Der Weg in ein neues Leben.

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 12. Sep 2016 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Haschgetüm hat Folgendes geschrieben:
Hi! Gratulation zu der stolzen Leistung! Wink

Ich hab mal was gelesen, was mir grade dazu einfiel. Der Pfad zum Glück oder so ähnlich. Ein Punkt war, sich nicht unnötig in Versuchung zu führen.

Lass dir lieber Zeit mit Dingen wie Restaurantbesuchen. Du musst dich dazu nicht überwinden, so lange du dir da unsicher bist.
Vielleicht ist es klüger um so Situationen erst mal einen Bogen zu machen.

Naja, setz dich halt selbst nicht zu sehr unter Druck, mehr will ich damit nicht sagen.

Alles Gute für dich auf deinem weiteren Weg. Du kannst stolz auf dich sein Wink



Vielen , lieben Dank!

Da hast du vielleicht recht Haschgetüm - step by step- bin einfach megaglücklich zur Zeit, dass ich es in einem mit Menschen gefüllten Cafe aushalte ohne ALK konsmieren zu müssen um meine Ängste zu unterdrücken- das war bis vor kurzer Zeit ein Ding der Unmöglichkeit für mich!
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 12. Sep 2016 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Alle Achtung honey, wie schnell du so viel Erfolg zu verzeichnen hast, schließlich ist dein erster Post noch nicht sehr lange her.

Weiter so und alles Gute, auch wenns vielleicht mal nicht immer geradlinig verläuft immer am Ball bleiben, das schaffst du schon Wink

Soltau
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 12. Sep 2016 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Soltau hat Folgendes geschrieben:
Alle Achtung honey, wie schnell du so viel Erfolg zu verzeichnen hast, schließlich ist dein erster Post noch nicht sehr lange her.

Weiter so und alles Gute, auch wenns vielleicht mal nicht immer geradlinig verläuft immer am Ball bleiben, das schaffst du schon Wink

Soltau


Danke lieber Soltau -bin auch etwas überrascht und hoffe es bleibt so...

Das Benzo muss nun eben noch weg...hoff das klappt gut, v.a.wenn ich dann Richtung NULL gehe...
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 12. Sep 2016 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Danke lieber Soltau -bin auch etwas überrascht und hoffe es bleibt so...

Das Benzo muss nun eben noch weg...hoff das klappt gut, v.a.wenn ich dann Richtung NULL gehe...


Da wirst du ein bisschen geduldig sein müssen honey, aber Zeit hast du ja Wink und Zielstrebigkeit hast du bereits bewiesen, das wird schon. Du kannst ja hier von deinem Weg erzählen und da gibt's bestimmt einige, die gut mitfühlen können und Tipps geben.
Nach oben
sim03
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 06.09.2016
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2016 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen Honey,

musst du mit baclofen noch höher dosieren, oder bist du stabil angekommen?
freut mich, dass sich deine Ängste so gut gelegt haben.
du bist ein 1a Beispiel hier, für das einsetzen dieses medikaments.

ich glaub, dann juckt es auch nicht mehr besonders, wenn daneben wer was trinkt und selber schmeckt es nicht mehr. kein SD mehr, was ich so im einschlägigeren Forum drüber gelesen habe, wird die Sache durch B. sehr gut gelöst. sogar eben Krampflösend beim entzug.

nur wie lange musst du es dann nehmen?
was schlägt dein Arzt das weiter vor...

( die falschen gross und klein Buchstaben macht mein PC automatisch dazu, hab keine Lust alles wieder zu verbessern- der meints halt gut, weil ich sonst fast nur klein schreib)

weiter gutes gelingen !
mich würde auch interessieren, wie sehr und wie oft dir schlecht wurde vom Medikament, ob das locker auszuhalten ist und nur bei höherdosierung kurz mal vorkommt oder lange andauert über Tage oder gar Wochen dahin.

viele grüsse
sim
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2016 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

sim03 hat Folgendes geschrieben:
Guten Morgen Honey,

musst du mit baclofen noch höher dosieren, oder bist du stabil angekommen?
freut mich, dass sich deine Ängste so gut gelegt haben.
du bist ein 1a Beispiel hier, für das einsetzen dieses medikaments.

ich glaub, dann juckt es auch nicht mehr besonders, wenn daneben wer was trinkt und selber schmeckt es nicht mehr. kein SD mehr, was ich so im einschlägigeren Forum drüber gelesen habe, wird die Sache durch B. sehr gut gelöst. sogar eben Krampflösend beim entzug.

nur wie lange musst du es dann nehmen?
was schlägt dein Arzt das weiter vor...

( die falschen gross und klein Buchstaben macht mein PC automatisch dazu, hab keine Lust alles wieder zu verbessern- der meints halt gut, weil ich sonst fast nur klein schreib)

weiter gutes gelingen !
mich würde auch interessieren, wie sehr und wie oft dir schlecht wurde vom Medikament, ob das locker auszuhalten ist und nur bei höherdosierung kurz mal vorkommt oder lange andauert über Tage oder gar Wochen dahin.

viele grüsse
sim



Servus SIM,

schön , dass du meinen Thread auch mal besuchst Smile

Ich war gerade gestern bei meinem Neurologen, da ich nun bei 30 mg /Tag angekommen bin. Das ist die Mindestdosis!

Hab im Baclofen-Forum , aber selbst etwas gestöbert und Die Halbwertszeit von Baclofen beträgt etwa nur 3,5 Stunden , was ja sehr kurz ist.

Also hab ich gefragt , ob ich noch höher gehen darf und darf nun auch noch mal auf 40 erhöhen!

Man muss halt auch bisschen selber auf seinen Körper hören wie er es annimmt.

Zu deiner Frage:

Also so richtig übel war mir eigentlich nur so die ersten 2 Wochen (nicht den ganzen Tag hindurch , sondern so wellenmäßig) und es war wirklich zum aushalten - habe derzeit keinerlei Beschwerden!

Wie lange ich es nehmen soll, haben wir nicht besprochen. Eigentlich ist es schon als Dauermedikation gedacht!

Hmmm. Bezüglich der Dosis steht im Baclofen-Forum aber auch , dass man mindestens auf 80 mg gehen sollte um Craving zu unterdrücken (manche gehen sogar über 100). Für mich unvorstellbar! Aber wie gesagt, man muss die richtige Dosis selbst rausfinden.

Ausserdem muss schon auch der Wille da sein abstinent zu bleiben- BAC ist eine Stütze , aber alleine darauf verlassen sollte man sich auch nicht.

Es steht auch im Waschzettel (LEITFADEN BACLOFEN - kann man googeln) , dass man sich nebenher auch therapeutisch behandeln lassen sollte, auch bei Angststörung (gegen das BAC ja auch eingesetzt wird) - darum werd ich demnächst mal wirklich ne "Psychotante" aufsuchen um herauszufinden , wo der Ursprung all meiner Ängste eigentlich her kommt!

LG, HONEY Wink
Nach oben
sim03
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 06.09.2016
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2016 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, hab eh immer auch bei dir mitgelesen,
du warst glaub ich die sekttrinkerin,
was ja typischer für uns Frauen ist.
wusste ja nicht, ob ich hier störe, weil ich noch was trinke.
kirsche ist sicher ein besserer umgang.

zu baclofen:

genügen dann die 40- warst ja nicht ganz so starke Sachen Trinkerin.
das spielt sicher auch eine rolle, ob es eine flasche vodka pro tag war, oder leichterer wein.

musst du die Tabletten über den tag verteilt nehmen, also 3x zum Beispiel.
Halbwertszeit heisst dass sie 3-4 stunden nur wirken?

alk trinken erzeugt angeblich Ängste und depris .
können aber auch wo anders herkommen.

jedenfalls hat sich bei dir schon so einiges gebessert.
war auch schon bei psychotanten, aber kommt mir immer vor wie Plauderstunden, die zu wenig bringen an guten tipps.
dann ist es mir immer zu teuer mit der zeit, obwohl die eh nur 20-30 euros pro stunde wollten. immer Freundschaftspreise.

was mich mehr interessieren würde sind so tiefenpsychologische Ausgrabungen,
was da vielleicht noch für schutt vorhanden ist.
bin sicher zu ungeduldig gewesen und zu skeptisch was Psychologen betrifft,

aber da muss man auch jemand finden, wo man das gefühl hat, es bringt einem echt irgendwie weiter. nicht nur ab und zu ein guter ratschlag und paar daneben. will dir aber auf keinen fall abraten, vielleicht bekommst du es ja auf krankenkasse alles . da soll man ja lange immer wieder hingehn, damit es was bringt mit der zeit. die müssen sich ja auch erst auf uns einstellen oder so und uns besser kennenlernen, wie wir ticken.

bääh hab heut noch gar nicht zu bügeln begonnen, nur ein haus durchgekehrt.
dann die tür stark zugezogen, weil das schloss klemmt und jetzt bekomm ich die nichtmehr auf. egal muss da eh nicht so schnell wieder rein.
bin heute ein faules aas oder ich stell mir vor, heute ist sonntag für mich.
immer nur dahinhetzen nervt sowieso.

lies noch deine anderen Posts, dann nimm ich weitere wäsche ab und leg sie wenigst zusammen, so gut es geht. ich hasse Bettwäsche bügeln, aber muss manchmal sein . ist ja nicht für uns alles.

hoffe es geht dir immer besser mit der zeit und du brauchst nicht zu hohe Dosis an bac...nur das was halt nötig ist. soll ja eigentlich keine schlechten Nebenwirkungen haben auf dauer.
schlafst du jetzt besser oder hattest du da nie Probleme?

bis dann wieder...
kirsche kommt sicher auch noch mal vorbei mit der zeit.
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2016 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe SIM ,

bei meinem Thread darf jeder schreiben , egal , ob er noch was trinkt oder auch andere Substanzen konsumiert , denn ein Suchtproblem scheinen hier ja fast alle zu haben - darum möchte ich auch nicht beurteilen wer da nun ein besserer Umgang ist für mich oder ich für andere Wink

Das stimmt was du sagst!

Ich trank Sekt und Wein... aber eben schon morgens und über den Tag verteilt dann ca 1 Flasche bis max 1,5 Flaschen davon- eine funktionierende Spiegeltrinkerin , würde ich sagen!

Auf jeden Fall soll eine niedrigere Dosis gegen die Angst (offensichtlich) helfen - es ist nachgewiesen , dass BAC auch gegen Angst und Depressionen wirkt.
Das war ja auch der Grund warum ich jeden Tag trank- Alkohol als Medizin!

Olivier Ameisen beschreibt es in seinem Buch genauso und meint ja "wenn ich keine Angst mehr habe, werde ich nicht mehr trinken!"

Der Schutt mit der Angst ist bei mir nach dem Abi los gegangen - Liebeskummer mit einem Kerl extrem , dann Todesfälle, viele Verluste etc.
Ich war mit 20 soweit , dass ich an Suizid dachte, was bis heute niemand weiss.

Zuerst waren es ja nur kleine Attacken , irgendwann wurde die Angst zum Dauerzustand!
Confused

Ich nehme die Tabletten 3 mal täglich ja . Alle 6 Stunden!

Halbwertszeit bedeutet Folgendes :
Nach 3,5 Stunden sin 50% der Substanz im Körper abgebaut , nach 7 Stunden dann schon 75% . Darum 3 Gaben , manche raten sogar zu 4 Gaben.

Mit dem Schlafen hatte ich nie Probleme und auch jetzt nicht!

Ich habe heute noch weniger getan als du
Laughing
Nur im Internet herum gesurft - da bist du mit dem Kehren und dem Bügeln aber schon fleissig gewesen!

Ich danke dir für deine lieben Worte SIM Wink
Nach oben
Björn82
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 20.08.2016
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 15. Sep 2016 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

honeygirl hat Folgendes geschrieben:


Der Schutt mit der Angst ist bei mir nach dem Abi los gegangen - Liebeskummer mit einem Kerl extrem , dann Todesfälle, viele Verluste etc.
Ich war mit 20 soweit , dass ich an Suizid dachte, was bis heute niemand weiss.

Zuerst waren es ja nur kleine Attacken , irgendwann wurde die Angst zum Dauerzustand!
Confused


das kenne ich, und "normale leute" (die es eigentlich garnicht gibt) können sowas garnicht nachvollziehen. bei mir kam dann irgendwann auch die angst vor der angst dazu, was, wenn es nicht so schlimm wäre, total irrwitzig ist...
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 15. Sep 2016 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Björn82 hat Folgendes geschrieben:
honeygirl hat Folgendes geschrieben:


Der Schutt mit der Angst ist bei mir nach dem Abi los gegangen - Liebeskummer mit einem Kerl extrem , dann Todesfälle, viele Verluste etc.
Ich war mit 20 soweit , dass ich an Suizid dachte, was bis heute niemand weiss.

Zuerst waren es ja nur kleine Attacken , irgendwann wurde die Angst zum Dauerzustand!
Confused


das kenne ich, und "normale leute" (die es eigentlich garnicht gibt) können sowas garnicht nachvollziehen. bei mir kam dann irgendwann auch die angst vor der angst dazu, was, wenn es nicht so schlimm wäre, total irrwitzig ist...


JA das wird dann ERWARTUNGANGST genannt. Ein echter Teufelskreis.

Was treibst du Björn... schreibst auch nicht mehr viel in deinem Thread?

Schon einen weiteren Song komponiert?
Nach oben
Björn82
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 20.08.2016
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 15. Sep 2016 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

honeygirl hat Folgendes geschrieben:
Björn82 hat Folgendes geschrieben:
honeygirl hat Folgendes geschrieben:


Der Schutt mit der Angst ist bei mir nach dem Abi los gegangen - Liebeskummer mit einem Kerl extrem , dann Todesfälle, viele Verluste etc.
Ich war mit 20 soweit , dass ich an Suizid dachte, was bis heute niemand weiss.

Zuerst waren es ja nur kleine Attacken , irgendwann wurde die Angst zum Dauerzustand!
Confused


das kenne ich, und "normale leute" (die es eigentlich garnicht gibt) können sowas garnicht nachvollziehen. bei mir kam dann irgendwann auch die angst vor der angst dazu, was, wenn es nicht so schlimm wäre, total irrwitzig ist...


JA das wird dann ERWARTUNGANGST genannt. Ein echter Teufelskreis.

Was treibst du Björn... schreibst auch nicht mehr viel in deinem Thread?

Schon einen weiteren Song komponiert?


hi honey Smile

momentan starte ich wieder einen anlauf. dadurch, dass ich 3 oder 4 gescheiterte versuche in den letzten wochen hatte habe ich mal zusammengerechnet viel öfter nicht getrunken als getrunken.

lustigerweise macht jetzt eine nahe verwandte von mir mit und so ermutigen wir uns beide... habe dienstag 2 bier getrunken, die mir echt einfach überhaupt nicht geschmeckt haben. hab dann die restlichen flaschen einfach weggekippt und bin heute sehr klar im kopf.

musik mach ich ab jetzt erst mal nicht mehr in der "kritischen" phase. das ist einfach seit anbeginn mit dem alk bei mir verbunden. habe aber eh viel zu viel anderees, was erledigt werden muss grade ... und mein album ist eh schon fertig und im studio zum mix Smile
Nach oben
Kirschblüte
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 05.08.2016
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2016 07:37    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen Honey!

Wie geht es Dir im Moment? Mich interessiert es ob Du weiterhin Deine Ängste abbauen kannst? Warst Du nicht auf einer Party/Umzug dieses Wochenende?

Lieben Gruß
Kirschblüte
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2016 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

HALLO Kirsche und alle anderen!

Mir gehts so halbwegs gut...

leichte Gliederschmerzen (BEINE)- weiss nicht , ob da ne Grippe in Anmarsch ist oder ob der Körper schon merkt , dass er etwas weniger Diazepam bekommt.

Heute war ich Mittagessen bei meiner Freundin- sie trank Wein und ich Cola!
Irgendwie sah ich ganz komisch , wie durch Glas, kann aber auch an ihrem Neonlicht liegen ( was ich generell nicht vertrage, da zu grell - leider ja auch in jedem Geschäft).

Also, ich habe ja 2 Veranstaltungen vor mir.

Nächsten Samstag Geburtstag in einem Restaurant (das wird die große Herausforderung , da VIELE Menschen, nicht wegen des Alkohols).

Und die Umzugsparty ist erst in 3 Wochen!

Zudem gehe ich morgen wieder auf Arbeit- fühle mich etwas unsicher und nervös!

LG, HONEY
Nach oben
mmartin
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.08.2016
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2016 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Honey,

was ist da jetzt wichtiger? Deine Gesundheit und dein Wohlbefinden, oder gesellschaftliche Verpflichtungen?

Geh halt einfach nicht hin, wenn es dir nicht gut tut. Lass dir bitte keinen Druck von niemand machen.

Gruß M
Nach oben
PattyCoat
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 24.08.2016
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2016 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Sim, warum nimmt die 'Psychotante' Geld von dir?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 15, 16, 17  Weiter
Seite 3 von 17
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin