Was könnte ähnlich wirken wie Alkohol?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2015 16:01    Titel: Was könnte ähnlich wirken wie Alkohol? Antworten mit Zitat

Hallo...

ich hab mir vor ein paar Jahren das Schlüsselbein gebrochen...hatte schon von anfang an Probleme damit,wie z.b. nicht mehr auf der Verletzten Seite schlafen zu können.Ich konnte durch Bewegung allgemein wie Spazieren gehen usw,oder auch auf der Arbeit durch viel Bewegung dem so entgegenwirken,das es aushaltbar war.Mittlerweile ist es so Schlimm,das ich kaum über den Tag komm,und gegen Mittag/Nachmittag massiv anfange zu Trinken.

Durch das verkürzte Schlüsselbein hab ich Ständig das Gefühl,mir will jemand die Gelenke rausreißen...oder das die Schulter in einem Schraubstock ist...

Ich hab schon alles Rezeptfreie aus der Apo durch,sämtliche Salben,Ibu und Co,nichts hielft.

Manch einer wird denken hör auf zu Saufen,das ist dein Problem...ich weis mittlerweile,das ich mit Alkohol nicht umgehen kann...was könnte bei der Schulter helfen?...auch Physiotherapie hab ich schon wie oft Probiert,mit Homöopathischem Erfolg...

Falls jemand dazu was einfällt,vielen Dank...
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2015 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Sag' mal Dr.Mabuse, weißt Du, warum Du den Alkohol konsumierst ? Damit meine ich, trinkst Du, weil Du Schmerzen behandeln willst oder trinkst Du um Dich abzudichten, also um aus- oder abzuschalten ? Oder ist es eine Kombination aus beidem ? Bist Du Dir dessen bewußt (= "weißt Du" > vom ersten Satz) oder trinkst Du so wie ich geraucht habe - die Hand greift die Zigarette ..., völlig unbewußt das Ganze.
Wie immer wenn zwei Komponenten zusammenkommen, wäre ratsam, das Teilproblem aus der Welt zu schaffen, das einfacher zu handeln ist.
Dir scheint es die Schulter zu sein. Glaub' ich auch irgendwie. Ich kann auch nur glauben, denn ich kenne Dich nicht, die Situation nicht ... Was ich versuche, ist, Dir von außen durch Fragen zB zu helfen, eine Standortbestimmung zu machen. Denn es ist schon ganz gut, wenn man seine eigene Situation möglichst gut auslotet und ausleuchtet um sie bestmöglich zu kennen. Da tut man sich dann mit Änderungen leichter.
Wegen der Schulter kann ich eigentlich gar nichts sagen. Einen geeigneten Doc finden. Eine schon ziemlich abgelutschte Meldung, gell ? Aber Wunderheiler sollen's idR nicht so bringen.
Wenn Physiotherapie nichts bringt, gibt es vielleicht chirurgische Varianten, des Problems Herr zu werden ?
Alles Gute jedenfalls !
Cheers
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2015 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rock...

Danke erstmal für dein Post...die wirkung von Alkohol hatt mir schon immer gut gefallen,zu Gut...bis jetzt die letzten paar Monate,hab ich wirklich begriffen,das er mehr nimmt,als er Gibt...hab lang gebraucht dafür...bin 43...

Jetzt hab ich das Prob mit der Schulter...ich geh jetzt erstmal mit dem Hund,der will raus...

Gruß...
Nach oben
Tamara
Anfänger


Anmeldungsdatum: 05.09.2015
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2015 17:25    Titel: Ein guter Tip von meiner Freundin Antworten mit Zitat

Hallo Dr.Mabus,
ich, Tamara 20 Jahre alt, war auch einmal in der Alkoholsucht gefangen. Täglich habe ich 3 Flachen Wein getrunken. Früh morgens ging es mit der ersten Flache los und die anderen beiden wurden dann auf den Tag verteilt. Machmal kamen auch ein paar kurze hinzu, jedoch musste ich mich dann oft übergeben.
Das schlimmste Erlebnis, dass ich mit Alkohol hatte war vor 2 Jahren auf den Weihnachtsmarkt. Ich habe dort Punsch mit Amaretto getrunken. Das schmeckte so lecker, dass ich nicht aufhören konnte. Am Ende musste mich die Polizei einsammeln und brachten mich in Krankenhaus auf eine psychologische Station zur Ausnüchterung.

Ab diesen Zeitpunkt ist mir eines klar geworden,dass ich ohne professionelle Hilfe nicht meine Alkoholsucht beseitigen kann. Ich habe es mit mehreren Medikamenten versucht und mir immer wieder vorgenommen damit aufzuhören. Eines Tages hat mir dann meine Freundin, welche auch einmal Alkohol abhängig war, davon erzählt, dass sie in einen Ebook-Shop ein sehr gutes Ebook zum Thema Alkoholsucht gefunden und gekauft hat. Sie lieh es mir und ich war wirklich begeistert, weil dort sogar ein Coaching angeboten wird. Nach ein paar Beratungsgesprächen und mehrmaligen Lesen des Ebook, was ich mir inzwischen selber gekauft habe, ist mir tatsächlich geholfen worden.

Ich will hier keine Fremdwerbung machen, sonder eine Alternative zu den Medikamenten zeigen, welche auch kostengünstiger ist.

Falls es Dir hilft habe ich hier den Link zum Ebook:
[KOMMERZIELLER LINK ENTFERNT]

P.s. habe gerade gemerkt, dass dort 25% Rabatt gegeben wird.

LG Tamara Very Happy
Nach oben
Sim
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 19.04.2015
Beiträge: 231

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2015 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

hallo!
wenn was schief zusammengewachsen ist im körper, dann hat das oft schlechte Auswirkungen auf andere stellen.
hab einen fersensporn, der meistens weh tut. meide somit ihn zu belasten,
dadurch humpel ich durch die gegend und bekomm zum teil schmerzen in der hüfte dazu.
eventuell könnte man probieren da operativ was zu machen?
ist halt auch nicht angenehm.
vielleicht doch besser mal tagsüber Schmerzmittel schlucken, statt alk,
wenns unerträglich ist und man mehr funktionieren will oder muss...

lg von der alten sim
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2015 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Sim,

Operativ wird da keiner mehr dran wollen...da läuft eine Hauptschlagader lang,und der Plexus Brachialis...es ist nicht so das ich damals Faul war,hatte vier Wochen nach dem Bruch damals,gemerkt das was nicht Stimmt,und ein Termin in einer der Renomiertesten Kliniken Deutschlands gemacht,eigentlich eine Privatklinik,aber mit einem Abteil für Kassenpatienten...alles Bestens wurde mir gesagt...

Hab dann (in der selben Klinik)versucht,mit einem Arzt einen Termin zu vereinbaren,der auch schon Vladimir Klitschko an der Schulter Operiert hatt,geht aber als Kassenpatient nicht,nur für Privatversicherte...ich hätte es auch Bar bezahlen können,aber auch das geht nicht als Kassenpatient...kein Zutritt...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin