Wie lange, um Alkoholsüchtig zu werden?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
harz16
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.03.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 8. Apr 2012 19:11    Titel: Wie lange, um Alkoholsüchtig zu werden? Antworten mit Zitat

Mittlerweile trinke ich jedes Wochende ziemlich viel Alkohol und es macht mir auch Spass, nur ich habe Angst, dass ich irgendwann davon abhängig werde.
Ich weiß, es ist eine ziemlich naive Frage, aber kann ich jedes Wochenende Alkohol trinken, ohne abhängig zu werden? Und wenn nicht, wie lange braucht es ungefähr geschätzt, bis man abhängig wird?

(ich will es nicht hinaus provozieren)

Wäre dankbar für ein paar Tipps und Erfahrungen.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 8. Apr 2012 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Eine ganze Menge Leute in Deutschland und auf der Welt trinkt an jedem Wochenende heftig viel Alkohol, viele trinken in Maßen auch unter der Woche. Ob und wie weit sie abhängig werden, kann man so nicht sagen. Abhängig vielleicht schon, aber nicht in dem Maß, dass sie körperliche Entzugserscheinungen bekommen. Diese Leute können bei ganz guter Gesundheit steinalt werden. Manche trinken sogar im Altersheim noch ihre paar Bier am Abend. Kenne einen 90jährigen, der mit Begeisterung jeden Abend Cognac säuft.

Wie fast alles ist das mit dem Alkohol eine individuelle Sache. Der Eine verträgts ganz gut und kommt über die Jahre, der andere nicht. Jedenfalls ist es gut, dass Du Dir Gedanken über Dein Verhalten machst. Wenn Du Dein Trinkverhalten schlecht steuern kannst, ausfällig wirst, aggressiv und vielleicht oft nicht weißt, wie Du nach Hause gekommen bist, würde ich die Notbremse ziehen und ganz aufhören.

Ich persönlich finde saufende Zeitgenossen ziemlich widerlich. Wenn ich heute Fotos sehe von ehemaligen Kumpels, die ich 20 Jahre nicht gesehen habe, weiß ich genau, wer seit damals durchgesoffen hat und wer nicht. Man sieht es einfach und es ist nicht vorteilhaft. Aufgequollenes Gesicht und ein dümmlicher Gesichtsausdruck. Alkohol + Zigaretten + Sonnenbank = Alt und hässlich mit 40.
Nach oben
bonsai
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.03.2012
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 10. Apr 2012 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Harz16,
es gibt keine allgemeine Formel, die besagt in welchem Zeitraum man wie und von was abhängig wird (also so was wie: Flasche x Tage = Upps, hihi).
Das ist in Zeitraum und Ausprägung individuell sehr unterschiedlich.
Auf jeden Fall geht es nicht von heute auf morgen. Die klassische Trinkerkarriere geht über viele Jahre und entwickelt sich langsam und schleichend. Das ist ja das Gemeine.
Aber wenn Du Dir selbst schon Sorgen machst ist das ein Indiz, denn der Betroffene merkt es meistens als letztes
Veilchenfee hat es ja auch schon beschrieben. Es gibt eine physische und/oder psychische Abhängigkeit.
Du musst nicht unbedingt schon Entzugserscheinungen haben und kannst trotzdem abhängig sein.
Achte doch einmal darauf ob und zu was Du Alkohol einsetzt. Ist er nur noch Mittel zum Zweck und hat eine Funktion?
Dann bist Du auf dem Weg und dabei spielt es keine Rolle was und wieviel Du trinkst. Das kommt dann von alleine.

B.
Nach oben
harz16
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.03.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 10. Apr 2012 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr zwei
Dass sich die klassische Trinkerkarriere über Jahre hinweg entwickelt, ist mir schon bekannt, aber ich dachte, so etwas geht auch über einen Zeitraum von einem halben Jahr. Da ich jetzt Ferien habe, lasse ich kaum noch eine Gelegenheit zum Trinken aus und wenn meine Freunde am Wochende nicht arbeiten müssen, lasse ich es richtig krachen.^^

Es geht darum, dass ich Angst davor habe, schnell von Alkohol abhängig zu werden, wenn ich weiter jedes Wochende so viel trinke. Ich könnte jetzt natürlich jederzeit damit aufhören, aber so richtig will ich das nicht.^^

Danke für eure Antworten.
LG
Nach oben
sabata
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 01.11.2011
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 10. Apr 2012 16:58    Titel: Re: Wie lange, um Alkoholsüchtig zu werden? Antworten mit Zitat

harz16 hat Folgendes geschrieben:
Mittlerweile trinke ich jedes Wochende ziemlich viel Alkohol und es macht mir auch Spass, nur ich habe Angst, dass ich irgendwann davon abhängig werde.
Ich weiß, es ist eine ziemlich naive Frage, aber kann ich jedes Wochenende Alkohol trinken, ohne abhängig zu werden? Und wenn nicht, wie lange braucht es ungefähr geschätzt, bis man abhängig wird?

(ich will es nicht hinaus provozieren)

Wäre dankbar für ein paar Tipps und Erfahrungen.


hallo lieber hartz 16 ,

mach doch einfach mal eine pause und trinke 4 wochen lang keinen tropfen alkohol , dann merkst du ganz schnell ob du abhängig bist .

liebe grüße

saba Confused
Nach oben
bonsai
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.03.2012
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2012 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Harz16,
also innerhalb eines halben Jahres wird man nicht chronisch abhängig.
Aber der Suchtverlauf gliedert sich in verschiedene Phasen.
Und man kann in dieser Zeit durchaus das Fundament legen und die ersten Schritte tun
Und wenn Du die Ferien durch trinkst, dann hast Du Dir zuerst einmal Deine kostbare Freizeit versaut.
Es bedeutet aber nicht dass du süchtig bist.
Schlecht wäre es allerdings, wenn Du Dir gar nichts anderes mehr vorstellen kannst als Beschäftigung.
Ich finde es allerdings gut dass Du Dich so früh schon reflektierst.
Du kannst natürlich auch mal 4 Wochen Pause machen um zu sehen wie
Du klar kommst. Aber am Ende beweist dies alleine gar nichts.
Ich hatte in meiner aktiven Zeit bis zu 6 Monaten Pause ohne Probleme und
das Bedürfnis nach Alkohol. Aber am Ende war es eben doch nur eine Trinkpause.
Smile Wink
B.
Nach oben
TMRIch
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.06.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2012 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hey , hartz16

Solange du nicht mehr als nur am wochenende trinkst , kann dir nichts passieren , denn Süchtig wirst du erst , wenn du den konsum steigerst und das nächste mal , dann übertreibst und besoffen bist . Nicht mal das wäre Schlimm , aber wenn es dir noch 4 Oder 6 mal passiert und du anfängst aus Frust zu trinken , solltest du dir schleunigst hilfe suchen bevor es zu spät ist.


P.s : du solltest dich dann Unter keinen umständen schämen , besser zu früh , ALS zu spät !
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin