Was ist der Sinn des Lebens ?!

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mimii
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 04.09.2016
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2016 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab nur dem surreal nochmal geantwortet,
weil ich vorher keine zeit hatte.
wir hatten nur probiert zu diskutieren.
also wozu die ganze Aufregung ?
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2154

BeitragVerfasst am: 27. Okt 2016 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wie gesagt, das größte Problem, das ich am neuen Testament finde, ist, dass da nach wie vor die Einhaltung (letztlich willkürlicher) Gebote durch Aussicht auf Belohnung bzw. die Androhung von Strafe gefordert wird.
Dass das Ganze "transzendiert" wurde und vorgeblich eine tolerante Haltung gezeigt wird, ändert an diesem Grundkonzept, das sich wirlich durch den ganzen Text zieht, nichts.
Allerdings halte ich auch nichts davon, etwa die Weltanschauung des neuen Testaments mit Konzepten indischer Weltanschauungen (Karma etc.) zu vermengen, wenn es mir erstmal darum geht nachzuvollziehen, was die Autoren speziell dieser Texte wohl aussagen wollten.
Man kann sicher am Ende das, was einem z.B. an der Bibel nachwievor sinnvoll erscheint, in sein ganz persönliches Weltbild integrieren, aber das entspricht dann nicht mehr unbedingt "dem christlichen Glauben".
Und ich selbst kann speziell dieser Weltanschauun eben, wie gesagt, so gut wie nichts abgewinnen. Das Christentum zu kennen, ist wichtig, wenn man unsere Kulturgeschichte verstehen will. Eine andere Bedeutung hat es für mich nicht. Und ich würde mich freuen, wenn es am Ende für den Großteil der Menschen nicht mehr bedeuten würde. Denn mit diesem Glauben wird letzten Endes bloß eine monarchistische Grundeinstellung konserviert, die eigentlich schon längst überholt sein sollte.
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2025

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2016 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

surreal hat Folgendes geschrieben:
Das Christentum zu kennen, ist wichtig, wenn man unsere Kulturgeschichte verstehen will. Eine andere Bedeutung hat es für mich nicht. Und ich würde mich freuen, wenn es am Ende für den Großteil der Menschen nicht mehr bedeuten würde. Denn mit diesem Glauben wird letzten Endes bloß eine monarchistische Grundeinstellung konserviert, die eigentlich schon längst überholt sein sollte.

genau, die meisten basteln sich doch, wenn überhaupt, eh ihre 'Kaffeehaus- Religion' zusammen, die sich aus Versatzstücken verschiedener Theologien, zusammen gerührt mit etwas Spiritualität, Esoterik oder Wissenschaft, speist.
jedem das Seine...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
Seite 17 von 17
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin