Meine Frau neigt zur Alkoholsucht (oder ist sie schon?)

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1319

BeitragVerfasst am: 2. Nov 2016 20:27    Titel: Re: Meine Frau neigt zur Alkoholsucht (oder ist sie schon?) Antworten mit Zitat

Hallo Frank,

es irritiert mich etwas, wenn Du schreibst:
motorfrank hat Folgendes geschrieben:
Grüßt Euch, ich habe seit einigen Tagen ein Problem, dass mich sehr beschäftigt.

Ich habe heute festgestellt, dass meine Frau in letzter Zeit übermäßig Alkohol trinkt. Eben entdecke ich eine leere 0,75 Literflasche mit dem Namen eines mexikanischen Rumgetränks. Auch gestern und vorgestern... Heute aber sah ich, dass sie die leere Flasche gegen 12 Uhr zu den anderen leeren Altgläsern hingestellt hat.

Also Alkoholismus kommt nicht von heute auf morgen. Die Krankheit hat schon eine Vorlaufzeit. Bei manchen dauert es viele Jahre, bis sie so stark von Alkohol abhängig sind, bis sie psychisch und physisch ohne nicht mehr funktionieren.

Mikel schrieb Dir schon richtig, dass Du sie direkt, aber nicht vorwurfsvoll mit Deiner Beobachtung und Deiner Sorge konfrontieren solltest.
Das mit der Kontrolle ist Murks.
Da bist Du schneller in einer Rolle drin, aus der Du selbst nur noch schwer rauskommst.
Hast ja sicher auch hier schon ein wenig gelesen oder im Netz gestöbert.
Stichwort: Co-Abhängigkeit.

Du schreibst, dass Deine Frau an 2 Erkrankungen laboriert. Psychische?
Weil Alkoholismus ist in aller Regel ein psychisches Problem. Man spricht dabei auch von Kompensation mittels Alkohol.

Und: Es ist gut, dass Ihr Beide so aufeinander aufpasst! Mit Liebe und dem richtigen Verständnis kann man zu zweit vieles wieder auf die Reihe bekommen.
Also ganz wichtig: Miteinander reden!
Was mich noch interessiert:
Zitat:
Alkohol trinke ich seit 1 Jahr nicht mehr (gesundheitlich, nicht wegen des Alkohols).

Histaminallergie? Weshalb trinkt man keinen Alkohol "mehr", wenn's nicht um den Alkohol geht?

Und dann:
Zitat:
Verschwinden kann ich von hier nicht, ich habe einen knochenharten Job der mir viel bedeutet.

Ist da nicht noch viel mehr im Argen, wie bloß das eventuelle Alkoholproblem?
Mich wundert es halt, dass Du als Erstes spontan an Flucht denkst ...

Grüße
Marle
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1049

BeitragVerfasst am: 22. März 2017 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Bist du noch hier angemeldet?
Wie geht es deiner Frau heute? Hat sich etwas verändert?
Grüße sendet Caro
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin