Da bin ich wieder ! Praxx wie lange hab ich noch? :(

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2085

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2019 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

hmmmmm... *grübel* -
hab mal kurz quergelesen, (bin gerade selbst burn-out, deshalb ausnahmsweise mal ein kurzes Statement von mir zur Lage!)

Ich glaube es macht ingesamt wenig Sinn, (POWER)- Müller darauf hinzuweisen, dass er dabei ist, den Ast abzusägen, auf dem er akutell´sitzt! klar, man kann ihm beschreiben, dass der Absturz tief ist, und der Aufprall hart, und seine Innereien aus ihm herausquellen werden... Shocked -
Nur! ist das nicht der Weg.
Powermüller weiß das doch alles. Sägen ist seine Leidenschaft, und der Ast ist zwar schon super-wackelig, aber "etwas sägen geht schon noch" - so ungefähr.

Besser wäre Variante 2, die ich vorschlage: Müller s Aufmerksamkeit müsste vollkommen "umgelenkt" werden, - evtl könnte man ihm zeigen: "schau mal, hier drüben ist voll das süße Vogelnest, mit ganze vielen Vogelbabys, die gefüttert werden wollen- du mußt nur mal rüberkommen, - weg von dem halb-maroden Ast, auf dem du festgezurrt bist!" -
Das ist die Richtung, glaube ich.

Marle hat den Zustand eines Schwerstalkoholikers gut beschrieben. Aus eigener Erfahrung. Das ist eh immer am besten.
*Es ist ein Getorkel zwischen Entzügigkeit (aggro u.a.)- und Saufen (ohne dass der Stoff noch schmeckt, von "Genussmittel" kann hier wohl kaum noch die Rede sein!) - * irgendwann geht das Zeug auch kaum noch runter, ... das ist dann schon Endstation.

Genug gefaselt.
Praxx hat das kurz und knapp zusammengefasst.
Saufen oder leben, das ist hier die Frage- es gibt da keine geschmeidige Lösung, irgendwo in der Mitte. In diesem Fall.
Ich find das somehow erschreckend: Leberzirrhose tritt ja bei Hardcore-Alkis tatsächlich oft erst um das 50 Lebensjahr herum auf.
evtl hast du, Powermüller auch Pech gehabt, konstitutionstechnisch. Bzw. du ernährst dich kaum, und wenn, dann von "Junk"- das kommt dazu.

Sehr schwierig, - bin heute auch nicht superempathisch, ich schreibe halt immer nur das, was mir aktuell ins Gehirn geflattert kommt, beim Rumlesen!

Ich hoffe, Du, P.M. findest die richtigen Leute, die dir bei dem Prozess, dass Leben ohne Alk nicht nur als LEER zu empfinden, helfen!
Genau, wie dakini sagt,- auch ist da ein nicht gelöstestes WUT-Problem, das mal angeschaut und kanalisiert werden muß!

Bonne nuit!
LOVE & PEACE & VICTORY & ENERGY -
Schatti Cool
Nach oben
Los Fritzos
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 08.09.2015
Beiträge: 977

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2019 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Oh mein Gott. Ich habe jetzt nur den Anfang des Theads gelesen und bin total geschockt.

Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass du trotz deiner Erkrankung ein wenig Restlebensfreude gewinnen könntest, wenn du mit dem Trinken aufhören würdest. Vielleicht würde es sich ja auch anbieten, deine Sucht so zu verlagern, dass die Leber nicht davon geschädigt wird. Ich bin allerdings kein Arzt und habe keine Ahnung, welche Medikamente einen für dich angenehmen Rausch auslösen könnten und dabei dein Leben nicht noch zusätzlich verkürzen würden. Ich kann mir nur vorstellen, dass es bestimmt aus medizinischer Sicht möglich ist, dich dabei zu unterstützen. Aber vielleicht irre ich mich dabei auch.

Deine Lebensmüdigkeit kann ich allerdings irgendwie nachvollziehen. Dich scheint nichts mehr davon zu überzeugen, an deinem Leben festzuhalten. Schade eigentlich.

Wie sieht denn dein Alltag aus? Sitzt du den ganzen Tag nur noch in der Bude oder gehst du auch mal unter Leute, ausser wenn du dir deinen Nachschub organisieren musst? Wie geht es dir körperlich? Hättest du überhaupt noch die Möglichkeit unter Leute zu gehen oder verlangt das dir zu viel deiner Kraft ab?

Ich bin selbst nicht in deiner Situation und kann das deswegen auch schlecht einschätzen, aber womöglich würde ich mich an deiner Stelle genauso für den früheren Tod durch Alkohol entscheiden. Ich bin selbst Opiatsüchtig und weiss, dass ich mir eine ÜD geben würde, wenn mein Leben nicht mehr lebenswert ist, weil mich eine Erkrankung so kaputt macht.

Ich wünsche dir auf jeden Fall für die letzten Monate oder auch Jahre viel Kraft, keine Schmerzen und dass dein Tod schnell und für dich angenehmen einsetzt, wenn es dann soweit ist. Ich denke, dass sich niemand über lange Zeit quälen sollte.
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2085

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2019 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

schöner Text von dir, Los Fritzos,-
das innere Bild, das mir gestern so kam, ist auch somhow "unangemessen" angesichts der Dramatik der Lage.
Es ist nämlich überhaupt nicht witzig, das Ganze.
Vielmehr zum Heulen. Embarassed

Ich wünsche auch, dass, falls Power-Müller echt null support bekommt und keinen Ausweg mehr für sich sieht, sprich: weitertrinken wird,- er möglichst schmerzfrei in eine andere Dimension hinübergleitet, ohne viel Leiden!

LOVE & PEACE
Nach oben
power-mueller
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 02.01.2012
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2019 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Naja erstmal danke für die rege Anteilnahme! was soll ich sagen keiner kann und will mit mir was anfangen auch wo ich noch nicht getrunken habe! War immer der Aussenseiter... Gott hat Scheiße gebaut und hat noch nicht mal die Eier in der hose um dafür gerade zustehen... was bleibt mir da andres übrig zur die Pulle und Drogen zu greifen mhhhhh...?


lg
Nach oben
Chris266
Anfänger


Anmeldungsdatum: 19.12.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2019 16:08    Titel: Hm und wie geht’s dir? Antworten mit Zitat

Hey power-mueller wie geht’s dir denn jetzt aktuell?

Und hey Außenseiter beim trinken kenn ich eher andersrum...wenn man nie trinkt ist man eher außen ...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Alkohol Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin