Suchtmediziner fordern bessere Substitutionstherapie

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Nachrichten zu Drogen-Themen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sucht-Michel
Maskottchen


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 247

BeitragVerfasst am: 12. Jul 2010 17:41    Titel: Suchtmediziner fordern bessere Substitutionstherapie Antworten mit Zitat

"Im Vergleich zur suchtmedizinischen Versorgung außerhalb der Knastmauern ist die Versorgung in Gefängnissen katastrophal. Nicht einmal die Hälfte aller JVAs bietet eine Substitutionstherapie an." (Dr. Hermann-Joseph Bausch-Hölterhoff, Medizinaldirektor der Justizvollzugsanstalt Werl)

Hier die Nachricht komplett lesen...

Deine Meinung zum Thema? Braucht Deutschland eine bessere Substitutionstherapie? Diskutiere jetzt über die Nachricht zum UN-Weltdrogentag 2010.
Nach oben
marbuse73
Anfänger


Anmeldungsdatum: 25.04.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 25. Apr 2011 09:14    Titel: substi in haft! Antworten mit Zitat

es kann nicht sein das abhängige die ausserhalb der jva NICHT in einer substitutionsbehandlung sind in haft nicht substituiert werden.das ist meines ermessens eine grobe verletzung der menschenwürde und grenzt schon an fahrlässige tötung und unterlassene hilfeleistung.bei meiner inhaftierung war ich zu meinem glück seit 1 TAG in der metha substi und wurde in der jva weiterversorgt,aber SEHR SCHNELL ABDOSIERT,was zur folge hatte das ich in haft rückfällig mit H wurde.
ES WIRD ALLERHÖCHSTE ZEIT DAS EINE ,WENN AUCH ZEITLICH BEGRENZTE, VERSORGUNG MIT SUBSTIPRÄPARATEN FÜR ALLE INHAFTIERTEN JUNKS GESCHIET.OB SIE "DRAUSEN" in behandlung waren oder nicht!
VIELE MEINER FREUNDE KÖNNTEN NOCH LEBEN,WENN DAS DER FALL GEWESEN WÄRE!
Evil or Very Mad
Nach oben
phralbert
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.04.2011
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 25. Apr 2011 10:42    Titel: sucht in haft Antworten mit Zitat

ja,ja wie gehen wir miteinander um ,finde es abartig die krankheit eines menschen zu benutzen um ihn zu bestrafen schlimm .anderer seits tut sich zum glück ja einiges wenn ich so an die 70-80ziger denke.aber das ist ein anderes thema.
Nach oben
Daddy heart
Anfänger


Anmeldungsdatum: 21.04.2011
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 25. Apr 2011 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Der Einwand ist schon korrekt das dieses Verhalten der Justizbehörden in
diesem Punkt sehr fragwürdig ist.

Es ist mir, als nicht Knacki, leider nicht verständlich warum hier im Knast
nicht die gleichen medizinischen Bedingungen herschen sollen wie außerhalb...
aber vielleicht glauben da ja einige im Justisminsterium das es im Knast keinen
Drogenhandel gibt ?

...und deshalb haben die jetzt ja auch die Strafen für Drogenhandel im Knast verdoppelt
(Gilt seit dem 1. Januar so weit ich weis).

Vielleicht sollte da mal jemand eine Musterklage aus dem Knast anstreben und auf die
Verfassung hinweisen mit welchen Rechten auch Knackis ausgestattet sind, ist doch keiner
ein Mensch 2. oder 3. Klassen in diesen Land.
Das es einen ganz alltäglichen Drogenhandel im Knast gibt kann wohl auch kein gebildeter
Mensch verneinen.

Würde mich mal interessieren:
Mit welcher begründung haben die Euch im Knast innerhalb von 2 - 3 Wochen runter dosiert?
Nach oben
daniel77
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.05.2010
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: 25. Apr 2011 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

joa, die Erfahrung mußte ich auch machen als ich in den Bau gehen mußte. Draußen war ich im Methaprogramm auf 10ml täglich. Dann im Knast gleich bei der Aufnahme beim Knastdoctor sämtliche Bestätigungen (Substiausweis...) vorgelegt, und der schüttelte nur den Kopf und sagte "wir haben hier kein Methadon..."
Tja, dann mußte ich tatsächlich kalt entziehen, und hier kann sich glaube jeder vorstellen wie das für mich war. Ich habe absolut NICHTS bekommen. Nichtmal ne diazepam oder oder. Einfach gar nix...das heißt doch, ich habe was bekommen, einen roten Punkt! Der dafür da ist das ich nie alleine auf Zelle sein darf...super gell?
Am 2. Tag ging dann der Affe langsam los...es war die Hölle...wollte mich umbringen, aber ging ja nicht, weil ständig jemand mit in meiner Zelle war. Selbst wenn mein Zellenkollege in den Hofgang ging, mußte ich für die Zeit irgendwo anders in ne Zelle rein warten. Das alles hoch affig.
Leut ich sag euch, das war der schlimmste Entzug in meinem Leben. Insgesamt ging er 3 Wochen lang, welche mir wie 3 Jahre vorkamen.

Welcher Knast das war?

Kempten im Allgäu (Bayern)

Da gabs auch so gut wie keine Möglichkeit an irgendwas opiathaltiges ranzukommen. Der Knast war damals ziemlich neu und Sicherheitsstufe 5. Da war nix mit Heroin oder dergleichen, und selbst wenn, man hatte ja eh nur 40 Euro im Monat fürn Einkauf (Strafhaft) zur Verfügung. Zudem kannte man ja da noch niemanden.

NIE WIEDER!

mfg
Nach oben
Anja33
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 345

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2011 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

@Daniel77:
Mein Gott, was war das denn für ne Sauerei. Exclamation Exclamation Exclamation Ich kann es gar nciht glauben. Wo war das ? Bayern? Typisch!
Da hattest du noch "Glück", dass du "schon" nach 3 Wochen durch warst. Möglicherweise warst du auch noch nicht so lange substituiert.

LG Anja
Nach oben
Thanatari
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 31.03.2011
Beiträge: 190

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2011 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

das ist nicht nur eine sauerei,sondern eine straftat..!
vorsetzliche körperverletzung + unterlassene hilfeleistung würd ich mal tippen..
DIE sollte man (nach entlassung!) wenigstens auf schmerzensgeld verklagen!
macht die schweinerei zwar nicht ungeschehen,aber n bischen geld ist nett und würde evtl. weitere insassen vor solchen qualen bewahren,denn erst wenns was kostet fangen solche menschen an nachzudenken!
bei uns in NRW ist nicht ganz sooo krass,bei uns wär man in 14 abdosiert worden egal von welch hoher dosis,was auch noch richtig,richtig übel ist!
aber von 10 pola auf 0 ist tatsächlich nachweislich lebensgefährlich,an einem kalten pola entzug sind schon leute gestorben,wenn auch nur einzelfälle kann das ein aufsichtspflichtiger nicht außer acht lassen!
und auch die polizei wartet mit der befragung von junkies gerne bis die affig werden!
Folter ist in deutschland verboten!

LG,THANI
Nach oben
H-girl
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 31.03.2011
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2011 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Sauerei hin oder her, ist hier in Bayern gängige Praxis.
Wer nicht Therapie statt Strafe erreicht, steht zemlich ohne Hilfe da.
Es kommt schon auch vor, dass jemand zuerst in der Krankenstation versorgt wird, aber als Hilfe bekommt man halt nur in paar Tranquilizer, die kaum den Entzug erleichtern.

Schmerzensgeld erhalten, wegen unterlassener Hilfeleistung -> da haben die sich schon abgesichert.
Außerdem, und so sehen die das, ist der Süchtige ja selbst schuld, er weiß ja nicht erst seit gestern, dass er in den Knast muss - hatte also lang genug Zeit, vorher nen Entzug zu machen oder sich so abdosieren zu lassen, dass ein fast kalter Entzug nicht lebensgefährlich wird.

An dieser Einstellung wird sich nicht so schnell was ändern hier in Bayern.

Traurig - liebe Grüsse G.
Nach oben
buzzmituzz
Anfänger


Anmeldungsdatum: 03.05.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 18. Mai 2011 12:39    Titel: tja,bayern 2011 Antworten mit Zitat

Kempten im Allgäu (Bayern)

hi he o,habe o. gen. kiste von aussen gesehen,...andere von innen...
long lon time a go goa
1979,wir machten unser wöchentliche einkaufsahrt nach Amster... und ,besser und cheaper ("FRÜHER") sic,nach rotterd...,
DANN wars soweit 25 gr. shore.50gr. WIRKLICH guten dope...türke,antep...ok..um die story nicht versanden zu lassen, ab nach rheinberg,,,,auf gut 1,5 r. sauberem H,"DAMALS" gab weder pola,metha,codein etc. programme,barbiturate gaba noch auf NORM rez. usw,usf,
ich sagte zu dem nazianstalts "arzt"..."geben sie mir bite ein rasiermesser,ich MUSS mir die halsschlagader aufmachen...ich pack allerhand,aber hamse nicht wenigstens benzos oder barbiturate,valoron...DAS ist nicht zu packen"...
wisst ihr was dieser "mensch" von den "beamten" ausführen ließ...sie fixierten mich,...dann kam er mit nem eisen in der hand "was ist das,was geht hierab,sind wir in russland,oder im 3tten reich"
Er:"keine angst,gleichwird es ihnen viel besser gehen,ich injetiere ihnen APONAL"
"das kann nicht ihr ernst sein,das ist ein scheiss für süffel,DER dreck hilft mir höchstens so schnell wie möglich auf die letzte tournee zu ehen"
Er:"nein nein,das ist ALLESgenauestens erforscht,sie werden sehen,es hilft"
"warum fixieren sie mich dann?"
"Vorschrift"
"hauen sie ab,lieber kalt als das,geben sie mir doch gleich halldol oder neurocil,das hilft noch besser"
Er:"mine herren",die jya-sklaven setzten sich u zweit auf mich,ein dritter hielt meinen re. arm,und die drecksau pumpte die scheisse in meinen auf H programierten body...
die nächsten 3-4 wochen...so,oder so ähnich muss,wenn es sie denn gibt,die HÖLLE aussehen...
das war 179-80 gang und gäbe,
ich würde die säue aus kempten anzeigen...körperverletzung
aber wie man sieht...manche menschen packen mehr als andere...
bayern,...ich lebe seit 13 jhren in diesem landschaftstechnisch wirklich schönem bundesland,aber es ist von berlin oder köln nach kempten einer reise ins tiefste mittelalter,und wie es aussieht,wird DAS wohl auch noch eine zeitlang so bleiben,bis endlich,all die albaner,russe,araber kommen
ok...musste ich mal eben so "rauslassen"
NIE aufgeben...immer weiter fighten,sonst...
leever düd
as slav
Nach oben
lumiundfiva
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.06.2009
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 18. Mai 2011 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Genau so schauts aus hier in Stiobistan, äh, ich mein´ im "Frei Statt Bayern"!

Bin 1987 als ERSTMALIGER, d. h. noch nicht vorbestraft mit Btm, besser gesagt noch GAR NICHT AUFGEFALLEN weder mit Gift, noch mit irgendetwas anderem also mit völlig reiner, ultraweisser Weste auf Verdacht in der "grünen Hölle von Bernau" im tiefsten, raabenschwarzen Oberbayern zum allerersten Mal eingefahren.

Damals war ich grade 21 Jahre alt, meine mir zur Last gelegten Taten begang ich aber allesamt vor meinem 21 Geburtstag, d. h. ich war beim Tatzeitpunkt 18, 19 bzw 20 Jahre alt.

Wer das StGB kennt, weiß, daß Mensch erst mit VOLLENDUNG DES 21 ten Lebensjahrs als ERWACHSENER IM SINNE des Strafgesetzbuchs behandelt werden darf.

Also auf keinen Fall in einer JVA einfahren darf, wo x-malige Verbrecher sitzen. Für erstmalige gibt es extra Vollzugsanstalten, eben für die Klientel, welche zum ersten Mal sitzen muß. Die kriminelle Energie ist bei jüngeren, noch nicht vorbestraften Knackis lange nicht so hoch wie bei den alteingesessenen Zuchthausgewächsen.

Heisst es!

Darum gilt es jüngere von den alten Knackis zu trennen, denn Haft heißt ja in erster Linie "Resozialisierung", also Wiedereingliederung in die Gesellschaft.

Laughing

Und wisst ihr was?!

Die Justiz Schergen hier in Bayern SCHEISSEN EINEN DICKEN HAUFEN AUF DIESE GESETZE ZUM SCHUTZ VON MINDERJÄHRIGEN!

Bitte verzeiht mir meine "Gossensprache", doch all diese bitteren Monate, besser gesagt Jahre sind derart tief in mir verankert, wenn ich damit konfrontiert werde und sei es nur hier virtuell im Inet, ist´s als wenn alls erst gestern gewesen wär´.

Mittlerweile, fast 25 Jahre "danach", weiß ich, daß ich die Zeit dort NIE VERGESSEN WERDEN KANN!

Bin als jüngster Knacki in der JVA Bernau in die traurige Geschichte der "grünen Hölle" eingegangen.

Kalter Entzug auf der "Krankenstation" in Haus 1, welche sich von den "normalen" Hafthäusern nur dadurch unterschied, daß Haus 1 das älteste Haus in der gesamten Drecksanstalt war.

Damals war ich schön hochdosiert mit weissem Thai H, dazu Medinox und Vesperax. Barbiturate halt. Diese Schweine kannten nichts anderes als dich kalt runterzuholen, "das hättst dir schon früher überlegen sollen bevor du zum "Deilar" gegangen bist...!

So oder ähnlich waren die Standardsprüche von diesen Schergen damals, und das bittere ist, daß sich dort bis heute kaum etwas verändert hat.

Beim "Zahnarzt", besser gesagt beim "Fotzenspangler" z.B. musste ich eine Wurzelbehandlung OHNE Narkose über mich ergehen lassen, wegen meiner angestrebeten Therapie die nur mit saniertem Gebiss angetreten werden durfte...!

Shocked

Das ist nur eine von vielen Episoden, welche ich hier aber nicht zum bestenb geben werde, ich bitte um Verständnis.

Bayern kann schön sein, doch nicht für Junkies bzw Giftler jeglicher Coleur.

Überlegts euch also lieber 3 mal, bevor ihr auch nur einen Fuß breit in dieses rückständige Bundesland (was Justiz und BtmG betrifft auf jeden Fall!) setzt, vielleicht bleibt ihr länger hier kleben, als es euch lieb ist.

Trotzdem, oder genau deswegen:

Nicht aufgeben, nicht unterkriegen lassen. Hinfallen immer, aber bitte wieder aufstehen und weiterfighten. Exclamation

Immer dran denken, sie können uns einsperren aber sie können uns nicht brechen!

NIEMALS!


Passt auf euch auf,

Fetten Gruß,

Stefan
Nach oben
buzzmituzz
Anfänger


Anmeldungsdatum: 03.05.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 08:53    Titel: einsperren...JAWOLLJA...BRECHEN...eine nummer für sich.. Antworten mit Zitat

hi ho silver,ste...n,

nach meinen "vor ort" unersuchungen,lassen sich ca. 60-80% BRECHEN,weils dann,nach nem läpischem deal mit dem STAATsianwalt,schnelle retour geht,oder was weiss ich...und ist das HEUTE 2011 im landes des HERREN...FJ Strauss,wirklich noch immer so,daß du,auch wenn du in keinem programm bist...hier wegen pillepalle einfährst,das die leute dann den cold old ape durchziehen müssen?wenn JA,kann das NUR "pädagogische" gründe haben hahahaha
(fachabi in sozpäddreck)...SIE denken in ihren anzügen,schlips,"SCHLIPS" fest um den dreckshals geknotet,,"das weden sie sich merken"..."früher" sorry,wie oppa piefke,abe ich BIN ALT, knickten viele ein,sagten AUS,die wenigen andeen,die die folter durchstanden,behielten NUR 1 nes im SINN,KOPF,HERZ...HASS und abslt. "was DIE sähen,werden SIE eernten"
hoffe DAS bekomme ich noch mit...wird eh zeit für eine franzmann-revolution reunion TOUR de force,...äxte schärfen,nach berlin beim russen gibts für 500drecksgeld auch ander sachen als drogen,aber letztendlich wohl fürn arsch...manchmal denke ich andie RAF fahndungsplakate (gut schwarz-weiss) zurück.,...und dann sitzen sie,die einbrachen in irgendwelchen "talkshows" und werden von schmierfratzen,die auch sog.RATEsendungen machen..."wie war das denn,DAMALS?"
"jaaa,WIR waren ja bla bla bla" sacht er dann,und zum schluss darf er SEIN neues buch inne cam halten...
vielleicht hilft auswanden,also wie beim drecks RTL,mit team...nach kabul,suchst dir ein zelt,den mann deines vertrauens und LEBST dann DA so RUM,...und die säcke filmen und geben dir brot und wase und 3$ am tag,nach 2 wochen packen sie wieder...du bleibst da und durchkommen...nach all den jahren...haut hin
und immer dran denken
anyway the wind blows,I don`t care"
für was auch...die rente...noch keine ückmeldung vom Mengele,...auf SIE,mit gebrüll
mic
Nach oben
buzzmituzz
Anfänger


Anmeldungsdatum: 03.05.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 09:31    Titel: kurzer nachtrag,dann TREKKA faahnn Antworten mit Zitat

" STRAUSS-KAHN", höma,lass dir DAS mal im vorderen hirnlappenbereich ZERgehen..."strauss-kahn",eine horror kapitalisten bonze wie sie dem guten altem MARX.KARL nicht mal auf TRIP,also hooror...,eingefallen wäre
sitzt rum,isst,dann zieht er sich mittags nachm 300$ "menue" 3 gläser 80 jährigen schottischen malt rein...glas 120$,er geht in sein verschißenes luxushotelzimmer...sieht das girl,das handtücher wechselt und sonstwas...er sagt ihr "mach mirn blowjob 100$,oder ne nummer für 200"
sie sagt "no thank you,SIR" und will gehen...er zieht sie ins sein 1000$zimmer und macht fettich...er denkt er kann sich ALLES leisten,...die frau ruft (in dem fall ok) die schmiermaxen,,er denkt mit seinen connections,klappt,kein problem...leider hat er vergessen das sich solche storys gut verkaufen und der MOB auch mal wieder ne "wir kennen keine standesunterschiede" action braucht...das erstemal in seinem verlogenem,WAHREM JUNK DAsein,sitzt er inner einzelzelle,er weint,er hat schiß,wenigstens muss ich nicht mit den JUNGS duschen...scheisse...DEM hätt ichs echt gegönnt,von vorne bis zum kapitalistenafterloch und weils "so NETT" war,direkt nochn paar kopf und EI nüsse...
strauss-kahn,...bin mir zu 99,7% sicher,in spätestens 1-2 jahren sitzt er wieder igendwo,wo es nach KOHLE und MACHT stinkt.
ok,DER musste noch raus
realsatiere,life,ladies an gentlemen Mr STRAUSS-KAHN,live at hardcorestation in ny-city
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Nachrichten zu Drogen-Themen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin