Baclofen ganz unangenehmes Körpergefühl

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bengal
Anfänger


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2017 15:56    Titel: Baclofen ganz unangenehmes Körpergefühl Antworten mit Zitat

Habe seit einigen Wochen aufehört zu trinken und jetzt mal Baclofen probiert und habe davon leider ab 50/75mg schon ein sehr unangenehmes/komisches Körpergefühl. Hatte es langsam eingeschlichen.
Leichte Gliederschmerzen, Schwindel und generell irgendwie "vergiftet" fühlt es sich an.
Morgens nach dem aufstehen habe ich mich richtig geschüttelt und so gefühlt als hätte ich zuviel getrunken den Tag zuvor.
Vielleicht stimmt ja was mit meinen Nieren nicht?
Muss schon seit einigen Monaten häufig aufs Klo und wollte das auch schon länger mal untersuchen lassen.

Vertrage nun gerade mal 25mg am Tag. Alles aufwärts wieder unangenehm.
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2932

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2017 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Bengal...

Du musst dir was suchen,das Wichtiger ist als Alkohol...

Eine Beziehung,ein Job,...gibt so vieles für das es sich zu Leben lohnt...

Baclofen kann dir das nicht abnehmen...

Lauf...Lauf so schnell du kannst...

Ändere was,solange das noch geht...
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3048

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2017 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Baclofen ist ein möglichst gleichmäßiger Wirkspiegel notwendig. 2x25mg ist eine Dosierung, die zu stark schwankenden Blutspiegeln und damit unerwünschten Wirkungen führen kann. Du solltest die Baclofeneinnahme auf mindestens 4 Einnahmezeiten gleichmä9g verteile - also alle 6 Std 12.5mg. Die Tagedosis kannst du alle 3-5Tage um weitere 12.5mg erhöhen.
Ab 100mg kannst du die Dosis an den Cravingverlauf anpassen - also die höchste Dosis ca 2 Stunden vor dem Zeitpunkt des stärksten Craving.
zB 12.5-25-37.5-37.5
In den Foren gibt es auch "Baclofen-Rechner", mit denen du den Blutspiegelverlauf bei unterschiedlichen Dosierungen grafisch verfolgen kannst...

LG

Praxx
Nach oben
bengal
Anfänger


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 11. Feb 2017 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Praxx für die Antwort.

Aber sind diese Art von Nebenwirkungen denn üblich?
Das fühlt sich wirklich ungesund an, das Ganze.
Habe auch nichts vergleichbares darüber gelesen.
Heute habe ich das baclofen weg gelassen.
Vielleicht probiere ich es nochmal nach deiner Dosisanleitung, kann mir aber nicht vorstellen, dass es sich dann ab einer gewissen Menge besser anfühlt als es das bisher tat.
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2932

BeitragVerfasst am: 11. Feb 2017 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hats ja im Letzten Satz seines Posts erwähnt...

Es gibt Foren,die sich ausschließlich mit Baclofen beschäftigen...

Vlt. dort auch mal nachlesen...Infos holen...

Gruß...
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3048

BeitragVerfasst am: 12. Feb 2017 00:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wie alle zentral wirksamen Arzneimittel macht Baclofen eine Menge Nebenwirkungen bzw werden ganz viele unterschiedliche NW beschrieben. Die treten meist in den ersten 48 Stunden nach einer Dosiserhöhung auf, um dann wieder abzuklingen. Die meisten Anwender erleben NW während der Phase der Dosissteigerung. Die sind im Regelfall erträglich. Die Spanne reicht von Müdigkeit und Schwindel über Schlaflosigkeit, wirre Träume bis Kopfschmerzen und Kribbeln im ganzen Körper oder Geschmacksstörungen. ALLE Nebenwirkungen von Baclofen verschwwinden spätestens nach dem Absetzen vollständig. Meist genügt es, die Dosissteigerung in kleineren Schritten und längeren Abständen vorzunehmen.

Bei Alkoholikern ist das eher easy - Alkohol hat sehr ähnliche "Nebenwirkungen"

LG

Praxx
Nach oben
Dark Shadow
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 11.05.2016
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2017 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich das richtig verstanden habe dockt Gabapentin/Lyrica/Baclofen an die Gaba-A Rezeptoren an und bewirkt das die Gaba-B Rezeptoren nicht so richtig mitbekommen das sie "trocken gelegt" wurden.

Erholen sich die Gaba-B Rezeptoren wieder? Wie lange muss man das Zeuch schlucken?
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2017 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Dark Shadow hat Folgendes geschrieben:
Wenn ich das richtig verstanden habe dockt Gabapentin/Lyrica/Baclofen an die Gaba-A Rezeptoren an und bewirkt das die Gaba-B Rezeptoren nicht so richtig mitbekommen das sie "trocken gelegt" wurden.

Erholen sich die Gaba-B Rezeptoren wieder? Wie lange muss man das Zeuch schlucken?


Nein , Baclofen dockt an GABA- B an , soweit ich weiss!
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3048

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2017 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Der "Baclofen-Trick" ist folgender:

Am G-Protein-gekoppelten GABA-A-Rezeptor entsteht "Toleranz" - bei Dauerstimulation werden diese Rezeptoren teilweise dauerhaft "außer Betrieb" gesetzt. Fehlt die durch Alkohol oder Drogen vermittelte, zusätzliche GABA-A-Aktivität, produziert das Gehirn "Suchtdruck", um sein inneres Gleichgewicht wiederherzustellen.

Durch Aktivierung des GABA-B1-Rezeptors kann die fehlende GBA-A-Aktivität "durch die Hintertür" ausgeglichen werden, das Gehirn "bemerkt nicht", dass GABA-A-Aktivität fehlt, also entsteht kein Craving mehr, der Suchtstoff wird gleichgültig.

Die GABA-B1-Untereinheit ist nicht G-Protein-gekoppelt, so dass dort keine Toleranz und damit keine Abhängigkeit entstehen kann. Sobald die degenerierten GABA-A-Rezeptoren wieder ersetzt sind (was durchaus einige Jahre dauern kann!), kann Baclofen einfach ausgeschlichen werden, ohne dass "Entzug" oder so etwas auftritt.

Die "Indifferenz" gegenüber der Droge, von Ameisen als "Heilung der Sucht" bezeichnet, ist eine sogenannte "Threshold-Response", sie tritt also erst bei einer recht hohen Baclofen-Dosis auf (bis 4mg/kg), bleibt aber erhalten, wenn die Dosis nach einiger Zeit (Wochen bis Monate) wieder reduziert wird.

Das "GABAerge System" gehört zur "gemeinsamen neurophysiologischen Endstrecke" aller Suchterkrankungen und sonstigen "süchtigen Verhaltens", Baclofen wirkt anscheinend auch bei Spiel- Kauf- und Sexsucht...

Der Effekt kann im Tiermodell bei fast allen Drogen beobachtet werden: Sobald die Baclofendosis hoch genug ist, hören die Versuchstiere auf, den Hebel zu drücken, der ihnen ihre Drogendosis freigibt - egal, ob Kokain, Alkohol, Heroin, Amfetamin...

LG

Praxx
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2698

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2017 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Das selbe hab ich auch mit CBD+cbg nur das es bisschen müde macht. Und es nicht direkt an die Rezeptoren geht. Sondern über cb2.

Also eher ein Vorteil im Vergleich zu Baclofen. Aber teurer.

Wie siehts den mit NWs aus, absetzphaenomen etc.

Also ich will nicht drüber schlecht reden, alles was hilft leben zu retten ist gut.

Hab selber sogar schon überlegt es mir zu holen. Vorallem könnt ich dann Mal Urlaub machen.

Hab auch schon überlegt ob ich mit THC Gras aufhören.weil einfach die Beschaffung zu anstrengend ist. Teste jetzt erst Mal das CBD liquid. Mal schauen ob ich bisschen tunen kann.

LG andy
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2698

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2017 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Upps habs überlesen hast ja alles schon erklärt.

Schizophrenie, Psychosen können ja auch bei Alkoholikern auftreten wegen den Störungen im GABA Haushalt. Könnte da Baclofen auch helfen?

Kann ich das mit meiner Schizophrenie nehmen oder ist das kontraindiziert.

LG andy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin