Vertrage keinen Alkohol?!

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kowak
Anfänger


Anmeldungsdatum: 09.12.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 9. Dez 2009 03:20    Titel: Vertrage keinen Alkohol?! Antworten mit Zitat

hallo an alle

Ich hoffe ich bin im richtigem Forum gelandet, in dem man mir hoffentlich weiterhelfen kann..

Also ich habe ein großes Problem und zwar habe ich das Gefühl, das Alkohol i-wie meine Persönlichkeit abgebaut hat. zuerst sollte ich wohl sagen, das ich gerade mal 18 jahre alt bin, und in meinem ganzem Leben eigentlich nicht viel Alkohol getrunken habe... nur damit ich ihr euch eine Vorstellung von "nicht viel" machen könnt, schreibe ich mal auf wieviel Alkohol ich in meinem ganzem Leben zu mir genommen habe.

zusammengerechnet höchstens 1 Vodka Flasche + 2 Schnaps(Berentzen) Flaschen + 2 Sekt Flaschen + 2l Sangria. Bei Bier ist es schwer zu sagen, durchschnittlich trinke ich vllt. 2 Bier im Monat.

Hört sich vllt. etwas komisch an wenn ich hier solche Mengenangaben reinschreibe, hoffe aber das ihr dadurch meine situation besser verstehen könnt.

Also ich denke mal das ist nicht wirklich viel, oder seht ihr das anders?

Naja also bei mir ist es so, das ich seit etwa 2 jahren sowieso kaum Alkohol trinke, da mir meistens sofort übel wird, sobald ich auch nur 1 oder 2 Bierflaschen in Gesellschaft trinke. Ich könnte nicht sage ob es anders wäre, würde ich sie alleine trinken, da ich wenn dann nur alkohol an abenden mit freunden trinke. Etwas "härteres" als bier, sangria oder sekt trinke ich sowieso nicht mehr seit etwa diesen 2 jahren, da ich weiss, dass mir sofort kotzübel wird. ich brauche nur einen schluck gemischten Vodka bei einem trinkspiel trinken, und schon ist mir schlecht, nach einem Tequilla habe ich mich direkt übergeben im sommer...
Das ist jetzt jedoch nicht das problem, ich sehe es eher positiv, da ich dadurch relativ wenig alkohol trinke.

Jetzt zu meinem Problem: Ich habe das gefühl, das ich nach jedem Alkoholgenuss ( schon nach 1 Maß), geistig abbaue. Ich habe das gefühl von einer großen innerlichen leere, denke kaum noch über dinge nach, kann mich nicht sonderlich gut konzentrieren bzw. merke es nicht. D.h. z.b. schulaufgaben löse ich mehr unterbewusst, als das ich tatsächlich gedanken dazu habe. jegliche Gefühle scheinen an mir vorbei zu ziehen, überfällt mich mal totale traurigkeit und ich fange an zu weinen, dann kommt das i-wie aus meinem tiefsten innersten, aber bewusst denke ich kaum über das problem nach. Ich habe das gefühl, als würde sich mein nervensystem nach jedem bier immer mehr abbauen, als könnte ich immer schlechter gefühle warnehmen.

Es ist ja erwiesen das alkohol Nervengift ist und das gehirn durch hohen alkoholgenuss tatsächlich viel abbaut, aber ich habe eben kaum etwas getrunken in meinem leben ?! Vllt. hat es damit etwas zu tun, das ich die "härtesten" sachen und das meiste getrunken habe, als ich noch unter 16 war. Aber selbst da haben soviele andere sehr viel mehr als ich getrunken, sodass ich kaum nachvollziehen kann, weshalb ich mich so schlecht wegen dem alkohol fühle.
Nach jedem Alkoholgenuss war mir so, als würde sich der schleier vor meinem bewusstsein immer mehr verdicken, er hat immer mehr platz für sich beansprucht. Jetzt fühlt es sich so an, als hätte ich dem "schleier" am letzten wochenende mit 3 gläsern sekt den rest gegeben. ich habe keine "klaren" momente mehr, sondern fühle mich i-wie "dauerisoliert".

So das sollte erstmal genügen an dieser stelle... ich hoffe das ich mein Problem verständlich rüberbringen konnte... hat jemand vllt. ähnliche erfahrungen und weiss was hilft?

mit freundlich grüßen, kowak
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 9. Dez 2009 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

Helfen tut es ganz bestimmt, keinen Alkohol mehr zu trinken... wäre das 'ne Überlegung?
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 10. Dez 2009 01:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kowak

Das was du beschreibst klingt doch mehr nach ner Depression.
Aber was das mit alkohol zu tun hat verstehe ich eigendlich auch nicht, hab ich in der art noch nie gehört.

Gibt auch alkoholfreien Sekt oder am besten ganz weglassen Very Happy

lg
Nach oben
kowak
Anfänger


Anmeldungsdatum: 09.12.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14. Dez 2009 01:34    Titel: Antworten mit Zitat

danke für eure antworten, ich glaube trini hat recht, ich leide an einer Depression, habe mir wohl nur eingebildet das der Alkohol schuld wäre, aber das scheint wohl auf den Mist des PLazäbueffekts gewachsen zu sein Wink
Denke das thema kann dann hier geschlossen werden,

mfg kowak
Nach oben
Stomp
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2009
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: 16. Dez 2009 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo kowak, sei doch froh das du den Alk nicht vertägst,versuch dich doch nicht mit aller Macht dem Fusel auszuliefern. Ich wäre damals auch froh gwesen wenn ich es nicht vertragen hätte.
DU VERPASST NICHTS WENN DU KEINEN ALK SÄUFST- GILT ÜBRIGENS AUCH FÜR ALLE ANDEREN DROGEN! Stomp
Nach oben
ReLaX
Anfänger


Anmeldungsdatum: 21.12.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21. Dez 2009 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hi kowak,

ich kann das sehr gut nachvollziehen. Gleiches Symptom wie bei meiner Freundin. Ist dann auch für die beteiligten nicht gut, hab da schon den ein oder anderen nicht so lustige Situation dadurch erlebt.

Bei ihr sind es auch immer so 3-4 Stunden die dann komplett weg sind und es ihr auch nicht anmerkt an Ausfallerscheinungen. Die Zunge wirkt etwas schwer, aber das wars dann auch schon. Früher hat Sie mehr vertragen aber nun wird nach 3-4 Cocktails, Bier, Kurze was auch immer der "Rollladen der Erinnerung" schnell runtergelassen.

Einfach selber einschränken auf 1-2 Gläser und dann sein lassen. Probier ob es klappt. Ist auch auf Dauer gesünder Wink.

Grüße
Nach oben
ReLaX
Anfänger


Anmeldungsdatum: 21.12.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21. Dez 2009 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, zum falschen Thema meinen Senf gegeben. Aber ich kann mich meinen Vorredner hier nur anschließen. Hört sich nach einer Depression an. Man kann auch ohne Alkohol leben wenn du es nicht brauchst/willst. Gut aber sich Gedanken zu machen über den Stand und Ausblick in seinem Leben.

Grüße
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin