Der Weg in ein neues Leben.

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1266

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2016 11:39    Titel: Der Weg in ein neues Leben. Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mir gedacht ich eröffne nun einen neuen Thread, wo ich zukünftig über meine Befindlichkeit weiter berichten möchte.

Tut mir einfach gut hier!

Danke an alle ,die mir in meinen beiden Anfangsthreads hier geantwortet haben und mir Tips gegeben haben Smile

Also morgen sind es dann 3 Wochen ohne Alkohol,zwar noch nicht lange aber ich bin zuversichtlich!

Heute ist der erste Tag wo ich vormittags nicht zittere und meine Hände nicht feucht sind (gestern war dies noch der Fall , hat sich tagsüber dann aber gelegt ).

Ob es am BACLOFEN liegt weiß ich nicht.
Etwas übel ist mir noch.
Heute gehe ich mit der Dosis wieder um 5 mg rauf .

Gestern war ich im Wald spazieren mit einem Kumpel- war mir leicht schwindlig.

Später auf der Terrasse war ich aber entspannt wie schon lange nicht mehr und habe nicht am Stuhl rum gezappelt wie sonst immer! Gab Grapefruit-Saft!
Abends dann etwas Kopdruck!

In ein Lokal traue ich mich derzeit noch nicht -möchte abwarten wie sich das mit der Medikation entwickeln wird!

Ausserdem hatte ich meinen 1.Anti-Alk-Traum
Laughing ..habe geträumt ich war entspannt und anstfrei bei einer Familienfeier und meine Tante wollte mir Rotwein eingießen und ich habe abgelehnt!
Hoffe, dass das nicht nur ein Traum bleibt!

Hoffe EUCH geht es soweit auch halbwegs gut und wünsche einen sonnigen Sonntag!

HONEY!
Nach oben
Kirschblüte
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 05.08.2016
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2016 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Honey! Very Happy

Es freut mich, das Du nun einen einzigen Strang aufgemacht hast. Es ist wirklich gut die Befindlichkeiten aufzuschreiben.

Das Du Deinen ersten Anti-Alk-Traum hattest freut mich besonders! Das ist ein schöner Gruß vom Unterbewußstein. Smile

Grapefruitsaft kann mit einigen Medikamenten Wechselwirkungen auslösen. Das kann nicht ohne sein, vielleicht fragst Du Deinen Arzt deswegen nochmal?

Das mit dem einschleichen klappt hoffentlich bald noch besser. Am Anfang ist das ja nicht immer einfach. Ich drücke die Daumen das es bald aufhört mit der Übelkeit.

Hab einen schönen, trockenen Sonntagabend!

Wir trinken heute nicht!

Lieben Gruß
Kirschblüte
Nach oben
Björn82
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 20.08.2016
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2016 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

haha ich freu mich voll für dich Smile

das mit der vermeidung von örtlichkeiten, wo getrunken wird, kommt mir auch sehr ratsam zu diesem zeitpunkt vor, jetzt mal aus meiner laien-sicht.

ich kann mich noch daran erinnern als ich für längere zeit trocken war... nach 3 - 4 wochen hatte ich auf einmal einen erheblichen aufschwung... da haben dann wieder langsam die dinge angefangen spaß zu machen und ich habe mich einfach von tag zu tag besser gefühlt... hoffentlich wird es dir genauso gehen, oder merkst du es vielleicht schon? Smile
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1266

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2016 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

@kirschblüte

Danke für den Hinweis mit dem Grapefruitsaft -hab daran gar nicht gedacht,trink den eigentlich auch selten.

@Björn
Ich meide die Örtlichkeiten gar nicht wegen des Alkohol,sodern weil ich mich 1. noch nicht so fit fühle ,
2. Etwas Nebenwirkungen von Baclofen hab und 3.meine Angststörung noch mitmischt.

Das mit dem Alkohol ist mir egal.

Eine Freundin hatte heute eine offene Flasche Rotwein rum stehen.Ich hab sie aufgemacht und ganze 3 Minuten dran gerochen und mir hat es wirklich gegraut davor!

Unvorstellbar - vor 1 Monat hätte ich mir sicher was eingeschenkt.

Also wie gesagt-ich gehe es eher langsam an - Schritt für Schritt - bin einstweilen auch noch krank geschrieben!
Nach oben
Björn82
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 20.08.2016
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2016 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

honeygirl hat Folgendes geschrieben:
@kirschblüte

Danke für den Hinweis mit dem Grapefruitsaft -hab daran gar nicht gedacht,trink den eigentlich auch selten.

@Björn
Ich meide die Örtlichkeiten gar nicht wegen des Alkohol,sodern weil ich mich 1. noch nicht so fit fühle ,
2. Etwas Nebenwirkungen von Baclofen hab und 3.meine Angststörung noch mitmischt.

Das mit dem Alkohol ist mir egal.

Eine Freundin hatte heute eine offene Flasche Rotwein rum stehen.Ich hab sie aufgemacht und ganze 3 Minuten dran gerochen und mir hat es wirklich gegraut davor!

Unvorstellbar - vor 1 Monat hätte ich mir sicher was eingeschenkt.

Also wie gesagt-ich gehe es eher langsam an - Schritt für Schritt - bin einstweilen auch noch krank geschrieben!


na das ist doch toll Smile

darf man fragen was du beruflich machst oder ist das hier verboten? weiß von meiner AA vorbereitung, dass man sowas nicht sagen soll... würd emich nur mal interessieren...
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1266

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2016 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy ich sag mal grob in der Medienbranche - reicht die Info?
Nach oben
Björn82
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 20.08.2016
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2016 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

honeygirl hat Folgendes geschrieben:
Very Happy ich sag mal grob in der Medienbranche - reicht die Info?


ja Very Happy ich übrigens auch... jaja .. bei den kreativen rappelt der kappes... aber das ist eigentlich was gutes Smile
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1266

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2016 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy Very Happy Very Happy haha ja leicht möglich !
Nach oben
Kirschblüte
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 05.08.2016
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2016 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Honey!

Wie geht es mit dem einschleichen? Besser?

Das Du am Wein riechen konntest wundert mich, wenn das Du es kannst gut, ich kann es nicht. Aber Du schreibst ja das es Dich ekelt vor dem Geruch.

Bei mir müssen die Weinpullen müssen weit weg sein - Sch.iß Gift!

Ich wünsche Dir einen guten Tag - trocken, ist eh klar.

Lieben Gruß
Kirschblüte
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1266

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2016 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Kirschblüte,

Mir geht es erstaunlich gut-Übelkeit hat sich gelegt -bin zur Zeit auf 15 mg pro Tag, soll aber noch verdoppelt werden die kommende Woche.

Very Happy
Ging noch weiter mit dem Wein.

War bei meiner Mutter auf Besuch und meine Großmutter kam - wollte Rotwein (Montag 15.00- just for fun).

Hab ihr welchen geholt und ihr selbst eingeschenkt - anschließend ihr 2 Stunden gleichgültig beim trinken zugesehn.

Ich hatte Mineral Zitrone.Kein Saufdruck.

Es ist ihr sofort aufgefallen, dass ich nicht mit trinke wie sonst immer - sagte dann ich hätte so Kopf weh!

Das mit dem Outing ist ja auch so ne Sache.Hm.

Hoffe bei bei dir läuft auch alles geschmeidig?!

LG, Honey!
Nach oben
Kirschblüte
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 05.08.2016
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2016 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Honey!

Es freut mich, das die Übelkeit besser wird!

Du kommst dem Wein ziemlich nahe... schrieb ich schon, könnte ich nicht. Vor ein paar Tagen habe ich bei der Hitze 2 alkoholfreie 0,0 % Bier getrunken. Das triggert mich z. B. überhaupt nicht. Ich hab fast nur Wein getrunken und auch das nur wegen der Wirkung. Ich hätte soviel Bier in mich reinschütten müssen um meinen Pegel zu erreichen, das hat nicht funktioniert. Das macht so pappesatt... Laughing

Ja, das Thema Outing - mein näheres Umfeld weiß Bescheid und nimmt Rücksicht. Das finde ich sehr hilfreich. Ich würde es aber nicht jedem auf die Nase binden. Wenn ich jemanden nur ab und an sehe sage ich: ich mache eine Pause. Das muss reichen. Warum sagst Du Deiner Oma nicht was los ist? Ist das Verhältnis zu Ihr nicht so gut?

Als Alternative habe ich Honigwasser entdeckt. Etwas Honig mit kalten Wasser auflösen und einen Spritzer Zitrone dazu. Kalt ist das echt lecker.

Ansonsten: Alles geschmeidig bei mir! Smile

Lieben Gruß
Kirschblüte
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1266

BeitragVerfasst am: 30. Aug 2016 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Very Happy
Du bist gleich wie ich, mir hat BIER z.b. nie geschmeckt-auch immer Wein oder Sprudel (=Sekt).

Das Thema "alkoholfreies Bier" wir übrigens gerade in MMartin's Thread thematisiert! Wenn es dich nicht triggert ist es ja auch ok.

Angeblich gibt es auch alkoholfreien Sekt - hab ich noch nie danach gesucht- würde ich aber auch nicht probieren aus Angst , dass es mich triggert.

Ach, meine Oma ist schon alt und ich will sie mit sowas nicht belasten.

Bei mir wissen es bisher nur meine Mutter und meine beste Freundin!

Ich weiss nicht wie es wird, wenn ich zurück auf Arbeit bin , denn zu den Mittagspausen wurde - wie bereits gesagt - im daneben liegenden Restaurant oder Bistro mit diversen KollegInnen immer Alkohol konsumiert ...oft auch nach Arbeitsende! Rolling Eyes

LG, HONEY.


@ PRAXX (falls du das liest)

Kannst du mir bitte sagen, ab wann Baclofen tatsächlich wirkt?
Baut sich da der Spiegel langsam auf oder kann es sein , dass des nun schon wirkt in der Einschhleichphase (derzeit 3mal 5mg /Tag) ,weil ich den Leuten beim Trinken zusehn kann - oder eventuell nur Placebo-Effekt?
(Hab vergessen mein Neuro dies zu fragen)

Question Question Question DANKE IM VORAUS!
Nach oben
Kirschblüte
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 05.08.2016
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2016 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

honeygirl hat Folgendes geschrieben:
Very Happy
Du bist gleich wie ich, mir hat BIER z.b. nie geschmeckt-auch immer Wein oder Sprudel (=Sekt).


Typisch Frau eben Rolling Eyes Wink Laughing

Alkoholfreien Sekt würde ich auch nicht trinken - das würde mich triggern. Bleiben wir vorsichtig.

Die Situation auf der Arbeit ist ja blöd. Ich würde mich an Deiner Stelle erstmal da etwas zurückziehen und lass Dir jetzt schon etwas einfallen warum Du nicht mehr trinkst, wenn sie fragen sollten. z. B. Pause machen, Tabletteneinnahme, Blutwerte - wenn Du nicht die Karten auf den Tisch legen willst, was ich verstehen kann. Falls Sie dann nach einiger Zeit wieder nachfragen, sag doch einfach: das Leben ohne Alkohol bekommt mir so gut, ich mach einfach weiter.

Hab einen guten, trockenen Tag liebe Honey!

Gruß
Kirschblüte
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1266

BeitragVerfasst am: 31. Aug 2016 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

HALLO!

@ Kirschblüte

Ja - da ich nun sowieso noch 3 Wochen krank geschrieben bin und niemand weiss weshalb (geht den Arbeitgeber auch nix an), werde ich dann wohl vorerst sagen , ich nehme Tabletten (welche geht auch niemand was an).

Ich mag meine KollegInnen schon alle, aber so nahe stehn sie mir nun auch nicht, als das ich mich ihnen gegenüber outen möchte! Rolling Eyes

Ansonsten ist mir heute wieder leicht übel...aber ich zieh des nun durch.

Schönen TAG!
Nach oben
Björn82
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 20.08.2016
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 2. Sep 2016 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wie ist der Stand Madame? Smile
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 15, 16, 17  Weiter
Seite 1 von 17
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin