Anfang einer Alkoholsucht ?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hollopehely
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27. März 2010 12:55    Titel: Anfang einer Alkoholsucht ? Antworten mit Zitat

Hallo.

Ich habe ein großes Problem. Mein Vater ist seit den 70ern Alkoholiker und das extremst.
Nun mache ich mir Sorgen um meinen Freund.
Er fängt nun an sich bei einem Streit mit mir zu besaufen. Ok, gestern war es ausnahmsweise mal nur eine Flasche Bier, aber er macht das still und heimlich. Schon mal, als wir auch gestritten haben, hat er dann richtig viel getrunken. Er grinste mich an und sagte "Wegen dir sitze ich jetzt hier".
Außerdem trinkt er jeden Samstag, nen ganzen Pappkarton Wein mit Cola und noch Whisky. Ich bin echt am verzweifeln, aber ihn lässt das kalt.
Ich hab das alles schon mit meinem Vater erlebt- bis heute.
Warum immer ich? Ich will auch einfach mal leben.

Meint ihr das ist der Anfang einer Alkoholsucht?
Wie muss ich jetzt handeln?

Danke im Voraus Crying or Very sad
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 27. März 2010 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wie Du jetzt handeln sollst?

Ihm genau das erklären,was Du hier grad gepostet hast! Nämlich daß Du keine Lust hast zu Deinem Vater auch noch einen Freund zu haben,der Alkohol Probleme hat. Ansonsten müßtest Du ihn abschiessen. Ist leicht gesagt,aber Du hast es in der Hand. Da Du ja einfach "nur leben willst" wäre das ein logischer Schritt Wink
Alles Gute Zora
Nach oben
Hollopehely
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27. März 2010 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Rote Zora hat Folgendes geschrieben:
Wie Du jetzt handeln sollst?

Ihm genau das erklären,was Du hier grad gepostet hast! Nämlich daß Du keine Lust hast zu Deinem Vater auch noch einen Freund zu haben,der Alkohol Probleme hat. Ansonsten müßtest Du ihn abschiessen. Ist leicht gesagt,aber Du hast es in der Hand. Da Du ja einfach "nur leben willst" wäre das ein logischer Schritt Wink
Alles Gute Zora


Danke für deine Antwort. Weißt du wie oft ich ihm das schon gesagt habe?
Weißt du wie oft ich deshalb geheult habe? Nix interessiert ihn davon, er macht einfach fröhlich weiter Crying or Very sad
Meint du die Gefahr würde bestehen?
Nach oben
Lenchen
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 27. März 2010 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich würde mich fragen ob ich überhaupt mir einem Mann zusammensein möchte,der meine Sorgen und Ängste so ignoriert.
Dir geht es schlecht mit der Situation und ihn interessiert es nicht.
Er versucht Dir sogar noch einzureden,daß Du schuld bist an seinem Verhalten wenn er sagt:wegen Dir sitze ich doch hier und trinke.
Meine Vorstellung einer guten Beziehung sieht anders aus.
Nach oben
Hollopehely
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27. März 2010 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Lenchen hat Folgendes geschrieben:
Hallo,
ich würde mich fragen ob ich überhaupt mir einem Mann zusammensein möchte,der meine Sorgen und Ängste so ignoriert.
Dir geht es schlecht mit der Situation und ihn interessiert es nicht.
Er versucht Dir sogar noch einzureden,daß Du schuld bist an seinem Verhalten wenn er sagt:wegen Dir sitze ich doch hier und trinke.
Meine Vorstellung einer guten Beziehung sieht anders aus.


Meine Vorstellungen sehe auch anders aus. Aber mir ht noch ni jmand so viel bedeutet wie er...Nun kommt der Satz, der kommen muss: "Ich kann nicht ohne ihn". Crying or Very sad
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 27. März 2010 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hollopehely!

Du schreibst, dass Du ohne ihn nicht sein kannst. Wenn er das weiß, gibst Du ihm damit einen Freifahrtschein, zu tun was er möchte und sich zu benehmen, wie er möchte. Es hat schon fast eine sadistische Komponente, wenn er weiß, dass es Dir schlecht geht und Dich dann auch noch frech angrinst.

Wenn Du also glaubst, ohne ihn nicht sein zu können, bist Du von ihm abhängig. Das kann so nicht funktionieren. Ein Geheimnis einer funktionierenden Partnerschaft ist, dass zwei unabhängige Menschen miteinander leben und sich gegenseitig respektieren. Hat Dein Freund Respekt vor Dir? Es scheint nicht so.

Dein Freund ist sich Deiner zu sicher und hat absolut keinen Grund sein Verhalten zu ändern, solange Du emotional von ihm abhängig bist. Mit Liebe hat das übrigens nichts zu tun, weder bei Dir noch bei ihm.

Eine alte Weisheit lautet: Du kannst Deinen Mitmenschen nicht ändern, Du kannst nur Dich selbst und Deine Einstellung ändern. Also solltest Du erst einmal an Dir und Deiner Abhängigkeit von ihm arbeiten.

Gibt es eigentlich auch Positives in Eurer Beziehung? Wie sieht das aus?

Grüße!
Nach oben
Hollopehely
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 27. März 2010 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Hallo Hollopehely!

Du schreibst, dass Du ohne ihn nicht sein kannst. Wenn er das weiß, gibst Du ihm damit einen Freifahrtschein, zu tun was er möchte und sich zu benehmen, wie er möchte. Es hat schon fast eine sadistische Komponente, wenn er weiß, dass es Dir schlecht geht und Dich dann auch noch frech angrinst.

Wenn Du also glaubst, ohne ihn nicht sein zu können, bist Du von ihm abhängig. Das kann so nicht funktionieren. Ein Geheimnis einer funktionierenden Partnerschaft ist, dass zwei unabhängige Menschen miteinander leben und sich gegenseitig respektieren. Hat Dein Freund Respekt vor Dir? Es scheint nicht so.

Dein Freund ist sich Deiner zu sicher und hat absolut keinen Grund sein Verhalten zu ändern, solange Du emotional von ihm abhängig bist. Mit Liebe hat das übrigens nichts zu tun, weder bei Dir noch bei ihm.

Eine alte Weisheit lautet: Du kannst Deinen Mitmenschen nicht ändern, Du kannst nur Dich selbst und Deine Einstellung ändern. Also solltest Du erst einmal an Dir und Deiner Abhängigkeit von ihm arbeiten.

Gibt es eigentlich auch Positives in Eurer Beziehung? Wie sieht das aus?

Grüße!


Danke auch dir für deine lieben Worte!
Ich glaub nicht, ass er Respekt vor mir hat. Denn dann würde er sich anders benehmn wie du schon sagtest. Weißt du er ist der erste, der mich je verstanden hat. Und eine erste große und richtige Liebe noch dazu. Was Positives? Hmm. Naja dass wir uns sonst, wenn er das nicht mcht und wir nicht streiten super verstehen. Dann läuf alles suoper, wir haben auch sehr erfüllten Sex. Manchmal glaube ih, irgendwi will er nicht mehr.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 27. März 2010 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mir auch vorstellen, dass er nicht mehr will. Und weil er zu feige oder zu bequem ist den ersten Schritt zu tun, quält er Dich so lange, bis DU ihn verlässt. Vielleicht ist das seine stille Hoffnung. Möglich wäre es zumindest.

Zum Quälen gehören immer zwei. Einer der quält und einer der sich quälen lässt. Hast Du an Dir schonmal masochistische Züge beobachtet? Wie schon erwähnt: Versuche nicht an IHM zu arbeiten, arbeite an DIR.

Glaube mir, ich war auch mal in Deiner Situation. Ich hatte ein RIESENARSCHLOCH zum Freund, konnte mir aber lange Zeit überhaupt nicht vorstellen, ohne ihn zu leben. Wir waren schließlich so ein gutes Team!

Nachträglich betrachtet: Was für ein Blödsinn. Mittlerweile führe ich eine langjährige Beziehung vollkommen ohne Streit, in gegenseitigem liebevollen Respekt. Als "Große Liebe" im Sinne von grenzenloser Leidenschaft würde ich meine jetzige Beziehung nicht bezeichnen, es ist aber die beste, die ich je hatte. Und ich bin glücklich und darf ich selbst sein.

Sage ihm doch mal ganz ruhig und sachlich (wenn Du das fertigbringst), dass Du aufgrund Deiner Erfahrungen mit Deinem Vater keinesfalls Dein Leben mit einem Alkoholiker teilen möchtest und Dich daher leider von ihm trennen musst. Wie wird er wohl reagieren? Wird er Dir überhaupt glauben? Dich ernst nehmen? Wird er aggressiv? Berichte mal!
Nach oben
Hollopehely
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28. März 2010 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Ich kann mir auch vorstellen, dass er nicht mehr will. Und weil er zu feige oder zu bequem ist den ersten Schritt zu tun, quält er Dich so lange, bis DU ihn verlässt. Vielleicht ist das seine stille Hoffnung. Möglich wäre es zumindest.

Zum Quälen gehören immer zwei. Einer der quält und einer der sich quälen lässt. Hast Du an Dir schonmal masochistische Züge beobachtet? Wie schon erwähnt: Versuche nicht an IHM zu arbeiten, arbeite an DIR.

Glaube mir, ich war auch mal in Deiner Situation. Ich hatte ein RIESENARSCHLOCH zum Freund, konnte mir aber lange Zeit überhaupt nicht vorstellen, ohne ihn zu leben. Wir waren schließlich so ein gutes Team!

Nachträglich betrachtet: Was für ein Blödsinn. Mittlerweile führe ich eine langjährige Beziehung vollkommen ohne Streit, in gegenseitigem liebevollen Respekt. Als "Große Liebe" im Sinne von grenzenloser Leidenschaft würde ich meine jetzige Beziehung nicht bezeichnen, es ist aber die beste, die ich je hatte. Und ich bin glücklich und darf ich selbst sein.

Sage ihm doch mal ganz ruhig und sachlich (wenn Du das fertigbringst), dass Du aufgrund Deiner Erfahrungen mit Deinem Vater keinesfalls Dein Leben mit einem Alkoholiker teilen möchtest und Dich daher leider von ihm trennen musst. Wie wird er wohl reagieren? Wird er Dir überhaupt glauben? Dich ernst nehmen? Wird er aggressiv? Berichte mal!


Es freut mich sehr für dich dass du jetzt eine so wunderbare Beziehung führst Smile
Ich denke, wenn ich ihm das sag, dann sagt er nichts mehr und schaltet auf stur. Er redet bei einem Streit nicht mehr mit mir und schmust seine Katze. Schonmal habe ich gefragt was ihm lieber ist- Pc oder ich. Er sagte Pc und das klang ziemlich ernst gemeint. Ich muss sagen, as hab ich ihm während dem Streit gefragt, vielleicht war es nur die Wut.
Naja... es ist nur eine Frage der Zeit wann wir uns wieder streiten werden Rolling Eyes
Wünsche dir einen schönn Tag Wink
Melanie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin