Alkoholiker, 68 Jahre, Kreislaufprobleme bei Infektion

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lumiundfiva
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.06.2009
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 22. März 2011 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Mensch Fee, ich möchte dir meinen Respekt zollen!

Wenn ich jetzt ´nen Hut aufhätte würd´ich ihn ganz sicher ziehen! Wink

Echt großartig zu lesen, daß es immer noch Menschen wie dich gibt. Versuche aber bitte, dich nicht zu übernehmen!

Oft vergisst Mensch sich selbst in solchen Situationen. Bin sicher das du das aber selber weisst.

Rolling Eyes

Lieben Gruß

L & F
Nach oben
Tamal_Freundin
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 21.10.2010
Beiträge: 269

BeitragVerfasst am: 25. März 2011 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Veilchenfee,

vielen Dank für das Glück wünschen für die Prüfungen. Gestern war meine letzte! Jippi!

Ich bin ganz klein und demütig geworden, als ich deinen Beitrag las. Ich bemitleide mich hier für den angeblichen Stress mit Prüfungen, Haushalt und Kleinkram, während du quasi totalroutierst... ich wünschte ich hätte auch so viel Kraft. Hast du so viel Energie dieses Pensum auf Dauer auszuhalten, da dein Vater wahrscheinlich nicht so schnell wieder total fit sein wird? Gibt es da schon einen Plan B, wie Haushaltshilfe beantragen oder so? Ich bin echt beeindruckt von dir...

Wie geht es deinem Vater denn jetzt?

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft!
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 26. März 2011 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo miteinander und vielen Dank für Eure lieben Worte!

Heute habe ich also meinen Daddy aus der Klinik abgeholt und jetzt wohnt er bei mir. Ich habe alles gut vorbereitet - Kleidung - Essen - Bücher - Unterhaltungselektronik - ein paar persönliche Gegenstände - alles Notwendige ist da. Im Moment sitzt er ganz happy in seinem Zimmer, schaut fern, liest Zeitung und hat sich schon ein Abendessen zubereitet. Morgen wird er mich zu meinem Sportverein begleiten und anschließend gehen wir wählen. Das hört sich doch erstmal gut an, oder?

Leider hat er noch immer diese Schwindelanfälle. Im Entlassbrief der Klinik steht etwas von einer alkoholbedingten Polyneuropathie und die Ärztin sagte mir auch, dass diese Anfälle womöglich bleiben werden.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit sowas? Ich hoffe immer noch, dass sich sein Zustand irgendwann - vielleicht in einigen Wochen? - wieder normalisiert. Davon abgesehen bin ich ja sooo gespannt, ob er ENDLICH zur Vernunft gekommen ist ... der Schock über seinen Zustand sitzt bei ihm tief, glaube ich. Doch wenn es ihm irgendwann besser geht, wird er dann wieder übermütig? Die Zukunft wird es zeigen.

Ich werde berichten! Very Happy
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 27. März 2011 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

hi veilchen...

ja crass muss ich sagen...
ich hab dass auch jahre mit meiner mutter gemacht...etliche entgiftungen usw...aber ihre cleanen zeiten hielten nicht an Rolling Eyes

wie war den heute euer tag...beim wählen usw?

ich wünsche euch natürlich das es anhält...aber naja...

ist er eher so der heimlich trinker?oder nicht?also aus eigener erfahrung weiß ich das es verdammt anstrengend sein kann den vater od mutter bei sich zu haben...ist er noch selbständig?oder eher pflegefall?
wird dir das nicht zu viel?

wie auch immer-ich versteh dich sehr gut-die eigenen eltern lässt man nicht im stich...

grüße kebs
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 27. März 2011 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, zum Sport ist mein Daddy dann doch nicht mitgegangen, er saß aber fertig angekleidet im Zimmer, als ich ihn holen wollte. Es ging ihm leider nicht gut und mir war es so dann auch lieber. Als ich vom Sport zurück war, sind wir problemlos wählen gegangen und anschließend in seine alte Wohnung gefahren. Dort haben wir noch ein paar persönliche Sachen geholt und er hat tapfer mitgemacht.

Doch schon nach ein paar Minuten habe ich gemerkt, wie ihn alles anstrengt und nach einer dreiviertel Stunde waren wir wieder zu Hause. Er war so fertig, dass er mir nicht helfen konnte, die Sachen hineinzutragen. Er musste sich sofort setzen bzw. hinlegen.

Wie vielleicht schon erwähnt: Vor ein paar Wochen konnte er noch einige Stunden am Stück stramm marschieren! Bergauf und bergab! Es ist schon erschreckend! Immerhin hat er dann noch etwas gegessen und getrunken und anschließend mit einer seiner Alki-Freundinnen Evil or Very Mad telefoniert.

Heimlich getrunken in dem Sinne hat er eigentlich nicht, aber er hatte halt die typischen Alkoholiker-Leugnungs und Rechtfertigungs-Dinger drauf. Von wegen "die anderen saufen doppelt so viel wie ich" etc.. Im Augenblick würde er es aber nicht mal schaffen, sich was kaufen zu gehen und ich glaube auch nicht, dass er so blöd wäre. Im Moment jedenfalls.

Meine nächste Sorge gilt der Dusche. Sie ist überhaupt nicht seniorengerecht und am liebsten wäre ich dabei, wenn er das erste Mal duschen geht. Blöd, was? Aber ich bin zu allem bereit Embarassed

Bis bald!

P.S.: Lieber krebs, kennst Du diese Schwindel-Attacken von Deiner Mutter? Wie lange kann so eine Entgiftung dauern und wann normalisieren sich Körper und Geist Deiner Erfahrung nach wieder? Mir ist klar, dass es da individuelle Unterschiede gibt, aber so ungefähr? Wie lange ich das schaffe ... wird sich zeigen. In Krisenzeiten bin ich eigentlich immer besonders fit ... auf lange Sicht habe ich das aber noch nicht ausprobiert. Wir werden sehen.

Grüße!
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 27. März 2011 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

hi veilchen

ja dieses kreislauf hin und her hat meine mutter auch...meist kommt es von dem distra was beim entzug genommen wird...es dauert einige wochen vll auch monate...noch dazu müsste man wissen-hat dein dad bauchspeicheldrüsen probleme?wenn ja,kann es auch dauerhaft bleiben Sad
aber er müsste mehr essen und trinken dadurch kann es besser werden...ja,leicht gesagt-ich weiß!es ist nicht leicht jemandem das klar zu machen denn ich kenne ja die reaktionen von alkis...und die sturheit...

meine mutter hat auch korsakov -demenz vom saufen,hat er das auch?ist er vergesslich?oder gar orientierungslos? ich hoffe nicht,meine mutter hat das und ist verloren in der welt alleine-einkaufen?geht nicht,sie würde nicht mehr heim finden Shocked

ich wünsche es ihm das er trocken bleibt...allerdings der kontakt zu seiner sauf freundin ist natürlich sehr schlecht...allerdings kann man es ja nicht verhindern Crying or Very sad

liebe grüße
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 27. März 2011 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hi krebs! Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht!

Naja, direkt dement oder orientierungslos kommt er mir nicht vor, allerdings mußte ich ihn heute in seiner Wohnung mehrfach daran erinnern, dass er bestimmte Dinge doch eigentlich noch mitnehmen wollte. Ohne meine Hilfe hätte er die Hälfte vergessen und den "Faden" verloren. Man muss dazu sagen, dass er "eigentlich" etwa doppelt so intelligent ist wie ich, daher kann er wohl noch ein bisschen was ausgleichen.

Distraneurin hat er in der Klinik nicht bekommen, soweit ich weiß. Er nimmt nur Ramipril gegen zu hohen Blutdruck (und den hat er auch). Probleme mit der Bauchspeicheldrüse hat er nicht, soweit mir bekannt ist. Er wurde in der Klinik gründlich gecheckt (hoffe ich jedenfalls). Ich bin da total ahnungslos. Was hat die Bauchspeicheldrüse mit dem Schwindel zu tun?

Positiv an der ganzen Sache ist, dass ich mich jetzt ENDLICH mal normal und offen mit ihm unterhalten kann. Als Kind war ich ja noch nicht "konversationsfähig", als Jugendliche gab es keinen Bedarf und hinterher war er eigentlich immer entweder sehr gestresst (von seiner Arbeit) oder besoffen. In den letzten 20 Jahren wusste ich nie, auf welchen Menschen ich treffen werde. Den bösen oder den guten Papa. Vor ca. 15 Jahren habe ich ihn mal auf offener Straße von mir weg gescheucht, weil er mir peinlich war. Und nicht nur ein Mal habe ich ihn, wenn er mich besuchen kam, diekt wieder hinauskomplimentiert. Hoffentlich muss ich das nie mehr erleben.

Grüße!
Nach oben
wild
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.12.2009
Beiträge: 324

BeitragVerfasst am: 27. März 2011 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hi veilchen,

ich hoffe ich habe nicht recht, aber was die Schwindelanfälle durch alkoholbedingte Polyneuropathie angeht, fürchte ich dass das nicht wieder weg geht.
Mein Onkel ist in ähnlicher Situation, nur wohl schon sehr viel länger und heftiger als dein Papa.
Die Horrorgeschichten, die meine Tante durch (und auch noch MIT macht, schon seit Jahren
), will ich dir gar nicht erzählen.
Das wichtigste ist, dass er jetzt nicht weiter säuft. Dann könnte es noch was werden, oder wenigstens stagnieren.
Wie ist es denn mit seinen Füßen, Händen? Hat er da noch Gefühl, bzw. Kribbeln? Da beginnt eigentlich die Polyneuropathie.
Und dur das "nicht Gefühl" kommt es häufig zu Stürzen o.Ä..

Oh man, da hast du dir echt was vorgenommen.
(Nicht nur wegen des Alks. Überhaupt, deinen Papa zu dir zu holen.)

Ich wünsch dir alles Gute!

wild
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 27. März 2011 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hey wild,

vielen Dank für die Information, auch wenn´s nicht so optimistisch klingt! Von einem Kribbeln hat er nichts gesagt, aber mein Daddy gehört zu der Sorte Mensch, die erst was sagt, wenn das Körperteil schon abgestorben ist. Vor vielen Jahren hat er mal eine Blutvergiftung ignoriert, weil er einen wichtigen geschäftlichen Termin hatte. Ist damals gerade noch mal gutgegangen.

Nein, das Problem äußert sich so, dass er einen starren Blick kriegt und dann entweder umfällt oder sich wieder "fängt". Daher glaube ich persönlich nicht so sehr an eine Polyneuropathie, die Klinikärzte hingegen schon. Außerdem gerät er schnell außer Atem, was für ihn total untypisch ist. Ein Lungenproblem wurde ausgeschlossen, wobei die Untersuchung nicht komplettiert wurde (er erlitt währenddessen einen Krampfanfall).

Was das Weitersaufen angeht: Er kriegt es von mir bei Bedarf schriftlich, dass ich, sollte er nochmal trinken, sofort nach einem Heimplatz für ihn Ausschau halten werde. Gesagt habe ich es ihm auch schon, nur ein bisschen netter formuliert. Ich sagte ihm, dass er eventuell gerade noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen ist, es beim nächsten Mal womöglich keinen Weg zurück gibt (siehe Harald Juhnke) und dass er sich jetzt entscheiden kann, wie er die nächsten Jahre leben möchte. Ich nehme an, er hat verstanden.


Vielen Dank an alle für Euren Zuspruch!
Nach oben
wild
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.12.2009
Beiträge: 324

BeitragVerfasst am: 27. März 2011 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="veilchenfee"..., aber mein Daddy gehört zu der Sorte Mensch, die erst was sagt, wenn das Körperteil schon abgestorben ist.
Vor vielen Jahren hat er mal eine Blutvergiftung ignoriert, weil er einen wichtigen geschäftlichen Termin hatte. Ist damals gerade noch mal gutgegangen...[/quote]

Deshalb frag ich ja auch nach Gefühl. Er spürt seine Füße aber noch. Oder?

Hmm, also mit dem Rest hab ich dann doch keine Ahnung/Erfahrung...

wünsch euch alles Gute


wild
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 27. März 2011 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

wild schrieb: "Deshalb frag ich ja auch nach Gefühl. Er spürt seine Füße aber noch. Oder? "

Ich werde ihn morgen mal konkret darauf ansprechen, wie das mit dem Gefühl in den Füßen und Händen ist.
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 27. März 2011 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

hi veilchen

die bauchspeicheldrüse hat nicht direkt damit zu tun...aber in direkt schon...bei meiner mom war es so ...so mehr diese kaputt ging umso mehr andere beschwerden kamen-und blieben Rolling Eyes
d.h. kein od kaum hunger,wenig "normales" trinken,schwindel der dadurch verstärkt wurde-klar!(und allg. kreislaufprobl.)
dadurch dann das ständige übergeben...usw...mittlerweile säuft sie 35 jahre wiegt noch 38 kg bei 1,64 m Shocked und hat haarausfall und sieht aus 90 jahre...ist aber erst mitte 50 ...

also ziemlich schräg Evil or Very Mad

diese krampfanfälle kommen bei vielen ...bei meiner mutter auch...für den fall das er mal ein bei dir bekommt irgendwas hartes in mund stecken damit der die zunge nicht abbeißen kann...ich schätze du weißt das...

ja du hast eine große aufgabe mit ihm & dann auch noch bei dir zuhause...aber belaste dich nicht zuuuu sehr...ich hab mit meiner mutter 15 jahre kampf hinter mir (ohne erfolg) und ohne meinen ex an der seite wäre ich oft ausgeflippt...ca 50 entgiftungen unendlich viele zwangseinweisungen und geschlossene regeltherapien später wurde sie als nicht therapierbar anerkannt vom richter hat seit dem auch keinen betreuer mehr...da es sinnlos sei/ist...also es ist wirklich crass...und meine mutter hat auch bei meinen nachbarn geklingelt als einkaufen war und meinte ich halte sie hier fest und sie bräuchte dringend alk Shocked
ich hoffe dein dad macht nicht solche aktionen...es geht sehr an die substanz irgendwann und ich weiß nicht wie du bist ...aber schütze dich bevor es dir zuuu viel wird...

also dann ach ja...zu dem vergessen bei packen...das sind erste anzeichen dafür...beobachte ihn ob er öfter vergisst-und wenn ja was?meist ist es nur das kurzzeitgedächtnis nie das langzeit...also von früher weiß sogar meine mom alles...guck wie er sich verhält denn sie können es super verbergen...sie haben schon so ein training darin das man es nur merkt wenn man genau guckt...

ok gute nacht...grüße krebs
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 30. März 2011 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

hallo veilchen

alles ok?
wundere mich wieso du nicht schreibst-ist es sehr stressig?
oder ist er rückfällig?
ich hoffe nicht.

wieso körperlicheschwäche mit der bauchspeicheldrüse zusammen hängt-liegt daran dass das essen sehr schlecht verdaut wird bzw der körper es nicht mehr gewöhnt ist regelmäßig zu essen...dadurch entstehen solche probl. ich gucke nochmal in den unterlagen meiner mutter hatte ja ihre betreung damals übernommen an meinem 18 . geburtstag und dadurch habe ich im keller noch alle unterlagen...ich werde mla nachsehen was ich noch rausfinde über ihren damaligen zustand...

grüße krebs
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 31. März 2011 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

hi veilchen
so,ich nochmal Wink

hab nichts interessantes gefunden...außer das was ich heir schon geschrieben habe...

eben wichitig wäre viel trinken,gesund essen,und ganz wichtig regelmäßig essen und kleine portionen...aber des sollten ja süchtis machen die gesundheitliche probs haben...

ok dann bye
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 31. März 2011 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber krebs,

nee, rückfällig ist er nicht - wie auch - er kann ja nur kurze Strecken gehen und es überfällt ihn nach wie vor heftiger Schwindel, wenn er aufsteht oder sich bückt. Demzufolge kann er gar nicht aus dem Haus. Insgesamt geht es ihm aber ganz gut - er isst und trinkt und stellt sich täglich auf die Waage. Stressig ist es für mich schon, vor und nach der Arbeit schaue ich bei ihm rein und ich muss halt alles regeln (Finanzielles etc.). Daher kann ich auch jetzt nicht mehr schreiben, muss noch einige Telefonate führen.

Melde mich wieder! Grüße!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin