Entzugserscheinungen- WIE LANGE?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3114

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Honeygirl,...


wenn du dich halbwegs gut fühlst,denke ich da kommt nix mehr...ich wollte auch niemand Angst machen,aber im Hinterkopf sollte man es behalten...

Ich hatte noch nie einen Krampfanfall oder Delirium,deshalb weis ich nicht,wie sich sowas anbahnt,und kann deshalb nichts dazu Schreiben...jeder Mensch ist halt auch anders...

Gruß...
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe sowieso noch nie gehört, dass jemand ins Delirium fällt nach dieser von dir geschriebenen Menge Alkohol honey.

Natürlich reagiert jeder Körper anders und jeder sollte achtsam sein. Wenn du dich so arg ängstigst könntest du deinen Hausarzt aufsuchen.
Zur Entspannung könntest du Sporteln und Magnesium zu dir nehmen,

Soltau
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3114

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Schau noch einen Film,oder mach sonstwas,was dir Spaß macht...entspann dich halt...

Das ein Alkohol Entzug über Monate dauern kann,wie hier schon geschrieben,ist natürlich Firlefanz hoch drei...


Gruß...
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Schau noch einen Film,oder mach sonstwas,was dir Spaß macht...entspann dich halt...

Das ein Alkohol Entzug über Monate dauern kann,wie hier schon geschrieben,ist natürlich Firlefanz hoch drei...


Gruß...


Der körperliche Entzug geht schnell, bei so geringen Mengen merkt man schon nach 3 Tagen nichts mehr, aber die Psyche, die hängt halt schon noch viel, viel länger hinterher und das ist das Harte dem Stand zu halten.
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

@soltau ..ich auch nicht...täusche ich mich oder betrifft das nur die Hardcore-Alkoholiker die flaschenweise Hochprozentiges runter schütten...?

Magnesium nehme ich bereits, auch Vitamin B (Thiamin)...
bei der Hausärztin war ich und sie hat mir Clonidin gegeben , was einerseits gegen Herzrasen sein soll und auch angtlösend!

Ganze Entspannung verspüre ich jedoch noch nicht!

Würde mich weiter über Berichte freuen , wo ihr mir sagt wie lange eure Entzugserscheinungen anhielten!

Alles Liebe, Honey
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

@dr.Mabuse

ja ich schau derzeit viel Filme..auch über Alkohol zur Abschreckung- Schlafen kann ich wie gesagt ohne Probleme!
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Lass dich nicht von den Alkoholfilmen so verschrecken, dass du nur noch zittrig wirst Mr. Green

Ich finds gut, dass du die Finger vom Alkohl lässt und ihn nicht mehr zu deiner Angstlösung her nimmst, das war ja dein Hauptgrund soweit ich das mitbekommen hatte.

Du musst dir denken, wenn er dir früher die Angst vorübergend gelöst hat, kann sich die Angst nun nicht gleich sofort mit dem Alkverzicht verflüchtigen. Da wird das noch ein bisschen dauern mit der inneren Unruhe, aber wie gesagt, das kommt wahrscheinlich von deinen Ängsten, was ein extra Kapitel ist.

Therapie und / oder psychosomatische Reha würde ich anpeilen.

Soltau
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

...ja die Filme sind teilwese nicht schön anzusehen..LEAVING LAS VEGAS z.b. Shocked Shocked Shocked

@soltau du hast sicher Recht und auch das wird mit meinem Neuro besprochen nächste Woche...ich hoffe , ER muss danach nicht in Therapie...

Ich will einfach wieder NORMAL sein...nicht zuletzt , weil ich vielleicht auch irgendwann Kids haben will... Laughing
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

honeygirl hat Folgendes geschrieben:
...ja die Filme sind teilwese nicht schön anzusehen..LEAVING LAS VEGAS z.b. Shocked Shocked Shocked

@soltau du hast sicher Recht und auch das wird mit meinem Neuro besprochen nächste Woche...ich hoffe , ER muss danach nicht in Therapie...

Ich will einfach wieder NORMAL sein...nicht zuletzt , weil ich vielleicht auch irgendwann Kids haben will... Laughing


Ich finde du bist auf einem guten Weg!

Du musst lernen deinem Körper und deinem Selbst wieder zu vertrauen, der Körper und die Psyche heilen mit Zuversicht und Hoffnung deinerseits und guten Gefühlen, sozusagen sich in einem Wohlgefühl zu sich selbst. Freiu dich über jeden kleinen Erfolg, der nächste kann schon sein, dass du im Supermarkt bist und cool bleibst.
Deine Gedanken bestimmen deine Gefühle und die kannst du einsetzen um dich locker zu machen (das ist allerdings ein Lernprozess bzw. Übung)

Nun geh mal, wie du schreibst zum Neuro und dann schau weiter. Ich wünsche dir, dass dus ohne oder nur mit ganz wenigen Medis schaffen wirst!

Soltau
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3114

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Leaving Las Vegas...ist ja nun kein Aufklärungfilm in dem Sinne...

Was Nicolas Cage in dem Streifen runterspült,ist jenseits von gut und Böse...

Was aber befremdlich ist,er hatt sich Trotz der Hübschen Frau (die Hure in dem Film)...

Für den Alkohohol entschieden...

Alkohol ist Schrecklich...dagegen ist Heroin,Mett,Koks usw ...Kindergarten...

Gruß...
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

@ SOltau danke für deine lieben Worte ...

@dr.Mabuse

Ne , ich guck schon auch deutsche DOKUS auf Youtube, aber es musste mal ein Film zwischenrein ...

Der Film ist wirklich krass, aber es gibt Menschen die bekommen echt soviel runter...

Eine STORY , die mich extrem berührt hat...geht um einen alksüchtigen ROCKSTAR ...der beschreibt es ca. so wie CAGE es im Film betrieben hat...schon morgens am Nachttisch Vodka trinken , damit man überhaupt aufstehen kann!

Auf Youtube unter "Saufen gegen die Angst - Teil 1 | Alkoholsüchtiger Hardrocker trank drei Flaschen Wodka am Tag"


der Link geht hier leider nicht reinkopieren!
Nach oben
Soltau
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.11.2014
Beiträge: 1623

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2016 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Leaving Las Vegas...ist ja nun kein Aufklärungfilm in dem Sinne...

Was Nicolas Cage in dem Streifen runterspült,ist jenseits von gut und Böse...

Was aber befremdlich ist,er hatt sich Trotz der Hübschen Frau (die Hure in dem Film)...

Für den Alkohohol entschieden...

Alkohol ist Schrecklich...dagegen ist Heroin,Mett,Koks usw ...Kindergarten...

Gruß...


Das will ich nicht so stehen lassen Herr Doktor,
vom Alkohol kamen schon viele weg, vom Chrystal kaum, die große Gefahr beim Alkohol ist halt, dass er legal ist.

So toll ist das Saufen nicht, er macht faltig, alt. lustlos und unsportlich und blöd im Hirn und wenn man sich das mal vor Augen hält dann lohnt es sich schon und das gute Gefühl hält sehr kurz an und dann hauts mich um, ich spreche von mir, mag bei dir anders sein,
und der körperliche Entzug ist gering (wenn es nichts Hochprozentiges ist, was man zu sich nimmt) und hier gehts um honey, eine Frau mit Sekt und Wein, die ist grad noch im Rahmen des Akzeptablen,

Soltau
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 19. Aug 2016 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

honeygirl hat Folgendes geschrieben:
@ lillian - wie viel und wie lange hast du denn so getrunken...? bei mir war es 1 Flasche Wein oder Sekt pro Tag...und das 3 Jahre lange...

..und wann konntest du erste Erleichterung spüren?


Ich habe ca. 5 Jahre lang 2 Flaschen Schnaps am Tag getrunken.Aber mit 12 schon angefangen und das hat sich dann gesteigert. Die letzten 5 Jahre waren dann die härtesten Alkoholjahre meines Lebens.
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 19. Aug 2016 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

@Lilian


ok verstehe , das ist dann doch eine andere DOSIS als ich sie hatte- hoffe dir geht es nun gut...

war heute im Supermarkt und habe nicht gezittert!

Desweiteren mit dem Neurologen telefoniert und ihm alles erklärt:

ER meinte, meine ZUSTÄNDE kommen vom DIAZEPAM (Angst PANIK Zittern), da ich damals so schnell runterdosiert habe und der Kärper nun wochenlang auf 5 mg pro Tag ist und ich eine Toleranz aufgebaut habe...

Würde gerne mich weiter über Diazepamentzug mit euch austauschen...soll ich n neuen Thread dazu eröffnen?

DAnke an alle , die hier lesen und schreiben!
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3114

BeitragVerfasst am: 19. Aug 2016 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Honeygirl...

Was ich so gelesen habe,sollte man Benzos tunlichst Langsam ausschleichen...nie Abrupt...

Wenn ich du wäre,würde ich mich im ADFD Forum anmelden,alles Schildern,wie lang usw. du das schon nimmst,und um Rat bitten...

Die haben wesentlich mehr Ahnung von Benzos,Sprich Diazepam als hier im Forum...

Hier im Forum,geht es mehr um Heroin,Opiate usw...

Gruß
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin