Ein paar Fragen zum Suchtmittelforum...

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
iopiod
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 398

BeitragVerfasst am: 30. März 2021 10:45    Titel: Ein paar Fragen zum Suchtmittelforum... Antworten mit Zitat

Hi, mich würde mal interessieren

1. wie viele aktive User es hier noch gibt,

2. ob ihr wisst, warum man das Forum geschlossen hat (also warum die Anmeldefunktion entfernt wurde)

3. ob es noch Kontakt zu den Moderatoren gibt.

Es ist doch schade, das dieses Forum nur noch als Relikt vor sich hintümpelt, findet ihr das nicht auch? Ich kann mir vorstellen, das das Forum einen Haufen Trffic generieren würde, würde man es wieder öffnen + moderieren.

Schade, das ich die Seite erst so spät entdeckt hab, kurze Zeit später konnte man sich schon nicht mehr anmelden. Lilian hat mir auch mal geantwortet, kurz bevor sie gestorben ist...
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 30. März 2021 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zu Frage 1: Es gibt nur noch eine Handvoll user hier,die schreiben,siehst du ja selbst das kaum noch was los ist...und diese handvoll user hat auch kaum noch lust

Bei über 18000 registrierten Benutzern sollte doch etwas mehr traffic da sein,aber ich denke viele Themen sind einfach ausgelutscht...viele werden clean sein,oder auch tot

zu frage 2:vermutlich wurde die anmeldefunktion deaktiviert,um das Forum (warum auch immer es noch existiert) so übersichtlich wie möglich zu machen...
so ist auch kaum moderation von nöten..

Als ich mich 2015 hier angemeldet hatte,waren jeden Tag soviele Threads,das man mit dem Lesen kaum hinterher gekommen ist...

Aber auch viele Trolle...da gab es threads wie..."kann man von scheiße schnüffen high werden"

Sowas muss natürlich moderiert werden...sowas kann man ja nicht stehen lassen...und moderation bedeutet halt auch arbeit,die die Forumsbetreiber wohl nicht mehr machen wollten...

zu frage 3:Kontakt mit den Moderatoren wirst du schon herstellen könne,ob du eine Antwort bekommst ist allerdings mehr als fraglich...

Zitat:
Es ist doch schade, das dieses Forum nur noch als Relikt vor sich hintümpelt, findet ihr das nicht auch?


Ja ...hier war einst mal das pralle Leben...
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2830

BeitragVerfasst am: 30. März 2021 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

time stops for no one...und die Spaltung macht ja auch vor dem Forum nicht halt Rolling Eyes
Nach oben
iopiod
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 398

BeitragVerfasst am: 30. März 2021 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wurde sich auch hier wegen gesellschaftspolitischen Themen ans Leder gegangen (Klima, Asyl, AfD, Corona...)? Das ist echt traurig, alles wie verhext... Anstatt zu sehen, was verbindet, wird nur noch auf das trennende geachtet.

Eine Gesellschaft, die so tief gespalten und zerstritten ist, hat keine Zukunft mehr, jedenfalls keine positive. Eine Gesellschaft lebt vom Zusammenhalt. Wir befinden uns gerade auf einem besorgniserregenden Weg, weltweit, ein Blick auf die Geschichte zeigt, wo der enden könnte. Hoffen wir, das sich Geschichte nicht wiederholt.

Wann ich mich angemeldet hab, weiß ich gar nicht mehr, ich hab aber schon viele interessante Threads gelesen, die 60 Seiten lang sind und mehr. Ich finde es absolut bereichernd und lehrreich und vor allem sind es echte Menschen mit echter Lebenserfahrung, denen man dankbar sein muss, das sie hier mit dabei waren, eine kleine Würdigung meinerseits...

Schade Popade... denkst also auch, das die Seite Geschichte ist
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2830

BeitragVerfasst am: 30. März 2021 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

na ja, die Seite ist faktisch Geschichte, seit keine Neuanmeldungen mehr möglich sind.
seitdem ist es eigentlich nur noch ein privater chat room im öffentlichen Raum, ein Unikum, ein Relikt.
eigentlich sollte man den Betreibern dankbar sein, dass sie die Seite ohne Moderation online ließen...was eben wohl auch aus rechtlichen Gründen nur ging, indem die Seite semi-geschlossen wurde.
was aber für die Verbliebenen durchaus auch Vorteile hatte: man konnte schreiben, was man wollte und hatte quasi Narrenfreiheit - alles unterlag lediglich der Selbstregulation.
somit könnte man sagen, unter psychosozialen Gesichtspunkten ist das Forum sicherlich auch heute noch interessant Cool
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2830

BeitragVerfasst am: 30. März 2021 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

ps

davon ab...ich denke mal, ein zensurfreier Raum im Netz ist heutzutage ein völliger Anachronismus aber auch Gold wert Wink
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 30. März 2021 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ja richtig Ast...

Hier hat man schon extremst über die Stränge schlagen müssen,damit ein Thread oder User gesperrt wurde...

In anderen Foren geht das ruck zuck...wenn die netiquette nicht eingehalten wird...

Muss da etwas schmunzeln und an Schattengewächs denken,sie hatte in einem Forum mal opiate angepriesen und war ruck zuck draussen
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2830

BeitragVerfasst am: 30. März 2021 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Mabuse hat Folgendes geschrieben:
Ja richtig Ast...

Hier hat man schon extremst über die Stränge schlagen müssen,damit ein Thread oder User gesperrt wurde...

In anderen Foren geht das ruck zuck...wenn die netiquette nicht eingehalten wird...

Muss da etwas schmunzeln und an Schattengewächs denken,sie hatte in einem Forum mal opiate angepriesen und war ruck zuck draussen

lol ye, selige Zeiten...heutzutage ist man ja schon draußen, wenn man nur ne andere Meinung vertritt.

aber mein Kommentar bzgl. Zensur bezieht sich auf die Zeit, seitdem das Forum nur noch von registrierten Benutzern als Kommunikationsmittel genutzt werden kann und überhaupt keine Moderation mehr stattfindet...
von ein paar Bots, die hier hausen wie Ratten im Gebälk und bestimmte Links blocken, mal abgesehen Wink
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 30. März 2021 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
lol ye, selige Zeiten...heutzutage ist man ja schon draußen, wenn man nur ne andere Meinung vertritt.


Ausser man hat ein Beruf als Politiker,da ändern sich Meinungen jeden Tag nach belieben...und geld fliest wie honig...

Ich hatte in der Schule besser "aufpassen" müssen,und auch Politiker werden sollen...

Aber das Leben ist halt kein Ponyhof
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1061

BeitragVerfasst am: 31. März 2021 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
ich habe im laufe der jahre einige briefe geschrieben, aber nie antwort erhalten. tja.
früher gabs diese prima trolle.

hey ast,... was ist den "die andere" meinung? und wo ist "draussen"? solche formulierungen finde ich immer so vage, sie schwimmen im unbestimmten.
tolle formulierung.
sonnige gruesse
joe
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1061

BeitragVerfasst am: 31. März 2021 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

... ansonsten 32 gäste gerade. es ist also interesse vorhanden.
hallo, liebe gäste.
joe, nur für heute clean
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2830

BeitragVerfasst am: 31. März 2021 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

joe hat Folgendes geschrieben:
hallo,
ich habe im laufe der jahre einige briefe geschrieben, aber nie antwort erhalten. tja.
früher gabs diese prima trolle.

hey ast,... was ist den "die andere" meinung? und wo ist "draussen"? solche formulierungen finde ich immer so vage, sie schwimmen im unbestimmten.
tolle formulierung.
sonnige gruesse
joe

hey Joe,

nur kurz zur Aufklärung:
die 'andere Meinung' ist diejenige, die vom staatlich verordneten Narrativ abweicht und 'draußen' bezieht sich auf diejenigen Lebensbereiche, die Dir verschlossen bleiben, falls Du Dich nicht dem staatlich verordneten Narrativ fügst.

vielleicht zur Verdeutlichung, was ich meine, ein Beispiele am Fall Corona:
das gängige Narrativ derzeit ist, dass uns (hoffentlich und endlich Razz ) die dritte Welle und die Mutationen dahinraffen, wenn wir nicht alle ganz brav sind.
wenn Du jetzt in einem öffentlichen Raum die Meinung vertrittst, dass das z.B. reine Panikmache ist, bist Du 'raus' aus dem Dialog - Du wirst sofort als Corona-Leugner und Querdenker abgetan, so dass Deinen (womöglich stichhaltigen) Argumenten gar kein Gehör mehr geschenkt werden muss.
so was ist halt mundtot machen, von der Hetze, Spaltung und Agitation der Medien sowie der Denunziation aus der eigenen Bevölkerung will ich gar nicht erst reden...
und es gibt tatsächlich einige, die sind noch viel weiter draußen - denen wurde nicht nur der Dialog gekündigt, sondern auch ihr Job, ihr Bankkonto, ihre Versicherung, ihre digitale Identität, quasi die Existenz vernichtet - und das alles nur, weil sie an bestimmter Stelle nicht dir 'richtige' Meinung vertraten Rolling Eyes

ich war eben am See, das erste mal schwimmen - meine Fresse war das kalt, ich glaube das Wasser hatte noch keine 10°...aber weckt definitiv die Lebensgeister Cool
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1061

BeitragVerfasst am: 5. Apr 2021 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

hallo ast,
ich verfolge die öffentliche diskussion natürlich auch. allerdings teile ich deine meinung nicht.
vielen dank für deine antwort.
liebe grüsse
joe
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2830

BeitragVerfasst am: 5. Apr 2021 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

joe hat Folgendes geschrieben:
hallo ast,
ich verfolge die öffentliche diskussion natürlich auch. allerdings teile ich deine meinung nicht.

was ja auch völlig ok ist - solange wir darüber reden können Exclamation

natürlich habe ich mich wie immer überspitzt und provozierend ausgedrückt, um die Grundproblematik zu verdeutlichen Wink

Gruß, ast
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3141

BeitragVerfasst am: 7. Apr 2021 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, das Problem liegt in erster Linie an der Kommunikation. Das bezieht sich jetzt nicht auf Verschwörungsmythen um gezielte Produktion des Virus zu höheren Zwecken einer geheimen Weltregierung um Bill Gates und die pädophle Pizza-Connection...
Die Epidemiologen haben weltweit seit vielen Jahren vor einem solchen Ereignis gewarnt. Die letzten Male hatten wir einfach Glück, dass uns das Virus entweder nicht erreichte (Schweinegrippe) oder aber die Passage von Mensch zu Mensch zu einem Verluust der Pathogenität des Virus führten (SARS, MERS).
Ein Planspiel aus dem Jahr 2013 ("Modi-SARS-Pandemie") rechnete für Deutschland die Folgen einer Pandemie mit einem Coronavirus der Infektiosität und Pathogenität des ursprünglichen SARS-Virus zugrunde.
Bei einer angenommenen Letalität von 10% kamen damals erschreckende Fakten heraus: Zusammenbruch der medizinischen Versorgung innerhalb weniger Monate, fehlende Schutzausrüstung, Krankenhausbetten, Pflegepersonal, Zusammenbruch der Lieferketten, bis zur angenommenen Entwicklungsdauer eines Impfstoffs von 3 Jahren geschätzt 7.5 Mio Tote.
Bemerkenswert: Es wurde ein Pandemieplan erstellt und regelmäßig alle Maßnahmen virtuell geplant und geübt - allerdings ohne zu bedenken, dass in einer Pandemie auch "Hardware" wie Schutzausrüstung, Beatmungsgeräte, Sauerstoff und Pflegepersonal erforderlich ist...
Letztlich war die Politik besser auf ein Erdbeben in Köln oder einen Vulkanausbruch in der Eifel vorbereitet als auf ene Pandemie - dabei ging es dabei nicht mehr um das ob, sondern wann sie auftritt!
Dass nun ausgerechnet ein "Ministerlehrling" auf dem Posten des Gesundheitsministers saß, trug nich wesentlich zu einem besseren Umgeng mit der Krise bei, der glimpfliche Ablauf der ersten Welle sorgte dafür, dass die Warnungen der Epidemiologen vor 2. und 3. Welle als "Kassandrarufe" abgetan und von der Politik nicht geglaubt wurden - die Wissenschaftler irrten doch sowieso dauernd (allerdings nicht in wesentlichen Dingen).
Bis heute problematisch ist, dass die Politik hilflos reagiert und planlos handelt, vor allem aber ziellos immer wieder die gleichen Dinge wiederholt, ohne dass sich etwas ändert.
Solang das einzige Ziel die Verhinderung einer Überlastung der Intensivstationen ist, ist das nach epidemiologischer Einschätzung eine "idiotisches Ziel"

Was hilft, ist nur impfen, so schnell wie möglich, mit allem, was da ist! Das Risiko ist die Erkrankung, nicht die Impfung!
Von 100.000 Covid-Patienten sterben etwa 1.000, von 100.000 Geimpften aus der Risikogruppe weniger als 10

LG

Praxx
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin