sucht und extremsport

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 9. Jan 2019 10:25    Titel: sucht und extremsport Antworten mit Zitat

hallo,
wer darüber was wissen will, oder was auch immer. büchertipps?
Joe, Sport frei
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1506

BeitragVerfasst am: 9. Jan 2019 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

ja alles schön und gut, aber 30 Jahre Opis im Körper, und dann clean, davor hab ich schon Schiss, weil dann alles mögliche an Krankheiten ausbricht.
Oft gehört und gesehen letztes Jahr, die Leute hören auf zu nehmen und plötzlich kriegen sie Krebs oder Infarkte oder Tinnitus oder oder oder
Ich bin jetzt 51 und hab davor natürlich Schiss und gar kein Bock drauf.

Kann es evtl sein , dass mein Körper einfach das Opiat braucht, gibt es da empirische Studien drüber ?

Und jetzt kommst du noch mit Extremsport...Joe , ich glaub, ich bin zu alt ( für die Scheisse),sry, zu alt , um meinem Körper plötzlich einen anderen Rhythmus zuzumuten.

Ich weiss echt nicht, ob das so sinnvoll ist, ich mein clean werden ist immer sinnvoll, aber ohne krankhafte Konsis.
Oder ist ein gesunder Optimismus mit guter Ernährung der beste doc ?
Ich glaub keinem doc so richtig, man spürt , ob der Kerl Interesse an einem hat oder nur die $Zeichen und dich als Nr sieht.

Gute docs sollen ja jetzt Airbuswmässig eingeflogen und heimisch gemacht werden.
Lieber n coolen Pakidoc alsn deutschen UNI Schnösel.

LG
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2019 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Quasi,
die vorstellung keine drogen mehr zu nehmen hat mir durchaus auch ängste bereitet. (nach 20 jahren) ich konnte mir das tatsächlich gar nicht vorstellen.
glücklicherweise war mein leiden dann gross genug. da war dieser punkt, wo es mir scheissegal war, wie es clean wird.
ich habe mit dem leben einen deal gemacht. 3 jahre nehm ich jetzt nix, wenn ich dann keinen nüchternen sex habe, nicht nach Indien gekommen bin und nicht wieder marathon gelaufen bin, dann nehme ich wieder.
und siehe da, hat geklappt.
das ging dann so weiter. meine befürchtungen was nüchternheit betraf, haben sich in luft aufgelöst. auf den meetings höre ich von anderen menschen ähnliche geschichten.
das hilft mir durch krisen, die es natürlich auch gibt.
... und, nicht jeder cleane süchtel macht extremsport. das muss ja nicht sein. allerdings kenne ich viele leute, die eine zeitlang laufen waren, mal nen marathon gemacht haben und dann wieder aufgehört haben.
bei mir ist das anders.
... gleich schwimmtraining.javascript:emoticon('Very Happy')

wir haben keine probleme mit unserer angst, wir haben ein mutproblem. habe ich mal gehört.
viel mut.
ach, niemand braucht opiate. ausser krebskranke, oder so.
joe, nix nehme heute
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2019 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

hallo neb,
mmhm, irgentwie haben wir ein sehr unterschiedliches suchtverständnis, scheint mir.
liebe grüsse
joe
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1004

BeitragVerfasst am: 13. Jan 2019 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich kann mir gut vorstellen, dass Süchtige Menschen Extremsportarten bevorzugen um ihren Dopamin oder Serotoninspiegel zu pushen.
Ich mag Segelfliegen, habe vor dem Bungee Jumping aber zu viel Respekt. Tauchen traue ich mich nicht, höchstens in so einen Haikäfig...
Ich liebe Achterbahnfahren aber das ist wohl keine Extremsportart Very Happy
Lg Caro
PS Viele ehemalige Süchtige sind gute Läufer. Einer bei meiner Arbeit, ein Ex Alkoholiker macht Fallschirmspringen.
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3963

BeitragVerfasst am: 19. Jan 2019 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

joe hat Folgendes geschrieben:
hallo neb,
mmhm, irgentwie haben wir ein sehr unterschiedliches suchtverständnis, scheint mir.
liebe grüsse
joe


hi Joe!

Klaro! Völlig konträr 😁...ich lebe weder nach der Prämisse " einmal süchtig, immer süchtig " ( da ich weiss, dass es nicht stimmt bzw. stimmen muss und es wäre mir auch viel zu nervig und nicht schlau irgendetwas in der Richtung zu konstruieren ) , noch lebe ich mit einer 24 h Suchtprophylaxe. Für mich (!) ist das Thema Sucht/Abhängigkeit erledigt!
Aber es ist auch völlig egal, wie man dieses Thema behandelt, wichtig ist , dass es sicher funktioniert und man entspannt und gut lebt. Oder was meinste?

btw. das Thema hatten wir schon mal Wink

Extremsport ist erstmal besser als aktive Very Happy Sucht * (Du weisst schon was ich meine), allerdings spricht " extrem " eher für massloses Verhalten, was dann wiederum für fehlende Kontrolle spricht und das wäre gar nicht gut.

Schönes WE!

LG N
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3004

BeitragVerfasst am: 19. Jan 2019 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Neb...

Ich glaub du warst niemals Süchtig...

Bei dir wars eher Langeweile...


Gruß M
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3004

BeitragVerfasst am: 19. Jan 2019 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Leid tut mir Michael Schumacher...

Beim Ski Fahren gestürzt,schweres Schädel Hirn Trauma...

Da nutzen die ganzen Millionen nix...
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3963

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2019 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Hi Neb...

Ich glaub du warst niemals Süchtig...

Bei dir wars eher Langeweile...


Gruß M


moin doc,
mein Leben war ( und ist) niemals nur eine Sekunde langweilig ( was nicht immer positiv ist Wink ), aber manchmal denke ich auch, dass ich nie süchtig war. Ein kurzer Blick in mein Tagebuch und ich lese , wie ich mich nach einer affigen Nacht stinkend und ungewaschen zu meiner Glücksadresse gequält habe, um nach einem kurzen Pieks der guten, alten 0.1er wieder das wohlduftenste Maiglöckchen auf der grossen, satten grünsten Wiese zu sein...oder was ich alles zu Geld gemacht habe, um die Venen zu füllen...wenn ich mein Gekritzel lese, dass ich nach Unmengen Wodka ins Buch gewurtschelt habe, inhaltlich das Dümmste, was man denken kann, alles und jeden alki typisch verantwortlich machend für mein Versagen...das Delir im Krankenhaus, völlig irrsinnig!...wenn ich auf mein Konto schaue und die Hunderttausende vermisse, die da eigentlich stehen müssten ...und ...und...und ...ja, da muss ich konsterniert feststellen, dass ich ( um im Threadthema zu bleiben) Sucht als Extremsport betrieben habe! Zum Glück hat man im Leben oft ne 2. oder 3. Chance Wink

Schönen Sonntag! ... auch so kalt bei euch im FFM Raum?

LG N
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3004

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2019 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Gude Neb,

Ja schön frisch bei uns,war vorhind draussen eine Qualmen...(in der Wohnung Rauch ich nicht mehr)...

Gefühlt um die 0 Grad,hab aber kein Thermometer zu hand...

Im Norden dürfts wesentlich kühler noch sein...

Gruß...
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3004

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2019 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Aber wenigstens Trocken...

Wenn so 2-3 Grad Plus ist mit Regen ist Ekelhaft...
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 24. Jan 2019 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

hallo neb, ja,das thema hatten wir schon mal.
wie süchtig ich wirklich bin, habe ich erst gemerkt, als ich die drogen dann mal weglassen konnnte. das war echt spannend, bzw. ist es immer noch.
24 stunden suchtprophylaxe mache ich jetzt auch nicht. drogen sind auch kein thema mehr. mein leben ist eh meistens entspannt.

ansonsten ... kontrolle ist eine illusion und natürlich neige ich als süchtiger zu extremen, masslosen verhalten.
ausserdem ist kapitulation, in diesem falle kontrolle abzugeben für mich ein riesenschritt in richtung freiheit.
diese zeilen schreibe ich ja immerjavascript:emoticon('Smile')

na ja, wie auch immer. ich bin auf jedenfall dankbar mir selbst bewusst zu sein.
liebe grüsse
joe
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3963

BeitragVerfasst am: 29. Jan 2019 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

joe hat Folgendes geschrieben:

wie süchtig ich wirklich bin, habe ich erst gemerkt, als ich die drogen dann mal weglassen konnnte. das war echt spannend, bzw. ist es immer noch.

Yes, allerdings spannend fand' ich's nich', eher war ich sehr ärgerlich und von mir enttäuscht, dass ich mich nicht viel eher von diesem überflüssigen Scheiss befreit habe, was im Rückblick so einfach war, trotz der Dauer und der körperlichen Schmerzen. Ein Witz im Vergleich zu dem was man für sein Leben und Verstand erreichen kann.

Zitat:

24 stunden suchtprophylaxe mache ich jetzt auch nicht.
war auch nen joke😁, denke , du verstehst.

Zitat:
drogen sind auch kein thema mehr.
bei mir auch nicht...

Zitat:
mein leben ist eh meistens entspannt.

ja, dein Leben liest sich interessant, mitm Radl um die Welt, überall auf der Welt Leute innerhalb der NA treffen, usw. ... finde ich gut! Habe ich keine Zeit für, bzw. ich führe ein völlig anderes Leben.

Zitat:
ansonsten ... kontrolle ist eine illusion

welche furchtbare Vorstellung, wenn das so wäre! Ich liebe es, meine Kontrolle ( in allen Lebenslagen) wiedererlangt zu haben! Meine Kontrolle abgeben? Bin doch nicht verrückt! Aber ich denke , ich weiss, was du meinst. Und liest man hier im Forum oder anderen Foren ist es wohl auch oft das Beste ( scheint mir), das viele machen könnten, wenn sie denn den Wunsch überhaupt haben drogenfrei zu leben. Wenn ich mal der virtuellen Welt meinen Rücken zuwende und in meinem Umfeld schaue, überwiegt da meine Cleanphilosophie, gibt aber auch 2 schwierige Fälle, also insgesamt nur eine gute Hand voll und das ist wohl weniger repräsentativ. Da ist deine Erfahrung durch die NA wohl mengenmäßig umfassender...


Zitat:
und natürlich neige ich als süchtiger zu extremen, masslosen verhalten.
...ich weiss...ich weiss...

Zitat:

ausserdem ist kapitulation, in diesem falle kontrolle abzugeben für mich ein riesenschritt in richtung freiheit.
... wenn's funzt...


Zitat:

na ja, wie auch immer. ich bin auf jedenfall dankbar mir selbst bewusst zu sein.
...ist das nicht ein Minimum, dass ein gesunder Mensch beherrschen sollte?


Viel Spass in Thailand und wo's sonst noch hingeht!

LG N
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1506

BeitragVerfasst am: 1. Feb 2019 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
wir haben keine probleme mit unserer angst, wir haben ein mutproblem. habe ich mal gehört.
viel mut.
ach, niemand braucht opiate. ausser krebskranke, oder so.


da magst du recht haben, obwohl ich das Wort "recht" haben ziemlich hasse.
Ich hab nichts gegen Extremsport oder Fallschirmspringen etcpp wenn man es schafft clean zu werden, was mir mit zunehmenden Alter immer schwerer fällt.
Da kommen so Gedanken bei mir, okay , ich bin 25 Jahre in der Spur, habe als junkie obdachlos den Winter überlebt, aber auch nur mit täglichen Konsum.

Cleansein ist immer noch mein Ziel , trotz aller Widrigkeiten.

Ich weiss wohl, wenn du clean werden schaffst, den nötigen Abstand hast, sieht die Welt echt ziemlich strange aus, weil ich die letzten 10 Jahre komatös verbracht habe und die gesellschaftliche Entwicklung ging an mir vorbei, wie auch so vieles anderers.
clean werden würde für mich erstmal Kapitulation bedeuten,weil ich in dieser schnellen Zeit,m nüchtern nicht klarkommen werde.
Hilfe bietet NA, wenn ich dann da nicht hingehe, ist der Rückfall schon geplant und findet auch statt.
Weil , ich fühle mich sowas von einsam, und was macht man dann, Wärme suchen, die akten Orte aufsuchen, und ich sage 9mal Nein , aber beim 10.mal sag ich dann ja, gib mir was.

Dazed and confused
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 26. Feb 2019 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Quasi, tja, im prinzip weisst du genau was ansteht.
nur mut, es passiert nix schlimmes ohne drogen.

hallo neb, schoen, das du mich verstehst.
kontrollsucht ist uebrigens auch ein machtvolles mittelchen. ich bin immer wieder erstaunt wie prima das wirkt.
Triathleten sind ja auch so kontrollfreaks. die finden meine wettkampfstorys immer witzig, wenn ich dann bei km 80. oder nach 16 stunden kapituliere und es danach prima laeuft, und so.
ich sag dann, hey hullahulla, grosses geheimnis, gib mir kraft, lass mich laufen, fahren, lass mich dein werkzeug sein, und hez, das geht dann richtig ab. sehr witzig, was bei homo sapiens alles so funktioniert.

auf leisen sohlen ist der alte Struppinski wieder so zu seinem topic gekommen.
alles liebe
joe, clean 24h
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Clean sein Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin