Warum trinkt ihr Alkohol?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sehnsüchtig
Anfänger


Anmeldungsdatum: 31.10.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 2. Nov 2010 21:05    Titel: Warum trinkt ihr Alkohol? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

wer möchte darf antorten, wer nicht tut es eh nicht Wink

Mich würd interessieren,
was das Hauptgefühl ist weswegen ihr trinkt? Und was verändert sich dann (für den moment)? Am Hanelnd, denken und fühlen?

Liebe Grüße, auf Suche nach antworten.

Die Sehnsüchtige
Nach oben
erunes
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2011 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Moinsen,

also ich trink Alkohol entweder wenn es mir scheiße geht oder wenn ich einfach feiern will.
Mit meinen jungen 16 jahren kann ich nicht so viel darüber sagen aber ich hab immer ein paar Woodkaflaschen versteckt in meinem zimmer und wenn ich ne schlechte nachricht erhalten habe, trink ich auch mal heimlich bis ich total besoffen einpenne. Auch wenn sowas passiert ist und Freunde etwas mit mir amchen wollten saufen ich lieber allein meinen Frust weg, keine Ahnung .Drogen und so hab ich meist nur mit Freunden konsumiert.

LG Erunes
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2011 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

UND, ist das für Dich so in Ordnung, erunes? Dir ist hoffentlich klar, dass Du, wenn Du nichts änderst, wahrscheinlich keine 60 Jahre alt wirst - wenn überhaupt. Es gab auch schon Leute, die sich totgesoffen hatten, ehe sie 40 waren. Du trinkst, wenn es Dir Scheiße geht und wenn es Dir gut geht und Du feiern willst. Also eigentlich immer.

Vorsicht!
Nach oben
novate
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: 3. Jan 2011 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Warum trinke ich Alkohol ?

Bei mir ist das eine gute Frage weil ich auf Alkohol schon immer ziemlich krank reagiert habe.

Ich trinke um besoffen zu sein.
gut außer vllt ein bier oder wein zum essen.

Ansonsten.. wenn ich einen gewissen Pegel überschreite, der ist bei mir so bei 4 Bier etwa, hatte ich schon immer das Problem das ich irgendwie nichtmehr zum Trinken aufhören kann, ich trinke dann soviel das ich immer einen Blackout habe, also extrem viel, mir ist auch egal wie und woher, ich will dann nurnoch mehr Alkohol, wie ein Vampir.

Das üble ist das ich ausraste, ich bin normal ein spaßiger Mensch, immer recht nett etc.etc.
aber übersaufe ich mich werde ich gewalttätig ausfällig brutal und einfach gefährlich für mich und andere..

Deswegen vermeide ich Alkohol eigentlich jetzt vollkommend, weil am ende war es schon so das ich jedesmal wenn ich einen Kater hatte auch ein schlechtes gewissen hatte, ich habe dann immer alle angerufen und gefragt ob ich gestern nicht zu schlimm war.. meistens war es das aber.

Ich hab mich dafür immer so geniert.. also trinke ich einfach nichtsmehr damit ich nicht eben auf den Punkt komme wo diese gacke anfängt.

Alkohol ist mist, von allen Drogen ist sie für mich pers. die schlechteste, scheiß Rausch, scheiß Kater.. und vorallem gefährdet man andere wie bei keiner anderen Droge die ich kenne.
Nach oben
Mandy8765
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.10.2010
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 21. Feb 2011 22:52    Titel: ... Antworten mit Zitat

Ich habe getrunken um besoffen zu sein, meinen Kummer runter zu spühlen. Ich war dann meist lustig, aber wollte mich wenn auch nur aus Spaß immer kloppen. Weiß auch nicht, habe jeden gefragt ob er sich mit mir prügeln will. Oh man das waren Zeiten. Aber was solls, ohne Alk kann ich auch lustig sein, nur Prügelfreudig bin ich dann nicht ganz so Laughing
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 22. Feb 2011 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Viele süchtige trinken gerne alkohol, weil dieser einfach dazu gehört. Das heißt, da er auch eine törnende wirkung hat, wird dieser konsumiert. Das sieht man oft bei substi leute, die auf ihr pola alkohol trinken, damit dieses besser einfährt. Irgendwie gehören drogen und alkohol einfach zusammen. Deshalb wird in der substitution auch sehr auf alkoholkonsum geachtet.

Ich selber trinke auch ab und zu noch alkohol, nicht täglich, aber regelmäßig. Keinen schnaps mehr. Das habe ich hinter mir, da ich jetzt außer pola und THC nichts mehr nehme und da gehört anscheinend der alkohol auch dazu.

LG
Frau Holle
Nach oben
Melinka
Anfänger


Anmeldungsdatum: 07.05.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2011 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich trinke, wenn ich mal wieder die Welt nicht ertragen kann. Außerdem unter anderem um mich wegzuschießen und ohne Grübellei pennen zu können, um Ängste und Sorgen zu vergessen, um meine Freude zu steigern, um Ungehemmt zu sein, um für einige Stunden unbefangen und fröhlich zu sein.
Nach oben
unvorhersehbar
Anfänger


Anmeldungsdatum: 04.05.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2011 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

...dass alkohol immer noch die hauptdroge nummer eins ist wird leider viel zu oft vergessen! alkohol ist nunmal eine gesellschaftsdroge und das wird dann auch einfach so hingenommen. natürlich, da der alkohollobby ja sonst ein riesen geschäft durch die lappen geht. die zahl der alkoholkranken und -tote spricht ja bekanntlich bände! ich selbe trinke wirklich wenig alkohol und wenn dann auch nur mal ein bierchen. harte sachen gar nicht. durch meine aufschlussreiche stelle pflegehilfskraft habe ich so einiges aus diesem bereich miterlebt. meiner meinung nach sollte alkohol genauso reguliert werden wie andere drogen auch...
Nach oben
Melinka
Anfänger


Anmeldungsdatum: 07.05.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2011 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

tja dann sollte man das kaufen, lieben, essen, nicht essen, internet, fernsehen, helfen und vieles andere auch reglementieren, denn auch das kann sucht erzeugen. könnte jedesmal abdrehen, wenn ich höre: ich selber hab ja alles im griff, aber für die leute, die es nicht auf die reihe kriegen, für die sollte man... ich meine trotz verbote gibt es ja immer noch canabis- und heroinabhängige und das zu hauf meine liebe. das problem liegt wahrscheinlich ganz wo anders, aber da muss jeder seine eigenen erfahrungen machen und ich hoffe für dich, du musst sie niemals machen.

also das thema war: WARUM KONSUMIERT MAN? nur zur erinnerung. wenn du nichts zum thema zu melden hast, dann lass die klugscheißerei.
Nach oben
Calendula
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 465

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2011 06:25    Titel: Antworten mit Zitat

Auf jeden Fall eine gute Frage. Wink

Ich trinke meistens Alkohol, wenn ich rausgehe und Leute treffe, finde das Gefühl etwas berauscht zu sein recht angenehm. Zuviel ist mir dann aber auch schon zuviel, passiert eh selten und dann bin ich meist ganz schnell zu Hause. Alle paar Wochen kaufe ich mal was und trinke dann alleine, meistens zum Essen oder abends ganz gemütlich.

Allerdings habe ich auch ganz andere Zeiten hinter mir, in denen ich zeitweise doch recht maßlos konsumierte. Und es gab auch Phasen, in denen ich gar nichts trank, nichmal zum feiern, wegen Medikamenten, die sich mit Alkohol nicht vertrugen. War aber kein Problem und ich fand die Erfahrung genausoviel Spaß zu haben schon ganz gut. Habe auch kein Problem damit auf Parties zu gehen, wo es gar keinen Alkohol gibt.

Ich finde, ich kann besser entspannen, wenn ich was getrunken habe. Das dürfte bei mir eher der Hauptgrund sein.
Nach oben
unvorhersehbar
Anfänger


Anmeldungsdatum: 04.05.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2011 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

unvorhersehbar hat Folgendes geschrieben:
...dass alkohol immer noch die hauptdroge nummer eins ist wird leider viel zu oft vergessen! alkohol ist nunmal eine gesellschaftsdroge und das wird dann auch einfach so hingenommen. natürlich, da der alkohollobby ja sonst ein riesen geschäft durch die lappen geht. die zahl der alkoholkranken und -tote spricht ja bekanntlich bände! ich selbe trinke wirklich wenig alkohol und wenn dann auch nur mal ein bierchen. harte sachen gar nicht. durch meine aufschlussreiche stelle pflegehilfskraft habe ich so einiges aus diesem bereich miterlebt. meiner meinung nach sollte alkohol genauso reguliert werden wie andere drogen auch...


habe am wochenende wieder eine nicht so schöne beobachtung gemacht. ca. 13 jährige, die völligst drüber durch die stadt gelaufen sind. kann sowas irgendwie nicht nachvollziehen...
Nach oben
Calendula
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 465

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2011 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich auch nicht verstehen, zumal dieses jahrelange regelmäßige Komasaufen mit Sicherheit ziemlich schlimme Folgen haben kann und ich könnte wetten, dass einige nach solch ekszessiven Jahren ein Suchtproblem haben, ob sie wollen oder nicht. Komasaufen ist eine der sehr merkwürdigen Modeerscheinungen...

Es mag zwar viele Alkoholsüchtige geben, aber die Mehrheit konsumiert noch immer in Maßen und hat eben kein Suchtproblem. Das macht für mich einen sehr großen Unterschied.
Nach oben
Sorgenkind
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 593

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2011 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

Ich trinke mega selten Alkohol. Und wenn mal einen Coctail weil´s schmeckt ^^ Meistens vertrage ich auch echt nicht viel. Was ganz günstig ist.
Bei mir ist es so das ich auch schlagartig aufhöre zu trinken wenn ich den Alkohol merke.

Ich bin jetzt 29 und war einmal richtig besoffen. Das war´s Cool

allerdings kenn ich andere Drogen... Embarassed
Nach oben
unvorhersehbar
Anfänger


Anmeldungsdatum: 04.05.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 18. Mai 2011 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

unvorhersehbar hat Folgendes geschrieben:
...dass alkohol immer noch die hauptdroge nummer eins ist wird leider viel zu oft vergessen! alkohol ist nunmal eine gesellschaftsdroge und das wird dann auch einfach so hingenommen. natürlich, da der alkohollobby ja sonst ein riesen geschäft durch die lappen geht. die zahl der alkoholkranken und -tote spricht ja bekanntlich bände! ich selbe trinke wirklich wenig alkohol und wenn dann auch nur mal ein bierchen. harte sachen gar nicht. durch meine aufschlussreiche stelle pflegehilfskraft habe ich so einiges aus diesem bereich miterlebt. meiner meinung nach sollte alkohol genauso reguliert werden wie andere drogen auch...


laut eines berichts ist der kosnum von alkohol und drogen wohl zurückgegangen. naja wenn´s stimmt ist das ja mal eine ganz gute botschaft...
Nach oben
Bizzy87
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 25.04.2011
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: 24. Mai 2011 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich trinke wegen dem Rausch, wenn ich zb. nur 1 Bier trinke oder geringe mengen alkohol bekomme ich später fast immer Kopfweh, weiss nicht woran das liegt aber wenn ich mich richtig ansaufe bekomme ich nie kopfweh auch bei "nur" 3-4 Bier kein Kopfweh, crazy aber ist bei mir so, habe immer schon des Rausches wegen getrunken, als ich mit Drogen anfing hab ich dann den Alkohol verteufelt und gar nichts mehr getrunken was mir auch überhaupt nichts ausmachte, hab ja andere Sachen konsumiert, war Jahre später dann mal ungefähr ein Jahr "CLEAN" allerdings fing ich da nach dem ersten halben Jahr zu saufen an und zwar richtig heftig, so gut wie jeden Tag, wenn ich kotzen musste hab ich danach weiter gesoffen, das ging das 2te halbe Jahr so, wurde zum Glück nicht körperlich alkoholabhängig, allerdings kam ich durch diesen übermäßigen alkkonsum wieder zu den Drogen(da mal par Valium dazu, da mal ein bischen Koks, dort mal wieder ein opiat, gekifft sowieso mal da mal dort[natürlich alles im rausch]) und damit wieder vom alk weg, dafür wieder auf opiate, heute saufe ich nur mehr wenn ich mal wieder zu Fussballspielen gehe oder (da ich gerade von Benzos runterdosiere und mit Methadon substituirt werde) ab und zu mal zu den Benzos ein par Bier oder so, aber insgesamt schon eher selten

Und was das Komasaufen angeht da könnt ich jedes mal kotzen wenn ich das Wort höre, Das war Früher einen Dreck besser als heute nur damals gabs das Wort komasaufen nicht(der Erfinder des Wortes gehört erschossen Mad ) und wenn einer damals ne Alkvergiftung hatte stand das nicht gleich in sämtlichen Zeitungen oder wurde gleich im Radio oder TV gebracht!
Ich hatte selbst mit 14 Jahren eine Alkoholvergiftung und als ich am nächsten Tag im Krankenhaus aufwachte meinte eine Schwester zu mir:" Brauch dir nicht peinlich sein oder so es werden jedes Wochenende ein par Jugendliche mit alkoholvergiftung eingeliefert, genauso wenn irgendwo ein Fest oder sonstige Veranstaltung ist wo alk ausgeschenkt wird!" Und das war vor 10 Jahren, auch kann ich mich erinnern das in meiner Klasse damals ein Fragebogen zum Thema Alkohol von uns ausgefüllt werden musste, anonym versteht sich damit auch alle ehrlich antworten. Am nächsten tag meinte unser Klassenvorstand schockiert das diese umfrage ergeben hat das aus meiner damaligen Schulklasse von ca. 25 Schülern im alter von 14-15 Jahren alle bis auf EINEN schonmal Alkohol getrunken hat und das weit mehr als die Hälfte am Wochenende betrunken sind Exclamation Also war es vor 10 Jahren nicht anders als heute nur das dieses Thema heute von den Medien regelrecht aufgesaugt wird während es vor 10 Jahren keinen intressierte! So Punkt aus
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin