Wie geht es Euch heute.

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tagesreha
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2014
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2018 05:58    Titel: Guten Morgen, alle zusammen. Antworten mit Zitat

Mir geht es relativ gut.

Das erste Mal nach 30 Jahren seit 5 Wochen keinen Tropfen mehr getrunken.

Vielleicht hole ich mir heute frisches Doxepin.
Auf alle Fälle versuche ich heute Abend in ein AA-Meeting zu kommen. Wenn ich nicht wieder längerfristig daheim einpenne.

Liebe grüße aus dem (noch) dusteren Frankfurt -

TR
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2559

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2018 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hui Tagesreha,

das ist ja phantastisch! Herzlichen Glückwunsch, erst mal!

Bleib dabei und was es auch ist, kann nur besser werden Smile Wink

Mich hat es erwischt, aber wie. Die Absetzerscheinungen wurden zum Entzug, igitt! Ich hab ein ekeliges Gefühl in meinem Körper, kraftlos, nervös...

Das ist mir hier nix, also ab in "meine" Hütte, beim Anruf wurde mir versichert, ich soll mir keine Sorgen machen, es wäre auf jeden Fall ruhig. Auch der Strand ist zu rüselig, insofern man das hier überhaupt sagen kann. Am Ende des Dorfes, zwichen Bergen und Meer, spüre ich eine große Kraft, das hier, ist wie ein Aderlass für mich. Gruselig, von überall her, schallt es, mal mehr, mal weniger.

So, Umzug wuppen, noch zum Automaten, der hier vorne ist - naja, ist auch ein Stück. Ich hab noch das Fahrrad, werde die km mit der Möhre zurück legen dürfen. Mal sehen, was ich noch zustande bekomme,aber aus Erfahrung: man kriegt meist mehr hin, als man denkt, wenn man muss...

Jetzt klebe ich wahrlich fest, denn SO fliegen, wäre eh nicht drin! Ich schaffe es mit Hilfe grad zurück in meine Oase. Da ist fühlbar Energie, die ich nutzen kann, hier -> alles durcheinander, fühlte sich gleich am ersten Tag so an. Sch...auf die Bedienung.

Ich wünsche Euch, dass es keinem so geht, wie mir seit gestern. Shocked
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1494

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2018 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ach Dakini, wieso tust Du Dir DAS an? Abkicken und clean sein in allen Ehren, und Quälerei gehört auch dazu. Aber dann so klapperig in den deutschen Winter?

Du hast ja Erfahrung beim Abkicken und Subutex ist nicht ansatzweise so fürchterlich wie Metha/Pola. Trotzdem, die letzten Schritte, dann ganz auf Null ... alle Rezeptoren schreien nach Morphin. Körper & Seele werden ordentlich durchgeschüttelt.

Wieso nicht langsam ausschleichen a la Chinese Cure? Ich habe mal innerhalb von 4 Monaten Subutex (was ich eh nicht vertrage) ausgeschlichen, von 8mg auf NULL. Ohne Schmerzen. Geht!

Den komplett cleanen Zustand habe ich dann aber nicht lange ausgehalten, ständig Zipperlein und massive Schlafstörungen und dann kam auch noch der Winter. Also lieber low-dosed Morphin und damit geht es mir gut. Optionen für die Zukunft offen ...

Nur so meine Gedanken wenn ich Deine Zeilen lese.


Tagesreha, toll! Ich wünsche Dir, daß Du das weiter so durchziehst. Alkohol macht ja körperlich nicht so abhängig wie Opiate ist aber körpertoxisch (bei Opiaten anders herum). Du tust Dir letztlich selber etwas gutes! Viel Erfolg!

LG Mohandes
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3576

BeitragVerfasst am: 10. Okt 2018 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Strahlend blauer Himmel,Sonne und so um die nineteen degreees ...

Ich bin stolz auf dich, Petrus! Smile

Weitermachen!

Auch die Wetterfrösche meinen,bis Sonntags solls auch nochmal so weitergehn.

Gartenarbeit erledigt und jetzt Feierabend,
neben mir sitzen 3 Enten, die sind am schlummern.
Oder geniesen die Sonne - wie ich.

Alle 5 min hüpft hier ne hypsche Tschoggerin vorbei, während ich mir mein Bier aufschraub. Wasn geiler Tag! Very Happy

Hab mal eben nen Bild von der Sitution hier geschossen.
Aber klappt grad mitm hochladen nicht.
Ich werd wohl alt ... Smile


Tja mein Stern,
da hat dich der "Truthahn" wohl doch an de Hammelbeine...
habe mir schon gedacht wenn es gen Null geht das das nicht ganz ohne Zipperlein von statten gehn wird...!
Naja ,halte durch,du bist schon soweit gekommen und den Rest packst du mal ganz bestimmt da bin ich mir sicher!
Schauen wir mal das wir uns die nächsten Tage wieder connecten und quatschen können...lenkt ab,neewahr!


drück dich...
Liebe Grüsse

Mikel
Nach oben
Tagesreha
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2014
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 11. Okt 2018 01:58    Titel: Zurück vom Meeting.. Antworten mit Zitat

Ja.

Also. Ich hab es auf ein spätes Meeting der AA hier in Frankfurt geschafft.
Eigentlich bin ich ja ein AA-Veteran. Eigentlich.

Aber nach Therapie kam noch einiges dazwischen und daß mit der Trockenheit hatte nie lange funktioniert. Ich will das nicht zu hoch hängen, aber seit 5 Wochen ist irgendwie was anders.
Vielleicht das was man bei den AA die Kapitulation nennt. Ich kann einfach nicht mehr.

Ich hatte vor 5 Wochen einfach aufgehört.
Zuhause. Ich bin gegen allen ärztlichen Rat nicht in die Entgiftung. Die ersten 14 Tage waren relativ leicht. Doch meine Trockenheit ist sehr brüchig. Der Suchtdruck enorm!
Ich versuche durchzuhalten. Immer nur für heute. Ich lese hier ja schon länger und immermal mit. Den Vielschreibern hier wird mein Nick nichts sagen. Doch ihr seit wie alte Bekannte für mich. Ich habe immer aufmerksam gelesen und viel gelernt.

Naja. Gut.
Ich leg mich mal ab - Man liest sich.

Gutes Nächtle - TR
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1510

BeitragVerfasst am: 11. Okt 2018 07:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tagesreha,
erstmal herzlichen Glueckwunsch wie Du mit Deinem Alk Konsum umgehst. Hoert sich so an als wenn es Dir Ernst ist aufzuhoeren, also eben nicht nach ner voruebergehenden Laune weils gerade mal nicht rund laeuft und Bewusst damit umgehst. Mir hilft gegen den Suchtdruck Baclofen und ich bin nicht der Einzige im Forum der damit gute Erfahrungen hat. Nein, ist sicher kein Allheilmittel, wie "die Pille gegen Alksucht", aber unterstuetzt Deine Bemuehungen / Entscheidung ungemein.
Weiter alles Gute.
Nach oben
Tagesreha
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2014
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 11. Okt 2018 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaumeier hat Folgendes geschrieben:
Hallo Tagesreha,
erstmal herzlichen Glueckwunsch wie Du mit Deinem Alk Konsum umgehst. Hoert sich so an als wenn es Dir Ernst ist aufzuhoeren, also eben nicht nach ner voruebergehenden Laune weils gerade mal nicht rund laeuft und Bewusst damit umgehst. Mir hilft gegen den Suchtdruck Baclofen und ich bin nicht der Einzige im Forum der damit gute Erfahrungen hat. Nein, ist sicher kein Allheilmittel, wie "die Pille gegen Alksucht", aber unterstuetzt Deine Bemuehungen / Entscheidung ungemein.
Weiter alles Gute.


Hi Schlaumeier.

Mit Baclofen habe ich keine Erfahrung.
Ich esse-/trinke dann oft was zuckriges, koche mir sauscharfen Ingwertee aus der Knolle oder esse was scharfes. Ansonsten versuche ich meine Gedanken auf all die Dinge zu lenken, die ich für mich nicht mehr möchte.
Ich bekomme auf Wunsch Doxepin verschrieben.

Das macht allerdings extrem müde und ich nehme wieder rasant an Kilos zu.
Doxepin soll man ja längerfristig einsetzen und regelmässig damit es effektiv dämpft und bei Depressionen hilft.
Ich möchte aber nicht zunehmen und kann es mir auch nicht leisten dauerhaft zu pennen.

Also nehme ich es ab und an mal um mich wegzuballern und somit gleich 4-5 Tabletten a 10mg.
Dann habe ich die Chance mal traumlos tief zu schlafen.
Ich leide nebenher noch unter chronischen, saulauten Tinnitus.

Naja. Es bleibt spannend.
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1494

BeitragVerfasst am: 11. Okt 2018 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tagesreha,

hört sich echt an als wenn Du es schaffen wolltest. Und auch schaffen wirst!

Zum Thema Alkohol kann ich jetzt nicht so viel beitragen (war bei mir eher ein polytoxer Nebenkriegsschauplatz) aber ein Problem mit der Sucht haben bzw. hatten ja alle hier.

Doxepin ist auch nicht meines - ich vertrage Neuroleptika einfach nicht, der Körper gibt mir da deutliche Signale.

Baclofen. Habe ich auch wenig Erfahrungen, wird aber von vielen sehr gelobt. Scheint am 'Belohnungssystem' im Gehirn anzudocken. Wenn Du Probleme mit dem Suchtdruck hast, sollte das Dir eine Überlegung wert sein. Jeder Körper reagiert anders, ich kenne jemanden, bei dem hat es den täglichen Suchtdruck auf praktisch NULL reduziert!

Viel Erfolg und berichte weiter (das ist oft auch sehr hilfreich, meine Erfahrung, sich austauschen usw.).

LG Mohandes
Nach oben
joe
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 980

BeitragVerfasst am: 13. Okt 2018 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

hallo tagesreha,
schön von dir zu lesen.
kaitulation ist doch ein grosser schritt. damit fing bei mir auch mein nüchternes leben an.
also, wenns dir schlecht geht,beweg deinen arsch aufs meeting, ruf deinen sponsor/sponsorin an. das gleiche kannst du ja auch machen wenns dir gut geht.
so hat das bei mir auch funktioniert.
... und das können wir ja nicht oft genug hören.
alles liebe.
Joe, nur für heute nehm ich nix
... und suchtdruck, das verlangen was zu nehmen, habe ich schon lange jahre nicht mehr.
Nach oben
Tagesreha
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2014
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2018 18:20    Titel: Aufwachen nach der Nachtschicht Antworten mit Zitat

"Guten Morgen" an alle -

Bin gerade wachgeworden.
Ich arbeite z,Zt. Nachtschicht und brüte am frühen Abend über meinem ersten Kaffee.

Heute schaffe ich es in kein Meeting mehr.
Dafür habe ich zulange geschlafen. Der Suchtdruck ist wieder schlimmer geworden. Mag sein daß ich mir später am Kiosk `ne Tüte Gummibärchen hole, Brause und-/oder `ne Flasche Cola. Oder scharfe Kartoffelchips.

Der Durst ist wieder zurück.
Und den bekämpfe ich am besten mit Zucker oder Schärfe. Ein wichtiger Beitrag aus den Meetings fällt mir da immer wieder ein.
Viele lange Trockene sagen: "Ich fang nicht wieder an, weil ich nicht weiß ob ich es nochmal schaffe wieder aufzuhören".

Da ist etwas dran.
So. Und jetzt - Kaffee! Und etwas die Hütte putzen.

Wir lesen uns -

lg TG
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3019

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2018 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

"Eine Abstinenz, die nicht täglich erkämpft und erlitten wird ist wertlos" (Prof. Tom Bschor) - (und wer das nicht hinkkriegt, muss halt nach dem Motto "nimm meine subere Therapie oder krepier" in der Gosse verrecken..., Praxx)
"Sucht ist eine erworbene Krankheit des Gehirns, die medikamentös adressiert werden kann und soll. Ist erst einmal die rihtige Substanz gefunden, werden die Suchtkliniken verschwinden wie die Lungenheilstätten nach der Entdeckung des Streptomycins" (Prof. Olivier Ameisen)
Für dich wäre Baclofen eine gute Option... vor dem Spritregal stehen und sich nicht anders fühlen wie vor dem Regal mit Waschmitteln oder Windeln. Der dauernde Gedanke an Alkohol im Hinterkopf - weg!
Schau mal in die Anwenderforen und informiere dich da...

Gruß

Praxx
Nach oben
Tagesreha
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 08.01.2014
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2018 19:44    Titel: Danke für die Rückmeldung Antworten mit Zitat

Hallo Praxx -

Ja. Danke für deine flinke Rückmeldung.

Das Thema Baclofen werde ich mal bei meinem Hausarzt ansprechen.
Denn der Durst ist schon enorm. Wie geschrieben. Doxepin ist eher kontraproduktiv, wenn man aktiv den Tag gestalten möchte. Das ist eher was zum abschiessen.

Grüßle aus dem dusteren Frankfurt.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin