Sinkende Qualität/steigende Nebenwirkungen?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Nikotin (Rauchen)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Speedfreak
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.05.2012
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 21. Dez 2018 14:54    Titel: Sinkende Qualität/steigende Nebenwirkungen? Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich habe eine Frage an die Runde:

Habt ihr auch immer stärker werdende Nebenwirkungen vom Rauchen?

Ich rauche seit nun 20 Jahren, hatte nie ein Problem damit.
Aber vor 1,5 Jahren begannen diverse Nebenwirkungen.

Erst hatte ich seltsamen Schwindel. Es dauerte einige Zeit bis ich den mit den Zigaretten in Zusammenhang brachte. Ich wechselte die Marke und der Schwindel war Vergangenheit.

Einige Monate später bekam ich ständige Übelkeit, auch hier dauerte es einige Zeit bis ich das mit den Zigaretten in Zusammenhang brachte. Ich wechselte wieder die Marke und die Übelkeit war vergessen.

Andere Marke, andere Nebenwirkungen. Seitdem bin ich ständig am Zigarettenmarke wechseln, weil scheinbar alle irgendwelche für mich nicht akzeptable Nebenwirkungen haben.

Von Pueblo Tabak bekomme ich starke Halsschmerzen und Zahnfleischentzündung. Von Winston bekomme ich ein Muskelkrämpfe, bevorzugt im Kiefer. Marlboro beschert mir schweres Atmen. etc etc.

Das alles tritt schon nach einem bis zwei Tagen auf!

Nun dachte ich die ganze Zeit ich wäre alleine damit. Aber in letzter Zeit bekomme ich mit dass es anderen genauso geht.

Wenn meine Frau zu mir sagt sie hätte seit heute morgen Halsschmerzen, dann weiß ich sie hat Pueblo geraucht, was sie auch hatte. Wenn mein Kumpel mir sein Leid berichtet ihm wäre oft so seltsam schwindelig, dann hatte er Winston geraucht, was auch tatsächlich so war.

So, nun frage ich mich wieso das alles erst jetzt auftritt. Wir sind alle schon lange Raucher und haben diverse Marken durch, aber immer ging es nur um Geschmack oder Preis. Inzwischen wechseln wir aber die Marken wegen der Nebenwirkungen. Da die Nebenwirkungen bei uns allen gleich sind, glaube ich hier nicht an einen Zufall.

Wie kommt das?
Wird die Qualität des Tabaks immer schlechter?
Wieso sind die Nebenwirkungen so unterschiedlich?
Und warum sind die Nebenwirkungen so stark vertreten?

Liebe Grüße
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1556

BeitragVerfasst am: 29. Jan 2019 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nun dachte ich die ganze Zeit ich wäre alleine damit. Aber in letzter Zeit bekomme ich mit dass es anderen genauso geht.


moin,

welche Anderen meinst du denn ?
Ich glaub nicht, dass die Unterschiede, gerade bei Filterfluppen sehr gross sind.
Ich glaub du kaufst nur die Marke , der Tabak unterscheidet sich nur marginal.

Ich rauche auch seit 35 Jahren, aber nur Tabak, z Zt. Pueblo, damit komm ich am Besten klar.Wäre ich nicht substituiert mit Pola, welches ja auch deine Organe schmerzstillend betäubt, würde ich kotzen von einer Selbstgedrehten. Ich war in den letzten 3 Jahren 2mal komplett auf null mit Opioiden und Gift, zwar nie lange, aber beim rauchen konnte ich immer nur ein paar Züge machen, dann hab ich die Kippe weggeschmissen.
Jetzt bin ich wieder auf 8 Pola und das rauchen macht mir nix mehr, da betäubt.

Vielleicht ist es bei dir einfach ein Zeichen aufzuhören, Tabak ist doch echt vorn Arsch, ich Idiot kauf mir den auch schon mein Leben lang, aber einen stop krieg ich iwie ( noch ) nicht hin.
Ist halt auch ne ausgeprägte Sucht, der wir uns da hingeben.
Nach oben
Speedfreak
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.05.2012
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 30. Jan 2019 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Andere in meinem Umfeld meinte ich.

Gestern erst kam meine Frau nach Hause und meinte sie hätte schon wieder Zahnfleischprobleme. Quasi gleichzeitig packt sie ihre heute gekauften Zigaretten aus und siehe da, sie hatte sich mal wieder Pueblo gekauft.

Für mich ist die Sache klar. Pueblo Zigaretten reizen die Schleimhäute sehr stark und wenn ich morgens mit einer Schachtel anfange habe ich Abends Halsweh und entzundenes Zahnfleisch.

Und nun sitze ich hier, würde eigentlich gerne Pueblo rauchen was ich aber vermeide da ich Halsweh nicht ausstehen kann und rauche Winston. Habe aber im Kopf mir einen Zahnarzttermin auszumachen weil mein Kiefer wieder krampft und merke erst jetzt beim Schreiben als ich meinen Text erneut gelesen habe, es liegt an den Winston.

Ja, ich sehe es inzwischen als ein Zeichen an damit aufzuhören. Es macht so einfach keinen Spass mehr. Ich hatte mir sogar schon einen Verdampfer geholt, aber irgendwie wars nicht das selbe.

Eine scheiss Sucht...

Ich finde es nur seltsam dass es nicht nur mir so ergeht sondern auch den Rauchern in meinem nahen Umfeld. Die gleichen Symptome auf die gleichen Marken. Und das obwohl wir alle seit vielen vielen Jahren rauchen und nie Probleme damit hatten. Als ob nun irgendwas anders wäre mit dem Tabak.

Ich werde wohl zum Dampfer werden. Vielleicht brauche ich mehr Nikotin im Liquid. Ich werde mir da weitere Beratung holen.
Nach oben
Speedfreak
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.05.2012
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 22. März 2019 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

So, da bin ich wieder.

Nachdem es mich inzwischen schon so dermaßen genervt hatte ständig alles vollzustinken, Erstickungsanfälle zu bekommen, mich morgens in der Dusche vor Husten und Schleim fast zu übergeben, ständig zwischen den Marken zu wechseln und Nebenwirkungen abzuwiegen hatte ich mir vorgestern beim Zigaretten holen schlicht so nen blu Verdampfer mitgenommen.

Hatte garnicht viel drüber nachgedacht. Der lag da, Zigaretten hatten genervt, er war nicht teuer, also wurde er gekauft.

Nunja, was soll ich sagen. Ich bin erstaunt. Ich hatte seitdem schlicht keinen Bock mehr auf eine Zigarette! Keine einzige mehr geraucht seit vorgestern morgens.

Ich habe keine Ahnung was da in diesem Liquid drin ist, aber es ist das passende.

Ich hatte zuvor schon einen Dampfer versucht aus einem Dampfshop mit Liquids zum auffüllen etc. Es schmeckte zwar gut, enthielt schon auch Nikotin, aber hat das Verlangen nicht gestillt.

Dieser Dampfer nun, der billige von der Trafik, der stillt mein verlangen. Wenn ich Bock habe ziehe ich ein paarmal dran und das wars dann.

Praktischerweise kann ich das überall machen. Sogar im Restaurant im Nichtraucherbereich. Bin da inzwischen sogar schon etwas schadenfroh geworden, weil meine Raucherfreunde rausgehen müssen rauchen und ich einfach dampfen kann Very Happy

Körperlich gehts mir seitdem einfach prima!
Der Husten und das röcheln morgens hatten sofort aufgehört; Schwindel kam keiner mehr; Muskelzuckungen sind beinahe ganz verschwunden, meine Muskeln ziepen und zwicken nichtmehr rum und ich fühle mich... keine Ahnung... als hätte ich ein paar Monate fleissig trainiert. So richtig kraftvoll und gut!

Als nichtraucher fühle ich mich nicht. Ich "rauche" ja weiter, in Form von Dampf. Das Verlangen besteht und ich befriedige es. Aber diese immensen Nebenwirkungen lagen wohl wirklich alle am Tabak. Mein Körper hat wohl schon geschrieben dass er das nichtmehr möchte.

Nungut, mal sehen wie es weitergeht Smile
Nach oben
Speedfreak
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.05.2012
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 25. März 2019 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

5 Tage sind rum und nichts weiter ist geschehen. Kein Verlangen nach so einem Stinkstängel. Kann auch problemlos mitgehen wenn andere eine rauchen gehen. Wenn ich es dann rieche, vergeht es mir nur noch mehr. Es stinkt bestialisch wenn man ehrlich ist.

Lunge fühlt sich fantastisch an. Vorhin aufgewacht und ich kann tief einatmen ohne rasseln, Husten oder sonstiges. Einfach ein tolles Gefühl da frischen Sauerstoff reinpumpen zu können. Wenn ich den Berg raufmarschiere, dann beginne ich nichtmehr gleich zu Beginn zu hecheln sondern gehe ihn hoch bis Ende.

Und ich fühle mich deutlich ausgeglichener. Ruhiger, aktiver und ausgeglichener zugleich. Irgendwie sauberer, reiner. Ungebundener; keine Suche nach einem Feuerzeug mehr; kein darauf achten ob man eh genug Zigaretten eingepackt hat. Ich muss weit seltener lüften weil ja keine Nebelschwaden mehr im Zimmer stehen.

Ich wünschte mir allen würde das so einfach fallen. Wobei ich selbst nicht weiß wieso das jetzt nun so problemlos funktioniert hat und bisher nicht. Und ich wünsche mir dass es noch anhält Smile

Liebe Grüße von meinem Selbstgespräch.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Nikotin (Rauchen) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin