Alkohol als Schmerzmittel

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3039

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 19:52    Titel: Alkohol als Schmerzmittel Antworten mit Zitat

Hi Marle...

Marle schrieb:

Zitat:
Hast Du denn einen Befund und Bilder von „nach der Schulterbehandlung“?


Ja hatte ich,der Bruch wurde in Heidelberg nochmal geröntgt,in 2 Ebenen...45 Grad von unten,sieht man das das Schlüsselbein deutlich höher steht wie das Gesunde,aber die Bilder hab ich mir nicht auf CD brennen lassen...das war 2009...

2013 nochmal hier in Darmstadt...ich hab dem Arzt alles erklärt wies mir geht,auch das ich nicht mehr auf der linken Seite Schlafen kann...

Seine Antwort" Jeder hat seine Schokoladenseite"


[/quote]Es geht aber jetzt zunächst gar nicht um irgendeine OP. Sondern einfach mal um eine fundierte Abklärung. Da ist es egal, ob Du was intus hast (Deinen „normalen Pegel“ hast), und Dich damit vorstellst, solange Du den Arzt nicht anlallst und besoffen herumschwankst. (Ich denke, dass Du als Pegeltrinker das gut im Griff hast.)
Zitat:


Genau da liegt das Problem,ich fühle mich nämlich als Alkoholiker wie als Schwerverbrecher...
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3039

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Marle schrieb:

Zitat:
Ich hoffe, Du verstehst, wie ich das meine? (Ich will hier keine Tipps geben, wie man sich diverse Leistungen unberechtigt erschleicht!)


Das ist auch gut so...

Gruß ...
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3039

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Frage von mir ist unbeantwortet: Was willst Du für Dich? Welche Strategie möchtest Du verfolgen?
Angenommen, Deine Schulter wird wieder in Ordnung gebracht, und die Schmerzen sind weg, was dann? Keine Beeinträchtigung mehr, keinen Grund mehr die Jobangebote des Jobcenters wegen der Schulter abzulehnen …



Arbeiten gehen,Steuern Zahlen und wieder Glück empfinden...
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1313

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Okay, dann muss das aktuell abgeklärt werden mit Deiner Schulter.
Über vergangene Ärzte-Aussagen und/oder Behandlungen weiter nachdenken, bringt absolut nichts.

Dass Du Dich als Alkoholkranker beschissen fühlst – verständlich.
Aber andererseits ja auch logisch: Ich schrieb schon, dass Du sicher ein guter, ehrlicher Mensch bist. Alkoholkrankheit hin oder her. Du weißt, dass Du etwas gegen Deine Krankheit machen könntest, wenn Du wolltest …

Zitat:
Arbeiten gehen,Steuern Zahlen und wieder Glück empfinden...

Das heißt, Du willst wieder erwerbsfähig werden. Dann ist das Ziel, Deine körperliche und psychische Verfassung wieder so herzustellen, dass Du einen Job auch durchstehst.
Derzeit steht meines Erachtens ganz oben Deine Alkoholabhängigkeit. Auch durch sie bist Du nicht in der Verfassung konstruktiv etwas gegen Deine Schulterproblematik zu unternehmen.

Du könntest also beides jetzt angehen. Erst eine neue Diagnoseerstellung wegen der Schulter. Dann weißt Du, was man heute machen kann, um dieses Erkrankung in Griff zu bekommen.
Und danach konkret Deine Sucht angehen. Ob und wie dann parallel dazu schon die Behandlung der Schulter in Angriff genommen wird, dass wird sich herausstellen.

„Alkohol als Schmerzmittel“ – ist ziemlich gaga. Und funktioniert überhaupt nicht. Schon gar nicht bei Gelenks- oder Knochenerkrankungen. Bestenfalls nimmst Du den Alkohol, um Dich in einen Zustand zu „beamen“, indem Dir alles andere scheißegal ist. Im schlechtesten Fall glaubst Du, dass Alkohol gegen Schmerzen hilft, dann hast Du von ihm schon ganz gravierende Schäden im Gehirn. Wink
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3039

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Bestenfalls nimmst Du den Alkohol, um Dich in einen Zustand zu „beamen“, indem Dir alles andere scheißegal ist.


Ich denke aus den Posts die ich schreibe ist mir nicht alles scheisegal...aber gut so ist es halt...so denkt auch mein umfeld...

Zitat:
Im schlechtesten Fall glaubst Du, dass Alkohol gegen Schmerzen hilft, dann hast Du von ihm schon ganz gravierende Schäden im Gehirn. Wink


Mit sicherheit...wie wäre mein Zustand anders erklärbar...

Einfache erklärung für einfache Leute
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1313

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Heißt das, Du glaubst, dass Alkohol solche Schmerzen lindert, wie Du sie hast? Shocked
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3039

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ...aber wird kaum noch gelindert...mittlerweile..

Gibt ne studie von der Greenwich Uni in England...wegen alkohol...

Wenn ich einfach nur saufen wollte,würde ich das sagen,,,,wäre ja kein Thema...

mit 47 jahren...

gruß erstemal...
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3039

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Jule Verne...die Schatzinsel hör ich jetzt noch ...

Dann ist man nicht so allein beim Einschlafen...
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3039

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2019 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

Jules Verne...die geheimnissvolle Insel...

So heissts...
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2013

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2019 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

hab nicht alles gelesen, weil schmerzgeplagt. Mens-bedingt, mal wieder.

Ich nehme nur kurz Bezug zur Überschrift:
Ja, natürlich ist Alk auch ein "Schmerzmittel" (laut Marle hab ich mir ja eh schon das Gehirn "weg-gesoffen" Shocked )-
Opiate (eigentlich gegen Tumor-schmerzen im Endstadium vorgesehen) helfen Menschen ihre Psyche ins Lot zu kriegen, - absurd, somehow, oder?

Betäubungsmittel aller Art helfen mir PHYSISCHE Schmerzen auf ein erträgliches Level zu bringen.
ja, auch Alk!
Oft frage ich mich: "Bier oder Ibuprofen?" der Effekt auf den Schmerz ist ungefähr derselbe! (leicht dämpfend, eben).

ALLE HÄNGT EBEN MIT ALLEM ZUSAMMEN.

mind, soul und body.
Wenn man dies nicht als Einheit betrachtet, wird es schwierig.

Das ist der Punkt. Das entzieht sich auch dem, was checkende Mediziner sagen.

Betäubungsmittel betäuben eben. Die seelischen Schmerzen,- aber auch die Wahrnehmung der physischen Schmerzen ist dann -logo- nicht mehr so extrem,-
k.A. ich sag halt nur, wie ich es erlebe.
dann sind meine Schmerzen halt "psycho-somatisch" - obwohl ich den Begriff nicht mag. Evil or Very Mad -
Denke, Doc Mabuse versteht was ich meine.
Bin nicht ganz helle im Geist, heute, logisch. Hab vor Schmerzen nicht geschlafen. evtl 2 Stunden, oder so.
Einige werden es verstehen, andere eben nicht.
Mir ist es wurscht.
Wollte das nur, diesmal "on topic" reinwerfen.
lOVE & PEACE-
Schatti-wreggel Cool
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2013

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2019 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Korrektur, weil der Satz so wichtig ist:

ALLES HÄNGT MIT ALLEM ZUSAMMEN!
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3039

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2019 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Schattengewächs...

Ich denk Marle meint das nicht böse...

Hab eben Grad in der Schmerzklinik Bad Mergentheim angerufen...

Die Klinik hat extremst gute Bewertungen...und die sieht den Mensch auch als ganzes...

Die haben ein Beratungstelefon...dort hatte ich mit der Dame gesprochen,dort geht es eigentlich nur um Aufnahme Formalitäten...aber ich hätte trotzdem gefragt ob ihr ein Fall bekannt sei,wo jemand Schmerzen mit Alkohol betäubt...

Nicht das sie Wüsste war ihre Antwort...

Allerdings gibt es eine Studie an der Universität von Greenwich in England ,die ganz klar sagt ,das Alkohol teils besser wirkt wie herkömmliche Schmerzmittel...

Allerdings wird vom Alkohol auch dringend Abgeraten...wegen der Abhängigkeit...
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1313

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2019 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hach ja, bei mir Alkohol sogar geholfen, schlechtes Wetter zu ertragen …

Aber hier mal dazu den richten Checker, ähm Durchblick:

https://www.swr.de/blog/diedurchblicker/2016/08/08/trinken-fuer-die-wissenschaft-schmerztests-mit-alkohol/
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3039

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2019 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Also wegen schlechtem Wetter zu trinken,das ist schon Mal ne richtige Hausnummer...

Gruß...
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2525

BeitragVerfasst am: 20. Feb 2019 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Marle ,

interessant ist das mit der Musik, in dem Artikel.
Ein guter Song , wirkt kurzfristig bei mir so , wie ein Schmerzmittel .
Geht’s mir schlecht, dann mache ich School von Supertram so laut an ,
dass die komplette Straße was davon hat .
Sitze dann mittig im Wohnzimmer und singe lautstark mit .
Zum Glück übertönen die Lautsprecher meine Stimme. 😂

Es gab Zeiten, da habe ich meine Schmerzen auch mit Alkohol betäubt. ( bevor ich Oxy bekam )
Darum war Oxy damals auch ein Segen für mich.
Allerdings habe ich mich nie betrunken , sondern war nur angeheitert .
Durch die ausgelassenere Stimmung, wurde wahrscheinlich der Schmerz erträglicher
Wie beim hören ,für mich persönlich guter Songs .


Liebe Grüße

Yez




Hey Doktor,

ich habe gelernt , mit einer gewissen Menge an Schmerz zu leben .
So das er erträglicher wird , ohne das er wirklich weniger wird .
Beobachte mal deinen Körper, wie er reagiert, wenn du etwas positives machst .
Dich zum Beispiel mit deinen Fischen beschäftigst .
Sobald du abgelenkt bist und der Fokus nicht auf Schmerz steht ,
geht’s dir bestimmt besser .

Ich hoffe du findest einen neuen guten Weg .


Liebe Grüße

Yez
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin