Habe jetzt eine Leberzirrhose :Frage an Praxx

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
power-mueller
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 9. Jan 2019 14:25    Titel: Habe jetzt eine Leberzirrhose :Frage an Praxx Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

Wie oben beschrieben habe mir ne Leberzirrhose an Land gezogen ( B 8 Punkte, kann auch den Bericht von der Klinik posten) ich war bei meiner Tante und bin nachts im Badezimmer umgefallen, als ich wieder zu mir kam standen die Malteser im Wohnzimmer meine Tante und der Mann haben mich dahin getragen. Ja so...mim Krankenwagen ins Krankenhaus da denn die Diagnose bekommen (obwohl ich bis dato gute Lebenswerte hatte) hatte paranoide Wahnvorstellungen mit Insekten die überall waren. Jetzt meine Frage was passiert wenn ich jetzt trozdem weiter trinke? Habe jetzt 5 Tage nichts mehr getrunken aber der saufdruck wird immer schlimmer! Die nennen dass ja "krampfen" hatte ich komischerweise die5 tage nicht. Bitte um Hilfe, andere dürfen Natürlich auch was schreiben die ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder wissen was zu tun ist Wink

LG
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3913

BeitragVerfasst am: 9. Jan 2019 15:11    Titel: Re: Habe jetzt eine Leberzirrhose :Frage an Praxx Antworten mit Zitat

Zitat:
. Jetzt meine Frage was passiert wenn ich jetzt trozdem weiter trinke?

LG


Das ist recht einfach: du wirst bald sterben und das recht elendig! und es wird nicht nur die Leber sein, die dir den Hahn abdreht!
Was ist B 8? nur noch mässige Leberfunktion, oder? nach mässig kommt bald null-Funktion!
Du solltest sowohl keinen Alkohol, als auch sonstige die Leber belastende Substanzen zu dir nehmen, eine entsprechende Ernährung im Hinblick auf deine Erkrankung ist wichtig, bestimmte Vitamine und einiges mehr. Dies solltest du mit einem Arzt oder sonstigen Leberspezialisten ( gibt auch gute im homöopathischen Bereich) besprechen und einen klaren Therapieplan erstellen!

alles Gute!
LG N
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3032

BeitragVerfasst am: 9. Jan 2019 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Nebu hat recht, P.M.
Du hast jetzt nur mehr die Wahl zwischen weiter Trinken oder weiter Leben - beides geht nicht mehr...
Erst mal muss die Diagnose noch genauer geklärt werden: Hast du einen Pfortaderhochdruck mit Krampfadern in der Speiseröhre und im Magenn? Hast du auch eine "Enzephalopathie" (Hirnerkrankung durch Ammoniak aus dem Verdauungstrakt)? Hast du eine Bauchwassersucht?
Wann hast du denn deine "Leberwerte" zuletzt kontrollieren lassen? Die Leber spielt lange klaglos mit, um sich dann plötzlich zu strecken...
Zurzeit ist deine Überlebensaussicht für die nähsten 12 Monate ca 85%, wenn du weiter trinkst, landest du bei einer Sterbewahrscheinlichkeit von 85% für das nächste Jahr.
Du hast bei deiner Tante wahrschinlich nicht genug getrunken und dshalb einen Entzugskrampf mit anschließendem Delir bekommen - höchste Zeit für eine Entgiftung und Entwöhnung - und sei s nur, um körperlich wieder gesund zu werden!
Mach dir klar, dass jede Alkoholzufuhr dafür sorgt, dass du wieder in so einen Zustand gerätst!
Wenn der Saufdruck zu stark ist, würde sich auch ein Behandlungsversuch mit Baclofen lohnen - schau mal in die entsprechenden Foren

LG

Praxx
Nach oben
power-mueller
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2019 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erstmal für die Antworten! Ja, habe dass trinken bei meiner Tante was eingestellt weil der Mann recht konservativ ist und der findet dass nicht so toll wenn im Haus getrunken wird, bin zwischendurch immer mal runter in den Keller und habe da mein Bier getrunken. Aber was ich noch Wissen möchte wie die krassen wahnvorstellungen zustande gekommen sind? Kein Witz ich habe sachen gehört und gesehen die gar nicht da wahren : Shocked ein Kumpel war da der hat nen den ich begrüßt habe obwohl er gar nicht dabei war,ich hatte Nudeln vorgekocht mit frischhaltefolie abgedeckt und habe da Kakerlaken drin rumlaufen sehen was aber nicht an dem war. Überall in der Wohnung wahren Insekten, fliegen überall kamen die raus und und sind durch meine Wohnung geflogen, (Habe seit 1 Monat nicht mehr gekifft) habe auch nicht mehr besonders gut und viel geschlafen, war ich paranoide oder hatte ich ein delirium?


LG
Nach oben
power-mueller
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2019 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erstmal für die Antworten! Ja, habe dass trinken bei meiner Tante was eingestellt weil der Mann recht konservativ ist und der findet dass nicht so toll wenn im Haus getrunken wird, bin zwischendurch immer mal runter in den Keller und habe da mein Bier getrunken. Aber was ich noch Wissen möchte wie die krassen wahnvorstellungen zustande gekommen sind? Kein Witz ich habe sachen gehört und gesehen die gar nicht da wahren : Shocked ein Kumpel war da der hat nen den ich begrüßt habe obwohl er gar nicht dabei war,ich hatte Nudeln vorgekocht mit frischhaltefolie abgedeckt und habe da Kakerlaken drin rumlaufen sehen was aber nicht an dem war. Überall in der Wohnung wahren Insekten, fliegen überall kamen die raus und und sind durch meine Wohnung geflogen, (Habe seit 1 Monat nicht mehr gekifft) habe auch nicht mehr besonders gut und viel geschlafen, war ich paranoide oder hatte ich ein delirium?


LG
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3032

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2019 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, P.M., das war ein richtiges Delir mit einem Entzugs-Krampfanfall...
Sei froh, dass dadurch die Zirrhose entdeckt wurde, bevor du eine Bauchwassersucht oder Magenbluten oder sowas bekommen hast!
Wenn die Zirrhose erstmal da ist, bildet sich die nicht mehr zurück - das ist eine chronische Krankheit, die dich den Rest deines Lebens begleiten wird.
Jede Alkoholzufuhr verschlimmert die Zirrhose, wenn du abstinent bleibst, behältst du zwar die Zirrhose, aber sie tut dir nichts...

LG

Praxx
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2576

BeitragVerfasst am: 12. Jan 2019 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo P.M.,

die Jahreswende feierten wir mit meiner Freundin. Sie hat viel geweint und die Trauer folgte uns bis ins Bett und den nächsten Morgen.

Was sagt man seiner Freundin, die weint, weil sie weiß, diesmal schafft ihr Partner es möglicherweise nicht? Und man selbst, weiß es auch.

Er liegt auf der Intensiv. Die Nieren können ihre Aufgabe nicht mehr übernehmen, Dialyse zieht heftiges mit sich. Die Leber macht nicht mehr viel. Bis heute, war das bereits ein langer Leidensweg.

Denkst Du, er hätte je daran gedacht, dass er so mal endet? Erst, als er an der Dialyse hing, wusste er, was in erwartet.

Die beiden lernten sich in Thera kennen. Draußen noch mal kurz Metha, sie dosierten zusammen ab, sie blieb clean, er begann, zu trinken. Ich habe Angst um sie, wenn er stirbt.

Alkohol wird allmählich zu einem sich häufenden Grund für Beerdigungen. Will Dir nicht die Laune verderben, aber das Zeug ist nicht zu unterschätzen, nur weil es überall rumsteht. Confused
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin