Antibiotika und Alkohol

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
blautopf
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.10.2016
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 25. Dez 2016 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

DieDächsin hat Folgendes geschrieben:
blautopf das ist einfach nicht korrekt!
Klar gibt es viele ärzte die das sagen, weil sie sich absichern.
geh in die Apotheke und sag du bekommst ein Antibiotikum aber würdest gern am Wochenende ein paar Gläser trinken... da wird dir gesagt du sollst nicht übertreiben, das wars. Und das ist die gesunde Einstellung dazu.
Außerdem geht Alkohol ja durch den Mund, ein Zahnarzt/kieferchirurg hat vllt andere Gründe das zu sagen als ein Antibiotikum.



Ja...da hast du irgendwie Recht ! Ich bin ja auch kein Arzt. Der Vergleich mit Zahnarzt war etwas uebertrieben von mir. Nix für ungut.
Nach oben
DieDächsin
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.03.2016
Beiträge: 333

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

kein Stress.
Was ich vor allem gelernt gelernt hab nach 6 Jahren apotheke, ist das man realistisch sein muss. Niemand hört auf dich wenn du rufst "oh gott, bloß KEIN tropfen Alkohol"
wenn man sagt "zwei Gläser sind schon ok" wird drauf gehört und ich hab meinen Job gut gemacht...
Schöne Weihnachten
Nach oben
Elmar
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 354

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nix für ungut aber bist du nicht in diesem Forum, Dächsin, weil weder du noch dein (Ex-)Freund es substanzmäßig irgendwie gerallt kriegen?

Und dann so ne Aussage wie "Wenn ich sage, du darfst so ca. 2 Gläser irgendnen Alkohol saufen, dann glauben die mir, sonst nicht" klingt jetzt nicht nach DER wissenschaftlich fundierten Attitude, die du dir hier seit ein paar posts versuchst zu geben...

Kann mich aber auch täuschen.

Falls nicht, hätte ich dich bestimmt gerne als Apothekerin, wenn ich mal Medizin mit Alk mischen will und der böse Onkel Doktor mir das verbietet.

Da ist mir sonn Spruch a la "Joa, trink mal n bisken was, passt schon" echt lieber.
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2060

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Elmar hat Folgendes geschrieben:
Nix für ungut aber bist du nicht in diesem Forum, Dächsin, weil weder du noch dein (Ex-)Freund es substanzmäßig irgendwie gerallt kriegen?

Und dann so ne Aussage wie "Wenn ich sage, du darfst so ca. 2 Gläser irgendnen Alkohol saufen, dann glauben die mir, sonst nicht" klingt jetzt nicht nach DER wissenschaftlich fundierten Attitude, die du dir hier seit ein paar posts versuchst zu geben...


was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?
oder haben jetzt alle Leute, die es substanztechnisch nicht ganz 'gerallt kriegen' automatisch kein Mitspracherecht mehr?
Nach oben
Elmar
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 354

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

gute Frage, ast...

Aber die sollte man schon in den Raum stellen dürfen, wie ich finde.

Und wenn dann so ne Aussage hinterher kommt wie "wenn ich meinen Patienten sage, die können ruhig was trinken, dann glauben die mir und ich hab nen tollen Job gemacht", sollte man doch mal nachhaken dürfen, oder?

Bei meiner Apothekerin bin ich mir sicher, dass weder sie noch ihr Mann ein Substanzproblem haben und wenn die mir erzählt, dass zu bestimmten Mitteln kein Alkohol getrunken werden soll und mir das auch begründet, dann lasse ich es halt in der Zeit, in der ich dieses Medikament einnehme. So einfach ist das.

Die ist scheinbar nicht vom Zuspruch ihrer Patienten (oder wie heißt das in der Apo?) abhängig...
Nach oben
Elmar
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 354

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Und außerdem geht es hier nicht um ein "Mitspracherecht", wie du sagst, sondern darum, dass mir diese Person in diesem Augenblick aufgrund ihrer Ausbildung übergestellt ist.

Und da will ich von ihr hören, ob das jetzt gut für mich ist oder nicht und nicht, ob ich ihr gerne irgendwas glauben möchte, weil ich das gut finde.

Das ist schon ein Unterschied, wie ich finde.
Nach oben
DieDächsin
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.03.2016
Beiträge: 333

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Klar darfst du nachholen.
Ist nur so das Ärzte sich komplett absichern.
Ich mach in der Apotheke nen guten Job wenn es meinen Kunden gut geht.
Kannst du verstehen oder nicht. is mir Ralle. Und ich hab niemals mehr Fachwissen wenns darum geht, aber frag du gern deine Apothekerin. Alles cool mit mir.
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Antibiotika können schon nach wenigen Tagen zu einer deutlichen Verbesserung des Gesundheitszustands führen. Wenn sich ein Patient während der Therapie bereits fit und gesund fühlt, der Körper kaum Symptome zeigt, dann sind wieder normale Freizeitaktivitäten möglich. Aber gilt das auch für das Alkoholtrinken? Die Empfehlung fällt je nach Antibiotikum unterschiedlich aus und es kommt auf die Wirkung der Antibiotika an. Wir zeigen, welche Wirkung Alkohol und Antibiotika im menschlichen Körper entfalten und wann Sie Alkohol vermeiden sollten.



https://www.dred.com/de/antibiotika-und-alkohol.html
Nach oben
Elmar
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 354

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich mach in der Apotheke nen guten Job wenn es meinen Kunden gut geht.


Jo, genau DARUM gehts mir.

Und wenn ich dann in nem anderen thread soeben von dir sowas lese:

Zitat:
oh Weihnachtszeit, oh Weihnachtszeit,
wie gerne wäre ich jetzt breit.
So sitz ich nur beim... ähm... vierten Bier,
und frage mich, was tust du hier?
Ein bisschen Party wär jetzt nett,


frage ich mich halt, ob du dieses Wohlbefinden deiner Kunden nach eben DIESEM Gusto auslegst oder ob du das lieber wissenschaftlich fundierst.

Mehr will ich doch gar nicht wissen.
Nach oben
Elmar
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 354

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Haschgetüm. DAS ist doch mal was, womit sich was anfangen lässt.

Bist du zufällig Apothekerin? Very Happy
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2394

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Prof.dr.dr. Haschgoogle.
Nach oben
Elmar
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 354

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Mr. Green Mr. Green Mr. Green
Nach oben
DieDächsin
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.03.2016
Beiträge: 333

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fundierte das wissenschaftlich, keine sorge.
Hast du ne Ahnung wieviel abhängige Apotheker es gibt?
Sei dir bei deiner mal nicht so sicher... Very Happy
Nach oben
Elmar
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 354

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht haben wir ja Glück und unser Dr.Praxx schaut mal in den von dir gefundenen Bericht rein.

Falls das nämlich so stimmt, wie es da steht (besonders der letzte Absatz gibt ja schon zu denken), sollte sich unsere Dächsin diesen Bericht mal lieber anschauen. Und sich demnächst 2x überlegen, ob sie ihren Job umsichtig und verantwortungsbewusst ausführen oder sich lieber von ihren Kunden für ihre Nachsichtigkeit feiern lassen will.

Wie gesagt: FALLS!
Nach oben
DieDächsin
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.03.2016
Beiträge: 333

BeitragVerfasst am: 26. Dez 2016 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

oh gott,
keiner stirbt an Alkohol und Antibiotikum, jedenfalls nicht meines Wissens.
Und sein glücklich, ich arbeite nicht mehr in ner Apotheke. Also kein "schaden " mehr Rolling Eyes
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin