titel: Re: Subutex Entzug Antworten mit Zitat

mutterherz hat Folgendes geschrieben:
Hat hier jemand von Subutex entzogen, würde mich freuen ein paar Erfolgsgeschichten zu höre.
Aktuell bin ich auf 2mg Täglich, habe aber keine Lust mehr von meinem Arzt abhängig zu sein.
Muss den Entzug auf jeden Fall zu Hause machen, da ich eine kleine Tochter habe.
Also wie ging es euch, kann , man sich überhaupt aufraffen um Haushalt etc. zu erledigen.



Hallo Mutterherz, ich sags Dir kurz und schmerzlos - aufhören und zwar sofort! Damit Du meinen Rat annimmst sag ich Dir auch, es klappt Du schaffst es beim ersten Versuch! Vorraussetztung ist allerdings das Du keinerlei Drogen nimmst, kein Heroin, kein Methadon, keine Tabletten - reduziere das Subutex langsam runter, von 2mg auf Null wirst Du nicht schaffen, nimm 3-4 Tage die zwei mg und teile die 2er Tablette dann nochmal das Du 1mg nimmst - nehme das eine mg ebenfalls 3-4 Tage, mach dann aus dem einen mg Pulver und zieh Dir das Pulver in die Nase! Hast richtig gelesen, dann teile das Pulver wieder, das Du noch ein halbes mg hast, nimm es wieder 3-4 Tage und reduziere das Pulver mehr und mehr, bis Du dann auf Null bist! Du hast einen Vorteil, Subutex macht nicht so superabhängig wie zB Methadon, also bist Du klar im Vorteil - stell Dich aber darauf ein, das Du Entzug bekommst, hab keine Angst vor dem Entzug, er gehört dazu und ist ein Zeichen, das der Körper sich erholt - Du wirst frieren, geh in die Badewanne mit viel Schaum und heissem Wasser, das ist schön und tut dem Körper sehr gut! Trinke Wasser, soviel Du kannst, Wasser verdünnt das Blut und reichert es mit Sauerstoff an, somit spülst Du die Abbaustoffe schneller aus Deinem Körper! Du wirst mit Sicherheit sehr unruhig schlafen, aber das ist nicht schlimm und völlig normal, selbst wenn Du drei Nächte nicht schlafen kannst, der Körper holt sich seinen Schlaf früher oder später! Solltest Du Muskelzuckungen bekommen, die meistens nachts aufreten wenn Du shlafen willst, besorg Dir Magnesium im Drogeriemarkt in der Größe 400mg oder höher dosiert! Sollten diese unangenehmen Muskelzuckungen anfangen, nehm 2-3 Tablettemn und warte ab ob es weggeht, wenn nicht, nimm nochmal 2-3 Tabletten! Trink heissen Tee und rauch so wenig wie möglich! Es wird Dir eine Woche lang schlecht gehen, dann wird es mit jedem Tag besser, der Kopf wird klar und euphorisch wirst Du von ganz alleine! Es ist ein wunderschönes Gefühl clean u sein und unabhängig! Du hast Deine Freiheit wieder, lebst ohne Suchtstoffe Dein schönes Leben! Und auch wenn es Dir beschissen geht, es wird jeden Tag besser und dann denkst Du auch nicht mehr daran, was gestern war! Tu es - Jetzt - ich sage Dir, das es schon ganz andere geschafft haben, also auch Du! Ich wünsche Dir alles alles Gute und jedes Glück der Welt dazu, schreib mir mal...
Nach oben
Arena31
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.01.2010
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 5. Jan 2011 18:03    Titel: Re: Subutex Entzug Antworten mit Zitat

Arena31 hat Folgendes geschrieben:
mutterherz hat Folgendes geschrieben:
Hat hier jemand von Subutex entzogen, würde mich freuen ein paar Erfolgsgeschichten zu höre.
Aktuell bin ich auf 2mg Täglich, habe aber keine Lust mehr von meinem Arzt abhängig zu sein.
Muss den Entzug auf jeden Fall zu Hause machen, da ich eine kleine Tochter habe.
Also wie ging es euch, kann , man sich überhaupt aufraffen um Haushalt etc. zu erledigen.



Hallo Mutterherz, ich sags Dir kurz und schmerzlos - aufhören und zwar sofort! Damit Du meinen Rat annimmst sag ich Dir auch, es klappt Du schaffst es beim ersten Versuch! Vorraussetztung ist allerdings das Du keinerlei Drogen nimmst, kein Heroin, kein Methadon, keine Tabletten - reduziere das Subutex langsam runter, von 2mg auf Null wirst Du nicht schaffen, nimm 3-4 Tage die zwei mg und teile die 2er Tablette dann nochmal das Du 1mg nimmst - nehme das eine mg ebenfalls 3-4 Tage, mach dann aus dem einen mg Pulver und zieh Dir das Pulver in die Nase! Hast richtig gelesen, dann teile das Pulver wieder, das Du noch ein halbes mg hast, nimm es wieder 3-4 Tage und reduziere das Pulver mehr und mehr, bis Du dann auf Null bist! Du hast einen Vorteil, Subutex macht nicht so superabhängig wie zB Methadon, also bist Du klar im Vorteil - stell Dich aber darauf ein, das Du Entzug bekommst, hab keine Angst vor dem Entzug, er gehört dazu und ist ein Zeichen, das der Körper sich erholt - Du wirst frieren, geh in die Badewanne mit viel Schaum und heissem Wasser, das ist schön und tut dem Körper sehr gut! Trinke Wasser, soviel Du kannst, Wasser verdünnt das Blut und reichert es mit Sauerstoff an, somit spülst Du die Abbaustoffe schneller aus Deinem Körper! Du wirst mit Sicherheit sehr unruhig schlafen, aber das ist nicht schlimm und völlig normal, selbst wenn Du drei Nächte nicht schlafen kannst, der Körper holt sich seinen Schlaf früher oder später! Solltest Du Muskelzuckungen bekommen, die meistens nachts aufreten wenn Du shlafen willst, besorg Dir Magnesium im Drogeriemarkt in der Größe 400mg oder höher dosiert! Sollten diese unangenehmen Muskelzuckungen anfangen, nehm 2-3 Tablettemn und warte ab ob es weggeht, wenn nicht, nimm nochmal 2-3 Tabletten! Trink heissen Tee und rauch so wenig wie möglich! Es wird Dir eine Woche lang schlecht gehen, dann wird es mit jedem Tag besser, der Kopf wird klar und euphorisch wirst Du von ganz alleine! Es ist ein wunderschönes Gefühl clean u sein und unabhängig! Du hast Deine Freiheit wieder, lebst ohne Suchtstoffe Dein schönes Leben! Und auch wenn es Dir beschissen geht, es wird jeden Tag besser und dann denkst Du auch nicht mehr daran, was gestern war! Tu es - Jetzt - ich sage Dir, das es schon ganz andere geschafft haben, also auch Du! Ich wünsche Dir alles alles Gute und jedes Glück der Welt dazu, schreib mir mal...
und nochwas, ja man kann sich aufraffen um den Haushalt zu erledigen, tu es einfach und denke nicht nach ob es klappt oder nicht! Mach es einfach - und glaub mir, Du wirst Dich so geil und bestätigt fühlen, das Du die ganze Welt umarmen könntest...
Nach oben
Örnie666
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 8. Jan 2011 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo mutterherz,
ich habe selber längere Zeit Subutex genommen, war dann kurzzeitig clean und bin schnell rückfällig geworden.
Ich habe viele subu-substituierte Patienten kennen gelernt und finde, daß das Medi bei jedem anders wirkt.
eines erachtens ist es reine Kopfsache von so einer geringen Menge auf null zu kommen.
Ein Beispiel wäre, daß mal einer von 3 auf 0mggegangen ist, danach aber stets Schlaftabletten und THC konumiert hat (für mich reine Suchtverlangerung)
Ein anderer Fall war, daß jemand von 8mg abdosieren wollte und mit der neuen Dosierung überhaupt nicht klar gekommen ist, also wieder auf 8mg.
Ich persönlich war 10mg entgiftet worden und hatte kurze Zeit danach einen Rückfall. bekomm jetzt 20mg. Es war nicht so schwierig von 10 auf null, hatte aber auch andere Medis.
Wenn man erstmal auf null ist, ist meiner Meinung nach ein willenstarker Geist gefragt, er, egal was für Probleme auf einen zu kommen, immer wieder "NEIN" sagt, und sollte ich das nächste mal den Sprung auf null machen, muß ich mir essen besser bewußt sein. Ich denke, daß ist das Problem bei vielen Subu-Substituierten.

Ich würde jedem, der auf null will, wirklich nur empfehlen,sich entsprechend abzulenken, so daß man garnicht groß über jegliche Art von Drogenkonsum nachzudenken.

Viel Erfolg
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 8. Jan 2011 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Örnie! Du bist noch / wieder da! Schön, von Dir zu hören! Machst Du Deine anstrengende Arbeit noch? Und die Säge, die Du Dir gekauft hattest? Alles soweit gut bei Dir? Grüße!
Nach oben
Örnie666
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 8. Jan 2011 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Örnie! Du bist noch / wieder da! Schön, von Dir zu hören! Machst Du Deine anstrengende Arbeit noch? Und die Säge, die Du Dir gekauft hattest? Alles soweit gut bei Dir? Grüße!


Hallo veilchenfee
ja, Arbeit gibt es nach wie vor. Der Betrieb hat sich vergrößert, ich arbeite mehr Stunden und habe mittlerweile 2 1/2 Angstellte unter mir. Am sonsten ein ganz normales Leben in Substi.
im Moment wieder etwas am junken, stellt sich aber wieder ein
Die Säge hatte nach nicht all zu langer Zeit einen Kupplungsschaden und musste einer besseren stärkeren Säge weichen.
Wie gehts Dir so?
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 8. Jan 2011 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Örnie,
schön, dass Dein Betrieb vorankommt und Du ein Teil davon bist! Freut mich! Bei mir läuft´s nach wie vor bestens - von kleinen Zipperlein mal abgesehen, die ich tapfer ignoriere. Ich finde mich mit meinem Arbeitsalltag ab, ärgere mich weniger über eigentlich Unwichtiges und ziehe eine Menge positive Energie aus meinem Hobby. Ansonsten bin ich immer noch zu ca. 94,8 % straight, aber die 5,2% gönne ich mir Very Happy .
Grüße!
Nach oben
Ketama
Anfänger


Anmeldungsdatum: 14.11.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 16. Jan 2011 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mutterherz!
Ich geb jetzt einfach auch mal meinen Senf dazu ab. Es ist richtig daß man Subutex nicht teilen sollte. Aber es gibt die Tabletten ja auch in kleineren Einheiten. (Es gibt: 8mg, 2mg, 0,8mg sowie 0,4 mg). Er soll dir einfach die 0,8er bestellen und davon nimmst zu dann zwei 'Stück. Dann hast du ja von zwei auf 1,6 absosiert. Das hälst du dann erst mal bei und gehst dann wieder langsam runtner.
Ich mache es übrigens ganz genau so. War 15 Jahre im Meta-Programm, hab umgestellt auf Subu im Oktober. Ich hab mit 8 angefangen und bin jetzt auf 3,4.
Der Grund daß dein Arzt dich nicht abdosieren will oder ungern, könnte sein daß er dich im Programm halten will wegen der kohle. Er verdient ja pro patient so ca. 400 Euro im monat. Aber laß dich nicht abbringen von deinem plan. Er muß mit dir zusammenarbeiten, so steht es im Behandlungsvertrag. Die Dosis-Findung findet sich durch Absprache von Arzt und Patient.
Alles Gute!
Nach oben
morfing
Anfänger


Anmeldungsdatum: 28.12.2011
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 30. Dez 2011 10:07    Titel: @ Mutterherz Antworten mit Zitat

Hi,
also ich bin leider schon 10 jahre dabei, davon 5 jahre im programm und davon eineinhalb jahre ohne beikonsum. Ich habe echt schon alles durch von kaltem entzug ueber klinik erst pola dann subu. Bin mittlerweile von 16 mg subu auf 4 mg runter. Hatte schon etliche entzüge hinter mir
Mir hat es am besten geholfen stationär warm zu entziehen.irgendwie ist das was anderes als zu hause. Aber das geht ja bei dir leider nicht. Ich komme übrigens auch nicht damit klar alle 2 tage subu einzunehmen. Ich bekomme immer fuer eine woche take home. Geht das bei dir nicht? Du bist doch wie du sagst schon länger clean und mit deiner kleinen hast du auch grund nicht jeden tag in ausgabe zu können. Versuch es wie schon fast alle gesagt haben in kleinen schritten. 0,4 mg weise runter gehen. Es ist auch viel kopsache.man weiss halt man nimmt noch was. Und um gottes willen lass die flunis weg. du bist schneller drauf als du es merkst. Und gegen diesen entzug ist subu oder h ein fliegenschiss.
Gib mal ein update wies geht.
Nach oben
natlie
Anfänger


Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 30. Dez 2011 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo mutterherz,

von Subutex zu entziehen fand ich selbst völlig easy und problemlos Very Happy
Bei mir ist es jetzt schon 7 Jahre her, aber ich kann mich noch daran erinnern, als sei es gestern gewesen Wink
Ich bin seitdem auch clean, habe ein Jahr später mit dem Rauchen aufgehört und bin seit fast 4 Jahren auch Mama Very Happy

Es ist so ein tolles Gefühl clean zu sein und von nichts und niemandem mehr abhängig zu sein...einfach FREI sein...unbeschreiblich.
Ok so wirklich frei ist man nicht, wenn man ein kleines Kind hat *lol*, aber das gehört dann wieder in eine andere Rubrik Wink

Ich war ein Jahr lang im Subutexprogramm, habe mit 4 mg angefangen und mich von meinem Arzt innerhalb eines Jahres runterdosieren lassen.
Bei mir war es so, dass ich mir aussuchen konnte, ob ich die Dosis bestimme oder er mich runterdosiert ohne mein Wissen.

Ich wählte die Variante "ohne mein Wissen" ...ich bekam so alle paar Monate den Zwischenstand gesagt.
Nach ein paar Monaten bekam ich aber Take-Home, musste nur noch zweimal die Woche dort erscheinen.

Das Tablettenteilen war bei meinem Arzt auch erlaubt und er praktiziert es heute noch.
Deswegen verstehe ich nicht, warum dein Arzt das nicht macht und vor allem, warum du kein Take-Home bekommst?

Nun gut. Ich war nach meinem Zeitgefühl sehr lange auf 0,1 mg, bis ich mich endlich dazu entschließen konnte es ganz weg zu lassen
Embarassed

Das ist echt nur reine Kopfsache, ganz schlimm, echt!

Als es dann so weit war und ich den letzten Tablettenkrümel geschluckt hatte, wartete ich den nächsten und übernächsten Tag wirklich auf den Entzug...und...es kam...nichts. Laughing

Ich habe lediglich ein wenig gefröstelt...aber es war mitten im Winter im Dezember...von daher völlig legitim *find*

Also nur Mut, wenn du bereit dazu bist!

Ich würde auf jeden Fall noch ein Gespräch mit deinem behandelnden Arzt suchen, denn gute Zusammenarbeit ist das A und O!

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg auf deinem Weg und lass' dich net so arg von deinem Zwerg stressen Wink

Ach ja und verschwende keinen Gedanken an irgendwelche Schlaftabletten...du wirst sie nicht brauchen!

Dein Kind wird dir die Kraft geben, die du brauchst Very Happy

LG
natlie
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1065

BeitragVerfasst am: 31. Dez 2011 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Mutterherz,
ich habe auch mal entzogen. so vor 13 jahren.
das ist nicht schön,klar.
was mir geholfen hat clean zu werden, war eine klare entscheidung.
ich konnte damals diese entscheidung treffen, nichts mehr nehmen zu wollen,und dann viel mir der letzte entzug leichter, obwohl es mir körperlich mies ging.
im kopf wars irgentwie anders.
ein vorteil war auch, offen mit meiner sucht umzugehen. also nix mit verheimlichen, keiner darfs wissen.
in der regel gehen andere menschen mit dem wunsch nüchtern zu leben sehr positiv um. angst,scham und schuld sind eh nur hinderlich.
wir brauchen keine "ersatzmittel" zu nehmen, ob nun subu,metha oder was auch immer fürn zeug.
klare birne hat noch niemanden geschadet.alles geht vorbei,lust und frust ...und schlaflosigkeit.
alles liebe und viel kraft
joe
Nur für heute nehm ich nix
Nach oben
mutterherz
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.11.2010
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 21. Feb 2012 22:33    Titel: ich lebe noch Antworten mit Zitat

da dieser alte thread nun aufgegriffen wurde:::
ich habe es geschafft. bin einfach nicht mehr zum arzt gegangen und habe es durchgestanden.
nach 1er woche war der spuk vorbei und ich konnte wieder schlafen,essen und habe mich einfach gut gefühlt.
wie vorher schon gesagt es ist wirklich eine kopfsache, man muss auf den richtigen moment warten und er kommt(schon 1 jahr lang clean).
allerdings, merke ich gerede in den letzten monaten, dass ich mich mit drogen wohl selbst therapiert habe und nun die ganzen verdrängten erinnerungen wieder an die oberfläche wollen.
kennt sich jemand hier mit traumatherapie aus, besser gesagt hat einer von euch schon den kampf gegen die inneren dämonen aufgenommen?
sorry sprengt den thread; i know.
Nach oben
Der Eine087
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 23.02.2012
Beiträge: 281

BeitragVerfasst am: 6. März 2012 12:58    Titel: welcher entzug ist leichter Antworten mit Zitat

hallo ich wollte auch mal was beitragen...
also so wie sich es anhört ist der entzug von subutex wohl leichter als von benzos...
nehme jetzt wieder 24 tagen regelmäßig benzos da ich kein bock mehr auf drogen habe.
18-24mg Bromazepam tagsüber und 2 Flurazepam´s zum schlafen.
Ich bin am überlegen mich sonst wieder auf subutex umstellen zu lassen wenn der entzug dann leichter ist sobald ich von den medis weg will.
denn der benzoentzug soll ja der schlimmste und langwirkenste sein.
war früher selber 6 monate auf Oxas und Flunnis eingestellt aber konnte den entzug nicht merken da ich mit hero im gange war.
nun wurde ich letztens auchn wieder angesprochen auf hero war so stark und habe nein gesagt weil ich grade auf benzos war.aber welcher entzug ist nun schlimmer?dann kann ich meine benzo medis alles absetzen und lieber ne zeit lang subu nehmen ...was meint ihr.

LG Patrik
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin