Wie mit aktiver Sucht am besten klarkommen?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
shoreassel
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.12.2016
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2018 19:30    Titel: Wie mit aktiver Sucht am besten klarkommen? Antworten mit Zitat

Hi,

Ich fänds cool wenn wir so ne kleine Sammlung an Tips zusammenbekommen würden wie man praktisch am besten mit aktiver Sucht lebt. Denke das würde vielen helfen, wenn nicht fast allen süchtig.

Zb dass man sich immer was für den nächsten Morgen/Tag aufhebt bzw es versucht Wink
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2155

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2018 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Gude Shoreassel,

an sich guter Thread den du startest,aber mit Tipps recht schwer...jeder Mensch ist halt anderst,Lebenssituation usw und sofort...

Als tipp würd ich geben Konsum Pausen einzulegen...aber wer schafft das als aktiv Süchtiger...

Ich kann nur vom Alkohol reden...wer es da 2-3 Cleantage die Woche nicht hinkriegt hat schon ein massives Problem mit Alkohol...auch wenns nur 1 Bier Abends ist...

Hätte mir das jemand vor 5 Jahren gesagt,ich hätte ihn ausgelacht...

Aber guter Thread Shoreassel...
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3524

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2018 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Stellt sich die Frage : was ist aktive Sucht? Oder andersherum : was ist eine inaktive Sucht? Gibt´s das überhaupt?
Wenn schon süchtig, sollte man sich mit seiner Sucht arrangieren, sie integrieren ins Leben, so das sie einen selbiges nicht zerstört. Ist z.B. möglich mit einer Substitution, oder man ist Selbstversorger und besorgt sich nen Kilo gutes H, oder man ist einer von den kontrollierten Trinkern...so in etwa könnt ich mir das vorstellen. Alles immer eine Gratwanderung.
Etwas aufheben für den nächsten Tag oder Morgen, kann nicht die Lösung sein, denn spätestens dann musste wieder los.
Ich denke das hat alles mit Akzeptanz und Entscheidung zu tun.

Ach , was solls, ich bin ja clean, steck´ mir jetzt nen Gofel an und mach mir zum Feierabend ne Pulle auf!

Prosit! N!
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2338

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2018 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hm.. wie so ein Thread wohl zu Stande kommt? Was soll das hier werden? Das 1x1 der Junkregeln? Sowas wie: Zieh niemals mit dem Personalausweis, weil wenn der Bulle den kontrolliert, sollten keine weißen Reste dran sein? Wink
Also - ich mein.. muss ich jemand, der körperlich drauf ist, wirklich noch erzählen, dass es sinnvoll ist nen Vorrat zu haben?
Wer soll sich das am Ende durchlesen und was damit anfangen können? Jugendliche? ^^
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2321

BeitragVerfasst am: 11. Jan 2018 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.bing.com/videos/search?q=Ganjaregelwerk&&view=detail&mid=91F02DA0CB941834AD4291F02DA0CB941834AD42&FORM=VRDGAR
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 1690

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2018 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hey nebukatnezar ,

so ähnlich sehe ich meine Sucht .
Inaktive sucht . Falls es das gibt .
Bin zwar süchtig , aber zum Glück nur körperlich.
Akzeptiere es und kann damit auch relativ gut leben .
Besser werde ich trotzdem leben , wenn der Mist raus ist .

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin