hat die freundin ein alkoholproblem?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
idontknow
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.02.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2010 20:17    Titel: hat die freundin ein alkoholproblem? Antworten mit Zitat

hallo,

ich bin seit 5 monaten mit meiner freundin (sie 24 jahre alt) zusammen. ich kenne sie schon jahre. früher hat sie selten alkohol getrunken ist immer mit dem auto gefahrn. meistens hat sie eine kleine cola oder so getrunken wenn wir in kneipen waren.

seit nem halben jahr ungefähr trinkt sie mehr.

jedes wocheende also freitag und samstag 1-2 gläser wein am abend und noch ein colabier. dazu unter der woche auch öfters mit ihren freundinnen wenn sie dienstags oder donnerstags weg ist ein zwei gläser sekt oder ein glas wein. allgemein kann man sagen sie trinkt von den mengen her wirklich nicht viel! ist auch nach ein zwei gläsern wein schon ziemlich angeheitert. ich meine nur sie trinkt zu OFT und regelmässig

sie sagt ihr macht das spass und da sie jahrelang immer drauf geachtet hat nix zu trinken weil sie IMMER fahren musste findet sie es nun viel entspannter mal öfter was zu trinken. zwei ihrer freundinen haben meiner meinung nach ein grösseres problem mit alkohol die wirklich von den mengen her einiges mehr trinken.


MUSS ICH MIR GEDANKEN MACHEN? irgendwie mach ich mir sorgen Sad

hab noch was vergessen: manchmal trinkt sie auch zuhause alleine ein glas wein. aber das doch eher selten wie sie meint
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2010 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Deine Freundin ist ja die totale Säuferin! Shocked Nein ernsthaft, such' dir ein Thema, wo es sich lohnt, Mutti zu spielen. Das ist nichts, wo man auch nur irgendwie von einem Alkoholproblem ausgehen könnte. Lass dir von dem allgemeinen Pöbel an Junkys hier nicht einreden, dass so etwas schon schlimm ist, nur weil Alkohol drin ist, der legal ist.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2010 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube auch nicht, dass der Alkoholkonsum Deiner Freundin ein Problem ist. Es gibt auch unterschiedliche Phasen im Leben. Ich zum Beispiel habe zwischen meinem 16. und 19. Lebensjahr schwer gesoffen, das gebe ich gerne zu. Heute bin ich 38 und trinke ab und zu mal ein Bier oder nehme ein wenig Baileys in den Kaffee. Ich wurde nicht zum Alkoholiker, obwohl man das aus verschiedenen Gründen durchaus hätte befürchten können.

Also zunächst mal keine Panik. Wenn sich die getrunkenen Mengen extrem steigern sollten oder sie Dir ständig die Bude vollkotzt Embarassed, ist das was Anderes.

Grüße!
Nach oben
idontknow
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.02.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2010 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

hm ok ich hatte selber das gefühl das ich ein wenig übertreibe.

ich denke auch eher das es eine fase ist. zur zeit ist sie auch noch arbeitslos (seit nem halben jahr) was sich aber im märz ändert.


und jana du schlaumeierin wenn ich nicht editieren kann muss ich eben zeichen zum füllen nehmen wenn ich ein kleinen satz vergessen habe.


danke
Nach oben
Chrizzle
Anfänger


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 4. Feb 2010 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

ich würde sagen bei deiner freundin ist alles in butter! mach dir kein stress Wink

lt. deiner beschreibung trinkt sie recht soften alkohol, der den körper und den geist nicht extrem angreift.

meine ex hat definitiv mehr getrunken...und ihr würde ich auch noch keine alkoholproblem unterstellen.
Nach oben
ROTMIL4N
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.01.2010
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 4. Feb 2010 11:43    Titel: danke für die blumen (hoppla °°) Antworten mit Zitat

Cool Na - es gibt doch bei den sehr geehrten Alkoholgenießern mit "Recht auf Rausch"
schon seit langem sogar vier (mehr ist den Saufn. nicht eingefallen !) Kategorien von Trinkern.

Wenn Du dich als -Angehöriger- etx. dafür inter. oder mehr wissen willst - iwie und iwo war das schon Thema hier...
Hab mich selber für diese Saufkategorien interessiert. als da waren ...äh
a) Genußtrinker
b) Quartalstrinker
c) Gewohnheitstrinker
d) Wirkungtstrinker , glaub das waren Sie, kannst ja schon mal einordnen und dann
ciao
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2010 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

@Threadersteller: Auf geistige Tiefflieger wie ROTMIL4N darfst du in diesem Fall nicht hören. Diese Saufkategorien, wie er sie nennt, dienen nur der eigenen Klassifizierung in einer wissenschaftlich nicht zu berücksichtigende Kategorie, bzw. in eine, von der man sich nur Probleme einredet, die gar nicht da sind. Beobachte deine Freundin, und nicht, ob irgendwer meint, er müsste extra nach einem passenden Problem, welches sie haben könnte, suchen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin